Kritik an Thunberg & Co.: »Hört auf, den Kindern Angst zu machen«

Ex-Umweltsenator Vahrenholt warnt vor Klima-Hysterie

Als Hamburger Umweltsenator legte Fritz Vahrenholt bereits 1990 ein Klimaschutz-Programm vor, nun beklagt der Chemiker, dass die Klima-Diskussion hysterische Züge angenommen habe, es auch keinen Klima-Notstand gebe. Man treibe unnötig die Menschen in Angst.

Foto: Youtube (Screenshot)
Veröffentlicht:
von

Der Chemiker Fritz Vahrenholt zählt zu den Pionieren in Sachen Umweltschutz. Nach Abschluss seines Studiums landete er beim Umweltbundesamt, arbeitete ab 1981 im hessischen Umweltministerium, von 1984 bis 1990 als Staatsrat bei der Umweltbehörde Hamburg und war schließlich von 1991 bis 1997 Hamburger Umweltsenator.

Schon in seiner Zeit beim Hamburger Senat beschäftigte das SPD-Mitglied sich mit Fragen des Klimawandels und des Klimaschutzes. So legte Vahrenholt bereits 1990 ein 24-Punkte-Programm »Hamburgs Beitrag zur Verminderung der Klimagefahren« vor. Jetzt warnt der 70-jährige in einem Interview mit dem »Hamburger Abendblatt« vor der aktuelle Hysterie.

»Die Klima-Diskussion ist so hysterisch geworden, dass sie die Politik vor sich hertreibt. Wir haben aber keinen Klimanotstand«, stellt Vahrenholt fest. Würden Greta Thunbergs Forderungen umgesetzt, wären Wohlstand und Entwicklung weltweit massiv gefährdet. Wer heute glauben mache, dass das Leben auf unserem Planeten bereits in wenigen Jahren gefährdet sei, der treibe Menschen in Angst – das sei unverantwortlich.

Daher empfiehlt Vahrenholt mit Verweis auf die immer wieder seit geraumer Zeit unter dem Banner der Fridays for Future« für radikalere Klimaziele protestierenden Schüler: »Hört auf, den Kindern Angst zu machen – die bekommen ja schon Wahnvorstellungen«.

Vahrenholt beklagt, dass in der gesamten Debatte der grünende Effekt des CO2 übersehen oder verschwiegen wird. Durch CO2 werde die Fotosynthese befördert und die Sahel-Zobe grüner. In den letzten Jahren hat die Fotosynthese auf der Erde um 20 Prozent zugenommen, wodurch Blätter und Früchte, aber auch Weizenkörner größer wurden. Ohne CO2 würde pflanzliches Leben buchstäblich ersticken.

Der Zuwachs an CO2 komme seit längerem auch nur noch aus den Entwicklungsländern. Europa und die USA sind fallend, während China inzwischen pro Kopf mehr CO2 ausstoße als die Europäer, so Vahrenholt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Manfred Hessel

Hallo Herr Gerhard G. ,

meinen Sie die Sonnenfleckenaktivität , alle 11 Jahre Minimum und Maximum ? Hatten wir in der DDR auch so gelernt und was noch dazu kommt: Das Pendeln der Erdachse ( Präzession ). Mal mehr und mal weniger Lichteinfall und dadurch auch immer wieder Warm - und Kaltzeiten. Das wird natürlich von den Klimafanatikern entweder bestritten oder stillschweigend übergangen. Manchmal habe ich wirklich Lust, mir als Gegenpol im Garten einen kleinen Quecksilbersee zuzulegen.

Gravatar: Michael41

Herr Vahrenholt hat recht, diese Klimahysterie ist für die gesamte Gesellschaft desaströs.

Das Klima ändert sich seit Jahrtausenden, natürlich wird es wärmer, aber niemals auf Grund von CO2 sondern auf Grund der seit ca. 1900 bestehenden Eiszeit die wir seit ca. 100 Jahren gerade verlassen, dadurch wird es wärmer, wenn es wärmer wird steigt zwangsläufig der Meeresspiegel da sich warmes Wasser ausdehnt, es dreht sich dabei aber um Millimeter, das CO2 steigt auch wenn das Meer wärmer wird, da das CO2 bei Wärme stärker aus dem Meer ausdünstet.

Das zuerst das CO2 steigt u. dann das Wasser ist falsch es ist genau umgedreht, zuerst steigt die Temperatur durch Sonneneinflüße u. dann steigt das CO2. Euere Vorhersagen sind doch alle bisher nicht eingetroffen, war alles Kaffeesatzleserei, das Wetter u. das Klima hält sich nicht an euere mit menschlichen Fehlern überhäuften Voraussagen.

Klimaschutz ist Gößenwahn, das Klima kann man nicht schützen sondern nur die Umwelt. Klima kann man genauso wenig schützen wie man sich gegen Erdbeben schützen kann, oder gegen Tsunamis oder Vulkane, hat schon mal einer dieser Schlaumeier versucht einen Vulkanausbruch zu verhindern, nein denn sie wollen sich ja nicht offen blamieren, diese Sprüche wagen sie nur bei Vorhersagen die nicht überprüfbar sind. vielleicht will Herr Söder auch Vulkane ins Grundgesetz schützen.

Der IPCC müßte ja nur mal seine eigenen Basisberichte lesen, da steht es schwarz auf weiß, CO2 kann selbst bei Verdoppelung (dafür müßten alle fossilen Vorkommen der Welt verbrannt werden) sich niemals mehr als 1.2 Grad im Durchschnitt erhöhen, es ist sogar so das bei einer bestimmten Menge des CO2 die Welt kühler wird, steht alles im IPCC Bericht, sie glauben ihren eigenen Berichten nicht da sie damit keine Fördermittel loseisen können.

Die Aussage 99% der Wissenschaftler behaupten usw. ist total unwissenschaftlich so etwas gibt es nicht in der Wissenschaft, 99% ist DDR Niveau, nach der Dialektik von Hegel gehört zur Wissenschaft immer eine These u. eine Antithese, erst daraus entsteht die Synthese, genau wie Darwin sagt Versuch u. Irrtum so geht Wissenschaft.

Es sollte uns Leid tun das wir jetzt noch eine Steuer bezahlen müßen, dieses mal für die Atemluft, dabei haben Frau Merkel u. ihre linken Genossen ja einmal behauptet der Wind u. die Sonne schicken keine Rechnung, ja was ist denn dann die Stromrechnung die 3 mal so hoch ist wie in anderen Ländern, ist das keine Rechnung u. wie war denn das mit der Kugel Eis des RAF Mitglieds Trittihn, alles Pille Palle oder wie. Ist schon dumm das sie wieder den Nobelpreis verpasst hat.

Gravatar: Sting

KLIMA – ZUWANDERUNG (Wirtschaftsflüchtlinge) EIN TOTALER WIDERSPRUCH

Alle die für ein angeblich besseres Klima kämpfen, dürften auf keinen Fall für eine Zuwanderung Fremder nach Deutschland sein.

Deutschland ist bereits fast überbevölkert und Länder und Gemeinden kämpfen seit Jahren darum, dass nicht die ganze Landschaft zugebaut wird, sondern, dass wir die Natur (Wiesen, Felder, Wald) erhalten.

Gerade dies wird aber durch den Zuzug Fremder nicht zu halten sein und widerspricht somit auch den Bedingungen für ein gutes Klima (auch dem guten menschlichen Klima)

Hier wird deutlich, dass alle Politiker von CDU/SPD/GRÜNE (Altparteien) völlig irrsinnige Pläne realisieren wollen !

Gravatar: Sting

DAS MENSCHEN IN DEN FÖRDERLÄNDERN DER WESENTLICHEN BATTERIEKOMPONENTEN VERRECKEN INTERESSIERT MERKEL CDU-SPD-GRÜNE NICHT !!
-
Mein Appell an alle Länder, die Lithium und Kobalt fördern: Tretet in einen Generalstreik und verbietet den Abbau der seltenen Erden, um eure Bevölkerung zu schützen.
-
Ausserdem werden viele dieser Materialien durch KINDERARBEIT abgebaut.
-
Es gibt bessere Möglichkeiten für die Mobilität als E-Autos !!

Gravatar: Sting

Ohnehin stammen nur 3 % der globalen Co2-Emissionen vom Menschen. Davon werden nur 2,26 % von Deutschland aus in die Atmosphäre gepumpt, also rund 0,07 % des Gesamtausstoßes.

Faktisch kann der Alleingang von Deutschland überhaupt nichts ausrichten, aber in Wahrheit hatte der Mensch noch nie Einfluß auf das Klima.

Das zeigt die Vergangenheit in der bereits vor Millionen Jahren das Klima wechselte obwohl es keine Menschen und deshalb weder Industrie noch Autos gab !
-
Und wenn unsere Kinder bald wieder in Höhlen leben müssen, werden sie ihre Eltern fragen warum es soweit gekommen ist.
-
Dann müssen die Eltern sagen. WIR HABEN GRÜN GEWÄHLT !!

Gravatar: Sting

Ich glaube dass unsere Altparteien und diese Regierung sich nur deshalb an diesen Blödsinn gehängt haben, weil sie damit weitere Steuergelder aus uns Deutschen herauspressen können.
-
Mit diesen Gelder sollen die klammen Kassen für eie eingeschleppten Wirtschaftsmigranten bezahlt werden.
-
Leider haben diese Dummköpfe nicht bedacht, dass ihr Diktate bezüglich E-Auto und Heizung zur Deindustrialisierung Deutschlands beitragen und somit zuletzt immer weniger STeuern bezahlt werden können.

Gravatar: Gerhard G.

Anfang 60er Jahre bekamen wir in der Schule gelehrt das unser Klima von der Sonne, den dort stattfindenden Eruptionen abhängt (und das in der ehem. DDR !!!)....je stärker desto wärmer auf der Erde.
Von solchen Sachen hört man sonderbarerweise gar nichts mehr...ist so etwas unserer allmächtigen Physikerin und anderen Dummschwätzern durch die (HIRN_)Lappen gegangen ??? Wie stand gestern in einer zeitung...unsere Jugend verblödet immer mehr...

Gravatar: Karl Napp

Ein Einäugiger unter den Blinden! Bravo!

Gravatar: Tom der Erste

Hans Peter Klein, wenn ich so Ihre gesammelten Werke lese dann frage ich mich ernsthaft ob Sie überhaupt in der Lage sind, irgendwen oder irgendwas richtig einzuschätzen.

Gravatar: Aufbruch

In dem heutigen Deutschland ist für realistische Politiker und Wissenschaftler kein Forum vorhanden. Man beachtet sie nicht. Daür haben Phantasten und Ideologen Hochkonjunktur. Wir erleben hier etwas, was ich nie für möglich gehalten hätte. Eine Selbstzerstörung, an der so viele mitwirken, von denen man es nie erwartet hätte. Politiker, Professoren, Idustrielle, die alle an dem Ast sägen, auf dem sie selbst sitzen. Man hat so etwas früher nur von Sekten gehört, die ihrem Anführer wie Lemminge in den Tod gefogt sind. Wer ist es, der solche Macht über diese Menschen hat? Für mich gibt es nur zwei Erklärungen für dieses Phänomen. Entweder ist es Geld, mit dem die Meinung und Aussage dieser Leute erkauft wird, oder es ist Erpressung. Erpressuing, die auf einer Leiche im Keller des Erpressten basiert, oder der Erpressung mit einer Ächtung.

Dass viele Leute vor einer Ächtung Angst haben, wurde von denen, die die Strippen in diesem Theater ziehen, sehr wohl erkannt. So ist in einem angeblichen Protokoll der Bilderberger lt. Fassadenkratzer folgendes zu lesen: "Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch."
Man beachte den Klammersatz, der die Gehirnwäsche des Polit/Medien-Kartells in Deutschland unter Beweis stellt. Ist es da ein Wunder, dass die Deutschlandvernichtungs-Parteien immer noch so viele Stimmen bekommen? Das ist alles gelenkt und Merkel ist die Vollstreckerin der transatlantischen "Welterneuerer", von deren Wolkenkuckucksheim einer NWO noch niemand eine Vorstellung hat. Man muss wirklich den Hut vor denen ziehen, die dennoch mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg halten.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang