Relativierungsversuche, Einzelfall-Behauptungen, Herkunftsumdeutung

Linke, Gutmenschen und Mainstreammedien instrumentalisieren islamischen Terroranschlag in Straßburg

Der Attentäter des islamisch motivierte Terroranschlag von Straßburg heißt Chérif Chekatt. Bestimmte Kreise versuchen jetzt, den Anschlag für sich zu instrumentalisieren - indem sie die Tat umdeuten, relativieren, als Einzelfall darstellen wollen oder schlicht und ergreifend die Herkunft Chekatts modifizieren.

Offizielles Fahndungsfoto der französischen Sicherheitsbehörden
Veröffentlicht: | von

Der 29-jährige Chérif Chekatt wird von der französsichen Polizei gesucht. Er hat den islamisch motivierten Terroranschlag auf den Straßburger Weihnachtsmakrt mit drei toten und etlichen Schwerverletzten verübt, sagen die französischen Ermittlungsbehörden. Chekatt war der Polizei bereits vor dem Anschlag als Islamist bekannt und hat bereits einige Jahre im Knast gesessen - unter anderem auch in Deutschland. Chekatt ist marokkanischer Abstammung. Bestimmte Gruppen hierzulande versuchen jetzt, diesen islamisch motivierten Terroranschlag politisch zu instrumentalisieren.

Die politisch Linke in Deutschland, die Gutmenschen hierzulande und etliche deutsche Mainstreammedien schreiben und rufen unisono den schon so oft bemühten Einzelfall herbei; ein Einzelfall, der gar nicht so einzigartig ist. Nicht alle Muslime sind Terroristen - das ist unzweifelhaft. Jedoch ist es so, dass fast alle Terroranschläge in diesem Jahr (wie auch in den Jahren zuvor) islamisch motiviert waren. Zum Nachlesen reicht ein erster Blick auf diese Liste.

Nun also warnen diese Personengruppen vor der angeblichen Instrumentalisierung dieses islamisch motivierten Terroranschlags. Chekatt sei schließlich nur ein geistig verwirrter Einzeltäter und der Anschlag dieses »Franzosen« habe selbstverständlich gerade einmal gar nichts mit dem Islam zu tun.

Allerdings haben diese deutschen Gruppen ihre Sichtwiese relativ exklusiv. In Frankreich ist man da weniger zimperlich. Die dortigen Medien wissen, die Tat dieses Islamisten mit marokkanischen Wurzeln eindeutig zuzuordnen. Entsprechend kritisch geht man auch deswegen in den Medien mit den Sicheheitsbehörden um. Chekatt hätte längst eingesperrt gehört, heißt es dort. Es müsse Schluss mit der falsch verstandenen Toleranz gegen gewaltbereite Islamisten sein, lautet die Forderung quer durch alle politischen Lager in Frankreich. Dort versucht niemand, die Tat zu relativieren.

Aber bestimmte deutsche Besserwisser fühlen sich dazu berufen, vor einer Instrumentalisierung dieses Terroranschlags zu warnen - und instrumentalisieren die Tat damit selbst.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Der Ausbreitung des Islam in Deutschland ist ein Problem, ja sogar ein großes Problem. Zu uns kommen Menschen aus einem total anderen Kulturkreis und mit einer Religion, die uns Christen als Ungläubige bewertet. Dass muslimische Araber und Afrikaner meist die Juden hassen, das wissen auch unsere Politiker. Trotzdem bleiben unsere Grenzen für muslimische Migranten sperrangelweit offen.
Warum das so ist? Die Neokommunistin IM ERIKA und die mit ihr verbündete politische Bagage will die Umvolkung Deutschlands bis zum bitteren Ende weiterführen!

Gravatar: karlheinz gampe

Die Linken, die Roten, die sind doch Idioten ! Wer die Mär vom Einzelfall von sich gibt kann nicht addieren. Nicht umsonst werden die Mainstreammedien mit ihren geistig unterbelichteten Schreiberlingen als Lügenpresse bezeichnet. Man bekommt den Eindruck, dass Journalisten Idioten sind. Geistig verwirte Täter sind Journalisten, welche vom geistig, verwirrten Einzeltäter faseln. Wer stellt eigentlich derart unterbelichtete Leute ein ? Selbst ein Unterbelichteter ?

Gravatar: sigmund westerwick

Das Mantra der zurückgebliebenen

Die Linken, Grünen, und all die Gutmenschen und Teddybärenwerfer können sich doch einreden was sie wollen, sie sollen nur die arbeitenden Steuerzahler in Ruhe lassen und nicht auch noch belehren wollen.

Natürlich sind nicht alle Moslems Terroristen, behauptet ja auch niemend, und natürlich ist es kein Einzelfall, wenn außereuropäische Gepflogenheiten wie Messerstechereien und 'Allah-Akbar'-Anschläge mal hier und mal dort passieren, und die Instrumentalisten sind eben genau diese Gutmenschen, die scheinbar ungefragt immer wieder das Gegenteil behaupten.
Meiner Meinung nach gehören solche Leute weggesperrt und besser noch abgeschoben, bevor sie Anschläge verüben können, und es sind genau diese Gutmenschen, die dann auch noch an den Flughäfen demonstrieren, wenn irgendwelche Kriminelle abgeschoben werden sollen.
Soll doch jeder Gutmensch einfach ein oder zwei Gewalttäter mit nach Hause nehmen und dort bekehren und die 28te oder 30te Chance auf Besserung geben, inklusive Kostenübernahmeerklärung und Verplflichtungserklärung für ALLE Folgen dieser Kriminellen aufzukommen, das Entlastet die Gefängnisse und die Medien, und damit wäre allen geholfen. Und wenn dann Ende nächsten Jahres diese Gutmenschen in der Realität angekommen sind kann man diese Kriminellen hoffentlich einfacher abschieben.

Gravatar: Zicky

Am besten war gestern das Lügenmagazin "SternTV".
Da wurde die anscheinend hirnlose "Elke Büchter" direkt zugeschaltet aus Strassburg zum Terror befragt, warum denn die Polizei einen höchstgradigen Gefährder nicht überwacht hätte. Die Antwort war wie erwartet:
Es gäbe über 20.000 gelistete Gefährder, die man rein personell nicht überwachen kann. Sie nannte dabei natürlich, dass es auch Rechte und Hulligans darunter gibt. So als wären die islamistischen Gefährder nur die Ausnahme.
Wie selbstverständlich und ganz nebenbei werden zur Zeit bei allen Diskusionen in den Lügenmedien immer Rechte Gruppen oder eine bestimmte Partei in Zusammenhang gebracht. Egal ob es um Messermorde, Klimadiskusionen, Politdiskusionen, oder sonst was handelt. Immer werden völlig zusammenhangslos auf diese "rechten" Gruppen verwiesen, so als ob uns klar gemacht werden soll, dass es nur die einen "Bösewichte" gibt.
Klar ist meistens auch dass dann auch irgendwann die "rechtspopulistische" Partei AfD mit in einem Nebensatz erwähnt wird.
Was damit wohl erreicht werden soll ? Ein Schelm wer böses denkt.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Relativierungsversuche, Einzelfall-Behauptungen, Herkunftsumdeutung
Linke, Gutmenschen und Mainstreammedien instrumentalisieren islamischen Terroranschlag in Straßburg“ ...

Ist das nicht auch ein Grund dafür, dass auch der Seehofer auf Diktat seiner Göttin(?) ein Gutmensch ist und sich scheinbar längst mit dem islamischen Terror abfand? https://www.journalistenwatch.com/2018/12/13/seehofer-der-islam/

Weil sie nun mal da sind? https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/nun-sind-sie-halt-da/

Etwa, um das Volk nicht zu beunruhigen? (de Maiziere)

Steckt dahinter etwa etwas völlig Anderes? So wie beim NSU, dessen Akte 120 Jahre unter Verschluss bleiben muss? Auch um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen??? https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_84106974/warum-bleibt-die-nsu-akte-120-jahre-unter-verschluss-.html

Da der flüchtige Attentäter von Straßburg vor der Tat noch einen Anruf aus Deutschland erhielt https://deutsch.rt.com/europa/80972-attentater-von-strassburg-weiter-auf/:

Drängt sich nicht auch hier schon deshalb der Verdacht des Staatsterrorismus extrem auf https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsterrorismus,
weil der Gesuchte auch von den deutschen Behörden angeblich lückenlos überwacht wurde???

Gravatar: karlheinz gampe

Die AfD sollte eine Volksabstimmung mit Namen fordern und jeder der Pro Asyl ist soll für die Kosten und Unterbrinung aufkommen auch Politiker. Diese Dummenschen, sogenannte rote CDU Merkelianer müssen als Bürger auch für die Kosten der Straftaten ihrer Goldstücke und Merkelakademiker aufkommen. Warum sollen Bürger für eine Politik aufkommen, die sie nicht wollen. Es soll jeder nur für Dinge aufkommen, welche er bestellt. Die rote CDU, SPD Zwangsabgabe ist laut der eingekauften Richter am EUGh rechtens. Bürger wehrt Euch gegen kriminelle Politiker und ihre Büttel ! https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/eugh-urteil-deutscher-rundfunkbeitrag-ist-rechtens-15939628.html

Gravatar: Ursel

Sind das nicht mal wieder Fake-news um von einer anderen schlimmen S---erei abzulenken?

Gravatar: Wolfram

Viele TV-Zuschauer lachen sich doch mittlerweile kaputt, wie die Nachrichtensprecher*innen herumdrucksen:

Die Wahrheit kommt immer nur scheibchenweise heraus, wenn es sich um einen Moslem als Straftäter handelt

1. Meldung - der Täter ist ein Einzeltäter und ein Franzose (Kopfschütteln bei den Zuschauern - wieso sollte ein Franzose auf einem Weihnachtsmarkt herumballern und unschuldige Besucher verletzen oder töten?)

2. Meldung - der Täter ist ein Franzose mit afrikanischen Wurzel (aha - dann ist er wieder einmal wohl auch ein Moslem - ein Anhänger des Killerpropheten !!!)

3. Meldung - der Täter stammt aus einer NORDafrikanischen Familie und ist in Frankreich geboren (aha - dann ist er wieder einmal ein radikaler Moslem !!!)

4. Meldung - der Täter ist ein Marokkaner mit französischem Pass. Er ist vielfach vorbestraft, saß schon in Deutschland und Frankreich ein, hat sich im Gefängnis radikalisiert und ist ein Anhänger des Islamischen Staates.Er hatte "Allah hu akbar" gerufen.

Eigentlich sollte er schon längst festgenommen sein - doch nun erfreut er sich quietschvergnügt - nach vollbrachter Tat im Auftrag seines Propheten und den bekannten Killer-Suren gegen "Ungläubige (Kufar), Juden und Christen" (!!!) - seiner Freiheit und pendelt unerkannt durch Europa - vielleicht unter einer Burka mit ausgestopften T***** ??? Den finden die wohl nie !!!
Eigentlich sollte er als Gefährder unter Beobachtuing stehen.

Da Macron jedoch Staatsgelder en masse mit seinem Hofstaat verprasst, ist wohl nicht genügend Geld da, um mehr Polizisten einzustellen und die Bevolkerung zu schützen ???

Tja, wenn man keine Ahnung hat von dieser uns feindlichen Kultur mit ihrer perfektionierten TAQQTYA-Kunst (=erwünschte Täuschung, List und Lügen wie "das hat mit unserer Religion nichts zu tun" /klar - hat es doch !!!/, "Isalm bedeutet Frieden ..." - nicht ausgesprochen ... nach Unterwerfung unter den Islam), geht man eben reihenweise diese Leuten auf den Leim.

Die ganze staatlich kontrollierte und gelenkte, linkspopulistische, islamophile Journallie sollte man mal zum Nachhilfe-Unterricht über Killer-Suren und Taqqiya-Täuschung schicken. Bei diesen beiden Thema klaffen wohl riesige Wissenslücken in den Gehirnen der Redakteur*innen!!!

Sie wollen Deutschland informieren und sind selbst nicht richtig informiert oder lassen sich willfährig für Vertuschungen, Verharmlosungen, lückenhafte Infos und sogar Fake-News (z.B. frisierte Statistiken) einspannen !!!

Es wird weiter unzählige Verletzte und Tote geben, wenn weitere Millionen zu uns strömen !!!

Das, was die TV-Zuschauer - die sich langsam nicht mehr für dumm verkaufen lassen wollen - schon bereits von Anbeginn geahnt hatten, kommt bei der 4. Meldung endlich heraus !!! - Ist das peinlich !!!

Gravatar: famd

Muslime versuchen durch religöse Einmischung in nationale Befindlichkeiten eine Gesellschaft zu spalten und zu ihrem Ziel zu zerstören. Dies geht nur mit Brückenköpfen oder Verrätern in den Nationalstaaten die "heimlich alle Türen öffnen" während wir mit unseren alltäglichen Problemen klar kommen müssen. Das sind derzeit alle etablierten Parteien und hoffen für sich persönlich oder generell eine Parität mit den Muslimen.
Doch die Intelligenz ist bei diesen Politikern ins Klo gefallen, denn der Islam duldet keine andere Ideologie.
Die Islamisten verfolgen diese Ziele mit Gewalt. Muslime behaupten nichts mit dem radikalen Islam zu tun zu haben und distanzieren sich auch nicht öffentlich von Gewalt im Namen Allahs - da steckt der Trugschluss.
Die Islamisten können nur agieren, wenn die Sicherheitsarchitektur des begehrten Landes von innen zerstört wurde - dazu brauchen sie Partner. Diese Partner sind vor allem die DieLinken und Grünen, denn deren Ziele - die Zerstörung westlicher Lebensanschauung u. Beseitigung staatlicher Ordnung - decken sich mit den Zielen islamistischer Radikale.
Muslime und radikale Islamisten sind im Stillen miteinander durch die Religion verbunden und müssen sich nicht miteinander kommunizieren.
Wenn z.B. eine Chebli - als Staatsministerin - den Islam rhetorisch im Bundestag softig proklamiert und auf Widerstand stößt, weiß sie, ihre "Brüder" werden den Weg des Islam mit Bächen von Blut deutscher Bürger in naher Zeit sowieso erreichen.
Alles andere speilt sich nur noch später als Schlüsselübergabe ab.
Doch ich bin überzeugt, die heutigen "Partner", politische Unterstützer - Verräter in unseren Reihen - werden dann nicht mehr gebraucht und werden die ersten Opfer der islamischen Bereinigung sein, denn was hat der Islam mit Kommunismus und Grüner Verbotspolitik zu tun?
Absolut gar nichts!
Begreifen können dies aber nur Leute, die nachdenken.
Wo sind die aber ?

Gravatar: karlheinz gampe

Wieder ein Kind von pädophilen SPD Goldstücken und pädophilen CDU Merkelakademikern in Asylheim missbraucht. Mitglieder von CDU + SPD sind kriminelle Gehilfen dieser Taten. Pflegt mit diesen roten Kriminellen von CDU und SPD keinerlei Umgang mehr und sorgt dafür, dass diese kriminellen SED Parteimitglieder langfristig dem Richter zugeführt werden.

Link zum pädophilen Missbrauch einer Schülerin:

https://web.de/magazine/panorama/augsburg-schuelerin-fluechtlingsunterkunft-missbraucht-worden-33465262
Auch dafür trägt das rote kriminelle CDU Stasiweib ebenso die Verantwortung, wie ihre kriminellen roten SED Parteimitglieder von CDU und SPD, die kriminelle Politik unterstützten und unterstützen. In den Knast damit !

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang