Das sagte sie auch im September 2015

Flüchtlingsaufnahme aus Moria ist laut Merkel »eine einmalige Aktion«

Die Aufnahme der Migranten aus dem Flüchtlingslager wird von Merkel gegenwärtig extrem propagiert - auch gegen den Willen der griechischen Regierung. Merkel betont, dass es sich »um eine einmalige Aktion« handeln soll. Das aber sagte sie auch im September 2015.

Foto: The European Commission / CC0
Veröffentlicht:
von

Merkel will unbedingt die Migranten aus dem Flüchtlingslager Moria nach Deutschland holen. Also genau die Leute, die dort ihre Unterkünfte selbst in Brand gesetzt haben, um ihre Erpressungsversuche mit aller Gewalt durchzudrücken. Die griechische Regierung allerdings stellt sich gegen Merkels Ansinnen. Man werde sich nicht der Migrantengewalt beugen, erklärten griechische Regierungspolitiker. Würde man jetzt nachgeben, bestünde die Gefahr, dass sich Nachahmungstäter in den anderen Flüchtlingslagern auf den Inseln Chios, Samos, Kos und Leros fänden, die ebenfalls ihre Unterkünfte in Flammen setzten und so Leib und Leben der Migranten wie auch der Inselbewohner aufs Spiel setzten.

Darüber hinaus würde eine Verlegung der Migranten von den Inseln aufs Festland oder gar nach Westeuropa und insbesonder nach Deutschland eine Sogwirkung auf die in der Türkei befindlichen »Flüchtlinge« ausüben. Es sei damit zu rechnen, dass sich hunderte wenn nicht sogar tausende Migranten aus der Türkei auf den Weg machten, um über Griechenland ihre Weiterreise nach Zentraleuropa erpressen zu wollen. Das werde man keinesfalls zulassen, sagt Athen.

Merkel jedoch ficht die eindeutige Stellungnahme der Regierung Mitsotakis nicht an. Sie hat sich in ihre Idee verbissen, die Migranten aus Moria nach Deutschland zu holen. Es sei schließlich nur »eine einmalige Aktion«, wie sie sagt. Allerdings hat Merkel auch im September 2015 von einer einmaligen Aktion gesprochen, als sie im Alleingang etliche in Deutschland geltenden Gesetze außer Kraft gesetzt und international verbindlich geschlossene Abkommen gebrochen hat. Jene »einmalige Aktion« dauert seit über fünf Jahren ununterbrochen an.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sigmund Westerwick

Wie blöd sollen wir eigentlich sein

Sorry Frau NochKanzlerin, aber für wie blöd halten sie eigentlich die Mitbewohner in Deutschland, und welche einmalige Aktion meinen sie eigentlich ?

Die illegale Einwanderung nach Deutschland, oder die 'Aufnahme' potentieller Brandstifter, und was ist mit zukünftigen Totschlägern ( Vergewaltiger nehmen wir ja sowieso ) und Mördern ?

Wie gehässis muss man sein um seine Mitmenschen dermassen anzulügen ?

Gravatar: Jüppchen

Unsere Staatsratsvorsitzende und ihre A-kriecher lügen doch, sobald sie den Mund aufmachen.

Gravatar: Petra

@Peter Lynchtihn
Vielen Dank für ihren prima Beitrag.
Der deutsche Michel wird seit Jahren systematich verdummt mit dem sicheren Mittel der alten Römer:
panem et circensem (Brot und Spiele) für das dumme Volk. Sie brauchen sich doch nur den Hype ums Zuschauen bei der Fussball-Bundesliga anzuschauen. Da sehen sie die Dummen, die trotz hoher Ansteckungsgefahr ihrer Sucht nachgehen mal Etwas zu erleben, dabei dürfen sie nur zuschauen und zahlen. Zu eigenem Sport sind sie zu blöde (die gelbe Wand in Dortmund ist ein Paradebeispiel dafür)
So muss es im alten Rom gewesen sein bevor unsere Vorfahren die Germanen mit ihren Waffen a n die Tore Roms geklopft haben und die degenerierten Römer locker besiegen konnten. Heute stehen die islamischen Krieger vor unseren Toren und ihr trojanisches Pferd Merkel öffnet die Tore so weit sie nur kann. Jeder der dagegen ist wie der gescheite Sarrazin wird von der linken Lügenpresse systematisch stigmatisiert.

Gravatar: Das Licht

Diese Menschen sind Lügner!

Und ich betone das nicht, weil das nicht schon jeder mit Verstand weiß, sondern will euch ganz klar erklären, dass diese Menschen der Feind Gottes und der Feind Deutschlands sind.
Er ist in allen Texten als Feind beschrieben, der in Ungerechtigkeit seine Schachzüge tut, die aber keine wirklichen mehr sind. Jetzt ist Offenbarung und sie können sich nicht mehr verstecken. Diese Zeit bringt alles ans Licht und sorgt im Unmut zu einem Fiasko, der die Menschen die Feuer entzünden lassen wird. Weltweit!

Merkt euch nur dies!

Die Antichristen, sind Ungerechte und folgen der Lüge.
Der Teufel ist ein Lügner und Betrüger. Ruhm, Reichtum, Macht, Kriege, Lüge und Betrug sind seine Gebote.

Ihr könnt sie alle daran erkennen. Und diese Frau dort, die ist eine einzige Lüge und Bosheit. Den Rest überlasse ich euch und der Zuordnung. Sie ist eine Antichristin, so wie es jetzt viele Antichristen gibt, die sich im Namen des Lichtes suhlen, aber ganz andere Ziele haben. Nämlich Krieg und Aufrüstung, um Menschen und Nationen zu vernichten.

Sir wird scheitern, weil sie längst verloren "hatte", bevor sie euch überhaupt belogen hat. Die laufen alle in die Irre der Ungerechtigkeit und gehen ein Stück mit dem späteren Antichristen. Auch er ist Mensch und will sich über Gott erheben.
Es kommen noch Schlimmere.

Gravatar: Fritz der Witz

Merkel und Seehofer machen sich unmittelbar und persönlich mitschuldig an kommenden Morden und Vergewaltigungen durch "Versorgungsuchende".

Beide gehören - noch heute - hinter Schloss und Riegel,was ohnehin längst überfällig ist.

Den Söder und den Maas kann man gleich dazu packen.

Gravatar: Petra

Auf diese Gelegenheit hat die größte Feindin Deutschlands Merkel gewartet um wieder zuzuschlagen mit Schleusung von sog. Flüchtlingen alias Versorgungungsbittsteller zum Schaden Deutschlands.
Angeschlossen hat sich freudig der linke öffentlichkeitssüchtige Kevin Kühnert, mit abgebrochenem Studium als Voraussetzung für höhere Aufgaben bei der SPD.
Merkel ist ihrem Anspruch aus früherer Zeit, Deutschland pleite gehen zu lassen, ein Stück näher gekommen. Voraussetzung dazu ist ihre Position als Bundeskanzlerin, die sie deshalb mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln verteidigt. Es gibt nix Besseres zur Dokumentation ihres Hasses auf Deutschland als folgendes sozialistische Gedicht aus ihrer Jugendzeit, prüfe noch die Authentität.

In der der Zeitschrift des kommunistischen Jugendverbandes „FRÖSI“ prägte Angela Merkel diese Verse. Bekanntlich wird die Psyche eines Menschen weitgehend in früher Jugend geprägt.

„REVOLUTION VON OBEN

Ernst Thälmann, schreite Du voran. Ich lieb den Sozialismus, drum steh ich hier nun meinen Mann, weil Revanchismus weg muß.

Schon lange will das rote Heer den Feind eliminieren.
Ich brauch hierfür kein Schießgewehr –
ich werd ihn infiltrieren.

Ich werde Chef der BRD – der Klassenfeind wird’s hassen – und folg dem Plan der SED, sie pleitegeh´n zu lassen!“

Besser sind ihre bisherigen Tätigkeiten zum Schaden Deutschlands nicht zu erklären. Ihren krankhaften Sozialismus, bereits mit der Muttermilch eingeflößt und von ihrem Vater den "Roten Pastor" ( vom Westen in die DDR geflüchtet) weiter ins Gehirn gewaschen.
Wir kriegen sie nicht weg, ebenso wie sie eine Wanze nicht loswerden durch Beschimpfungen und Verfluchungen. Dem Deutschen Michel ist nicht zu helfen. "Merkel befiehl, "Wir folgen Dir" Ich schaue mir Alles schon von Aussen an.

Gravatar: Peter Lynchtihn

Der Lüdin hat recht: die Schlafschafe haben ihre Schlachter selbt gewählt. Also hängt nicht ihn, weil er die Tatsachen berichtet. Der Zorn sollte sich eher gegen die richten, die diese Entscheidungen treffen.
Populär sind Lüdins Worte sicher nicht. Er versteht sich offenbar als so eine Art Hofnarr, der mit Fratzen und Verzerrungen den Menschen ein Spiegelbild des Versagens vorhalten will. Oftmals, das hat die Vergangenheit belegt, nahm es auch mit den Hofnarren ein schlimmes Ende.
Viel schlimmer aber als jene Narreteien ist, dass die Wähler in Deutschland müde sind. Sie lassen sich lieber an der Nase herumführen, lassen sich melken und auspressen bis zum Geht-nicht-mehr, ohne dass sie auch nur annähernd einmal aufzubegehren beginnen.
Unterwürfigkeit und Mutlosigkeit prägen die Menschen im Deutschland der Gegenwart. Es ist höchste Zeit, aus dieser Agonie aufzuwachen.

Gravatar: franticek

Bei der „einmaligen Aktion“ der Frau Merkel holt sie die Goldstücke und Fachkräfte für Brandstiftung, Diebstahl und Vergewaltigung ins Land.
Wenn Deutschland kein Geld mehr an diese Leute bezahlt, sind nach einem halben Jahr 50% der
Geflüchteten nicht mehr in Deutschland.

Gravatar: Roland Brehm

Die neuerliche Zerstörung Deutschlands ist auch nur eine einmalige Sache.

Gravatar: ropow

Ist schon wieder Zeit für den Friedensnobelpreis?

Welcher deutsche Steuersklave würde denn nicht sein letztes Hemd für die „Schutzsuchenden“ geben, damit Merkel ihn endlich bekommt.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang