»Die Ukraine ist kein Staat, der zum Westen gehört«

Hans-Georg Maaßen: »Der Krieg in der Ukraine ist nicht unser Krieg«

Im Ukraine-Krieg gehe es weniger um Freiheit, Demokratie und Menschenrechte als vielmehr um Macht und Interessen politischer Blöcke. Das sollten die deutschen Politiker offen und ehrlich zugeben.

Foto: Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

[Siehe Sendung auf YouTube HIER]

In der Sendung »tv.berlin Spezial« diskutieren Dr. Hans-Georg Maaßen (ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz) und Gerhard Schindler (ehemaliger Präsident des Bundesnachrichtendienstes) über die Lage in der Ukraine und die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik.

Maaßen vertritt die Ansicht: »Der Krieg in der Ukraine ist nicht unser Krieg«. Seiner Meinung nach gehe es dort nicht um Freiheit, nicht um Demokratie und auch nicht um Menschenrechte. Solche Behauptungen seien unredlich. Die Ukraine sei ein »hoch korrupter Staat«. »Die Ukraine ist kein Staat, der zum Westen gehört«, konstatiert er. Selbst in den deutschen Mainstream-Medien war Selenski noch vor wenigen Monaten verurteilt worden wegen der Korruption und der Verletzung der Rechte von Minderheiten in der Ukraine. Plötzlich werde er wie ein Heilsbringer angepriesen, das sei nicht wahrheitsgemäß.

In Wirklichkeit gehe es im Ukraine-Krieg um Macht und Interessen verschiedener politischer Blöcke. Es stünde den deutschen Politikern gut zu Gesicht, hier mehr Ehrlichkeit zu zeigen und dies offen zuzugeben. 

Der Angriff der russischen Militärs auf die Ukraine kam nicht unvorbereitet. Die Ukraine war vom Westen gut auf dieses Szenario vorbereitet worden, gerade so, als ob man damit gerechnet habe.

Während des Interviews geht Hans-Georg Maaßen noch auf die Ambivalenzen des Völkerrechts ein. Dieses Recht sei vom Westen mehrfach verändert und gebeugt worden. Er verweist damit auf die Ereignisse in Jugoslawien, Libyen, Afghanistan und anderen Einsatzgebieten.

Gerhard Schindler verweist auf die Nuancen und Gefahren des Ukraine-Krieges. Vor allem warnt er aber davor, dass wir an der Schwelle zu einem Dritten Weltkrieg stehen. Daher sei ein vorsichtiges und zögerndes Vorgehen der westlichen Politik durchaus angemessen.

[Siehe Sendung auf YouTube HIER]

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Hans
- Georg Maaßen hat ja recht. Aber wenn unsere Spitzenpolitiker auch
die von der CDU Marionetten des Hegemon USA sind, dann wird dieser Krieg
auch zu unserem Krieg gemacht, ob das Volk damit einverstanden ist
oder nicht. So ist es eben in einer Demokratur.

Gravatar: Walter

Hans - Georg Maaßen hat ja recht. Aber wenn unsere Spitzenpolitiker auch die von der CDU Marionetten des Hegemon USA sind, dann wird dieser Krieg auch zu unserem Krieg gemacht, ob das Volk damit einverstanden, ist oder nicht. So ist es eben in einer Demokratur.

Gravatar: Tom aus+Sachsen

Ich sehe mir jetzt immer öfter mal etwas ältere Doku´s über Russlandreisen an.Da habe ich ja genug auf einer Festplatte die ich am TV anschließen kann. " Mit der Bahn von Moskau zum Baikalsee " , " Sibirien -Reise " oder dergleichen. Von der heutigen unerträglichen Hetze keine Spur , im Gegenteil: Die russische Gastfreundschaft , die Landesverbundenheit und der Zusammenhalt wurden immer wieder erwähnt. Diese Doku´s waren meiner Ansicht nach sachlich und unpolitisch und aus landesinternen Angelegenheiten hatte man sich herausgehalten.

Ich erinnere mich aber auch noch an das Gebrüll wegen Tschernobyl, da war die Ukraine der Teufel in Person und jetzt ist es ein Land voller unschuldiger Friedensengel. Wie sich doch die Zeiten ändern.

Eines dürfte jedoch glasklar sein : Die Russen wissen schon, wer am lautesten hetzt und werden die Namen schon in einer Liste haben.

Gravatar: Karl Napp

Die Klugheit von H.-G. Maaßen hat mich schon immer beeindruckt!

Gravatar: Hans Peter

Unsere Politiker sind Marionetten der EU also Sklaven der Amis. Es wird bald die Vereinigten Staaten von Europa geben, habt ihr euch mal gefragt warum es hier Ausländer gibt die über 30 Jahre Kriminell sind die schlimmsten Verbrechen begehen und dem Deutschen macht man schon Existenziell fertig wenn er am Tag vorher ein Joint geraucht hat und am Steuer erwischt wird. Danke an die AFD die das im Bundestag ausspricht was viele Deutsche nur noch zu Hause denken dürfen damit sie Brav ihre Arbeit behalten und nicht ausgegrenzt werden. Die Ganze Russland Propaganda ist zum Kotzen. Göbbels hat nur halb so viel gelogen! Wir sollten nicht vergessen das Scholz selber ein Betrüger ist und Wolodymyr Selenskyj ist ein Schauspieler. Also ist die Kriegs Show doch mit den Besten Darstellern ausgestattet. Da kommen auch Keine Ukrainer da kommen Leute die in den letzten 20 Jahren in die Ukraine eingewandert sind und jetzt von den Steuergeldern der EU sich eine Goldene Rosette machen lassen. Was auch komisch ist das der Afghanistan Krieg und Golf Krieg der Überfall auf Sadam ganz anders gesehen wird wie das was Putin grade macht. Also nimmt sich Putin doch nur ein gutes Beispiel an den USA! Der Ami macht das seid ende des 2 Weltkrieges das er andere Überfällt unser Putin das 1x Also bleibt mal alle Locker! Der Mann ist jetzt auch noch für die Hungerkriese zuständig dabei ist es doch die EU Politik falsches Handeln der EZB und die Hörigkeit der unternehmen in der Hoffnung wieder Steuergelder in den Arsch gepumpt zu bekommen. Die Lager sind voll bis unter die Decke man erzieht euch grade um damit ihr euch daran gewöhnt zu verzichten damit Faule Minderheiten auf eure Kosten Existieren Können. Steht auf ohne DGB ohne IGM Zertrümmert den Bundestag und schlagt die Ratten die euch verkaufen mit einem Nagel am Baum Fest das wird andere Ratten abschrecken!
Gruß
Peter
Ich war nicht immer so Radikal aber ich bin es satt meinen Landsleuten beim Leiden zu zuschauen!
Tichys Ausblick!
https://www.youtube.com/watch?v=gs6vT8dTkn4
Maaßen Rede!
https://www.youtube.com/watch?v=uWl-FPMn16Y
Grandiose AFD Rede!
https://www.youtube.com/watch?v=un49FbK0y10

Gravatar: Samoth

Tals Gabbart, eine Demokratin in Hawaii, betrachtet den Krieg in der Ukraine als unnötig. Es hätte, durch die klaren Worte, des Präsidenten, vermieden werden können. Aber Nein, ein armer Präsident und seine arme Familie, müssen etwas Geld verdienen. Auch die Clintons können mitmischen, Nation building, oder so. Putin muss umgestürzt werden. Wer wird ihn ersetzten? Dass ist hier die Frage.

Gravatar: Franz Altermann

Der Ukrainekrieg ist ein Krieg zwischen den USA und Russland, das sich gegen die amerikanischen Expansionspläne wehrt. Dass unsere deutschen Machthaber in diesem Konflikt treu an der Seite der USA und ihrer ukrainischen Statthalter stehen, wird sich noch bitter rächen. Der nächste Winter wird sehr hart für Deutschland, aber wir frieren wir doch gern für den Sieg fremder Mächte.

Gravatar: Reinhard

Herr Maaßen hat mit seiner Einschätzung völlig Recht ! Daß die Demokratie ausgeschaltet ist, zeigt sich daran, daß in der Ukraine keine Volksabstimmung über die Zugehörigkeit zur NATO stattfindet. Das will weder die Ukraine noch Rußland, und das aus nachvollziehbaren Gründen. Was würde nämlich geschehen ? Im Westen würde es eine überwältigende Mehrheit für die NATO geben, aber im Osten würde es genau umgekehrt sein. Das Land müßte dann gespalten werden, aber das wollen weder die Regierung in Kiew noch die in Moskau. Kiew will alles behalten und Moskau will alles annektieren. Beides ist falsch und nur ein Kompromiß würde wirklich weiterhelfen und einen Frieden herstellen. Aber das wollen leider beide Seiten nicht. Ich selbst kann die Situation im Westen sehr gut einschätzen, denn ich spreche polnisch und verstehe daher alle Westukrainer sehr gut und habe dort auch viele Freunde (ich bin 1/4 polnischer Herkunft). Da ich kein russisch spreche, verstehe ich die Leute im Osten gar nicht, habe aber schon oft mitbekommen, daß sie von Europa nichts halten und nach Rußland wollen. Das muß man eben akzeptieren und sich nach dem Willen der Menschen richten, wie es in einer Demokratie üblich ist. Aber genau das passiert leider nicht und das ist die eigentliche Katastrophe, das der politische Wille der Menschen überhaupt keine Rolle spielt. So geht es nicht und so wird es auch keinen Frieden geben ! Die Ukraine ist ein tief gespaltenes Land und das muß man wissen, um die Situation richtig einschätzen zu können. Das wird aber sowohl im Westen als auch in Rußland völlig ignoriert. Die Menschen werden so zum Spielball fremder Interessen und verlieren ihre Existenz. Das ist nicht akzeptabel, weder für die Ukrainer im Westen noch für die im Osten. Die Realität ist es eben, daß dieses Land geteilt werden muß, wenn die Menschen so unterschiedlich sind und sich gegenseitig nicht verstehen, was ich auch schon öfter zwischen West- und Ostukrainern erlebt habe. Die ukrainische Sprache wird von der Mehrheit im Donbass nicht verstanden, weil die Leute zu 73% russisch und nur zu 26% ukrainisch sprechen. Im Westen sprechen 90% ukrainisch und nur 8% russisch. Das erklärt die Situation sehr gut.

Gravatar: Alexander

Da hat Herr Maaßen sicherlich recht! Die Ukraine der Machthaber ist das Shithole Europas. Die einfachen Leute dort leiden unter der schlimmsten Korruption Europas und noch dazu mischen dort echte Nazis und Rechtsextreme Nationalisten mit. Eine Mischung aus der DDR und Mexico...man wird ausgehorcht, denunziert und wenn man nur einen Funken Sympathie für Russland zeigt, könnte man ganz schnell das Zeitliche segnen, aber vorher wird man noch gefoltert. Odessa müsste allen in der Welt gezeigt haben, was für Monster sich dort breit gemacht haben. Wir müssten Russland dankbar sein, daß sie den Sauladen dort aufräumen, aber statt dessen rüstet Europa die Verbrecher auch noch auf. Warum machen sie das? Weil gewisse Personen viele linke Geschäfte dort laufen haben. U.a. sind das Typen wie Soros oder die Bidens, aber auch das Pentagon. Gerade die USA verfolgt mit ihren Vasallenstaaten wie Deutschland, aber auch andere, ein durschaubares geostrategisches Spiel. George Friedman von Stratfore sagte es ganz deutlich. Ziel ist es einen Keil zwischen Russland und Deutschland zu treiben. Denn nur ein verbund von Deutschland und Russland könnte der USA ernsthaft Konkurenz machen! Deutschland unten und Russland draußen zu halten...Deutschland ist kein souveräner Staat, da können sie behaupten was sie wollen! In Rammstein sitz die Einsatzzentrale, deren Unterhaltskosten übrigens der deutsche Steuerzahler trägt. Deutschland bezahlt seine Besatzer!!! Im übrigen trägt Japan ein ähnliches Los. Die USA werden nicht zögern, Europa ein 3. mal in einen verheerenden Krieg zu stürzen, dieses mal könnten in Berlin, Hamburg oder Ludwigshafen die Atombomben einschlagen...

Gravatar: Hansi Kobel

In einem Staat, wo nicht auf klugen Leuten gehört wird und nur Aggression, Macht, Gier, Geld regiert wird, geht unter.
Bitte in der Bibel nachlesen.
Leider die EKD hat die Bibel verdreht.
Auch wegen Kritik für 2015 wurde M. abserviert.

Mich ekelt alles an.
Bescheuerter geht es nicht mehr.
Nur Trump kann uns noch retten, noch 2 Jahre.
Denn er hat keine Kriege neu angezettelt. Die amis zahlen jetzt auch die Zeche.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang