Das sagte sie auch im September 2015

Flüchtlingsaufnahme aus Moria ist laut Merkel »eine einmalige Aktion«

Die Aufnahme der Migranten aus dem Flüchtlingslager wird von Merkel gegenwärtig extrem propagiert - auch gegen den Willen der griechischen Regierung. Merkel betont, dass es sich »um eine einmalige Aktion« handeln soll. Das aber sagte sie auch im September 2015.

Foto: The European Commission / CC0
Veröffentlicht:
von

Merkel will unbedingt die Migranten aus dem Flüchtlingslager Moria nach Deutschland holen. Also genau die Leute, die dort ihre Unterkünfte selbst in Brand gesetzt haben, um ihre Erpressungsversuche mit aller Gewalt durchzudrücken. Die griechische Regierung allerdings stellt sich gegen Merkels Ansinnen. Man werde sich nicht der Migrantengewalt beugen, erklärten griechische Regierungspolitiker. Würde man jetzt nachgeben, bestünde die Gefahr, dass sich Nachahmungstäter in den anderen Flüchtlingslagern auf den Inseln Chios, Samos, Kos und Leros fänden, die ebenfalls ihre Unterkünfte in Flammen setzten und so Leib und Leben der Migranten wie auch der Inselbewohner aufs Spiel setzten.

Darüber hinaus würde eine Verlegung der Migranten von den Inseln aufs Festland oder gar nach Westeuropa und insbesonder nach Deutschland eine Sogwirkung auf die in der Türkei befindlichen »Flüchtlinge« ausüben. Es sei damit zu rechnen, dass sich hunderte wenn nicht sogar tausende Migranten aus der Türkei auf den Weg machten, um über Griechenland ihre Weiterreise nach Zentraleuropa erpressen zu wollen. Das werde man keinesfalls zulassen, sagt Athen.

Merkel jedoch ficht die eindeutige Stellungnahme der Regierung Mitsotakis nicht an. Sie hat sich in ihre Idee verbissen, die Migranten aus Moria nach Deutschland zu holen. Es sei schließlich nur »eine einmalige Aktion«, wie sie sagt. Allerdings hat Merkel auch im September 2015 von einer einmaligen Aktion gesprochen, als sie im Alleingang etliche in Deutschland geltenden Gesetze außer Kraft gesetzt und international verbindlich geschlossene Abkommen gebrochen hat. Jene »einmalige Aktion« dauert seit über fünf Jahren ununterbrochen an.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Lüdin

Es spielt keine Rolle, ob jetzt einige Hundert oder einige Tausend Migranten aufgenommen werden. Alleine die Tatsache, dass durch die Brandstiftung ein bestimmtes Ziel erreicht wurde, dürfte eine Blaupause für weitere Migrantenströme sein. Die Immigration wird man jetzt erst recht nicht mehr in den Griff bekommen.

Gravatar: Sabine

Zu dem ständigen Dauergerede um Lesbos empfinde ich die Meinung von F. Merz ausgesprochen als wohltuend.
und richtig.
Er warnte davor, in einen Überbietungswettbewerb zu verfallen, wer nun die meisten Migranten aufnehme.
Ich zitiere ihn: "wenn ich es richtig sehe, hat Griechenland bisher nicht darum gebeten, Flüchtlinge aus Lesbos in der EU aufzunehmen und auf einzelne Länder zu verteilen".

Vielleicht sollte Merkel einmal darüber nachdenken.

Gravatar: Wolfram

2015 hatten wir schon einmal "eine einmalige Aktion" - aeh. die bis heute andauert.

Naja, mit der Wahrheit und mit der verfassungstreue nimmt man es der heutigen, etablierten Politik ja nicht ganz so genau !!!

Es wird noch viele einmalige Aktionen geben - so wie es auch unzählige Einzelfälle von Migrantengewalt gegen Deutsche gibt !!!

Gravatar: heinz ketchup

Ehrlich.....wer dieser antideutschen Frau noch glaubt kann sich auch gleich die Pistole an de Kopf halten.Das gleiche gilt für diesen verlogenen Seehofer und die anderen Vasallen Merkels.Die Einheimischen in diesem Land werden ausgenutzt,verraten,missbraucht und um ihr Glück gebracht.Ich hoffe die Geschichte wird sie strafen und richten.

Gravatar: gisela glatz

Wir werden laut Merkel 1500 Flüchtlinge aufnehmen,einmalig, wer es glaubt wird selig. Es werden tausende nachfolgen und andere Flüchtlingslager in Flammen aufgehen, aber soweit kann die Merkel und ihr sozialistisches Gefolge nicht denken. Dafür wird der Krankenkassenbeitrag erhöht , um alles zu finanzieren. Wir Betriebsrentner warten bereits seit 9 Monaten darauf, dass wir die, laut Gesetz festgelegte, Rückerstattung der über Jahrzehnte ungesetzlichen hohen Beiträge zurückerstattet bekommen. Aber die Rentner können ja mittlerweile sterben und dann haben sie nichts mehr von diesen Beiträgen. So denken unsere Politiker, allen voran diese Stasi-Merkel. Das sind alles Methoden, wie wir sie aus der DDR kennen. Alles aussitzen und verschleppen, damit die Menschen schnell vergessen. Ich frage mich nur, wo all dieses Geld für die tollen Geschenke bei Corona herkommen soll??? Irgendwann wird es explodieren und dann sind wir alle arm, wie die Kirchenmäuse.

Gravatar: jan kellermann

Diese unfähige Neokommunistin lügt, wenn sie ihren Mund aufmacht. Diese Frau belügt fortwährend die Deutschen, was ihre längst beschlossene Einschleusung von afghanischen Brandstiftern betrifft. Es werden wieder die Schleusen geöffnet, denn diese übergewichtige Frau mit ihren abgenagten Fingernägeln will bis zu ihrem Abgang noch Tausende Schwarzafrikaner und Araber bei uns aufnehmen. Sie will ihre Umvolkung bis zum bitteren Ende weiterführen.

Gravatar: P.Feldmann

Wenn Merkel eine Wahrheits-fähige Aussage macht, lügt sie schon! DAS ist ihre Konstante und klar, sie zählt weiterhin unter "zurechnungsfähig", aber das Hintertürchen Psychiatrie hält die sich sicher auf.

Gravatar: Gerd Müller

Wer`s glaubt wird selig und wer`s nicht glaubt kommt auch in den Himmel.
Diese Dame lügt wie gedruckt, das hat sie nun schon dutzendemal bewiesen !!!

Gravatar: Frost

Diese Merkel ist die dümmste und inkompetenteste Person in der deutschen Geschichte. Und warum versucht man sie nicht loszuwerden ! Damit später alle sagen können: Dieser Scherbenhaufen ist Merkels Verdienst. Und darum will auch keiner dieses Einzelstück ablösen. Alle haben mitgemacht - aber keiner will es dann gewesen sein. Die größte Schuld aber muss man dem Wähler geben.Außer der AfD haben doch alle mitgeholfen, Deutschland zu zerstören.

Gravatar: Karl Napp

"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht ..." uraltes abendländisches Sprichwort. Wird von gelernten Sozialisten, wie Frau Dr. (SED) A. Merkel, nicht anerkannt, wenn es den Fortschritt des Sozialismus behindern würde. Dann gilt: "Den Sozialismus in seinem Lauf, halten nicht Ochs noch Esel auf." So Frau Dr. (SED) A. Merkels politischer Lehrherr E. Honecker.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang