Grund: muslimische Zuwanderung und linke Ideologien

Hohe Militärs warnen Macron vor einem Bürgerkrieg

Zahlreiche einstige und aktuelle hohe Offiziere der französischen Armee warnen Staatspräsident Macron vor einem herannahenden Bürgerkrieg. Die ungebremste Zuwanderung aus muslimischen Ländern in Kombination mit politisch linken Ideologien beschwören diesen Bürgerkrieg herauf, so die Militärs.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

In einem offenen Brief warnen 20 pensionierte Generäle und mehr als 1.000 Soldaten und Offiziere Präsident Emmanuel Macron, dass Frankreich aufgrund muslimischer Einwanderer und linker Ideologien rasch in Richtung Bürgerkrieg geht. Die Generäle schlagen vor, dass eine Intervention des Militärs relevant sein wird, wenn die französischen Politiker die Probleme nicht angehen. In dem in der Zeitung Valeurs Actuelles veröffentlichten Brief weisen die Generäle auf drei Gründe hin, warum die französische Gesellschaft auf eine »Auflösung« zusteuert.

Der erste Grund ist angeblicher »Antirassismus«, dessen Anhänger laut dem Brief hingegen tatsächlich einen Rassenkrieg sehen wollen: »Sie verachten unser Land, seine Traditionen, seine Kultur. Sie wollen, dass das Land aufgelöst wird, indem sie seine Vergangenheit und Geschichte entfernen.«

Der zweite Grund für die Auflösung sind nach Ansicht der Generäle der Islamismus und die »Vorstadthorden«. Diese sollen versuchen, mit eigenen Gesetzen auf französischem Boden ein eigenes Territorium zu schaffen.

Und eine dritte Bedrohung besteht darin, dass französische Politiker, anstatt diese Probleme anzugehen, militarisierte Polizisten einsetzen, um stattdessen gegen Franzosen vorzugehen, die genug haben und protestieren - wie die gelben Westen. »Die Situation verschlechtert sich, die Gewalt nimmt von Tag zu Tag zu. Wer hätte vor zehn Jahren vorausgesagt, dass ein Lehrer auf dem Weg von seiner Schule enthauptet wird?« wird in dem Brief gefragt.

In dieser Situation können und dürfen die »Diener der Nation« im Militär nicht stillstehen und zuschauen, so die Generäle. Wenn sich die Entwicklung ungebremst fortsetzen darf, wird dies früher oder später zu »einer Explosion« und »einer Intervention unserer Kollegen im aktiven Dienst in einer gefährlichen Mission zum Schutz unserer zivilisatorischen Werte und unserer Landsleute« führen.

Der Brief schließt mit einer Warnung an Macron: Wenn nichts unternommen wird, »wird der morgige Bürgerkrieg dieses wachsende Chaos beenden und die Todesfälle, für die Sie verantwortlich sein werden, werden zu Tausenden gezählt werden«. Die französische Regierung verurteilt nun den offenen Brief der Generäle und vergleicht ihn mit einem Echo des gescheiterten Staatsstreichs, den französische Generäle vor fast genau 60 Jahren gegen den damaligen Präsidenten Charles de Gaulle durchgeführt haben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Roland Brehm

Macron höchstpersönlich ist für diese Situation veranrwortlich. Er lässt massiv gegen die eigenen Landsleute vorgehen anstatt seinen Saustall aufzuräumen. Aber auch Macron gehört zu dem staastszersetzenden Klub der Freimaurer und Globalisten. Was Merkel für Deutschland ist Macron für Frankreich.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Zahlreiche einstige und aktuelle hohe Offiziere der französischen Armee waren Staatspräsident Macron vor einem herannahenden Bürgerkrieg. Die ungebremste Zuwanderung aus muslimischen Ländern in Kombination mit politisch linken Ideologien beschwören diesen Bürgerkrieg herauf, so die Militärs.“ ...

Ist der Bürgerkrieg ´für ganz Europa` nicht aber längst beschlossen
https://www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw,
wobei dessen Aubruch mit der Wahl(?) des Biden Joe und göttlichem(?) Segen sogar lägst festgelegt wurde???

Gravatar: Croata

MERCI!

".. Wer hätte vor zehn Jahren vorausgesagt, dass ein Lehrer auf dem Weg von seiner Schule enthauptet wird?"

:(

Gravatar: Hajo

Die ich rief die Geister, werd ich nicht mehr los. Das sind noch die unmittelbaren Auswirkungen ihrer Kolonialpolitik und Deutschland war davon befreit, weil man ihnen nach dem 1. Weltkrieg alle Kolonien entzogen hat und sie dann keinen Platz mehr an dieser Sonne hatten, dafür aber von dieser Seuche befreit waren und sich auf andere Dinge konzentriert haben.

Wie das ganze ausgeht in Europa bleibt noch abzuwarten, aufzuhalten wäre es ohnehin nicht und auch totalitäre Systeme haben die Revolution nicht verhindert, nur der Anlaß wäre heute ein anderer und somit beweist es sich eigentlich, daß man nicht alles zusammenwürfeln kann, weil eben die Unterschiede doch zu groß sind.

Die Unterwerfung ging eigentlich seit ca. 1000 Jahren mehrheitlich von Europa aus und nun bekommen sie das zurück, was sie falsch gemacht haben, es waren aber nie die Bürger, die solche fatalen Entwicklungen eingeleitet haben, sondern ausschließlich die Despoten, die ihnen vorstanden, mal unfreiwillig, dann freiwillig und dennoch unterscheiden sie sich wenig, dumm und dreist und nur auf den eigenen Vorteil bedacht, was dann zu diesem jämmerlichen Zustand führte.

Gravatar: Sack

Ist das nicht letztendlich die logische Folge einer so starken Zuwanderung von Menschen aus fremdem Kulturkreis?
Wundert das noch jemand?
Wie naiv muß man sein, wenn man darüber staunt?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang