Soziale Netzwerke bannen sie, staatliche Behörden verfolgen sie

Impfkritische Ärzte werden ausgegrenzt, stigmatisiert, sogar kriminalisiert

Die Zahl der impfkritischen Ärzte ist größer als die der Befürworter der propagierten Impfkampagnen. Das sagt Professor Sucharit Bhakdi. Dennoch - oder vielleicht sogar gerade deswegen - werden sie von den sozialen Netzwerken gebannt, ihre Beiträge zensiert oder sie sogar von staatlichen Behörden verfolgt.

Screenshot Gloria TV
Veröffentlicht:
von

[Siehe Video HIER]

»Es ist alles geplant« - das sagt Professor Sucharit Bhakdi über die seit geraumer Zeit durch einige Regierungen und Interessengruppen in der Öffentlichkeit stattfindende Impf-Propaganda und den medialen Vernichtungsfeldzug gegen impfkritische Ärzte. »Es ist das größte jemals stattgefunden habende Experiment in der Geschichte der Medizin und der Menschheit. Es ist unglaublich, dass dieses Experiment am Menschen durchgeführt wird.«

»Dieses System ist auf Lügen aufgebaut«, sagt Michael Yeadon, ehemaliger Chefwissenschaftler bei Pfizer, »und es wird zu einem bestimmten Zweck auf Lügen aufgebaut fortgeführt. Ich bin überzeugt, dieser Zweck ist die absolute, totalitäre Kontrolle, um einen massiven Bevölkerungsrückgang umzusetzen.« »Glauben Sie nicht den für Ihre Region veröffentlichten Testergebnissen, sie sind alle gefälscht.«

»Eines unserer Probleme hier (mit der Impfung) ist die Annahme, dass dies wie jeder andere Impfstoff ist, den wir je gesehen haben - aber das ist er nicht.« Das sagt Dr. Robert Malone, einer der Pioniere im Bereich der Entwicklung von RNA-Impfstoffen.

Das sind nur einige Stimmen derer, die sich gegen die massiv propagierten Impfkampagnen stellen. Doch ihre Worte, die Worte der wirklichen Experten, werden von den ideologisch auf Linie gebrachten »Leitmedien« (oder doch eher »Leidmedien«) unterschlagen. Auch in den sozialen Netzwerken werden solche und ähnliche Beiträge von auf Linie getrimmten angeblichen »Faktencheckern«, die nichts anderes sind als staatlich autorisierte Zensoren, gelöscht, gebannt, zensiert.

Wer sich gegen die vorgegebene Linie stellt, wer ausschert, wer sich kritisch äußert, wird mundtot gemacht, wird stigmatisiert, wird sogar kriminalisiert. Die Zensur der eigenen Beiträge sei dabei nur ein Mittel der milliardenschweren Impfkampagnen. Sogar staatliche Behörden und Institutionen haben die Kampagnenköpfe gekauft und vor ihren Karren gespannt.

Ärzte werden genötigt, Sterbeurkunden zu fälschen, um die vorgegebenen statistischen Werte im Hinblick auf die angeblichen Corona-Todesfälle zu erreichen. »Es ist ein neuer Level von Kriminalität, der hier erreicht wurde«, sagt Professor Sucharit Bhakdi.

Viele Ärzte empfinden, dass sie unter Druck gesetzt werden, aber sie haben Angst, sich frei zu äußern, sagt dazu Professor Ian Brighthope. Denn sobald ein Arzt sich impfkritisch äußert, wird er gemeldet und findet sich im Handumdrehen vor der Ärztekammer wieder. Die entzieht ihm dann seine Lizenz, denn die Mitglieder dieser Ärztekammer sind entweder auf Linie gebracht worden oder - falls sie sich nicht einschüchtern lassen wollten - gegen willfährige Erfüllungsgehilfen ausgetauscht worden.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Politiker,
welche keine Kenntnisse und Kompetenzen auf dem Gebiet der biologisch -
medizinischen - Wissenschaften besitzen - aber über die vorhandenen
medizinischen Probleme Entscheidungen treffen - dann hat die Corona
-Pandemie vermutlich auch einen politischen Hintergrund.

Dies kann man doch bei vielen Aktionen der Politiker erkennen.
Manche Politiker sind nun einmal nicht die Hellsten.

Da mittlerweile die wirklich fähigsten Wissenschaftler auf diesem
Gebiet ausgeschaltet wurden - was man ja an den Aktionen der Politik
erkennen kann - lässt vermuten das diese Pandemie eine vorrangige
politische Dimension hat.

Gravatar: Spejbl

Wie war das gleich mit den 50 Millionen Versuchskaninchen?.. Richtig Olaf Scholz... Aber klar, ohne Versuch geht es nun mal nicht. Da wird eben mal im großen Stil das Experiment am Manschen gemacht. Und das geht auch...

Gravatar: Ingeborg Mayer

Es ist einfach nur noch kriminell was da läuft!!

Gravatar: Hack

Das Virus besitzt offenbar einen Kalender. Obwohl die Temperaturen nicht sonderlich stark abgenommen haben, gehen die Inzidenzwerte massiv nach oben … Eben planmäßig!
Früher wurden sie von einer amerikanischen Universität vorgegeben. Heute offenbar nicht mehr ...
Im Zusammenhang mit Corona ist alles reichlich nebulös und seltsam.
Aber das ist ja nicht das Einzige schwer erklärbare. Auch die Taliban sind 'mal sehr böse und 'mal angeblich geläutert ... Ganz nach Bedarf …
Warum hat man ihnen sonst so viele Waffen hinterlassen. Gegen wen sollen sie die einsetzen?

Gravatar: Walter Gerhartz

” Sind wir mitten in einer Revolution, ohne es zu merken? ” Noch nicht gemerkt?
-
Spätestens mit Corona sollte dieser Narrativwechsel in der politmedialen Kommunikation doch dem letzten aufgefallen sein. “Freiheit” wird umgeframt in Richtung “Veranwortung für die Gemeinschaft”.
-
Die fast einzige Partei die Bürgerrechte vertritt (AfD) werden als NAZIS diffamiert, während die Einheitsparteien die wahren NAZIS sind !!
-
Und nicht mehr Abwehrrecht gegenüber dem Staat, wie es das Grundgesetz vorsieht.
-
Kommunikativ wird das mit orwellschen Verdrehungen vermittelt, ganz nach dem Motto: Freiheit ist Sklaverei.
-
Das ist eigentlich nicht mehr zu übersehen und muss uns zum Widerstand aufrufen, der gesetzlich geschützt ist !!

Gravatar: Walter Gerhartz

Friedrich Nietzsche hatte damals so recht wie heute: “Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer.
.
Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: „Ich, der Staat, bin das Volk.”
-
Und genau das ist es was sich jetzt zeigt, ein Staat der über den Souverän herrschen will und das Volk verachtet !!YKRN4

Gravatar: Walter Gerhartz

Pandemie in den Rohdaten: Kein Nachweis für die Existenz einer Pandemie zu finden
-
https://journalistenwatch.com/2021/08/31/pandemie-rohdaten-kein/
-
Der Diplom-Informatiker Marcel Batz macht mit einer wissenschaftlichen Auswertung von Rohdaten zur Pandemie Furore. Sein Resumee: Es läßt sich keine Pandemie nachweisen.
-
von Max Erdinger
-
In einem sehr sachlichen Video mit dem Titel „Pandemie in den Rohdaten“ erklärt der Informatiker Marcel Batz die Methodik, mit der er der Frage nachgegangen ist, ob sich die Existenz einer „Corona-Pandemie“ belegen läßt.
-
Was er bei seiner Suche entdeckt hat, läßt kaum noch Zweifel daran, daß es sich bei der Pandemie um eine statistische Inszenierung handelt, die ganz anderen Zwecken dienen muß, als der Erhaltung der Volksgesundheit.
-
Sterbefallzahlen
-
Das Ergebnis ist überraschend. Zwischen 2012 und 2020 lag die niedrigste Sterberate mit 0,15 Prozent für die Altersgruppe der 40-50-Jährigen in den Jahren 2019 und 2020. Das schlechteste war mit 0,17 Prozent das Jahr 2012. Für alle Altersgruppen gilt, daß die höchste Sterblichkeit weder im Jahr 2019 noch im Jahr 2020 erreicht wurde.
-
Belegung der Intensivbetten
-
Fazit Batz: Auch in den Zahlen des DIVI-Intensivregisters läßt sich keine Pandemie entdecken.
-
Zahl der Infizierten (Inzidenzwerte) und Impfstoff
-
Man müsste 125 Personen impfen, bis man die erste erwischt, bei der die Impfung wirkt. Bei 124 Personen wirkt er also gar nicht. Die haben ausschließlich die Nebenwirkungen. ...UNBEDINGT ALLES LESEN / HÖREN !!

Gravatar: Walter Gerhartz

Die geplante Horror-Zukunft der Menschheit ist entlarvt. Aber es gibt Hoffnung …....
-
“Die WEF-Agenda ist an Bösartigkeit kaum zu übertreffen”
-
Zitat von Ernst Wolff (deutscher Autor und Journalist)
-
Warum die Globalisten nicht siegen können
-
Ernst Wolff hielt diesen Vortrag beim Sommer-WEFF-Davos. Hier das Video in voller Länge ........ UNBEDINGT ALLES ANHÖREN !!
-
https://www.youtube.com/watch?v=9mz2IpF0ajs
-
DAS VOLK WIRD BALD AUFSTEHEN !!!
-
Rechtsanwalt Dr. Füllmich argumentiert innerhalb eines Planspiels, welches während der 66. Sitzung auch mit anderen Teilnehmern simuliert wurde.
-
Wolff und Dr. Fuellmich werden die Banditen mit ihrem weltweiten Team zur Strecke bringen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz+Beyer

... „Viele Ärzte empfinden, dass sie unter Druck gesetzt werden, aber sie haben Angst, sich frei zu äußern, sagt dazu Professor Ian Brighthope. Denn sobald ein Arzt sich impfkritisch äußert, wird er gemeldet und findet sich im Handumdrehen vor der Ärztekammer wieder. Die entzieht ihm dann seine Lizenz, denn die Mitglieder dieser Ärztekammer sind entweder auf Linie gebracht worden oder - falls sie sich nicht einschüchtern lassen wollten - gegen willfährige Erfüllungsgehilfen ausgetauscht worden.“

Weil die Welt nach Corona eine andere sein soll
https://www.youtube.com/watch?v=TIUrCBs5KZc,
unsere(?) heißgeliebte(?) Göttin(?) an der NWO aber noch immer arbeitet???

Ist das nicht auch einer der wesentlichen Gründe dafür, dass das Robert-Koch-Institut auf seiner Website empfiehlt, „sich nur auf den Internetseiten öffentlicher Stellen über die Situation zu informieren“, „die Vorgaben der Behörden zu befolgen“ - und beide Tipps noch vor „Hände waschen und in die Armbeuge niesen (RKI)“ stehen?

Wobei auch m. E. ganz besonders merkelwürdig ist:

„Die gleichen Empfehlungen gibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)“!!!
https://fordemocracy.hypotheses.org/2635

Gravatar: Tina D.

Man sollte einmal die ganzen Menschen zählen, die an den Folgen bzw. neudeutsch Begleitumständen einer Corona-Impfung gestorben sind. Ich persönlich bin nicht geimpft und werde mir das freiwillig auch nicht antun.

Ich hoffe, dass mehr Ärzte sich gegen diesen ganzen Wahnsinn aussprechen.

Schaut man sich auf den Finanzseiten die Gewinnerwartungen der Impfstoffhersteller an, wird es auch noch eine 4., 5. und 6. Impfung geben. Und ich denke, dass das bestimmt der ein oder andere Politiker auch an den Gewinnen beteiligt ist.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang