Immer mehr »Flüchtlinge« machen Urlaub in der Heimat

Kaum geflohen, schon in den Urlaub nach Syrien geflogen

Sie sind angeblich von den Ereignissen in ihrer Heimat traumatisiert, vor Mord und Totschlag geflohen - doch kaum sind sie in Deutschland angekommen, machen sie bei nächstbester Gelegenheit Urlaub in ihrer Heimat: »Flüchtlinge« aus Syrien.

Foto: Facebook
Veröffentlicht:
von

Die Zahl der deutschen Urlaubsreisen in die Türkei hat dramatisch abgenommen. Doch nach wie vor werden viele Flüge aus Deutschland in die Türkei angeboten und sind gut gebucht. Allerdings hat sich das Klientel etwas geändert. Statt deutscher Urlauber finden sich immer öfter syrische »Flüchtlinge« unter den Flugreisenden. Sie nutzen diese Verbindung, um anschließend per Landtransport durch die Türkei bis in die Heimat zu reisen. Direktflüge aus Deutschland nach Syrien, zum Beispiel Damaskus, werden nach wie vor nicht angeboten. Damaskus wird ohnehin nur von zwei Fluggesellschaften angeflogen: der staatlichen Syrianair und der irakischen Fly Baghdad.

Doch selbst wenn Direktflüge nach Syrien im Angebot wären, würden die »Flüchtlinge« dieses Angebot kaum wahrnehmen. Eine Urlaubsreise in das Land, aus dem man wegen Verfolgung, Bedrohung und anderer Gefahren geflohen ist, lässt sich kaum mit dem Flüchtlingsstatus vereinbaren. Das will jetzt auch Bundesinnenminister Seehofer erkannt haben und hat angekündigt, solche Reisen zukünftig etwas genauer zu prüfen.

Besonders bemerkenswert an diesen Reisen ist, dass bereits vor zwei Jahren eine entsprechende Anfrage der AfD-Landtagsfraktion in Ba-Wü genau dieses Thema aufgriff. Ausreden als Begründung für die schon damals auffällig hohe Zahl der Reisen fanden sich schnell: mal ein kranker Vater, mal eine Hochzeit im Familienkreis. Bei den Reisen handelte es sich angeblich um »Einzelfälle«.

Das Bundesinnenministerium ignorierte damals konsequent solche Meldungen. Jetzt, kurz vor drei Landtagswahlen, versucht Seehofer, wieder einmal, den harten Hund zu markieren und kündigt Maßnahmen an. 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Maria

Na toll, und ich dachte nach jeder Hiobsbotschaft aus Multikultideutschland im Jahr 2019 das es nicht noch schlimmer kommen kann.
Oder satirisch ausgedrückt;
Wie kann man überhaupt auf die Idee kommen das (vermutlich vom deutschen Steuerzahler gesponserter ) "Heimaturlaub" für politisch Verfolgte und Kriegsflüchtlinge nicht völlig normal ist ?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Immer mehr »Flüchtlinge« machen Urlaub in der Heimat
Kaum geflohen, schon in den Urlaub nach Syrien geflogen“ ...

Weil Syrien nun durch die in der Heimat verbliebenen Angehörigen in den Assad-Truppen mit Hilfe der Russen, des Iran und der Chinesen vom durch den vom Westen finanzierten und ausgebildeten IS sowie US-geführten Nato-Truppen befreit wurde, womit ein friedliches Leben wieder möglich ist?

Sollte da etwa nicht auch den Familien über die angstvolle Flucht erzählt https://www.youtube.com/watch?v=tJl_iLWSmtA
und entsprechend dargestellt werden?
http://story.br.de/flucht/#/chapter/1/page/2

Könnte ein weiterer Grund nicht auch die darin zu suchen sein, dass diesen Leuten der Hartz4-Satz + Unterstützung für die Zurückgebliebenen + Urlaubsreisen in die Heimat +++ einfach viel zu wenig ist und sie nun ihr eigenes Geld wegen des auch deutschen Boykotts syrischer Banken
https://www.heise.de/tp/features/Wie-die-syrische-Zivilbevoelkerung-unter-den-EU-Sanktionen-leidet-3695626.html?seite=all
persönlich anreißen und natürlich auch abholen müssen?

Würden derartige Urlaubsreisen https://www.welt.de/debatte/kommentare/article198756033/Urlaub-in-Syrien-So-verhoehnen-Fluechtlinge-deutsche-Gastfreundschaft.html
gegenüber dem deutschen Steuerzahler dann nicht sogar sozialen Zwecken dienen?

Allerdings habe ich das Gefühl, dass der Seehofer auch in Sachen der Wahrheit zum System seiner Göttin(?) steht?
https://www.focus.de/politik/deutschland/so-kommentiert-deutschland-asylstreit-zwischen-merkel-und-seehofer-das-system-merkel-ist-ebenso-verbraucht-wie-die-frau-die-es-erfunden-hat_id_9099268.html

Wird damit nicht klar, dass auch er die Weisheiten des Fischer Joschka scheinbar umsetzen will, der einst feststellte:

„„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden“

bzw. wohl noch viel deutlicher forderte:

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet“???
https://gloria.tv/article/E6tqFPxRPB4Z6v4PNf3qMcCjF

Gravatar: Harzfreund

Tja, auf des dummen Michels Kosten läßt es sich trefflich leben. Und solange die Etablierten gewählt werden wird sich auch nichts ändern.

Gravatar: Rita Kubier

Es ist ein einziger Skandal, was hier in Deutschland abläuft und geschieht! Der Bevölkerung wird seit über 4 Jahren suggeriert, dass sie die Pflicht hat, Flüchtlinge aus aller Herren Länder aufzunehmen und somit deren Lebensunterhalt zu finanzieren, weil diese armen Menschen ja angeblich auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung und deshalb Schutzsuchende sind.
In Wahrheit - das pfeifen ja nun schon lange die Spatzen vom Dach - sind das fast ausschließlich alles nur Schmarotzer, die sich vom deutschen Sozialsystem bestens aushalten lassen. NUR deshalb, weil das insbesondere in Deutschland super gut möglich ist und unendliche Gelder, die die Steuerzahler aufzubringen haben, zur Verfügung stehen, kommen die doch alle hierher!! DAS ist die WAHRHEIT!! Und nichts anderes! Und dann besitzen diese angeblichen Flüchtlinge noch die Frechheit, auf Urlaub in DAS Land zu reisen, woher sie "geflüchtet" sind. Und Deutschland, die Damen und Herren der Regierung und ALLER Parteien - außer der AfD - schauen diesem ausbeuterischen Treiben wortlos und konsequenzlos zu. Aber warum auch nicht? Selbst DAS wird vom Staat geduldet, dient es doch der Füllung des Landes mit Menschen, die der UMVOLKUNG und der ISLAMISIERUNG Deutschlands dienen. DESHALB wird diesen Menschen ALLES, gewährt! Nicht nur die finanzielle Plünderung unseres Landes, sondern auch die URLAUBSREISEN in die Länder, woher die "geflüchtet" sind. Selbst wenn ein Blinder sieht, dass die niemals aus Kriegs- und Verfolgungsgründen hierher gekommen sind, sondern zum Zwecke, Deutschland zu plündern, indem die sich hier vollfinantiert und ohne einen Handschlag Arbeit zu tun, problemlos - und vom deutschen Staat gewollt(!) - niederlassen. NUR DESHALB sind die gekommen und kommen nur deshalb weiterhin massenweise!

Da das Hiersein wahrscheinlich aber auf Dauer zu langweilig ist, "muss man" sich natürlich auch mal auf Urlaub ins Heimatland begeben und sicher auch gleich noch einen Batzen Geld der dummen, deutschen Steuerzahler für die ganze Sippschaft mitnehmen. Und DAS wiederum möglichst nicht nur einmal sondern mehrmals im Jahr. Zeit und Geld stehen dafür ja ausreichend zur Verfügung. Und Einwände dagegen oder gar Verbote gibt es nicht!
Und DAS lässt sich das deutsche Volk alles ohne zu murren bieten!! Im Gegenteil. 2/3 das Volkes wählen diese Parteien, die DAFÜR verantwortlich sind, immer wieder aufs Neue! Wie dumm sind die Deutschen eigentlich?!
Deutschland ist der Welt-Deppe Nr. 1!!

Gravatar: Sabine

Ich finde es ausgesprochen skurril.
Die Bevölkerung der alten Bundesländer, die teilweise überheblich und mitleidig auf die Menschen im Osten herabgesehen hat und teilweise noch heute eine Überheblichkeit erkennen läßt, sieht tatenlos und ohnmächtig zu, wie ihr Land (ausgerechnet von einer Ostdeutschen) zerstört und zur Plünderung freigegeben wird.

Gravatar: Ebs

Wiedereinreise verweigern, das sollte die Konsequenz sein. Dazu Familienangehörige aus Deutschland ausweisen.

Gravatar: Fred Friedrich

Der Dampfplauderer will mal wieder etwas erkannt haben.

Handeln wird wie immer sein - nämlich Fehlanzeige.

Gravatar: L´épouvantail du Neckar

Klarer kann dieses Asylgesetz nach Merkelgrünroter Auslegung nicht ad absurdum geführt werden. Deutschland ist zum Gespött der ganzen Welt geworden.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang