EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG

Karl Lauterbach an Corona infiziert!

Trotz Booster, Booster-Booster und frischer Impfung: Gesundheitsminister mit Corona infiziert.

Foto: Screenshot, ARD, Youtube
Veröffentlicht:
von

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach wurde am gestrigen Donnerstagabend positiv auf Corona getestet. Der 59-Jährigen SPD-Politiker zeige leichte Symptome, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums mit. Er begebe sich in Isloation und führe seine Amtsgeschäfte von der heimatlichen Hütte.

Lauterbach ist nach Angaben des Ministeriums vierfach geimpft. »Dies zeigt, dass bei der hochansteckenden Omikronvariante eine Infektion selbst bei äußerster Vorsicht nicht vollständig auszuschließen ist«, schreibt das Ministerium.

Ob es sich um Delta oder Omega handelt, um B.5, um das von Lauterbach erwartete Killer-Virus oder gar um B 52, verriet der Minister nicht.

Wie eine Ansteckung trotz vier Impfungen möglich ist bei einer Person, die so umsichtig und panisch mit Corona umgeht, erklärte Lauterbach nicht.

Die Redaktion wünscht gute Besserung und empfiehlt neben einer frischen Impfung eine lange Bettruhe in absoluter Isolation.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Jüppchen

Meine Gedanken sind jetzt ganz intensiv bei dem Virus.

Gravatar: lupo

Na noch 3 oder 4 Booster dann hat es der Klabauterirre überstanden und wird nie wieder Corona (Grippe) bekommen,
also Augen zu und durch, das nennt man dann Vorbildwirkung. ( Aber nur für geistig unter entwickelte).
Wäre er nicht in soviel Quasselshows gegangen wo ja nur sinnlos gequatscht wird um die Leute noch mehr zu verblöden wäre es nicht passiert.

Gravatar: Hajo

Vielleicht könnte sich der Killervirus unserer erbarmen, denn es gibt Leute die nur unnütz sind und Edle müssen oftmals sterben, während andere sich an der Menschheit austoben können, was zwar ungerecht ist, sich aber leider nicht ändern läßt und andere dabei über die Klinge springen und das völlig ungerührt, obwohl die Gefahren durch Impfung ebenso bekannt sind, wie das Virus selbst, was man bekämpfen will auf recht fragwürdige Art, wo wahrscheinlich Korruption an erster Stelle steht und die Gesundheit eher eine zweitrangige Rolle spielt.

Gravatar: Lutz

Ein guter Beitrag (aus JF-Online kopiert):

"Thomas B. sagt:
5. August 2022 um 8:54 Uhr

Lauterbach ist höchstwahrscheinlich nicht trotz, sondern wegen seiner vierfachen Impfung erkrankt. So wie all die anderen auch.

Das der immer noch die Dreistigkeit besitzt und für weitere Impfungen und sonstigen Schwachsinn trommelt …

Bei mir hört’s schon auf, wenn ich immer noch Leute mit Maske rumlaufen sehe. Wen wollen die eigentlich schützen, sich selber oder die anderen? Wie blöd ist das Ganze eigentlich?"

Ganz meine Meinung!!!

Gravatar: Horrido

Na,da sieht man es wieder was passiert wenn man sich nicht anständig und oft genug pieksen lässt.Mein Gott was bezahlen wir mit unserem Geld für Deppen.

Gravatar: Lutz

Gerade aus JF-Online kopiert:

"Trotz vierfacher Impfung und „äußerster Vorsicht“: Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich mit Corona infiziert. Der SPD-Politiker verlangt nun, daß sich erst recht alle impfen lassen sollten.

Das Gesundheitsministerium hat die Erkrankung seines Chefs am Freitagmorgen bekannt gegeben. Der 59jährige sei am Donnerstagabend positiv getestet worden. Ihm gehe es gut, er habe nur leichte Symptome und nehme seine Amtsgeschäfte vorübergehend aus der häuslichen Isolation war. Nach eigenen Angaben ist Lauterbach vierfach geimpft. Er ist nicht der erste prominente Politiker, der sich trotzdem mit Corona angesteckt hat. Darunter sind Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) und US-Präsident Joe Biden. Alle drei zählen zu den Befürwortern schärfster Maßnahmen.

Kranker Lauterbach warnt: Laßt euch impfen

Die Infektion des Politikers verband das Ministerium mit einer Warnung: „Dies zeigt, daß bei der hochansteckenden Omikronvariante eine Infektion selbst bei äußerster Vorsicht nicht vollständig auszuschließen ist.“ Der Minister appelliere daher erneut an alle, sich umsichtig zu verhalten und auf einen ausreichenden Impfschutz zu achten, damit Infektionen und schwere Verläufe soweit wie möglich verhindert werden könnten.

Lauterbach, der fast immer Mund-Nasenschutz trägt und die Maskenpflicht im Herbst nun sogar für Außenbereiche durchgesetzt hat, warnt regelmäßig vor dem Coronavirus und angeblich hochansteckenden Mutationen sowie „Killervarianten“, die noch auftreten könnten."

Ach Karlchen, mit dem Fressenlappen kann man dein schönes Gebiß "Marke Zahnfee" nicht mehr bewundern - wie traurig!!!

Gravatar: Facherfahrener

Da lachen ja die Hühner !!! 4Xgeimpft WOMIT ????

Der hat sich verdünnesiert - Personenschutz zu teuer
oder das Panzerfahrzeug - Platt.

Urlaub !!!

Ich würde vorschlagen, über den Mann erst dann zu berichten, wenn die Todesanzeige vorlegt.

Gravatar: Croata

Herr Lauterbach, keine Impfung der Welt schützt von Blödheit!

Gravatar: Stefan Ha.

Jau. Ausgerechnet das fehlte bei dem bekloppten gerade noch.
Der sieht in seinem ideologischen Wahn darin keinen wink, sondern jetzt erst recht.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang