18-jähriger Tschetschene von Hass auf den Lehrer getrieben

Islamische Enthauptung ist Anzeichen zunehmender Barbarei in Frankreich

Die fotschreitende islamische Gehirnwäsche hat einen aus Tschetschenien stammenden 18-Jährigen zu einer abscheulichen Bluttat getrieben. Mit einem Metzgermesser erstach er in einem Pariser Vorort einen Lehrer und enthauptete ihn. Eine Tat von abscheulicher Barbarei, wie Marine Le Pen, Vorsitzende der Nationalen Versammlung, twitterte.

Screenshot TF1
Veröffentlicht:
von

Samuel Paty hatte in seinem Unterricht das Thema Meinungsfreiheit behandelt und dazu die vor einigen Jahren bei dem französischen Satiremagazin »Charlie Hebdo« veröffentlichten Mohammed-Karikaturen und die sich daran anschließenden Anschläge thematisiert. Für einen 18-jährigen aus Tschetschenien stammenden »Flüchtling«, der sich offensichtlich voll und ganz der islamischen Ideologie hingegeben hatte und der sich durch die Hassbotschaften des Koran aufstacheln ließ, gab es nur noch die Lösung, dass der Lehrer sterben müsse. Der 18-Jähre schnappte sich ein Metzgermesser, lauerte dem Lehrer auf, erstach ihn und enthauptete dann sein ermordetes Opfer.

Nach seiner Bluttat floh der Mörder zunächst, fand aber noch ausreichend Zeit, bei Twitter ein Foto des Opfers und Hassparolen gegen Paty sowie Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron zu veröffentlichen - die Twitter übrigens nicht gleich löschte. Zudem bedrohte der Islamist die ihn verfolgenden Polizisten. Diese lösten die Bedrohungslage final, indem sie den Mörder erschossen.

Während der französische Präsident Macron in seiner Ansprache nach dem Mord relativ allgemein und unverbindlich blieb und sich gerade einmal dazu durchringen konnte oder wollte, von einem islamistischen Terroranschlag zu reden, wird Marine LePen, Vorsitzende der Nationalen Versammlung, wesentlich deutlicher. Sie twitterte: »Ein Lehrer wird geköpft, weil er eine Karikatur Mohammeds aus Charlie Hebdo zeigte. Das ist das Niveau der Barbarei in unserem Frankreich. Der Islamismus führt Krieg gegen uns. Wir müssen ihn mit Gewalt aus unserem Land vertreiben.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Leider hat Frau Merkel das angerichtet, weil sie mit offenen Armen Islamisten ins Land geholt hat. Das waren nur wenig wirklich verfolgte und Bedürftige Menschen, sonder eine Islamflut mit allem Gesindel und Mördern inklusive! Sie ist schuldig!!! Alle anderen Länder sind mitbestraft dadurch! Aber - es hört leider nicht auf!
Die Straftaten haben sehr zugenommen und wenn etwas geschieht und es wird nicht ausdrücklich von einem Deutschen gesprochen, dann ist es immer ein Migrant.
Schon dafür alleine müsste Frau Merkel verurteilt und ihres Amtes enthoben werden. Von allem anderen möchte ich schon gar nicht beginnen zu schreiben.
Sie muss Deutschland wirklich sehr hassen!!
Bei Corona tut sie nur besorgt, will aber Ihre Ziele durchsetzen, welche es immer auch sind - aber leider keine guten!!

Gravatar: Gisela R.

Wer etwas gegen die kriminellen ungebetenen "Gäste", die von der anständigen arbeitenden deutschen Bevölkerung leben, und zwar recht gut - wir kennen viele Kleinverdiener und Rentner, die sich nicht 150,00 € Taschengeld leisten können - wird von unserer kommunistischen Regierung aller Couleur sofort in die rechtsex -
treme Ecke gestellt! Was haben bereits zugewanderte mehrfach Straffällige und bekannte Hassprediger in unserem Land noch verloren? Nein, man kann sie nicht ausweisen, sie könnten ja in ihrer Heimat Repressalien erleiden....(Zitat: C. Roth). Was muss alles noch passieren, dass endlich etwas passiert? Wer zählt die Toten, Verletzten, Vergewaltigten usw. durch " Zuwanderer?" Das meiste wird ohnehin vertuscht. Die noch deutsche Bevölkerung erfährt ja nicht einmal, wieviele täglich kommen. - Es ist ja fast so weit, dass die deutsche Bevölkerung um ihre im GG verbrieften Rechte kämpfen muss.
Der Rechtsextremismus soll stärker bekämpft werden. Soweit, so gut. Aber warum nicht auch der Linksextremimus?
Zum Glück haben wir ja seit den letzten Wahlen wenigstens eine
Alternative.

Gravatar: Lutz

Uns fehlt eine nationale Regierung, die als Erstes die Grenzen schützt und den "Goldstücken" zeigt, wer hier der Herr im Haus ist.

Diesen Invasoren muß klargemacht werden, daß Zuwiderhandlungen standrechtlich geahndet werden. Das ist nämlich die einzige Sprache, die sie verstehen!

Wir brauchen einen Kanzler vom Format Bismarcks.

Gravatar: Peter Lüdin

Gewalt gegen Andersdenkende gehört doch längst zum Repertoire weiter Teile des politischen Spektrums. Die Islamisten sind nur eine religioese Variante. Linke Lokalpolitiker werden von rechten Gewalttätern attackiert und eingeschüchtert. Linksextreme terrorisieren die bürgerliche Mitte. In den Unis darf ohnehin nur gesagt werde, was mit Zwangsgeldern finanzierten linksextremen Studentengremien gefällt. Die Meinungsfreiheit ist auf dem Rückzug, nicht erst seit dem Mord an Samuel Paty.

Gravatar: Wolfram

Als in den ersten Wochen nach der verfassungswidrigen Grenzöffnung im September 2015 pro Woche an einem einzigen Grenzübergang 2 prall gefüllte Container mit Waffen wie

MESSER
MACHETEN
SCHLAGRINGE
REVOLVER
KALASCHNIKOWS
HANDGRANATEN
BASEBALL-SCHLÄGER usw.

den angeblich alle "aus syrischer Kriegsnot Geflüchteten" - meist aus gutem Grund ohne Pässe (und falls doch mit Pass - dann i.d.R. gefälscht) - abnahmen, die hier in unser Land eindrangen und es fluteten, war zumindest den Bundespolizisten an der bayrischen grenzen von Anfang recht schnell klar, was die Eroberer im Auftrag ihres Propheten hier eigentlich vorhaben ???

"FEINDLICHE ÜBERNAHME ?" (T.Sarazin) - wegen dieses visionären Buches flog doch der mutige SPD-Querdenker aus seiner islamophilen, multi-kulti-euphorischen Partei. Und nun gibt ihm im Fortlauf der Ereignisse die aktuelle Situation und ein sich anbahnende exzessive Gewaltexplosion durch unser "Gäste" aus der gewalttätigen Halbmondkultur doch Recht und straft die Kritiker und Aburteiler Sarazins Lügen !!! - Wie peinlich ist das denn ???

Hier einmal ein von 3 Migranten aus Nordafrika totgetrampelter Junge (Niklas P., Bonn - Kuschel-Strafe dafür: Freispruch für die migrativen Killer), dort ein paar vor eine Bahn geschubste unbescholtene Bürger, auch Kinder (von der Bevölkerung zu ertragender Kollateralschaden einer fremden, uns feindlich gesonnenen Kultur), im Zug oder auf der Straße abgestochene völlig Unbeteiligte - wieder durch Migranten aus dem gewalttätigen Halbmond-Kulturkreis !!! Hier und dort ein paar tot-gefahrene Promenaden- oder Marktbesucher !!!

- Psst Klappe halten !!! Nur nicht aufmucken !!! -

Wer wagt, etwas gegen unsere (ungebetenen, meist kriminellen) Gäste zu sagen, wird sofort der FREMDENFEINDLICHKEIT oder des AUSLÄNDERHASSES bezichtigt !!! Nicht wahr, das ist doch die übliche Masche ???

Vertuschung der Migrantenkriminalität mit allen Mitteln und um jeden Preis, um ja nicht unsere politisch-korrekte Multi-Kulti-Kultur zu stören bzw. aufzumischen !!!

Staatsakt für den enthaupteten Lehrer in Frankreich und massives Einschreiten des französischen Rechtsstaates gegen Frankreich-feindlichen Hass und Hetze - endlich und bei uns ???

Politik und Medien träumen weiter, ja schlafen weiter in einer bevormundeten Multi-Kulti-Illusion, die allenfalls in den Kindersendungen perfekt vorgeschauspielert wird, jedoch in der Realität nur ganz selten funktioniert !!!

Schicken nun die heidnischen Religionsführer wieder heuchlerisch ihre willfährigen Protagonisten durch's französische Land mit Schildern wie "Embrasse-moi" (=nimm mich in den Arm) wie schon nach dem Charlie-Hebdo-Attentat und die muslimische Terror-Attacke auf den jüdischen Supermarkt in Paris???

Diese hinterlistig, perfide Masche der Vertauschung von Täter- und Opferrolle haben sie doch perfekt drauf !!!

Die Geister, die Franzosen und Deutsche riefen, werden sie nun nicht mehr los - und es sind Plagegeister - ja manchmal sogar Killergeister !!!

Genau davor hat die AfD schon x-mal gewarnt - und dafür heftigste Kritik geerntet !!!

Diese barbarischen Schandtaten haben sehr wohl etwas mit deren Religion zu tun !!!

Literatur-Nobelpreis für Thilo Sarazin !!!

Gravatar: Rita Kubier

@germanix 19.10.2020 - 23:42

So, wie Sie es schildern, ist es und wird es kommen. Leider!!
Gnade uns Gott, wenn der Islam mit seinen uns "Ungläubige" hassenden Moslems hier die Macht GÄNZLICH erlangt haben wird! Und DAS scheint unausweichlich. Bleibt die Hoffnung, dass dann aber diese Verbrecher von Politikern mit ihren Führenden der Medien vom Hass des Islam nicht verschont bleiben und werden(!) - was wahrscheinlich ist, sollten die sich dem Islam nicht unterwerfen. Aber allein diese Unterwerfung zu erleben wäre dann zumindest eine gewisse Genugtuung, wenn Merkel, Roth, Göring-Eckardt und alle diese dem Islam Tür und Tor offen haltenden ROTEN Weiber in Burka oder zumindest mit Kopftuch, das kein Härchen blicken lassen darf, zum Gespött herumwandeln müssen und nichts mehr zu sagen haben und sich lediglich als Lakaien der Moslems betätigen dürfen. DAS wäre wenigstens eine kleine Befriedigung der Wut und des Zornes für das, was diese Politikerinnen und Politiker dem ganzen Volk angetan haben. Und, sollten die flüchten wollen, ich persönlich hätte kein Problem damit, wenn die auf der Flucht tatsächlich erschossen würden oder was auch immer man mit denen dann machen würde! Denn wer von denen hatte denn jemals Mitgefühl mit den völlig unnschuldigen Menschen, die an den innerdeutschen Grenzen erschossen wurden?! Und wer von denen hat Mitgefühl für das gesamte Volk, das durch deren Wahnsinn, deren grenzenlose Macht- und Geldgier ins Elend gestürzt wird??!!
Auch, wenn man ein friedferiger Mensch ist. Wer aber einem bzw. Millionen Menschen das Leben zerstört oder gar nimmt, dem kann man einfach nichts Gutes sondern nur die Pest, also dann den hassenden Islam, an den Hals wünschen!!

Gravatar: germanix

@ Rita Kubier 19.10.2020 - 18:37

Ich bin völlig bei Ihnen!!!

Und - es ist ein europäisches Problem, welches von der Leyen nicht als Problem, sondern als Gewinn verkauft!

Ich bin schon immer ein gutmütiger Mensch gewesen - doch sollte die Zeit kommen, in der die Muslime Deutschland oder Europa übernehmen (die jungen Jahrgänge der Muslime in Deutschland in den Klassen und Kindergärten liegen schon bei über 50 %), dann möge Merkel, von der Leyen, Lagarde und viele viele andere Frauen in politischen Positionen mit der Burka - wenn sie vorher nicht gesteinigt werden sollten - im Knast ihren Lebensabend finden.

Die Herren der Schöpfung, wie Maas, Macron, Schäuble, Kurz, Söder, Drehofer, Steinmeier und Kumpanen mögen ganz schnell aus Europa flüchten - doch dann heißt es: "AUF DER FLUCHT ERSCHOSSEN".

Nehmen sie den muslimischen Glauben nicht an, so werden hier in Europa einige "viele" Köpfe rollen!

Das gleiche Schicksal wird dem dummen Volk zu Teil - Strafe, wem Strafe gebührt!!!

Ich habe türkische Freunde - sie sagen mir, wenn Muslime in Deutschland das Ruder übernehmen sollten, dann Gnade uns - (also den Nichtgläubigen) - Gott!

Gravatar: asisi1

Ja, ihr Franzmänner , warum habt ihr den Blender Macron gewählt?
Jetzt kommen wieder seine hohlen Sprüche und die Dussel werden den wieder wählen! Mein Vorschlag an Euch, Gehirn einschalten, falls noch vorhanden!

Gravatar: Ronald Schroeder

Mindestens ebenso interessant ist die Art der Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien der BRD zum muslimischen Enthauptungsakt an einem Islamkritiker in einem noch rudimentär freiheitlichen europäischen Nachbarland: "Ein mutmaßlicher 18-jähriger Täter enthauptet einen Lehrer." Kein Verweis auf die Hintergründe, kein Hinweis auf die friedlichste Religion der Welt, der der "mutmaßliche" Täter angehört. Man kann fast unterstellen, der junge Mann sei mit einer schlechten Schulnote nicht klargekommen. Aber eine Islamisierung der BRD-Medien findet nicht statt! Natürlich kann man unter Tagesschau.de detailliertere Nachrichten finden. Wer sich im Netz orientiert, ist aber ohnehin nicht auf die Staatsmedien angewiesen. Wer sich auf diese verläßt, ist verlassen. Da helfen auch Sondersendungen zu später Stunde nichts. Es geht um den Nachrichtenkonsumenten, der zwischen Bügeln, Abendbrot und Whatsapp noch mit halbem Ohr die Nachrichtensendung anhört. Der erfährt über die Hintergründe nichts. Zufall?

Gravatar: Silvia

Was hört man eigentlich von den George-Floyd-Fans?
Haben sie sich schon solidarisiert?
WUnd wieso stehen die Moslems nicht zu hunderttausenden protestierend auf den Straßen - wie bei den Mohammed-Karikaturen?
Vlad Dracul hat damals ein paar aufgespießte - aber das geht bestimmt nicht als Kommentar durch.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang