Vandalismus oder Islamismus?

Madonna in Bayern geköpft

In der Jesuitenkirche in Straubing wurde einer Marienstatue der Kopf abgeschlagen. Es ist nicht der einzige Fall.

Rufus46, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

In der Jesuitenkirche in Straubing wurde einer Marienstatue der Kopf abgeschlagen. Das berichtet das Bistum Regensburg auf seiner Facebook-Seite.

Weiter wird der Straubinger Stadtdekan Johannes Plank mit den Worten zitiert: »Wir sind in einer Zeit, in der Menschen mit dem Wort ‚heilig‘ nichts mehr anfangen können.«

»Mich macht das sehr sehr traurig«, sagt Pfarrer Vasile Reut von der rumänisch-orthodoxen Kirche. Seine Gemeinde ›Heilige Konstantin und Helena‹ nutzt die katholische Jesuitenkirche, die zur Pfarrei Sankt Jakob in Straubing gehört, seit einigen Jahren.

Wie der Pfarrer weiter erzählt, wird die Madonna von den Gläubigen aus der rumänisch-orthodoxen und der katholischen Kirche verehrt. Der materielle Schaden sei gering, aber der seelische Wert unersetzbar. »Ich habe eine große Traurigkeit im Herzen«, sagte er. »Ich spüre großes Entsetzen«.

Jetzt hat die Gemeinde Sorge vor einer Schließung der Kirche.

Es ist nicht der einzige Fall. In Frankreich wurde Anfang November in Montpezat-de-Quercy, nördlich von Toulouse, ebenfalls eine Marienstatue geköpft.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ede Wachsam

@Joachim Datko 15.11.2020 - 16:31

Mensch Herr Datko was schwafeln Sie eigentlich immer von den Religionen? Wen interessieren denn die Religionen, die Krücken Satans? Es gibt auch eine christliche Religion, die aber hat mit dem echten biblischen Fundamt (Bibel) und dem daran orientierten Juden- und Christentum nicht das geringste zu tun. Wir erleben es immer wieder und auch täglich durch das Wirken des lebendigen Gottes, wovon Sie als Atheist doch keinen blassen Dunst haben. Sie behaupten Dinge die sie gar nicht kennen, reden von MINT-Fächern wobei der Autor der Bibel, also Gott gerade durch das erste dieser Mintfächer "M" die Mathematik sogar mathematisch auf 40.000 Studienseiten nachgewiesen wurde und das Nobel Komitee musste diese als wissenschaftliche Beweise anerkennen als der Mathematiker Ivan Panin nach Stockholm kam, seine Unterlagen auf den Tisch legte und sagte: "Hier sind die Beweise das Gott der Autor der Bibel ist und lebt.
Ihr ganzer Evolutionsquatsch aber ist eine primitive Religion die mit Wissenschaft nur wenig zu tun hat, denn deren angeblichen Beweise sind gerade auch durch 3 der MINT Fächer MIN allesamt zerpflückt worden. Geblieben ist nur das ewige Wiederkauen riesiger Zeiträume die der Zufall gebraucht habe um uns zu erschaffen. So etwas ist noch behämmerter als die primitivste Religion der Buschmänner, die glauben an böse Geister und die gibt es wirklich. Die Behauptungen der Evolutionäre sind einfach keiner ernsthaften Überlegung wert. Und an sowas glauben Sie? Im Klartext Sie sind mit Ihrem vermeintlichen Wissen ganz schön weit hinter dem Mond. Hier ein paar Fakten über diese Flucht in die Jahrmillionen der Evolutionsverfechter:

Der Mensch soll nach der Evol.-Theorie ca. 1 Million Jahre alt sein und wird zum Holozän gerechnet. Steinkohle ist aber danach 350 Millionen Jahre alt und gehört demnach ins Karbon. Frage: Wie ist es möglich, dass man im Jahr 1912 in Oklahoma/USA einen eisernen Topf gefunden hat, der sich in einem großen Steinkohleklumpen tief in der Erde befunden hatte? Oder wie kam in Schottland ein eisernes Werkzeug, eindeutig auch von Menschen gefertigt, ebenfalls ins Innere eines großen Steinkohlebrockens, oder auch Eisennägel in mit vielen Millionen Jahren angegebene alte Erdschichten?

Der Mensch stammt angeblich aus dem Holozän = 1 Million Jahre alt, Steinkohle stammt angeblich aus dem Karbon und wäre dagegen 350 Millionen Jahre alt? Ganz davon ab, dass kein Mensch der Neuzeit weder vor 1 Million Jahren geschweige denn vor 350 Millionen Jahren dabei war, ist diese ganze Theorie nicht nur voll Hirnrissig, sondern schlichtweg mangels Beweisen eine komplett bescheuerte Religion. Und sowas nennen sie Wissenschaft, Sie Philosoph und Physiker?

Gravatar: Latzel-Sympathiesant

Was ich schreibe, passt nur mittelbar zum Thema.
Pastor Olaf Latzel, St. Martini, Bremen, hat am
20. November 2020 in der "Glocke" zu Bremen seinen
Prozess. Es hängt viel davon ab, ob man in
der ev. Kirche bleiben darf oder austreten sollte.
Ich bitte ebenso herzlich wie dringend, für Pastor
Latzel zu beten.VQ4

Gravatar: Ede Wachsam

malen, Statuen aus Stein anfertigen, Holz geschnitzte sog. Heilige machen und was es noch so an Götzenbildern geben kann. Zu denen zu beten, natürlich völlig erfolglos und diesen Schwachsinn göttlich verehren, obwohl das alles primitivster Götzendienst ist und alle die das tun damit schon gegen das 1. und 2 Gebot verstoßen. Die Bibel ist voll von Gericht über die Götzendiener, aber sie tun es immer wieder mit ihren harten unverständigen Herzen.

1.) Ist Miriam (zu deutsch Maria) eine an den Gott der Bibel glaubende, sehr feine und reine Jungfrau gewesen, hat ihren ersten Sohn Jesus durch Gottes Heiligen Geist empfangen, wobei dieser Geist Gottes übrigens auch die Kraft ist, durch die Gott indem er alles in Existenz sprach, die ganze Welt geschaffen hat.
2.) Hat Maria als Ehefrau von Joseph noch 4 weitere Söhne und auch Töchter geboren? Wie sagen denn die Katholiken, sie wäre immer eine Jungfrau geblieben und sie wäre in den Himmel gefahren ohne vorher zu sterben? Hier kann man es nachlesen.

Die Verwerfung Jesu in Nazareth Mt.13,53-58
53 Und es begab sich, als Jesus diese Gleichnisse vollendet hatte, dass er davonging
54 und kam in seine Vaterstadt (Nazareth) und lehrte sie in ihrer Synagoge, so dass sie sich entsetzten und fragten: Woher hat dieser solche Weisheit und solche Taten?
55 Ist er nicht der Sohn des Zimmermanns? Heißt nicht seine Mutter Maria, und seine Brüder Jakobus und Josef und Simon und Judas?
56 Und seine Schwestern, sind sie nicht alle bei uns? Woher kommt ihm denn das alles?
57 Und sie ärgerten sich an ihm. Jesus aber sprach zu ihnen: Ein Prophet gilt nirgends weniger als in seinem Vaterland und in seinem Hause.
58 Und er tat dort nicht viele Zeichen wegen ihres Unglaubens.

Wie man die Jungfrauenempfängnis auf Grund der gewaltigen Wunder Jesu die er getan hat und noch heute tut anzweifeln kann ist mir schleierhaft, denn ich habe diese seine Kraft schon bei einigen Schöpfungswundern (Heilung betreffend) selbst miterlebt.

3.) Da gibt es eine einschlägige Stelle im Propheten Jesaja, welche diese Art von Götzen-Religion (Maria Skulptur) lächerlich macht und offen verspottet. Hier ist sie:

Der lebendige Gott und die toten Götzen: Jes. 44,6-20

6 So spricht der HERR, der König Israels, und sein Erlöser, der HERR Zebaoth: Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott.
7 Und wer ist mir gleich? Er rufe und verkünde es und tue es mir dar! Wer hat vorzeiten kundgetan das Künftige? Sie sollen uns verkündigen, was kommen wird!
8 Fürchtet euch nicht und erschreckt nicht! Habe ich's dich nicht schon lange hören lassen und es dir verkündigt? Ihr seid doch meine Zeugen! Ist auch ein Gott außer mir? Es ist kein Fels, ich weiß ja keinen.
9 Die Götzenmacher sind alle nichtig; woran ihr Herz hängt, das ist nichts nütze. Und ihre Zeugen sehen nichts, merken auch nichts, damit sie zuschanden werden.
10 Wer sind sie, die einen Gott machen und einen Götzen gießen, der nichts nütze ist?
11 Siehe, alle ihre Genossen werden zuschanden; die Meister sind auch nur Menschen. Wenn sie auch alle zusammentreten, sollen sie dennoch erschrecken und zuschanden werden.

12 Der Schmied macht ein Messer in der Glut und formt es mit Hammerschlägen. Er arbeitet daran mit der ganzen Kraft seines Arms; dabei wird er hungrig, so dass er nicht mehr kann, und trinkt auch kein Wasser, so dass er matt wird.
13 Der Zimmermann spannt die Schnur und zeichnet mit dem Stift. Er behaut das Holz und zirkelt es ab und macht es wie eines Mannes Gestalt, wie einen schönen Menschen; in einem Hause soll es thronen.
14 Er haut Zedern ab und nimmt Kiefern und Eichen und wählt unter den Bäumen des Waldes. Er hatte Fichten gepflanzt, und der Regen ließ sie wachsen.
15 Das gibt den Leuten Brennholz; davon nimmt er und wärmt sich; auch zündet er es an und bäckt Brot; aber daraus macht er auch einen Gott und betet's an; er macht einen Götzen daraus und kniet davor nieder.
16 Die eine Hälfte verbrennt er im Feuer, auf ihr brät er Fleisch und isst den Braten und sättigt sich, wärmt sich auch und spricht: Ah! Ich bin warm geworden, ich spüre das Feuer.
17 Aber die andere Hälfte macht er zum Gott, dass es sein Götze sei, vor dem er kniet und niederfällt und betet, und spricht: Errette mich, denn du bist mein Gott!
18 Sie wissen nichts und verstehen nichts; denn sie sind verblendet, dass ihre Augen nicht sehen und ihre Herzen nichts merken können.
19 Er kommt nicht zur Einsicht; keine Vernunft und kein Verstand ist da, dass er dächte: Ich habe die eine Hälfte mit Feuer verbrannt und hab auf den Kohlen Brot gebacken und Fleisch gebraten und gegessen, und sollte die andere Hälfte zum Götzen machen und sollte knien vor einem Klotz?
20 Wer Asche hütet, den hat sein Herz getäuscht und betört, so dass er sein Leben nicht erretten und nicht zu sich sagen wird: Ist das nicht Trug, woran meine Rechte sich hält?

Na und Ihr Katholiken die ihr Eure Gebete an Maria richtet und nicht direkt an Jesus und/oder den Vater im Namen des HERRN Jesus, der sie allein hört und auch erhört? Einigen von Ihnen hat man schon als Kinder eingebleut, ihr wäret nicht würdig direkt zum Herrn Jesus und zum Vater zu kommen. Das ist eine fette Lüge Satans, denn jeder Mensch der den Namen Jesu ernsthaft anruft ist würdig dies zu tun, denn ER ist gekommen die Sünder zu rufen und selig zu machen und nicht die (Selbst) Gerechten. Fakt ist, dass die Maria, eine unserer feinen Schwestern im HERRN verunglimpft wird, wenn man zu ihr betet, sowie wir auch niemals zu Engeln beten sollen und Maria gefällt dies mit Sicherheit nicht. Von den anderen geschnitzten Holz-Heiligenfiguren einmal ganz abgesehen. Das alles ist übelster Götzendienst, den der wahre unsichtbare Gott verabscheut. Leider habt ihr auch noch anderen religiösen Firlefanz in Eurer Kirchenlehre , der nichts aber auch rein gar nichts mit dem lebendigen Gott zu tun hat, der Himmel und Erde und alles was darin ist geschaffen hat. Sind wir denn heiliger als Gott selbst, der solches nie geboten hat? Es sind Lehren von Menschen und zu nichts nütze nur zum eigenen Fluch und Verderben.

Gravatar: Joachim Datko

Wir orientieren uns am naturwissenschaftlichen Weltbild!

Zu Lüdin 14:03 Zitat: "Österreich und auch Deutschland sind schon längst Teil einer panislamischen Struktur."

Die Bedeutung des naturwissenschaftlichen Weltbildes sieht man auch während der Pandemie deutlich. Religiöse Vorstellungen kommen im öffentlichen Diskurs nicht vor. Wichtig sind die Aussagen von Wissenschaftlern.

Dem Islam wird es bei uns genauso wie dem Christentum ergehen. Die MINT-Fächer in der Schule lassen keinen Raum für religiöse Vorstellungen. Die Religionen verlieren an Bedeutung.

Gravatar: Peter Lüdin

Österreich und auch Deutschland sind schon längst Teil einer panislamischen Struktur. Wer hier letztendlich das Sagen hat, wird sich in harten Kämpfen und Kriegen erweisen. Vorrsussichtlich ist der Sieger die panislamisch-osmanische Struktur.

Gravatar: Warszawski

Maria wird im Islam als Mutter des Propheten verehrt.

Gravatar: Joachim Datko

Im Islam wird die christliche "Mutter Gottes" äußerst positiv als Mutter eines Propheten dargestellt.
Siehe z. B. Sure 19

Gravatar: Eva

@Das Licht 14.11.2020 - 06:31
Glück für Sie, dass Sie anscheinend alles genau wissen anhand der Bibel. Allerdings berechtigt Sie das m.M. nach noch lange nicht, diejenigen, die hier kommentiert haben, als "Stümper, kleine Bälger oder Idioten" zu bezeichnen.

Gravatar: karlheinz gampe

Der kriminelle CSU Freimaurer Söder und seine hochbegabten Merkelakademiker. Geht es noch blöder ?

Gravatar: Das Licht

Alles falsch hier...in seinen Worten.
Habt nichts gelernt, was andere euch mitgeteilt haben?
Was seit ihr doch für Stümper.
Der eine meint, es läge am Islam und er andere meint, es läge an den Linken, also Kommunisten. Ein anderer meint, dass "jeder" Pfaffe" jetzt ein Feind dessen ist, was er in seinen Worten der Bestürzung anprangert, aber ja jeden Willkomen geheissen hat. Woher wollt ihr das denn wissen?Wart ihr in jeder Gemeinde?

Schaut euch doch mal alle an. In euch sehe ich nur Angst und Hass. Beides kommt zu euch, weil ihr den Sinn der Zeit nicht versteht. Der Sinn ist doch in diesem Unsinn zu sehen. Was steht denn in der Bibel? Die lest ihr doch noch nicht mal, wollt aber alles zuordnen können.

Dort steht etwas. Etwas ganz ganz Wichtiges. Jetzt kommt ein langes Bibel Zitat.

"2.Thessalonicher

Der Tag des Herrn

1Was nun aber die Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus betrifft und unsere "Zusammenführung" mit ihm, so bitten wir euch, liebe Brüder und Schwestern:
2Lasst euch nicht so schnell um den "Verstand" bringen und in "Schrecken" versetzen, wenn in einer Prophezeiung, einer Rede oder einem Brief - und wäre er auch von uns - angeblich gesagt wird, der Tag des Herrn sei schon da.
3Niemand soll euch "täuschen", auf keinerlei Weise! Denn zuerst muss der "Widerruf" kommen und der Feind des Gesetzes offenbar werden, der Sohn des Verderbens,
4der Widersacher, der sich "über alles erhebt", was Gott oder heilig genannt wird, und sich "in den Tempel Gottes" setzt und sich gebärdet, als wäre er Gott.
5Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?
6Jetzt wisst ihr auch, was ihn noch "aufhält", so dass er erst zu der für ihn "bestimmten Zeit" offenbar wird. 7Zwar ist das Geheimnis der Gesetzesfeindschaft "schon am Werk"; doch noch "gibt es den", der es aufhält, bis er dann "beseitigt" wird. 8Dann wird der Gesetzesfeind offen hervortreten, aber "der Herr wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten" und durch die "Erscheinung seiner Wiederkunft" zunichte machen.
9Jener aber, dessen Kommen das Werk des Satans ist, wird mit "aller Macht" auftreten, mit "trügerischen Zeichen und Wundern", 10und "mit grosser List" all jene zur "Ungerechtigkeit" verführen, "die verloren gehen", weil sie die "Liebe zur Wahrheit" nicht in sich aufgenommen haben und sich nicht retten liessen. 11Deshalb schickt ihnen Gott eine Kraft, die in "die Irre" führt, dass sie "der Lüge" glauben. 12So sollen "alle gerichtet werden", die "der Wahrheit nicht geglaubt, sondern am Unrecht Gefallen gefunden haben".
13Wir aber sind es Gott schuldig, ihm allezeit zu danken für euch, liebe Brüder und Schwestern, die ihr vom Herrn geliebt seid; denn euch hat Gott von "Anfang an erwählt zur Rettung", die durch die Heiligung im Geist und durch den "Glauben an die Wahrheit" geschieht.
14Dazu hat er euch auch berufen durch unser Evangelium: Ihr sollt die Herrlichkeit unseres "Herrn Jesus Christus" erlangen."

Ich macht euch gerade genau zu den Idioten, vor dem dieses Buch warnt. Ihr sollt abwarten. Was jetzt ist, ist die Lüge und die, die der Lüge folgen, weil Gott sie der Lüge hinterherlaufen lässt. Was aber kommt ist der Antichrist in seiner totalen Gottlosigkeit. Das ist aber noch nicht so und deshlab müssen wir warten, bis alles in eine einzige Richtung geht. Alles ohne Gott!

Ihr seit wie kleine Bälger, denen man den Dauerlutscher geklaut hat und jetzt plärrt ihr euren Dreck aus den Augen. Ich hab die Stellen in Gänsefüßchen gelegt.
Wichtige Stellen. Was ist und was noch kommt. Was muss erst weg sein, damit sich der Verderber zeigen kann?
Erst muss Christus weichen, also die Wahrheit und Gerechtigkeit in dieser Welt. Das passiert gerade. Aber der Verderber kommt erst, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.
Christus siegt am Ende über den Satan und seinen Sohn...durch UNS!!! Wir, die seine Worte und Taten abschließen werden. Wahrheit und Gerechtigkeit. Er ist für alle da und in allen drin die Auserwählte Gottes sind, die Gott auserwählt hat. Von Anbeginn der Zeit ist das bereits beschlossen.
Deshalb drehen die Ungerechten so auf, damit sie weiter der Lüge folgen und auch nicht umkehren werden, wenn Gott sich bald bemerkbar machen wird. Das ist deren Ende in den Abgrund.
Die Kirche wird den Sieg haben. Die Kirche Jesu Christi. Und alle auf der Welt werden ihre Knie beugen, zu Ihm und dadurch zum Vater im Himmel. Aus Angst vor dem Antichristen und seiner Wagge werden sich Menschen in aller Welt vereinen, weil in ihnen die Wahrheit und Gerechtigkeit bestehen bleibt. Kennt ihr den 3.Reiter der Apokalypse? Er ist Schwarz im Pferd und hat eine Waage in der Hand, um zu wiegen, was Nahrung kostet.

Ihr wisst nix und wollt Politik machen. Betet lieber.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang