Erneute Provokation aus Peking

KPCh schickt atomwaffenfähige Bomber in den Luftraum von Taiwan

Trotz internationaler Proteste setzt die kommunistische Volksrepublik China ihre Provokationen gegen das demokratische Taiwan fort. Wieder drangen Kampfflugzeuge, darunter Atombomber des Typs Chian H-6, in den Luftraum von Taiwan ein.

中華民國國防部, Attribution, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Die Kommunistische Partei Chinas und die Regierung der kommunistischen Volksrepublik setzen ihre Provokationen gegen das demokratische Taiwan und dessen westliche Unterstützer fort.

Erneut sind chinesische Kampfflugzeuge und Bomber in den Luftraum von Taiwan eingedrungen, diesmal 27 an der Zahl [siehe Berichte »n-tv«, »t-online«], darunter Atombomber des Typs Chian H-6. Zuvor hatten die Chinesen massive Militärübungen an der Küste gegenüber von Taiwan abgehalten.

Die US-Amerikaner hatten demonstrativ ein Kriegsschiff durch die Straße von Taiwan fahren lassen, um Taiwan ein Zeichen der Solidarität zu geben. Die chinesischen Provokationen haben in den letzten Monaten massiv zugenommen. 

Die Präsidentin und der Außenminister von Taiwan haben in den letzten Monaten immer wieder vor der Möglichkeit gewarnt, dass die Volksrepublik China eine Invasion Taiwans anstrebe und dass diese womöglich sehr nahe bevorstehe.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

> Trotz internationaler Proteste setzt die kommunistische Volksrepublik China ihre Provokationen gegen Taiwan fort<

Der Aufschrei und das mediale Trommelfeuer des Westens kann man doch nur als große Heuchelei bezeichnen. Die Rivalität dieser beiden um die Weltherrschaft agierenden Großmächte USA und China zeigt uns doch, wer die Macht hat, hat auch das Recht.

Warum diese mediale Aufregung, wenn die Chinesen genau wie die Amerikaner sich über internationales Recht hinwegsetzen. Das agieren der Amerikaner im Nahen Osten gegen die arabischen Staaten wurde akzeptiert, weil diese sich einfach das Recht herausnehmen, weil sie der Meinung sind als Weltmacht so agieren zu können.
Nichts anderes machen die Chinesen jetzt im asiatischen Raum mit Taiwan, weil sie sich als Weltmacht die gleichen Rechte wie die Amerikaner zubilligen.

Die Frage ist doch nur wie die atomare Großmacht Russland sich zu diesen Auseiandersetzungen zwischen den USA und China verhält.

Wenn vor allem die Westeuropäer ihre negative Politik gegenüber Russland nicht beenden und zu vernünftiger gegenseitig nützlicher Zusammenarbeit bereit sind, werden sie in diesem Konflikt der beiden Weltmachtaspiranten die Verlierer sein. Man kann die Haltung der westlichen Staaten zu diesen Aktionen nur als einseitig und Scheinheilig betrachten.

Wenn es den Chinesen gelingt Russland auf ihre Seite zu ziehen, dann agieren die USA auch auf verlorenem Posten.
Russland ist das einzige Land, welches die Weltmachtträume der Amerikaner und der Chinesen auf dem Boden der Realität zurückführen kann. Dazu brauchen sie aber die Unterstützung der Europäer. Wenn diese sich aber weiterhin als Vasallen der Amerikaner zeigen, könnte dieser Konflikt für die Welt im atomaren Chaos enden.

Gravatar: Manni

Die Hitlers dieser Welt lassen sich einfach nicht ausrotten,es ist das Übel dieser Welt das solche Geisteskranken nicht aussterben im Gegenteil.Mit dieser Mischung wird es nie Frieden geben.Bin mal gespannt wann es wieder losgeht.

Gravatar: Jomenk

Offensichtlich plant die USA atomare Hyperschallraketen zukünftig in Deutschland zu stationieren. Und dies zusätzlich zu den bereits hier befindlichen Atombomben. Von unseren Spitzenmedien habe ich da noch nichts gehört. Das wäre der nächste Schritt in Richtung Krieg gegen Russland, der schon lange auf dem Wunschzettel der Amis steht. Und die Deutschen kriegen wie immer nichts mit.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Trotz internationaler Proteste setzt die kommunistische Volksrepublik China ihre Provokationen gegen das demokratische Taiwan fort. Wieder drangen Kampfflugzeuge, darunter Atombomber des Typs Chian H-6, in den Luftraum von Taiwan ein.“ ...

Als Antwort auf das freundliche(?) Angebot der Nato gestützten USA???
https://www.wsws.org/de/articles/2020/06/13/nucl-j13.html

Gravatar: Hajo

Notorische Zündler schaffen es auch mal, den Brand zu entfachen und dann taucht nur noch zum Schluß die Frage auf ist es Dummheit oder Kalkül, beides könnte ihnen zum Verhängnis werden und sie wieder in die Anfangszeiten zurückversetzen, das allerdings mit schwerwiegenden Folgen für das eigene Land und bei Hitler hat man ja gesehen, wenn sich die halbe Welt auf einen stürzt, das wird ihnen dann nicht bekommen.

Ähnliche Provokationen betreibt ja auch der Westen Richtung Rußland und das alles ist nicht zukunftsorientiert, das könnte der Weg in die Hölle sein, aber diesesmal nicht mit guten Vorsätzen, sondern mit schlechten und sowas initiieren in der Regel nur Verblendete, normale Überlegungen würden sich anders darlegen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang