Bester Umgang im Bundestag

Freundliche Stimmung zwischen Union und Grünen

Beobachter wundern sich, wie freundlich und gelassen in diesen Tagen im Plenum des Bundestages die Abgeordneten der Grünen und der Union miteinander umgehen. Bahnt sich da was an? Eine Eindrucksschilderung.

Foto: Harald Bischoff / Wikimedia / CC-BY-SA-3.0
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: CDU, CSU, Grüne
von

Von mehreren Beobachtern des Bundestages wurde uns ein Endruck zugetragen, der subjektiv klingen mag, aber doch auffällig ist: In diesen Tagen, seitdem der Abgang Merkels auf Raten verkündet wurde und die Grünen in Hessen und Bayern ihre Erfolge hatten, ist die Stimmung zwischen den Abgeordneten der CDU/CSU und den Grünen besonders gut, ausgelassen und freundlich. Man grüßt sich, plaudert, scheint entspannt zu sein. Das war nicht immer so.

Riecht die Luft dort nach Jamaika? Kann es sein, dass man sich der kränkelnden SPD entledigen will und vielleicht eine Übergangslösung von CDU/CSU-Grüne-FDP anstrebt?

Die nächsten Tage werden es zeigen, ob es sich nur um subjektive Eindrücke handelt oder tatsächlich neue Formen der politischen Annäherung besprochen wurden.

Wir werden es berichten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerd Müller

Gesucht und gefunden, die vereinigte Drittklassigkeit !
Am Ende dürfen wir dann deren Wahnsinn bezahlen ...

Gravatar: Werner

Die CSU mit Seehofer und Söder, ist ja auch schon eine grüne Partei. Von Rechtskonservatismus, wie bei Strauss ist bei denen nichts mehr zu sehen. Die würden sogar ihr C streichen um an der Regierung zu bleiben. Ein armseliger Haufen.

Gravatar: Werner

der Kreuzwahn-Söder will durch seine Arschkriecherei bei den Grünen, ein Bündnis gegen die AfD organisieren.

Gravatar: Karl Biehler

Und den Hofreiter dann zum Bundeskanzler wählen.

Gravatar: Thomas Waibel

Na und?

Es sollte mittlerweile bekannt sein, daß die Alt-Parteien und ihre Funktionäre unter einander austauschbar sind.

Die einzige, die nicht austauschbar ist, ist die AfD (man kann nur hoffen, daß es auch so bleibt!).

Gravatar: Thomas Waibel

@Karl Biehler

Warum nicht? Auf jedem wäre der Anton, mit seinen Wutausbrüchen, amüsanter als der Merz und sein äußeres Erscheinungsbild würde sehr gut der anti-deutschen Politik paßen..

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Beobachter wundern sich, wie freundlich und gelassen in diesen Tagen im Plenum des Bundestages die Abgeordneten der Grünen und der Union miteinander umgehen. Bahnt sich da was an?“ ...

Sagte es der Özdemir nicht bereits?

„Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“!!! https://www.youtube.com/watch?v=jjFCt3Uv3Tk&feature=player_embedded#at=171

Und die christliche(?) Göttin(?) dazu?
https://michael-mannheimer.net/2018/08/21/merkel-in-jewsnews-deutschland-wird-ein-islamischer-staat-werden-die-deutschen-muessen-sich-damit-abfinden/

Würde Deutschland unter einer derartigen Koalition nicht aufblühen können???

Gravatar: Max Moritz

Die schärfste politische Waffe der AfD könnte es werden, wenn sie als die letzte authentisch bürgerlich wert-konservative Mitte aber neue politische Kraft wahrgenommen wird und sie es gleichzeitig schafft, die sich nur noch so nennenden etablierten pseudo-Konservativen als das entlarvt, was sie in Wirklichkeit sind:
scheinheilig, machtbesessen bis hin zu klarer Verlogenheit und Doppelmoral

Zu Ende gedacht bedeutet dies, sich der ökologisch tickenden breiten bürgerlichen Mitte zu öffnen und die zu gewinnen, die mit linker Ideologie nix am Hut haben stattdessen am freiheitsliebenden, authentischen Deutschtum festzuhalten gewillt sind. Im Ökologie-Ansatz steckt das authentische nämlich bereits drin.

Dem entgegen steht, das es tatsächlich in der AfD einen starken "Rechtskonservativismus" gibt, auf den alle Vorurteile auch tatsächlich zutreffen, nämlich:
- zugenagelte Betonschädeligkeit, stock-konservativ
- anachronistisch rückwärtgewandte innere Haltung dem Leben, der Gegenwart und der Zukunft, dem Neuen, dem Unbekannten gegenüber
- einfach strukturierte Denkweisen nach schwarz/weiß, links/rechts, richtig/falsch, gut/böse Schemata
- usw.

Letztere Stimmen sind gerade hier unter den Kommentatoren häufig heraus zu hören bis hin zu einigen öffentlich wirksamen AfD-Protagonisten.

Will die AfD dauerhaft ihr Profil Richtung modern wert-konservativ schärfen, sollte sie sich sehr genau überlegen, wer unter ihre Fittiche gehört und wer besser nicht zusätzlich zu den bestehenden Ausschluss-Kriterien wie erwiesene Nähe zum Rechtsextremismus.

Mit stock-konservativ ist auf die Dauer kein Staat zu machen,
da bin ich mir sehr sicher.
Das ist im modernen, wert-konservativen Sinne auch gut so.
MM

Gravatar: karlheinz gampe

Rote Grüne oder rote CDU beide sind rote SED Einheitspartei. Nur der Bürger lässt sich durch äußere Verpackung verarschen, da beide den gleichen Inhalt haben. Wer CDU wählt, der wählt die Grünen. Es ist wie im SED Stasi Staat der roten Mörder, die missliebige Bürger ermordeten. Wer von diesen Mördern wurde in der BRD vor Gericht gestellt ? Da war die rote SED die Einheitspartei.

Gravatar: Marc Hofmann

Es ist doch egal wer von den Altparteien da mit wem ins Regierungsbett steigt...im Kern sind die Altparteien alle schon Grün-Sozialistische Bürokraten die mit unserer Deutschen Volkswirtschaft und dem Deutschen Volk schon längst abgeschlossen haben. Für die zählt nur noch EU und UN...das Geld der Globalisten das ihnen über die NGOs zugeschustert wird und umgekehrt.
Wir haben in Deutschland eine Regierung die uns Deutsche wie Weihnachtsgänse ausnimmt und neben den Mangel (zerfall der Infrastruktur) und der Armut (weniger Rente für mehr Arbeitsjahre) und Gewalt (durch illegale Einwanderung) uns das eigene und selbstbestimmte Volks-wirtschaften durch EU Verordnungen und Gesetze VERBIETET. Kernenergie, CO2 Verbot...Medizintechnikverordnung die dazu führt, dass die gut bezahlten und innovativen Arbeitsplätze aus Deutschland in die USA verabschieden wird...Kunststoff Verbot, Chemie Verbot usw.usw.
Dafür darf sich das Deutsche Wahlschaf der Altparteien auf Steuer- und Abgabenerhöhungen auf Energie- und Stromkosten Erhöhungen, auf steigende Mieten und Lebenshaltunskosten freuen!

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang