Schock in Frankreich: Mittelalterliches Wahrzeichen von Paris schwer beschädigt

Feuer über Notre-Dame: Kathedrale brannte lichterloh

Gestern Abend hielt ein großes Feuer die französische Nation in Atem. »Notre Dame de Paris« brannte lichterloh. Der Schaden ist immens. Der Mittelturm ist eingestürzt. Das Dach ist völlig niedergebrannt.

Foto: Remis Mathis/Wikimedia/CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht:
von

Manche bedeutende historische Gebäude sind so sehr im Bewusstsein vieler Menschen verankert, dass ihre Beschädigung oder gar Zerstörung einem das Herz bluten lässt, als würde man einen Freund verlieren.

Gestern Abend hielt ein großes Feuer die französische Nation in Atem. »Notre Dame de Paris« brannte lichterloh [siehe Berichte »Spiegel-Online«, »t-online«, »Merkur.de«, »SWP«]. Der Schaden ist immens. Der Mittelturm ist eingestürzt. Das Dach völlig niedergebrannt. Die ganze Nacht haben die Feuerwehrleute versucht, zu retten, was zu retten ist. Die ganze Nation verfolgte fiebernd ihren Rettungskampf.

Die Kathedrale von Notre-Dame ist das mittelalterliche Wahrzeichen von Paris, ein Meisterwerk der sakralen Baukunst, das seit dem 12. Jahrhundert über Jahrhunderte erbaut und gewachsen ist und immer wieder aufs Neue restauriert und renoviert wurde. Auch jetzt hatte es in der Kathedrale Renovierungsarbeiten gegeben. Manche vermuten, dass hier der Ursprung des Feuers zu vermuten ist. Ein Kurzschluss? Andere vermuten einen Terroranschlag. Doch dafür gibt es derzeit keine Belege oder Hinweise.

Es gibt Bauten, die Teil unserer kollektiven Erinnerung und Identität geworden sind. Die großen mittelalterlichen Kathedralen wie beispielsweise Notre Dame de Paris, das Straßburger Münster, der Dom zu Speyer oder der Kölner Dom sind Symbole der abendländischen Zivilisation und der europäischen Christenheit. Sie zu schützen und zu erhalten muss immer eine wichtige Aufgabe für jede neue Generation sein. Denn mit den Erinnerungsorten würde auch die Erinnerung verschwinden, und mit der Erinnerung würden wir unsere Identität verlieren, wie ein Mensch, der durch einen Unfall sein Gedächtnis verloren hat.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Theo

... und der PERVERSEN-Sender ARD und seine gleichgeschalteten Sendertöchter wie der PERVERSEN-Bayerische Rundfunk berichteten nicht in einer Sondersendung...

... und berichteten nicht über die Zerstörungen in der Königskirche St Denis in Paris, wo das Grabmal des Retters des Abendlandes vor den Muslims, dem Legendären Carl Martell geschändet wurde ...

... und berichteten nicht über die Zerstörungen, Verwüstungen in bayerischen Kirche oder über Fäkalienhinterlassenschaften (was über eine DNA-Suche durch den Staatsschutz einfach zu bewerkstelligen wäre - man weis ja wo diese Figuren hausen)
...

nein, in Bayern wird über irgendwelche durchgeknallten "Reichsunterbürger" und Neofaschistische Reichsoberbürger berichtet, die die falsche Unterhose tragen und Klimawidrig zuviel pupsen ...

In Bayern wird über das Glück der Steuerzahler berichtet, die nun nach der Studienreise des Oberlehrers nach Äthiopien mehr Steuergelder nach Afrika überweisen dürfen ...

Gravatar: Hartwig

@ Joachim Datko 16.04.2019 - 10:37

Und Sie sind, mit Verlaub, das Symbol der perfekten Dummheit.

Physiker und Philosoph? Nichts dergleichen können Sie verstanden haben.

Die Katholische Kirche ist die beste (!) Denkschule überhaupt, Sie überheblicher Ignorant. Es gibt keine Bessere.

Ihre Aussage bezüglich der Demokratie ist falsch. Ihre Aussage bezüglich der Wissenschaften und Künste ist falsch.

Sie haben von echter wissenschaftlicher Arbeit keine Ahnung. Ihre Naivität und Torheit ist unermeßlich.

Sie sind eingebildet und böse. Das ist alles.

Gravatar: franz mlynek

Ich würde sagen, es waren die eingedeutschten "Facharbeiter" aus Hintertupfungen!

Gravatar: karlheinz gampe

@ Joachim Datko

Wer oben auf Notre Dame stand und die feinen gotischen tragenden Steinmetzarbeiten gesehen hat, der weiß, dass Notre Dame große mittelalterliche Ingenieurs(Baumeister) Kunst war.
@ Wolfram

Leicht brennbare Dachpappe dürfte wohl ausscheiden, denn, die gab es im Mittelalter nicht. Vielleicht war der Dachstuhl mit Blei, oder Kupferblech gedeckt. Es wird ja von viel flüssigen Blei berichtet. Ich hatte erst auf Blei in Steinankern getippt. Denn die Steinbögen sind sehr fein, so dass man kaum glaubt, das die halten und das Mauerwerk stützen. Notre Dame war sehenswert, an das Dach kann ich mich jedoch nicht mehr erinnern.

Gravatar: Emma Klüger

Falls andere Helfer hier mitgemacht hätten, würden wir das nie erfahren, denn gerade in Paris einen Baumängel kann ich total ausschließen, Schwellbrand ist unmöglich, wenn sie richtig gearbeitet haben....

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Ganz gleich ob der Mensch schafft oder zerstöhrt , auch wenn es dem Herzblut oder dem Haß endsprungen , es ist nur Menschenwerk ! Es ist vergänglich wie die Zeit und unserer aller Vergänglichkeit ! Doch die Menschen lernen nie , erheben sich zu Gott in ihrer Überheblichkeit und müssen so sehen und erleben wie ALLES zerrinnt !!!!!!!

Gravatar: lisa k.

am 17.03.2019 brannte auch die Kirche Saint Sulpice in Paris..
Ganz zu schweigen von den vielen Zerstörungen kath. Kirchen in den letzten Monaten in Frankreich (googeln)

Dass die Behörden gestern schon nach kurzer Zeit wussten,dass es sich bei dem Brand im Notre-Dame um einen Unfall,oder Defekt bei den Bauarbeiten handeln würde,war schon sehr erstaunlich..
Ohne dass eine Untersuchung stattfand und eine Brandstiftung direkt auzuschließen so kurz nach dem Brand,muss nur jemand können,der eine Kristallkugel hat..
Man will wohl vor den EU-Wahlen die Menschen nicht beunruhigen,oder?
Daher bin ich überzeugt davon,dass uns die Wahrheit vorenthalten wird..
Daher werden wohl in Zukunft noch mehr Kirchen brennen..
Was soll denn den Tätern passieren,wenn Behörden keine Täter wollen,um es mal salopp zu sagen?

Ob dies auf die Dauer gut geht,mag bezweifelt werden..

Gravatar: Arne Nitsche

Als der Dauchstuhl noch lichterloh brannte wussten schon einige das es sich nicht um einen Anschlag handelt sondern das Feuer sozusagen ein Unfall war. Ha ha ha, sicherlich wurde Notre dame angezündet es fragt sich nur von wem? für mich kommen da zwei Gruppen in Frage: a)Die Muslime, denn es ist nicht das erste Gotteshaus was sie in Frankreich angezündet haben. b)Macrons eigene Leute als False Flag Operation zur Ablenkung.

Gravatar: Ebs

Ich glaube nicht an einen Unfall. Aber man wird uns das auf jeden Fall einreden wollen. Und je länger man uns belügt, um so schlimmer wird das Ende werden. Man wird erst aufhören zu lügen, wenn die Lügner selbst ***************************.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang