»Daily Mail« und »New York Post« haben die E-Mails

Hunter Biden finanzierte ☣US-Biolabore☣ in der Ukraine

Es klingt wie ein schlechter Hollywoodfilm: Der Sohn des Präsidenten ist darin verwickelt, für das Pentagon Biolabore in der Ukraine an der Grenze zu Russland zu bauen, in denen mit hochgefährlichen Erregern experimentiert wurde. Nun erreicht der Skandal den Mainstream: Daily Mail und New York Post haben E-Mails, die es belegen.

Fotos: Gateway Pundit
Veröffentlicht:
von

Bisher galt es als Verschwörungstheorie oder »russische Propaganda«, nur freie Medien wie Freie Welt, Report24, InfoWars oder Gateway Pundit berichteten: »Der US-Präsident Joe Biden ist selbst an der Schaffung von Biolaboren in der Ukraine beteiligt«, so der russische Duma-Sprecher Vyacheslav Volodin am Donnerstag. »Ein Investment-Fonds seines Sohnes Hunter Biden war an der Finanzierung und Umsetzung des militärischen US-Bioprogramms beteiligt. Natürlich wusste sein Vater Joe Biden als Staatschef auch davon.« Volodin forderte eine parlamentarische Untersuchung in den USA.

Die US-Regierung tat die russischen Behauptungen als Propaganda ab: Die Bioforschung in der Ukraine sei weder geheim noch militärisch, und diene lediglich der Gefahrenabwehr. Doch die New York Post und Daily Mail veröffentlichten E-Mails von Hunter Biden, die die russischen  Anschuldigungen untermauern.

Die New York Post berichtete im Oktober 2020 über die skandalösen Inhalte von Hunter Bidens Laptop (siehe Fotos oben), doch der Bericht wurde im Wahlkampf wegzensiert (Freie Welt berichtete). Diesen Monat musste die New York Times zur Kenntnis nehmen, dass der Laptop echt ist. Auf diesem Laptop befinden sich auch geschäftliche E-Mails von Hunter Biden, u.a. zum Bau von Biolaboren in Ukraine.

Danach war Hunter Bidens Investment-Firma Rosemont Seneca Technology Partners mit 500.000$ an der Bio-Tech Firma Metabiota aus San Francisco beteiligt, und beschaffte weitere Millionengelder von Partnerfirmen wie Goldman Sachs. Metabiota bewarb sich 2014 als Subunternehmer für die Pentagon-nahe Firma Black & Veatch, die für die US-Regierung Biolabore in der Ukraine errichtete und betrieb.

Die Vermittlung des (Vize-)Präsidentensohnes zahlte sich offenbar aus: Metabiota bekam den Zuschlag für 23,9 Mio. $ von der US-Regierung, darunter 307.901$ für »ukrainische Forschungsprojekte«, so das offizielle Haushaltsportal der US-Regierung.

2014 wurde Hunter Biden ebenfalls von der größten ukrainischen Erdgasfirma Burisma Holdings eingestellt, wo er 83.000 $ im Monat für unklare Aufgaben erhielt, obwohl er über keinerlei Erfahrung in der Ukraine oder dem Energiesektor verfügte. Diese Tatsache wurde 2018 vom Korruptionsforscher Peter Schweizer in seinem Buch „Secret Empires“ („Geheimimperien: Wie die politische Klasse Korruption verschleiert und ihre Familien bereichert“) zum ersten Mal enthüllt. Joe Biden behauptet, nichts über die Geschäfte seines drogenabhängigen Sohnes zu wissen. Fotos zeigen jedoch Biden beim Golfen mit den Burisma-Partnern seines Sohnes.

Laut New York Post und Daily Mail hat Hunter Biden Metabiota auch mit der Firma Burisma in Verbindung gebracht, und sogar angeboten, Metabiota könne die Burisma-Büros in der Ukraine nutzen.  »Welche Art von Zusammenarbeit ist angedacht?« schrieb Burisma-Manager Vadym Pozharskyi an Biden 2014, zum Thema »Wissenschaftsprojekt in Ukraine«.

Bei der Forschung an hochgefährlichen Pathogenen in wenigen hundert Kilometern Entfernung zur russischen Grenze sei es jedoch nicht nur um Wissenschaft gegangen, so die Mails, sondern auch um die militärische Verteidigung gegen Russland.

So schrieb die Metabiota-Vizepräsidenten Mary Guttieri im April 2014 an Hunter Biden: »Ich habe ein Memo mit einem Überblick über die Arbeit von Metabiota angehängt, unserem Engagement in der Ukraine und wie wir möglicherweise unser Team, Netzwerk und Konzept potenzieren können, um die kulturelle und wirtschaftliche Unabhängigkeit der Ukraine von Russland und weitere Integration in den Westen zu forcieren.«

Die US-Steuerbehörden ermitteln aktuell gegen Hunter Biden. Warum ausgerechnet der unzuverlässige Sohn des US-Präsidenten eingesetzt wurde, um den Bau von hochgefährlichen Biolaboren in unmittelbarer Nähe zu Russland voranzutreiben, wird vermutlich spätestens 2023 die Untersuchungsausschüsse beschäftigen, wie von Volodin gefordert.

Da die US-Regierung das bisher immer alles dementiert hat, könnten die Enthüllungen sehr wohl das Ende der Biden-Regierung bedeuten. Nun muss sich die deutsche pro-Biden Mainstream-Presse überlegen, wie sie diese Geschichte verpackt. Es wird spannend.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Serbastian Steer

Und unser Kanzler sitzt im Fernsehen und bezeichnet das als FAKE NEWS!!!!

Lügen Lügern, Lügen.. zurücktreten wäre das Mindeste.

Gravatar: Sascha

Glaubt hier jemand wirklich dass die US-Steuerbehörden gegen Hunter Biden ermitteln werden? Wenn Papa an die Macht ist? Wenn die Amerikaner gerade eine Person zur Richterin am Höchstgericht ernannt haben, die 3 Monate Haft wegen Kinderpronographie verhängt und Fragen zu ihren LSAT-Ergebnissen als Rassismus betrachtet? Dieser Typ würde mit Mord am helllichten Tag davonkommen. Mich wundert nur, dass die Information als solche sogar sein Weg in die Mainstream-Medien gefunden hat. Obwohl ich überhaupt nicht überrascht wäre zu sehen, dass diejenigen, die es veröffentlichten, bald herausfinden würden, dass plötzlich sehr schlimme Dinge in ihrem Leben passierten.

Gravatar: Peter Lüdin

W. Selenskyi tut alles ihm Mögliche, um den Verstand der noch Vernünftigen in der russischen Bevölkerung zu erreichen. Aber kann er medial überhaupt noch dorthin durchdringen? Und falls ja, wie kann sich derzeit effektiver Widerstand in Russland formieren.
V. Putin kann nur von Leuten beseitigt werden, die ihn und seinen Irrsinn satt und noch Zugang zu ihm haben.
Das russische Volk dürfte einen Aufstand gegen das Regime wohl nur überleben, falls sich, wie 1989 in Rumänien, die Armee gegen V. Putin und seine Handlanger stellt.

Gravatar: U. von Valais

Der Biden kann sich alles erlauben. Er hat die linksgrüne Kackpresse eben auf seiner Seite.

Gravatar: Rebeka Rantelt

Was sagt der Unionspolitiker Röttgen dazu?
Fragen sie mal.

Er will totalen Embargo und damit gegen uns zu richten!!!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz+Beyer

»Daily Mail« und »New York Post« haben die E-Mails
Hunter Biden finanzierte ☣US-Biolabore☣ in der Ukraine“ ...

Könnte dies nicht auch ´ein` Grund dafür sein, dass dieses Biden Polen zwar besuchte, dessen Nachbarland Ukraine aber lieber mied?
https://www.pnn.de/ueberregionales/nahe-der-grenze-zu-polen-russland-greift-lwiw-mit-marschflugkoerpern-an/28063400.html?liveblog._id=urn:newsml:localhost:2022-03-20T17:30:15.933776:c1a7cdb9-2a08-4dfc-8e4d-acc69c377685__newest_first

Da die vielen Völker der Ukraine über „Joe Bidens lange Geschichte“
https://www.freitag.de/autoren/konrad-ege/joe-bidens-lange-geschichte
sicherlich längst ebenso aufgeklärt sind, wie der Rest der Welt:

Ist es möglich, dass Papa Biden nun klar wurde, dass ihn in Kiew weder das stramm(?) hinter Selensky stehende(?) Militär der Ukraine, noch Blackwater - und schon gar nicht der MI 6 - noch vor den Ukrainern schützen kann und er eine panische Angst davor entwickelte???
https://www.voltairenet.org/article215490.html

Gravatar: Sting

Chruschtschow wollte erst die Atomraketen auf Kuba stationieren, nachdem die Amis schon 1958 Atomraketen in Italien und der Türkei mit Ausrichtung auf Russland stationiert haben
-
Also waren die USA MAL WIEDER diejenigen, die solche Maßnahme herausgefordert hatte, nur weiß das heute kaum jemand.
-
http://www.peterhall.de/history/irbm1958/irbm0.html
-
Die Nato wird von den USA dominiert, wie auch Gerd Schulze-Rhonhof so treffend in dem Video bemerkte. Wir werden nicht eher Ruhe haben, bis wir uns aus dem Würgegriff der USA befreit haben.
-
Russland gehört zu Europa, die USA nicht und sie haben ihre Anwesenheit in Europa lange überzogen.
Sie werden ihre Interessen durchsetzen wollen, egal, zu welchem Preis.
-
Am 1. Juli 1966 tat Frankreich den einzig richtigen Schritt und trat aus der Nato aus, um sich nicht weiter von den USA gängeln zu lassen. 2009, in meinen Augen in einem Anfall von geistiger Umnachtung, traten sie der Trans-Atlantischen Terror Organisation wieder bei.
-
De Gaulle lehnte eine dauernde Dominanz der USA in der NATO ab und verlangte die Unterstellung der in Frankreich stationierten US-amerikanischen und kanadischen Einheiten unter französisches Kommando.
-
Nachdem die USA ihre Zustimmung verweigert hatten, forderte der französische Präsident am 10. Februar 1966 den Abzug der alliierten Truppen und der NATO-Hauptquartiere mit der Begründung, „Frankreich strebe jetzt die volle Ausübung seiner Souveränität an, die durch die Stationierung fremder Streitkräfte auf seinem Boden nicht gewährleistet sei“, und erklärte gleichzeitig den Rückzug seiner Truppen aus der militärischen Integration der NATO.”
-
Uns fehlen Menschen wie de Gaulle, die sich nicht wie Marionetten durch die USA behandeln lassen !!!
-
>>Nur leider sind auf absehbare Zeit von dieser Sorte keine in Sicht<<
-
https://de.wikipedia.org/wiki/NATO Machen wir es wie Österreich, werden neutral und schmeißen alle fremden Truppen aus dem Land.
-
Hier noch ein interessanter Artikel über US-BIOLABORE
-
https://www.rubikon.news/artikel/aufrustung-mit-biosiegel

Gravatar: Sting

Die Haltung der US-VASALLEN ist LEUGNUNG DER EIGENEN SCHULD, BELEIDIGTE ARROGANZ und LÜGE GEGENÜBER DEM VOLK und ÜBERSCHÄTZUNG IHRER EIGENEN LAGE.
-
LEUGNUNG DER EIGENEN SCHULD, weil sie schon seit Jahren alles unternehmen um Russland militärisch mit der NATO einzukesseln.
-
BELEIDIGTE ARROGANZ, weil sie nun merken, dass Russland sich nicht an der Nase herum führen lässt, wie man hoffte.
-
LÜGE GEGENÜBER DEM VOLK, weil sie dem Volk die Sicht der Dinge nicht zugeben, sondern sich nur auf die gerechte Reaktion Russlands beschschränken, ohne zu sagen warum.
-
ÜBERSCHÄTZUNG IHRER EIGENEN LAGE, weil sie immer noch nicht einsehen, dass es ohne die Rohstofflieferungen Russlands für JAHRZEHNTE KEINERLEI AUSKOMMEN geben wird.

Gravatar: Sting

Während Russland am 11. März in einer eingeforderten Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates die USA beschuldigte, zumindest mit der Finanzierung dieser Labore gegen die 1972er „Biological and Toxin Weapons Convention (BTWC)” verstoßen zu haben, die 1975 auch mit der Unterschrift der USA in Kraft trat, und das anti-russische Lager von „bizarre conspiracy theories” tönte, wurden wenige Tage zuvor tatsächlich elf solcher Labore auf den Seiten der ukrainischen US-Botschaft – fast (!) unbemerkt – gelöscht.

In der Zwischenzeit musste US-Staatssekretärin Victoria Nuland in einer eidlichen Aussage vor US-Senator Marco Rubio, wenn auch stockend, einräumen, dass dies so wohl stimme:

„Ukraine has biological research facilities which, in fact, we’re now quite concerned Russian troops, Russian forces may be seeking to gain control of, so we are working with the Ukrainians on how we can prevent any of those research materials from falling into the hands of Russian forces should they approach.”

Ein erneutes Desaster der Spitzendiplomatin und Obama-Vertrauten Nuland, die einst mit ihrem „Fuck the EU”-Telefonat für Wirbel sorgte – und auch dieses Mal war es die Wahrheit, die sie in Verlegenheit brachte: Denn nicht nur die Existenz solcher Labore, sondern auch die Sorge, dass russisches Militär die Biolabore erstürmen und dualen Nutzen aus der dort betriebenen gain-of-function-Forschung ziehen könnte, sind real. Da musste wohl mal wieder gelöscht und geschreddert werden, was das Zeug hält.

Gravatar: werner S.

Es ist schlimm, dass 90% der Deutschen nicht in der Lage sind, nachzudenken und ohne sich zu wehren, ihr Schiksal in die Hände, dieser Politiker der US-Altparteien legen. Auch in die Hände einer Partei, wie der FDP, die nach dem Mehrheitswahlrecht nie an der Regierung sein dürfte, sich aber durch Koalitionen schon seit über siebzig Jahren, immer an die Regierung geschmuggelt hat. Die nie eine Politik für das deutsche Volk, sondern immer im Sinne der USA-Elite gemacht hat, deren niederträchtigen Werte sie vertritt. Durch das die SPD und die Grünen mit der FDP eine Ampel eingegangen sind, zeigen sie ihre wahre, schäbige Visage.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang