Seit 2015 Zugewanderte lassen Geburtenzahlen deutlich ansteigen

Höchste Geburtenzahl in Deutschland seit 1973 - durch Migranten

In vielen Medien heißt es »Deutsche bekommen wieder mehr Kinder« und wird die höchste Geburtenrate seit 1973 zelebriert. Neben einem geringen Wachstum durch mehr Spätgebärende ist die aber vor allem eine Folge der Migrationswelle seit 2015.

Foto: smpratt90/ Pixabay
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: Flüchtlinge, Geburten, Migranten, Statistisches Bundesamt
von

Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, wurden 2016 in Deutschland insgesamt 792.131 Kinder geboren. Das ist ein Anstieg um 54.556 Neugeborene oder sieben Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Mit einer durchschnittlichen Geburtenziffer von 1,59 Kindern pro Frau wurde der höchste Wert seit 1973 gemessen.

Damit liegt Deutschland nunmehr im europäischen Mittelfeld, deutlich hinter den Franzosen mit einer Geburtenziffer von 1,92, aber auch klar vor Italienern und Spaniern mit einer Geburtenziffer von je 1,34 Kindern pro Frau. Die Mainstream-Medien feiern das mit Schlagzeilen wie »Deutsche bekommen wieder mehr Kinder«.

Tatsächlich ist der hohe Wert aber eine Folge des Flüchtlingszustroms seit 2015 und zeigt dass sich Deutschland in der Zusammensetzung seiner Bevölkerung in einem tiefgreifenden Wandel befindet. Die Zahl der Migranten im Land nimmt gegenüber der angestammten deutschen Bevölkerung nicht nur durch Zugewanderte, sondern auch durch Geburten zu.

Von den rund 792.000 Kinder haben lediglich etwa 607.000 der Neugeborenen deutsche Mütter, was durchaus auch ein kleines Plus von drei Prozent darstellt. Zu beachten ist, hier fallen statistisch alle darunter, die eine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, also auch Eingebürgerte mit einem Migrationshintergrund.

Zudem führen die Statistiker eine Erklärung für den Geburtenanstieg bei deutschen Frauen hinzu. Dieser ginge vor allem auf ein erhöhtes Alter der Gebärenden zurück. Das liege jetzt oftmals im Alter zwischen 30 und 37 Jahren. Deutsche Mütter gebären immer später. Dabei spielten die dann günstigen wirtschaftlichen Bedingungen eine wichtige Rolle. Erstmal heißt es für viele die berufliche Karriere voranzubringen und nicht jung Mutter zu werden.

Ausländische Frauen - sprich alle mit einer anderen Staatsangehörigkeit - brachten mit fast 185.000 im Vergleich zu 2015 rund 25 Prozent mehr Kinder zur Welt. Damit zeigen sich Ausländerinnen deutlich gebärfreudiger. Dieses steht auch damit im Einklang, dass diese aus Ländern stammen, wo in Familien traditionell viele Kinder geboren werden.

Hier sind insbesondere Staatsangehörige aus mehrheitlich muslimischen Ländern mit einer hohen Geburtenziffer bemerkbar. Eine große Rolle spielen Syrer, die ab 2015 zahlreich als Bürgerkriegsflüchtlinge nach Deutschland kamen. So wurden hierzulande 18.500 syrische Kinder geboren, fast viermal mehr als 2015. Nur türkische Mütter brachten noch mehr Kinder zur Welt.

Auffällig sind auch deutliche Unterschiede der Geburtenzahlen zwischen Ost und West. In den westdeutschen Ländern stieg die Zahl der Geburten durchschnittlich um 8 Prozent, während sie im Osten Deutschlands, wo auch weniger mit Migrationshintergrund leben, mit 4 Prozent Zuwachs schwächer ausfiel. Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen lag die Zahl der Geburten mit mehr als 173.000 Babys besonders hoch.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Kindergeld muss abgeschafft werden, denn Kindergeld fördert die Islamisierung.Oder Kindergeld sollte nur noch für echte Deutsche und nicht für Passdeutsche geben ! Ist des Stasis Erika überhaupt eine Deutsche oder ist die Polin ? Merkel(Familienname Kacmierczac) ist meines Erachtens nur Passdeutsche und nicht vom deutschem Stamm. Das erklärt auch warum sie gegen deutsche Interessen handelt. Ja sogar verlogen behauptet, es gäbe keine Deutschen. Krank ! Solche Leute sind weniger wert als ein Pferdeappel. ( alter Fritz) Wer ist so doof und wählt sowas ?

Gravatar: k.becker

Die Klarstellung zu den Medienberichten, wo von Kindern ausländischer Mütter gesprochen wurde, finde dringend ich erforderlich. Es wird suggeriert, daß nur ca 25% von "Zugekommenen" geboren werden.
Vollkommen irreführend.
Hatte vor 10 - 20 Jahren, wiederholt das Vergnügen , Besuch auf der Geburtenstation zu machen. Mehr als die Hälfte (schätze 2 von 3) der Neugeborenen war nicht mit deutschen Wurzeln.
Kenne auch die Statistik, wo deutlich mehr als die Hälfte, von Jugendlichen unter 18, Jahren in Großstädten, nicht deutschen Ursprung hat.
Warum werden die aktuellen Aussagen in den Medien so irreführend gemacht?
Weil sie große Angst haben, daß die Bürger "aufstehen".

Gravatar: Hajo

Es verläuft doch alles nach Plan, denn anteilig liegt die Geburtenrate bei 180 000 Tsd. Nichtdeutscher und wenn das so weitergeht dann sind wir bald in der Minderheit und werden ganz legal abgewählt und das wäre das Ende eines Landes, so wie wir es seither kannten und auf der eigenen Scholle nichts mehr zu melden haben.

Gravatar: Franz Horste

So züchten wir uns unsere Attentäter der Zukunft, die dann in den Medien als Deutsche deklariert werden, weil sie hier geboren sind. Man braucht sie nicht mehr als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in kirchlichen Verkupplungszentren an naive Mädchen heranführen. Die lernen sie dann in Schulen Kindergärten und in der Nachbarschaft kennen. Wie wird an Ostern so gernm in KIrchen gepredigt?: "Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!" Ich galube unsere Politiker wissen genau, was sie tun!
http://wort-woche.blogspot.de/2018/03/wir-sind-kandel-was-heit-das.html

Gravatar: Werner

Es muss ein Gesetz geschaffen werden, dass die illegalen Einwanderer, die von der Einheitspartei anders genannt wird, keine Kinder mehr zeugen dürfen. Ansonsten geht es uns wie den Serben, mit den Albaner-Eindringlingen und wir sind gezwungen eine ethnische Säuberung durchzuführen. Anschließend heißt dann die Abwehr von Invasoren, das ist Völkermord. Eine riesengroße Sauerei was da abgeht. Merkel und Konsorten müssen vor das Volksgericht.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… Neben einem geringen Wachstum durch mehr Spätgebärende ist die aber vor allem eine Folge der Migrationswelle seit 2015.“ …

Musste sich der Schäuble als Finanzminister etwa ´schleichen`, weil längst selbst für seine Göttin(?) offensichtlich wurde, dass er sogar mit seiner Prognose - „Migration schützt Deutschland vor „Inzucht“ - völlig falschlag? https://www.berlinjournal.biz/schaeuble-migration-inzucht/

Überforderte ihn die Flüchtlingsflut möglicherweise bereits mit deren Beginn auch deshalb, weil sein Verfallsdatum als verantwortlicher Politiker etwa schon damals weit überschritten war???

Gravatar: karlheinz gampe

Türkei sagt Europa wird moslemisch ! Stasi Merkel hilft mit !

Bereitet Euch auf euren Abflug aus Europa vor ! Konten nach USA oder in Länder außerhalb Europas verlagern. Häuser an Kalifin Stasi Erika Neubürger noch günstig verkaufen. Im Moslemstaat sind eure Immobilien nix mehr wert. Die Moslems nehmen Euch Ungläubihgen alles ab, denn ihr seid laut Koran deren Sklaven. Lever daud as Slave sagten unser Vorfahren. Lieber tot als Sklave !
Link dazu:

https://de.gatestoneinstitute.org/12105/tuerkei-demographischer-jihad

Gravatar: ruhland

Reproduziere dich und du wirst reich und musst nicht arbeiten. Das deutsche Paradies macht es möglich.

Erdogan lacht sich tot und Sarrazin hatte doch recht:

Deutschland schafft sich ab!

Gravatar: D.Eppendorfer

Seltsam, dass diese 'frohe Botschaft' mit fast ausschließlich hellhäutigen und hellhaarigen Babybildern geschmückt wird, wo sonst doch überall die goldig wertvolle neue Buntheit zur Schau gestellt wird.

Sooo ! muss Volksverarschung!

Gravatar: Claudia

Kindergeld abschaffen bringt nichts, denn Menschen, die von Harzt-IV leben , bekommen das gar nicht (bzw. es wird dann angerechnet).
Was irre ist: Warum hat ein Hartz IV -Empfänger Anspruch auf mehr Geld, wenn weitere Kinder geboren werden? Während sich die meisten Arbeitenden keine weiteren Kinder leisten können, ist das für Hartz IV -Empfänger kein Problem! Unfaßbar, daß er dafür die Allgemeinheit, die im Schnitt weniger Kinder hat, heranziehen kann.
Und davon profitieren natürlich die Orientalen, die sich hier explosionsartig vermehren (siehe Liban. Clans)

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang