Lügen, Vertuschungen, sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche

Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

Kardinal Marx hat dem Papst seinen Rücktritt angeboten. Die katholische Amtskirche sei an einem »toten Punkt« angekommen, so Marx. Die Gläubigen haben in der Vergangenheit in großer Zahl den Amtskirchen in Deutschland den Rücken gekehrt. Die Gründe dafür sind zahlreich.

Foto: Wolfgang Roucka/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0
Veröffentlicht:
von

Kardinal Marx will nicht mehr. Er hat dem Papst seinen Rücktritt angeboten. In seinem Brief schrieb er, dass er den Papst darum bitte, »seinen Verzicht auf das Amt des Erzbischofs von München und Freising anzunehmen und über seine weitere Verwendung zu entscheiden.«

Ihm ginge es im Kern darum, seinen Teil Mitverantwortung für die Katastrophe des sexuellen Missbrauchs durch Amtsträger der Kirche in den vergangenen Jahrzehnten zu tragen. Für ihn zeigten die Untersuchungen und Gutachten der zurückliegenden zehn Jahre, dass es »viel persönliches Versagen und administrative Fehler« gegeben habe, darüber hinaus aber »eben auch institutionelles oder systemisches Versagen«.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: P.Feldmann

Angesichts der gesamtgesellschaftlichen Dimension von Kndesmissbrauch kann ich das Erbsenzählthema bei der Katholischen Kirche, das eine deutliche Form der Instrumentalisierung ist, nicht mehr anhören!

Marx betreffend und seine Aussagen zur Priorisierung der Glaubensverkündigung VOR Karriere muß man feststellen, daß das aus der Dritten Person Perspektive genau gegenteilig aussah!

Marx Verwechselung von Amtskirche mit Kirche trifft, vermutlich gegen seine Intention, die Sache ziemlich genau! Denn nicht die Katholische Kirche als Gemeinschaft der Glaubenden, sondern die Amtskirche (die eigentlich im Dienste der Katholischen Glaubensgemeinschaft wirken sollte, - es aber nicht tut, sondern sich stetig verselbstständigt hat imNgo-Gehabe) ist mit ihren Aktivistengruppen von Feminaziseite etc. an einem Totpunkt angekommen! Dies allerdings schon länger, nur- Marx wollte ja weiter mit Käsmann und ihrem evangelischen Weltgeistklüngel Politik m,achen, - er wollte es also nicht früher bemerken.

Gut, jetzt hat er es gemerkt. Es ist aber unwahrscheinlich, daß ihn sein Vertrauter, der Herr Bergoglio aus Buenos Aires, seines Amtes entheben wird, denn schließlich, was ist Klüngel ohne Vertraute?!

Gravatar: asisi1

Der nächste Posten für diesen Lumpen ist der Vorsitz im "Kinderschutzbund"!
Das ist Deutschland wie es leibt und lebt!
Alles ein einzig großer Dreckshaufen!

Gravatar: werner

Jetzt stellen es die verantwortlichen der Kirche und Politik so hin, wie wenn es solche Missbrauch-Skandale erst seit ein paar Jahren gäbe.
Wer sich etwas mit der Kirchengeschichte befasst, weiß, dass es schon seit Bestehen der Kirche diese Skandale gibt, nur dass sich früher keiner heran traute, zu einem Großteil wegen Verdummung und der übergroßen Macht der Kirche.

Gravatar: Hartwig

Welch eine Verlogenheit und Heuchelei hier zu Tage gefördert wird, ist fast unerträglich.

Selbst Ekel erregende Fäkalienwörter sind zugelassen.

Der Hass auf die Guten ist unerträglich. Und die Heuchelei noch gigantischer.

Gilt die Unschuldsvermutung nicht mehr?

1. Wer mißbraucht denn am meisten? Wer war jemals in einer Schwulenbar? Kein Artikel?

Ich meine, in die richtig eingeweihten Kreise!! Tief in das Innere dieser umfassenden Subkultur. Wer würde es dort auch nur zwei Minuten aushalten?

2. Die Lesben. Wer kennt sich mit diesen Leuten aus? Kein Artikel? Dort wird massiv mißbraucht.

4. Und die restlichen queeren Leute? Dort wird MASSIVST mißbraucht. Kein Artikel?

5. Was ist mit unsere Gesellschaft als Ganzes? Dort wird massiv Mißbrauch betrieben. Wo bleiben die Artikel?

6. Was ist mit der EKD und dem Bemalen von Vaginas?
Wird dort kein Mißbrauch betrieben? Wo bleiben die Artikel?

7. Die Katholische Kirche (KK) VERURTEILT ALL DAS MAXIMAL.

Und jetzt kommen die Ratten und die Heuchler aus ihren feigen Löchern gekrochen, um diejenigen, die das verurteilen, ZU RECHT, mit was anzuklagen? Wo ist da die Gerechtigkeit, das gleiche Maß bitte?

8. Wer propagiert denn das Ficken mit Kindern? Wer will die Inzucht abschaffen? Wer will denn, daß alle mit allen vögeln sollen? Die Grünen!!

9. Im Netz sind Tausende von Filmen über
KinderPORNOGRAPHIE erhältlich. Wer hat denn die alle produziert? Na? Ist das KEIN MISSBRAUCH, frage ich?

Warum sind diese so leicht zu finden?

10. Zurück zu Punkt 1. Geht doch mal in eine Schwulenbar. Na los. Und bietet Euch an. Hardcore, gefällig? Und stellt schlaue Fragen. Dann werdet Ihr erfahren, WAS MISSBRAUCH IST.

Aber, darüber schreibt die Homo-Süddeutsche natürlich kein einziges Wort.

11. Oder wie wäre es mit Sado-Maso, gefällig? Oh, das ist besonder schweinisch und wird dort MISSBRAUCHT? Ratet mal, Ihr Heuchler.

Es steht nicht umsonst geschrieben: Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

Aber, hier ist NIEMAND ohn Sünde! NIEMAND!!

Ich faße es nicht. Man schreibt ernsthaft über Mißbrauch, in Ordnung, sagt aber nix über die bei weitem größte Subkultur, die wirklich MISSBRAUCHT.

Und das ist NUR die LGBT-Sekte. Weit, weit vorne liegend, unübertroffen auf Platz 1.

Im Gegensatz zu den Heuchlern hier und den feigen Ratten, ist sich die KK sehr klar darüber, daß Menschen Fehler begehen. Das ist nicht der Punkt.

Die KK hingegen, vergibt, sofern der Sünder ernsthaft BEREUT. Wenn (!) der Sünder bereut.

Die KK ist die einzige die bereut. Die EKD auch?

Die Heuchler hier, sind a) UNFAIR und vergeben nicht. Warum?

Zur Wiederholung. Nirgends ist der MISSBRAUCH am Größten, am Höchsten als in der LGBT-Subkultur.

Und diese EU hat diese Subkultur als Leitbild ausgegeben. Mißbrauch ist also SEHR WOHL ERLAUBT, durch diese Drecks-EU!! Ich habe die Abstimmung selbst miterlebt und leide noch heute darunter.

Ein Perverser, der Analverkehr macht, machen will, HAT MEHR RECHTE in dieser EU, als ich!!

Weiß das keiner (mehr)?

Sofern man kein Katholik ist. Das bedeutet: In Wahrheit zielt es nur darauf ab, die KK zu zerstören.

All diese Show dient nur dazu. die KK zu zerstören. Aber genau dieses Ziel ist UNMÖGLICH zu schaffen.

Die EU fördert auch das Töten von Kindern.

Am kommenden Montag soll im EU-Parlament darüber entschieden werden, ungeborenes Leben, man hält solche Grausamkeiten nicht für möglich, aber dem ist so, bis kurz vor der Geburt TÖTEN ZU DÜRFEN.

Wo ist denn die Stimme der EKD dagegen zu hören? Wo?

Das Mittelalter war MILLIONEN MAL BESSER ALS DIESE HEUTIGE DRECKS-EU!!

Absolut sicher.

Gravatar: Hajo

Er wird wohl wissen warum, denn die Prüfungskommission in seinem Bistum ist ja am Werke und der Papst hat noch zusätzlich Kindermißbrauch in das kanonische Recht aufgenommen und jahrelang hatten sie Zeit alles aufzuarbeiten und jetzt wo es eng werden könnte begehen sie Fahnenflucht, obwohl vieles in ihrer Verantwortung stand und das ist typisch für solche Gesellen, ob in den Kirchen oder außerhalb, das spielt keine Rolle, denn sie sind alle gleich und in den Augen vieler verdammungswürdig und das auch noch von der heiligen Kirche, die sich unheiliger garnicht verhalten konnte und des Teufels ist.

Aus eigener Erfahrung in der erfolgreichen Abwehr solcher Annäherungen und das schon in den fünfziger Jahren, weiß ich von was ich spreche und die gehören alle zur Buße in den Steinbruch, denn das ist Sünde in Reinformat und noch ausgeführt von sogenannten Geweihten für den Herrn, pfui Teufel kann man da nur sagen und zur Ehrenrettung der Anständigen sollte ein Wechsel innerhalb der Kirchen stattfinden, mit aller Macht, damit diese Sauereien aufhören und ein neuer Geist um sich greift, so wie es die zehn Gebote vorschreiben, nicht mehr und nicht weniger.

Gravatar: Karla Gerter

Wenn eine Kirche mehr an fremde und christenfeindliche Menschen sich zuwendet, als der Eigenen und im Land, dann kann man nichts wundern.

Ich habe die Kirche genug gewarnt!

Vor 10 Tagen wurden uns in Magdeburg vorgelesen bei der Messe, daß wir den "heimatslosen" Heimat geben sollen. Aber die Musulmanen haben bei uns noch nie eine Heimat gehabt, gewollt, nur jetzt wegen Geld strömen sie auf uns zu, mit Hilfe der Kirchen und Rettungsboote.

Die Kirchenaustritte sind nur eine Vorerscheinung der Misere. Bald werden unsere Kirchen zu Moscheen umgebaut.

Gravatar: karlheinz gampe

Raus aus den Kirchen! Mit solchen Leute macht sich ein anstündiger Mensch nicht gemein!

Gravatar: Erbärmliches

Ziemlich unvollständig, aber wenigstens "vielleicht ein bisschen" ...

https://www.youtube.com/watch?v=QP7-alh_aqk&t=257s

http://menschundrecht.de/Spiegel%20online%202007%20-%202020.pdf#page=651

... bringt Herr Marx auch das Thema "Gutachten" zur Sprache ...

"Da reichen wahrscheinlich Gutachten nicht einfach aus, sondern da muss man dann auch wirklich genau hinschauen...".

So ist es. Besonders dann nämlich, wenn der Staat sie in Auftrag gibt, wird bei Gutachten im Interesse der AuftraggeberInnen(und Außen) ...

https://www.youtube.com/watch?v=Yrpg6EVlbLk&t=284s

... nämlich gerade nicht "genau hingeschaut", denn es gibt kein Geld (mehr) für Gutachten, wenn diese nicht ins politische Konzept passen.

In diesem Falle werden Gutachten ignoriert und nicht veröffentlicht, und den GutachterInnen(und Außen) wird u.U. sogar mit Geldstrafen gedroht für den Fall, dass sie Resultate von Gutachten selbst veröffentlichen, bei denen sie zu "genau hingeschaut" haben ...

http://menschundrecht.de/spontifex%202007%20-%202020.pdf#page=101 .

Gravatar: Bertl

Könnte auch ein Deal sein, gegen Marx gibt es auch Vorwürfe wie Vertuschung etc..

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang