83% der Bürger fordern, die Steuern auf Energie zu senken

Forsa-Umfrage: Mehrheit der Bürger gegen Stopp von Öl- und Gasimporten aus Russland

Die Grünen sind mehrheitlich dafür, doch die Mehrheit der Bevölkerung ist dagegen: Eine Forsa-Umfrage für n-tv und RTL zeigt, dass die meisten Bürger eine Fortsetzung der Öl- und Gasimporte aus Russland befürworten. 83% fordern, die Steuern auf Energie zu senken.

Fotos: Screenshots YouTube/Phoenix
Veröffentlicht:
von

Die meisten Bürger scheinen noch auf dem Boden der Tatsachen zu stehen: Eine aktuelle Forsa-Umfrage für RTL und n-tv zeigt, dass die meisten Bürger eine Fortsetzung der Öl- und Gasimporte aus Russland befürworten. Lediglich Grünen-Anhänger und Anhänger der Ampel-Koalition haben mehrheitlich ein anderes Bild von der Lage.

49 Prozent der Befragten einen Importstopp für russisches Erdgas und Erdöl ab. Nur 42 Prozent sind dafür. Der Rest hat sich enthalten oder konnte sich nicht entscheiden. Bei den Grünen-Anhängern sind dagegen 65 Prozent für einen Boykott.

Das Einkommen scheint auch eine Rolle zu spielen. Gerade Menschen mit geringerem Einkommen fürchten sich vor den Strom- und Heizkosten. Befragten mit einem Haushaltsnettoeinkommen unter 1500 Euro lehnen daher zu 62 Prozent ein Einfuhrstopp ab.

Unabhängig von Parteipräferenz und Bundesland fordert eine deutliche Mehrheit von 83 Prozent, die Steuern auf Energie zu senken.

 

 

 

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Cobra

Man sollte die ganzen Sanktionen stoppen !
Das schadet nur uns und ist GUT für den AMI.
Es ist traurig das es keiner merkt, das geht doch
schon lange so. (ALLES POLITIK) Den Keil
immer weiter reintreiben, die deutsche Wirtschaft
muss kaputt gemacht werden.

Gravatar: Thomas Wendel

Vor kurzem waren noch die meisten dafür. Nun das Doppelte bezahlt, anders gedacht. Ohje.

Gravatar: Hajo

Die merken nun was sie für Koryphäen gewählt haben und der Flüchtlingsnotstand in Berlin ist auch ein Teil davon und das alles hat etwas mit Intelligenz zu tun, denn wer mit dazu beiträgt, den russischen Bären so zu reizen, daß er zuschlägt, muß sich doch nicht wundern, wenn es auf ihn selbst zurück fällt und da nützt auch das ganze Lamentieren nichts mehr, denn sie sind mit die Ursache des ganzen Übels in der Ukraine und versuchen nun, die Hypothek den Bürgern aufzulasten und wenn wir alle Pech haben, dann sitzen wir dank derer politischen "Weitsicht" in Kürze so im Schlammassel, wie wir es noch nie erlebt haben und das ist typisch für diese rot-grünen Genossen, die sind mit eines der großen Übel der Welt und wer das nicht erkennen will, muß halt unter ihrer Dummheit leiden oder er wehrt sich im eigenen Interesse.

Gravatar: Lutz

83% ticken noch sauber.

Der Kuhscheiße-Stapler, Gazellchen Lang, Holefleisch-Koboldine und Konsorten sehen das anders!!!

Erfreulicherweise starten die Brummi-Fahrer jetzt Aktionen, um dem Sauhaufen in Berlin Beine zu machen!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang