Langfristige Konsequenzen der Schuldenberge

Kommt jetzt die große Inflation?

Banken-Rettung, Euro-Rettung, Griechenland-Rettung, Lockdown-Schulden: Unzählige Billionen an Schulden werden aufgehäuft. Momentan ist die Inflation niedrig. Doch am Ende droht die Entwertung des Geldes.

Fotos: Pixabay und Economist-Cover
Veröffentlicht:
von

Die Sorge vor einer großen Inflation geht um. Der »Economist« bringt es sogar auf sein Titelblatt. Folgt auf den »Great Reset« die »Große Inflation«?

Auf die Krisen der letzten Jahre wurde nahezu immer mit derselben Medizin geantwortet: Schulden. Die Bankenkrise wurde durch massive Neuverschuldung aufgefangen, auf Kosten der Steuerzahler in den USA und Europa. Ebenso die Euro-Krise, die Griechenland-Rettung, die Rettung gefährdeter Unternehmen, die Massenmigration und nun – in schier unvorstellbaren Summen – die Neuverschuldungen wegen der Corona-Lockdown-Folgen.

Worüber die Vertreter des Weltwirtschaftsforums und die globalen Eliten gerne schweigen, ist der Zusammenhang zwischen der globalen Verschuldung und dem »Great Reset«, dem propagierten »Großen Neuanfang«. Vorgeschoben werden Gründe wie Umweltschutz, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit.

Doch das ganze Szenario scheint einem Plan zu folgen, der als Reaktion auf die große Verschuldung und dem Druck des billigen Geldes gedacht ist: Niedrigzinsen, Nullzinsen, Minuszinsen, Bargeldabschaffung, Finanzkontrolle, Überwachung der Bürger, Aushöhlung der nationalen Souveränitäten, Förderung der digitalen Währungen, stärkere Vernetzung des Bankensystems und am Ende der »Great Reset«, der Neustart.

Kurzfristig scheint es keine nennenswerte Inflation zu geben, sie soll auf dem niedrigsten Stand seit 2015 liegen, wird derzeit in Presseberichten kolportiert.  Doch es ist wie beim Tsunami: Erst zieht sich das Wasser zurück, bevor die große Welle kommt. Der Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn sieht angesichts der gigantischen Schuldenmengen langfristig die Gefahr einer großen Inflation [siehe Bericht »FAZ«].

Im »Economist« werden unterschiedliche Szenarien vorgestellt. Einerseits ist die Inflation aktuell niedrig. Die derzeitige Geldpolitik handelt entsprechend. Doch immer mehr Wirtschaftsexperten warnen, dass sich dies in absehbarer Zeit umdrehen könnte. Dann würden die Banken und die Bürger die Folgen der derzeitigen Finanzpolitik zu spüren bekommen.

Ein erster Inflationsschub könnte schon im nächsten Jahr eintreten, heißt es im »Economist«. Im Jahr 2020 sind die Maßnahmen zur Erhöhung der Geldmenge in die Höhe geschossen, weil die Banken frei Kredite vergeben haben. Wegen der Corona-Lockdowns in zahlreichen Ländern konnten Menschen nicht viel Geld ausgeben, ihre Bankguthaben sind gestiegen. Sobald die Volkswirtschaften von den Lockdowns befreit sind, wird es einen globalen Nachholbedarf geben, der die Preise nach oben schießen lässt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Herr Schütze

All das, was hier Leute tun, wenn sie über ihre eigenen Landsleute herziehen, ist nichts anderes als genau das, was sie den Globalisten zufolge auch tun sollen: SPALTEN! TEILEN! Das ist ein Teil (sic!) des Teile-und-herrsche-Prinzips. Die Teilung festigt die Herrschaft. Die Globalisten teilen und herrschen, während Teile (sic!) ihrer Untertanen nur teilen (spalten) - als wären sie selbst die Globalisten.

Überall auf der Erde werden Masken getragen.
Überall auf der Erde werden Parteien oder Präsidenten gewählt, die das Maskentragen befehlen.
Überall auf der Erde hält sich die Masse daran.
Überall auf der Erde wird sich das auch dann nicht ändern, wenn einer der Masse befehlen will, keine Masken zu tragen.
Überall auf der Erde kann sich das nur dann ändern, wenn die da oben sich uneinig werden und gegeneinander Krieg führen (er ist ja schon im Gange).
Überall auf der Erde sollen die Maskenträger die Nichtmaskenträger für die weitere Existenz eines „Virus“ verantwortlich machen, die Nichtmaskenträger also dazu bringen, Masken zu tragen.
Überall auf der Erde wird auch das befolgt werden, wenn nicht vorher dieser Hölle auf Erden ein Ende bereitet worden sein wird.
Überall auf der Erde können einige aus der Masse zwar zum Widerstand ermutigt werden, aber die Masse wird überall auf der Erde deswegen nicht kippen, weil es für Massen Massenmedien gibt.
Überall auf der Erde müssen diejenigen, denen die Massenmedien gehören, erkannt werden als diejenigen, denen wir diese Hölle zu verdanken haben, doch genau diese Erkenntnis verhindern die Massenmedien.
Überall auf der Erde ist derselbe Satanismus am Werk.

Gravatar: Herr Schütze

All das, was hier Leute tun, wenn sie über ihre eigenen Landsleute herziehen, ist nichts anderes als genau das, was sie den Globalisten zufolge auch tun sollen: SPALTEN! TEILEN! Das ist ein Teil (sic!) des Teile und herrsche-Prinzips. Die Teilung festigt die Herrschaft. Die Globalisten teilen und herrschen, während Teile (sic!) ihrer Untertanen nur teilen (spalten) - als wären sie selbst die Globalisten.

Überall auf der Erde werden Masken getragen.
Überall auf der Erde werden Parteien oder Präsidenten gewählt, die das Maskentragen befehlen.
Überall auf der Erde hält sich die Masse daran.
Überall auf der Erde wird sich das auch dann nicht ändern, wenn einer der Masse befehlen will, keine Masken zu tragen.
Überall auf der Erde kann sich das nur dann ändern, wenn die da oben sich uneinig werden und gegeneinander Krieg führen (er ist ja schon im Gange).
Überall auf der Erde sollen die Maskenträger die Nichtmaskenträger für die weitere Existenz eines „Virus“ verantwortlich machen, die Nichtmaskenträger also dazu bringen, Masken zu tragen.
Überall auf der Erde wird auch das befolgt werden, wenn nicht vorher dieser Hölle auf Erden ein Ende bereitet worden sein wird.
Überall auf der Erde können einige aus der Masse zwar zum Widerstand ermutigt werden, aber die Masse wird überall auf der Erde deswegen nicht kippen, weil es für Massen Massenmedien gibt.
Überall auf der Erde müssen diejenigen, denen die Massenmedien gehören, erkannt werden als diejenigen, denen wir diese Hölle zu verdanken haben, doch genau diese Erkenntnis verhindern die Massenmedien.
Überall auf der Erde ist derselbe Satanismus am Werk.

Gravatar: Antianglizist

Soll er doch in ein englischsprachiges Land gehen und dort zum Gegner englischsprachiger Masken und englischsprachiger Parteien werden.

Nachhilfe: Merkel ist nicht vom Volk, sondern vom Bundestag gewählt worden, und zwar 2017, d.h. lange VOR der „Coronakrise“.

Wählen Sie doch den überzeugten Glozi Macron, denn den kann man ja wählen, allerdings nur in Frankreich, in dem aber weder englisch gesprochen noch mit dem Maskentragen aufgehört werden kann!

Gravatar: Fuck EU, absofuckelutely

@ Stanley Milgram 13.12.2020 - 22:59

"So, Leuts, noch 2 Tage Power-Shoppen, frierend in der Kälte vor dem Laden stehen, dann ist Ruhe im Karton! Endlich.

Ich kann Eure Unterwürfigkeit und Eure blöden Kommentare zu meinem Masken-Verzicht nämlich schon sehr sehr lange nicht mehr hören.

Geht und *****."


Schon klar, Stanley, außer Spesen nichts gewesen, Muttis Humanexperimente sind anstrengend und teuer, sie dienen vor Allem dem Zweck der Spaltung, und deswegen haben Sie Recht mit der Anregung "why don't you go outside and play hide and go fuck yourself!" ...

http://fun.sdinet.de/flash/Proper_Use_Of_English.swf

https://www.youtube.com/watch?v=KIvRljAaNgg&feature=youtu.be&t=183 .

Gravatar: Stanley Milgram

So, Leuts, noch 2 Tage Power-Shoppen, frierend in der Kälte vor dem Laden stehen, dann ist Ruhe im Karton!
Endlich.

Ich kann Eure Unterwürfigkeit und Eure blöden Kommentare zu meinem Masken-Verzicht nämlich schon sehr sehr lange nicht mehr hören.

Geht und *****.

Danke

p.s.: Ja, wählt weiter Merkel und Konsorten... oder SED.
Boah... wie dumm kann ein Mensch sein???

Gravatar: asisi1

Ich habe hier im Blog das Gefühl, das die meisten gar nicht wissen, was ein richtiger Kapitalismus ist.
Wenn hier in Deutschland einem normalen Arbeitnehmer vom Einkommen ca. 70-80% vom Staat durch Steuern und Abgaben gestohlen wird, ist das Sozialismus pur. Hier wird dem kleinen Mann Geld abgenommen um sozialistischen Irrsinn, wie Energiewende, Hüpfen fürs Klima, Gendermist, Geschlechtsumwandlungen in jeder Form , ausländische Schmarotzer und Kriminelle in Millionenhöhe zu versorgen.
Dafür wird dem Michel, durch Zwangssysteme, das Geld aus der Tasche gestohlen und durch einen riesigen Verwaltungsapparat zu verteilen.
Nach 50 Jahren Arbeit haben mir die Sozialisten in Berlin 50% meiner Rente gestohlen und dabei habe ich keinen Kapitalisten gesehen, sondern nur unfähige Politiker ohne Ausbildung , aber dafür mit abartigen Neigungen!

Gravatar: Herr Schütze

Blöde Frage 11.12.2020 - 22:44
„"Kommt jetzt die große große Inflation?"

Ich habe nicht die leiseste Ahnung, was diese Frage soll in all ihrer Blödheit.

Die große Inflation ist doch längst da. Der Warenkorb, der im Februar 2020 noch 25 Euro gekostet hat, der kostet mit weiter steigender Tendenz seit Oktober 50 Euro.“

Wir hatten eine solche Inflation zuvor auch durch die Umstellung von Mark auf Euro.

Aber die Freie-Welt-Redaktion könnte bei dem Ausdruck „große Inflation“ vielleicht die Betonung auf das Adjektiv „groß“ gelegt haben; und, wenn ja, dann könnte mit dem Ausdruck „große Inflation“ entweder die Hyperinflation oder eine zur Hyperinflation werdende große Inflation gemeint sein. Ob die Redaktion es genauso gemeint hat, weiß ich nicht. Wenn sie es anders gemeint hat, dann hätten Sie jedenfalls recht: Blöde Frage!

Gravatar: Stanley Milgram

Das das alles nach Plan läuft, vergaß ich zu sagen.

Siehe auch "Great Reset" und "Event201".

Wenn jemand meint, wir hätten eine echte Pandemie, der hat den Knall noch nicht gehört. Und wenn jemand meint, die Politiker rufen aufgrund irgendwelcher Zahlen des RKI einen "Lockdown" aus, der kennt den Plan nicht.

Diesen Plan kann man sich binnen 1 Minute ergoogeln.

MFG

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang