Als gäbe es nicht schon genug Islamisten in Deutschland

Heiko Maas lässt 11 IS-Terroristinnen nach Deutschland holen

Auf Betreiben von Außenminister Maas, SPD, sind insgesamt 11 Terroristinnen aus Syrien nach Deutschland gebracht worden.

MSC / Barth, CC BY 3.0 DE
Veröffentlicht:
von

In einer Nacht und Nebel-Aktion hat der Deutsche Außenminister Heiko Maas insgesamt 11 Terroristinnen des Islamischen Staates samt ihrer Kinder nach Deutschland bringen lassen. Drei der Terroristinnen werden nach Dänemark gebracht. Die Frauen waren in Begleitung ihrer insgesamt 37 Kinder.

Maas, dessen Ministerium für seine ideologische und finanzielle Unterstützung von arabischen Antisemiten bekannt ist, begründete die Rückholaktion humanitär. »Die Kinder trifft keine Schuld an ihrer Lage«, erklärte Maas. »Es ist richtig, dass wir alles dafür tun, ihnen ein Leben in Sicherheit und einem guten Umfeld zu ermöglichen«. »Die Mütter«, ergänzte der Minister, »werden sich vor der Strafjustiz für ihr Handeln verantworten müssen.« Ebenso wie Maas betonte auch die kurdische Seite, die an der Aktion beteiligt war, bei den nun Zurückgeholten handele es sich um besonders schutzbedürftige Personen.

Für die technische Umsetzung dieser Rückholung von Terroristinnen war die Bundesluftwaffe wie schon vor einigen Wochen in Kabul auf die Amerikaner angewiesen. Eine US-Militärmaschine brachte die Frauen und ihre Kinder in der Nacht von einer Luftwaffenbasis in Nordsyrien über Kuweit nach Frankfurt am Main, wo die Terroristinnen in der Nacht zum heutigen Donnerstag eintrafen.

Die acht Terroristinnen waren vor Jahren nach Syrien ausgereist und hatten sich dort der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat, IS, angeschlossen. Später waren sie von Verbänden des kurdisch-arabischen Militärbündnisses SDF gefasst worden und in Gefangenschaft geraten.

Kurz vor dem Abflug sollten die Terroristinnen auf Corona getestet werden. Der Test entfiel aber dann.

Ebenso entfiel die Frage, warum nicht nur die Kinder nach Deutschland zurückgebracht worden sind ? – womit dem durchaus verständlichen Ansinnen, hunanitär zu handeln, Genüge getan wäre. Weiter wurde nicht gefragt, wie es um den Familiennachzug steht ? Können die Terroristinnen womöglich ihre Männer nachholen ? Oder die Kinder ihre Väter ? Diese wichtigen Fragen lässt Heiko Maas offen. Dass sie die Sicherheit deutscher Frauen und Kinder betreffen, spielt für den Außenminister bei seinen Entscheidungen keine Rolle.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@Bertl 07.10.2021 - 11:42
"Wer gegen ungebremste Zuwanderung ist hat es schwer! Momentan wird der Österreichische Bundeskanzler -deswegen?- abgeschossen."

Das ist doch Unsinn. Denn da durchschauen Sie den Wolf Kurz im Schafspelz nicht, der auch (nur), so wie Merkel, eine Marionette der stinkreichen Globalisten ist, die den Great Reset wollen und an die sich auch Kurz verkauft hat - siehe unlängst das Zusammentreffen mit Soros!
Seine schwarz-grüne Regierung hat fleißig - genau wie Deutschland - weiterhin Asylanten überwiegend ohne Identitätsnachweis in Österreich einströmen lassen und außerdem so gut wie keine Abschiebepflichtigen abgeschoben.
Kurz will sich nun mit seinen Statements für Land und Volk nur wieder einmal und verstärkt beim Volk verlogen einschleimen, weil er weiß, dass er jetzt kurz vor seinem Abschuss als Kanzler gemeinsam mit seiner Regierung steht. Denn er und einige andere Regierende haben massiv Dreck am Stecken. Daher ist es wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Kurz mit seiner Regierung den Hut nehmen "darf" - zu Recht.
Kurz hat außerdem mit der Ibiza-Affäre WILLENTLICH und VORSÄTZLICH eine damals gut funktionierende Regierung zu Fall gebracht, womit er allerdings unwissentlich und unbeabsichtigt selbst den Beginn vom eigenen Ende heraufbeschworen und ei geleitet hat.

Gravatar: Bertl

Wer gegen ungebremste Zuwanderung ist hat es schwer! Momentan wird der Österreichische Bundeskanzler -deswegen?- abgeschossen.

Gravatar: ropow

@hw 07.10.2021 - 10:59

Sie müssen das verstehen, die Prämisse des Auswärtigen Amtes ist natürlich nicht, vorrangig Deutsche zu schützen.

„Unsere Prämisse ist natürlich nicht, vorrangig Deutsche zu schützen.“ - Rainer Breul (Auswärtiges Amt) am 09.03.2020

Gravatar: hw

Heiko Maas holt nicht nur den Terror zurück nach Deutschland, sondern auch den Judenhass.
Kanzlerin Merkel hat 2015 die Tür für Terroristen und Judenhasser geöffnet.
Heiko Maas macht nichts anderes, als
Merkels islamische Gesinnung fortzusetzen.
Diese Frau hat 2015 "Menschen" (Mörder, Vergewaltiger, Terroristen und Messerstecher) nach Deutschland einreisen lassen.
Maas ist nicht viel anders! Er holt den Terror wieder nach Deutschland.
Es gibt überhaupt kein Grund, diese IS-Terroristinnen mitsamt den Kindern nach Deutschland zurückzuholen.
Das ist eine unverantwortliche Aktion, die Menschen, wie nach 2015, dass Leben kosten kann!
**** **** **** ***

Gravatar: claude de+jean

Herr Maas,sie nehmen selbstverständli(h mit "Terroristen her damit" Roth auf der selben Wellenlänge.
Ihnen gehören diese Mörder ins Haus ges(hi(kt!

Herr Mass wie sehr kann man sie und die Grünantideuts(hen Lumpen hassen?

Gravatar: ropow

„Es sind unsere Söhne und Töchter. Ein Großteil wurde hier geboren. Sie sind in unsere Schulen gegangen, in unsere Moscheen, in unsere Sportvereine. Wir tragen für deren Radikalisierung Verantwortung.“ - Thomas de Maizière (CDU) am 29.10.2014

Die Kurden sind froh, dass sie diese tickenden Zeitbomben los sind und in Deutschland findet man es gut und richtig, dass hier so viele Gefährder wie nie zuvor leben.

„Wir haben in Deutschland nicht nur so viel Gefährder wie nie zuvor, wir haben auch so viele Festnahmen und Ermittlungsverfahren wie nie zuvor, wir haben so viele Verurteilungen wie nie zuvor im Bereich des islamistischen Terrorismus, es sind so viele Menschen in Untersuchungshaft wie nie zuvor. ALL DAS IST GUT UND RICHTIG!" - Thomas de Maizière (CDU) am 04.07.2017

Wie werden eben mit dem Terror leben müssen.

„Wir werden mit dem Terror leben müssen.“ - Thomas de Maizière (CDU) am 20.12.2016

Schließlich gehört der Islam zu Deutschland.

„Der Islam ist Teil unserer Gegenwart und unserer Zukunft.“ - Wolfgang Schäuble (CDU) am 28.09.2006

„Der Islam gehört zu Deutschland.“ - Christian Wulff (CDU) am 03.10.2010

„Der Islam gehört zu Deutschland.“ - Angela Merkel (CDU) am 12.01.2015

Gravatar: Peter Lüdin

Eine Rückkehr dieser Leute ins hiesige Sozialsystem ist natürlich bedauerlich, aber aufgrund derer deutschen Staatsbürgerschaft nicht zu verhindern. Diese radikalen Muslime würden allerdings nie und nimmer nach Europa zurückkehren, wenn der Daesh (IS) sein Kalifat errichtet hätte und im Kalifat weiterhin Ermordungen von "Ungläubigen" vornehmen oder zumindest unterstützen.

Gravatar: Schnully

Welcher Partei gehört er nochmal an ? Soll uns das jetzt auf eine Ampel Koalition einstimmen ? Lindner bitte handeln Sie ! Von mir aus auch wie 2017 . Vielleicht werden dann Neuwahlen geschaffen und die Bürger haben gelernt und schauen dabei auch den Wahlhelfern auf die Finger

Gravatar: Monika Starke

Prima,
alle in seinem Haus wohnen lassen und verpflegen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang