»Erfinder« der angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak

Ex-US-Außenminister Powell stirbt nach zweiter Corona-Impfung

Ex-US-Außenminister Colin Powell ist tot. Er starb nach seiner zweiten Corona-Impfung. Colin Powell ist derjenige, der im Februar 2003 die Lüge von den angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak erfand und so den Zweiten Irak-Krieg herauf beschwor.

Foto: Dan Farber / CC BY-NC 2.0 / Flickr
Veröffentlicht:
von

Im Februar 2003 behauptete der damalige US-Außenminister Colin Powell, der Irak besitze Massenvernichtungswaffen. Powell wusste, dass dies eine Lüge war, dennoch verbreitete er sie wider besseren Wissens vor dem Weltsicherheitsrat der Vereinten Nationen. Die Folge seiner Lüge war der Zweite Irak-Krieg, auch als Dritter Golfkrieg bekannt, mit etwa 50.000 getöten irakischen Soldaten, knapp 5.000 getöten Soldaten auf der Seite der »Koalition der Willigen« sowie etwa einer halben Million getöteten Zivilisten. 2005 bedauerte Powell in einer TV-Sendung die Verbreitung seiner Lüge, die Toten aber machte seine Reue nicht wieder lebendig.

Jetzt ist Powell selbst tot. Er starb vor wenigen Tagen im Alter von 84 Jahren, kurz nachdem er seine zweite Impfung gegen das Corona-Virus erhalten hatte.

Colin Powell war während seiner Zeit als aktiver Politiker höchst umstritten und blieb es auch, nachdem er 2004 aus dem Amt des Verteidigungsministers ausschied. Obwohl er der Republikanischen Partei angehörte, machte er Opposition in den eigenen Reihen und unterstützte im Präsidentschaftswahlkampf 2008 nicht etwa den Kandidaten seiner Partei John McCain, sondern ganz offiziell den Kandidaten der Demokraten Barack Obama.

Im Gegensatz zu McCain, dessen Wurzeln in Schottland und England liegen, er also ein traditionell »alter weißer Mann« war, hatte Powell - wie Obama auch - Migrationshintergrund. Powells Eltern stammen von Jamaika, er wuchs in einem schwarzen Viertel von New York auf. Obamas leiblicher Vater, Barack Hussein Obama Senior, stammt aus Kenia. Offenbar waren für Powell diese Parallelen wichtiger als die politische Zielausrichtung der Parteien.

Freunde brachte ihm das in der Partei nicht ein, die Auseinandersetzunge mit dem damaligen Verteidigungsminister Donald Rumsfeld (auch Republikaner) wuchsen sich zu einer offen ausgetragenen Feindschaft aus.

Jetzt ist Powell tot. Verstorben nach der zweiten Corona-Impfung. An ihm wird immer eine der größten Lügen der Menschheitsgeschichte anhaften bleiben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Tom aus+Sachsen

@Jürgen kurt+wenzel 21.10.2021 - 21:12 , Sie haben meine höflich gestellte Frage nicht beantwortet. Statt desen werfen Sie hier mit allen möglichen Kram um sich und versuchen vom Thema abzulenken. Übrigens hatten wir keinen Schrebergarten sondern ein eigenes Grundstück. Bei gefragten Handwerkern war das gar nicht mal so unüblich. Ich frage nur deswegen weil es auch in der DDR üblich war, mißliebige Angelegenheiten oder Tatsachen unter den Tisch zu kehren oder ins Gegenteil zu wenden.

Gravatar: Rita Kubier

@HrBrauser 20.10.2021 - 23:47
"Es sei denn, es sind aufrechte, deutsche, Zeitgenossen, die sich selbst richten. Leider gibt es davon keine mehr. Nur noch Parasiten unter ihresgleichen."

Da haben Sie wohl recht! Denn die HEUTIGEN SCHEUSALE besitzen weder ein Gewissen noch die Courage - der eigenen Schuld wegen, die sie aber daher nicht als Schuld empfinden (können) - sich selbst zu richten. Außerdem müssen die ja keine Angst haben, dass sie von anderen gerichtet werden bzw. würden. Von wem denn?? Also warum sollten die dann soetwas tun?! Dafür gibt es für die doch gar keine Veranlassung!!

Gravatar: Jürgen kurt+wenzel

@Tom aus Sachsen 21.10.21-09:57 ich erkenne in ihrem Kommentar die immer wieder kehrende Verniedlichung , es war alles nicht so schlimm !!!! Das schreckliche Leiden meiner Mutter endete 1988 ! Sie war gesegnet mit den Beziehungen ,, unter dem Ladentisch !!! Stiefvater leitender Konsumfunktinär im Bezirk Magdeburg und Mutter leitete den Interchop in Halberstadt !! Das Gemüse und die restlichen ,, Gebücktwaren " , besonders Salate etc in dieser Zeit sicher meist aus Osteuropa in der geschlossenen Tüte überreichlich !!!!Sicherlich haben Sie den Verfall , die dreckige Luft und die Enge der gequälten Heimat in ihren Schrebergarten mit Bier , Wodka und kräftiges vom Holzkohlegrill verdrängt !!!Mag sein daß die durch Herpezide , Pestizide etc verseuchten heimischen Produkte auch den Magen zerfressen haben !!! Der Sarg bestand am Schluß aus mit Tapete im Holzdekor beklebt aus Presspappe wie die typischen Schrankwände ! Na die Genossen haben bei der Beerdigung noch die üblichen Reden von Sozialismus und all dem Schrott der jetzt mit Macht kommt gehalten ! Nur giebt es bald keinen Westen mehr und den Geruch von Intershop und Westpaket werden SIE wohl nicht vermissen !!!!Den Braunkohleschutt vor ihren Türen brauchen Sie nicht zu fürchten da bald der Sozialismus siegt !!!

Gravatar: Zicky

Der kann mit 84 Jahren auch so verstorben sein. Allerdings ist eine Kausalität zur Impfung schon sehr naheliegend
Was in anderen Ländern ganz offen und transparent gehandhabt wird, wäre in Deutschland unmöglich. Da würde der Powell eher an eine Fußblase gestorben sein, als an der Impfung.
In Israel, Schweden, Dänemark, USA und vielen anderen Ländern schreiben die Medien ganz offen, dass auf den Intensivstationen zwischen 60 und 70 % mehrfach Geimpfte liegen. Das gleiche gilt für Nebenwirkungen der Impfung.
Entweder sind die eine andere Menschenspezies, als wir es sind, weil bei uns sterben und erkranken Mehrfachgeimpfte nur in "gaaaanz seltenen Fällen" Auch Nebenwirkungen dürfen unsere parteieigenen "Qualitätsmedien" nur als wirklich selten darstellen. Eher fällt uns der Mond auf den Kopf, als dass wir trotz Impfung und an Nebenwirkungen der Impfung sterben und erkranken.
Heute habe ich in einer Qualitätszeitung sogar gelesen, dass letztes Jahr die Grippe wegen Corona "pausiert" hat und deswegen in diesem Jahr extrastark zuschlägt. Liest sich so, als ob die Vieren sich absprechen und die Menschheit unter sich aufteilen.
So kann man die Deutschen auch für saublöd verkaufen.
Vorstellen kann ich mir, dass viele das auch noch glauben. Also die, die in fragwürdigen "Umfragen" die Coronamaßnahmen gutheißen. Sind immerhin anscheinend mehr als die Hälfte der Bevölkerung.

Gravatar: Tom aus Sachsen

@Jürgen kurt wenzel 20.10.2021 - 12:45 , können Sie rauskriegen, wann der Magenkrebs erstmalig per Diagnose bekannt wurde ? War das VOR dem Reaktorunfall oder danach ? Wir hatten in Sachsen nach dem Unfall weiterhin eigene Ernte aus dem Garten und Pilze aus dem Wald geholt und soweit ich weiß, leben wir alle noch. Im Westen dagegen hatten die Leute Lebensmittel massenweise entsorgt und sich obendrein auch noch völlig nutzlose " Strahlenmeßgeräte " andrehen lassen. Die liefen damit tatsächlich und wahrhaftig auf den Straßen herum...

Gravatar: asisi1

Hochwirksam war anscheinend auch die Impfung bei dem Eishockeyclub Red Bull München.
Alle Spieler und Betreuer sind geimpft und doch sind jetzt diverse Spieler positiv getestet worden. Jetzt haben die Schwachmaten vom Verband Angst um den Spielplan. Also nicht um die Infizierten, trotz Impfungen, sondern nur um den Spielplan. Was für ein Gesindel!

Gravatar: HrBrauser

@ Rita Kubier 20.10.2021 - 16:11

"Nur leider kommen ja meist die größten Scheusale dieser Welt immer völlig ungestraft davon."

Es sei denn, es sind aufrechte, deutsche, Zeitgenossen, die sich selbst richten. Leider gibt es davon keine mehr. Nur noch Parasiten unter ihresgleichen.

Gravatar: Trump Fan

Den Powell mag ich nicht.
Und das nicht nur wegen Irak.
Nein, er hatte auch viel gegen meinen geschätzten Präsident Donald J. Trump.
Er hat ihn bekämpft. Das hat jetzt aufgehört.

Gravatar: werner

Powell war ein Handlanger von dem Kriegstreiber Bush, der auch den Blutlinien angehört, die alle miteinander verwandt und der Meinung sind, dass sie von den Sumerern abstammen, einer hochentwickelten Kultur, die in dem Gebiet des heutigen Irak einmal gelebt haben.

Gravatar: Thüringer

Powell war ein großer Lügner ! Er unterstekllte dem Irak Massenvernichtungswaffen welche die nicht hatten um endlich mal wieder einen "schönen amerikanischen Krieg", daß brauchen die Penner ja, vom Zaune brechen zu können.
Kein Mitleid und ich hoffe, der schmort in sder Hölle für die Untaten die der begangen hat !

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang