Internes Papier sieht drastische Ausgaben für EU-weites Klimapaket vor

EU-Kommission soll mit drei Billionen Euro für Klimaschutz planen

Medienberichten zufolge gibt es bei der künftig von Ursula von der Leyen geführten EU-Kommission Planungen, bis 2030 für den Klimaschutz drei Billionen Euro auszugeben, zusätzlich zu schon eingeplanten Klimaausgaben.

Foto: European Parliament/ CC BY 2.0
Veröffentlicht:
von

Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) soll einem Bericht der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« zufolge bis zum Jahr 2030 rund drei Billionen Euro für den Klimaschutz ausgeben wollen. Dieses alles zusätzlich zu den bereits geplanten Klimaausgaben. Die Zeitung beruft sich auf eine ihr vorliegende interne Übersicht der EU-Kommission.

Dabei sei geplant eine Billion Euro, also ein Drittel, aus dem EU-Haushalt zu stemmen. Die restlichen Mittel sollen die Europäische Investitionsbank, die Mitgliedstaaten sowie der Privatsektor übernehmen. Mindestens die Hälfte des EU Haushalts wird demnach auf den Klimaschutz ausgerichtet, um jährlich dafür 100 Milliarden Euro ausgeben zu können.

Um sich die Größenordnung zu verdeutlichen: Der Bundeshaushalt 2018 war mit Ausgaben in Höhe von 343,6 Milliarden Euro geplant. Von der Leyen versprach bereits vor ihrer Wahl im Sommer, die EU bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent der Welt machen zu wollen. Bis 2030 sollen dabei die CO2-Emissionen gegenüber 1990 um 50 Prozent sinken.

Die Kommissionspräsidentin kündigte schon damals einen »Europäischen Plan für nachhaltige Investitionen« in Höhe von einer Billion Euro als Teil ihres »Grünen Deals für die EU« an. Jetzt gibt es erstmals detailliertere Pläne. Von der Leyen reagierte auf Mediennachfragen, dass sie von den Zahlen noch nichts gehört habe.

Sie wolle sich die genannten Zahlen nicht zu eigen machen. Das was im Papier stehe, seien wohl höchstens interne Überlegungen aus der Verwaltung, sagte sie am Vorabend der im Europaparlament geplanten Bestätigung der EU-Kommission. In den EU-Mitgliedsstaaten ist eine drastische Ausweitung der Klimaausgaben umstritten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Horst Dopleb

@Dr.Schabulke 29.11.2019 - 09:12
Es sind keine Bakterien, viele EU-Träumer / Fanatiker sind mit dem EU-BSE-Virus (Rinderw...) infiziert!

In Brüssel wächst das Geld nicht auf den Bäumen, der EU-Haushalt wird über Zölle ausserhalb der EU und Mitgliederbeiträge finanziert, man schrieb sogar einmal, der sollte von 140 auf 280 Mrd verdoppelt werden, jetzt sind es „nur“ ca. 250 Mrd geworden.
Der noch Nettoeinzahler Italien wollte kürzlich 250 Mrd erlassen bekommen, die und Frankreich sind die neuen Sorgenländer, deshalb Macrons Ideen mit denen er noch viel mehr Mrd vom Michel will und o.g. Infizierte noch toll finden, u.a. einen EU-Finanzminister mit eigenem Budget, eine EU-Arbeitslosenvers.,die gemeinsame Haftung für ca. 10 Bill Schulden in der EU,...und Macron will eine Transfer-EU (der Länderfinanzausgleich klappt mit murren und Knurren gerade noch bei uns, niemals in der ganzen EU)
Wann wachen Michels endlich auf, sind die Leute im Osten doch schl…, u.a. weil sie eine Diktatur der Arbeiterklasse hinter sich brachten?
Der zweitgrösste Nettoeinzahler waren bald die Briten, trotz Britenrabatt zahlten sie ca. 6, einige schreiben gar um 12 Mrd / Jahr mehr ein, als sie zurück bekamen von der EU zurück bekamen.
Bosbach von der CDU sagte einmal, wenn die immer mehr Nehmerländer einmal einzahlen müssen und die wenigen anderen nicht mehr können, ist es sowieso vorbei.
Noch etwas nebenbei, UK Wirtschaftskraft entspricht ca. 18-19 der kleineren EU-Länder zusammen, wissen viele etwa nicht, mit dem Brexit verlieren die Nordländer sogar ihre Sperrminorität, die bei ca. 35% liegt, der Club Med unter franz. Führung kann dann machen, was er will.

Gravatar: Horst Dopleb

Sieht so sieht die allen garantierte Meinungsfreiheit aus, pure Wahrheiten werden von den Manipulationsmedien zensiert, mit denen rechtzeitig sogar grosser Schaden hätte vermieden werden können.

Ich schrieb schon mehrfach an den Vorstand von Zeitschriften, wer das macht dessen Produkte werden aus Protest nicht mehr solange gekauft.
Natürlich ladet das nur bei einer Sekretärin, aber wenn das viele machen würden ….?

https://www.spiegel.de/forum/politik/umweltschutz-bundesrat-stoppt-wichtige-teile-des-klimapakets-thread-989304-1.html#js-article-comments-box-form

dertypdadrüben heute, 11:45 Uhr
2. Super, wie erwartet
die Kosten kommen, die Vergünstigungen nicht.


Das müsste doch allen klar sein

wir haben über 2 Bill Schulden, weitere -zig Mrd will man für die Rüstung und in der EU ausgeben
für Macrons Ideen usw.
Den Jungaktivisten sei gesagt, mit die sichersten AKW mit Null CO2-Abgabe stellt man zuerst ab, auf der anderen Rheinseite stehen eher unsichere und um uns herum baut man neue, d.h. der Sicherheitsgewinn geht gegen Null, Minister Altmaier bezifferte die Kosten der Energiewende bisher auf 1 Bill, jetzt will man gar noch sehr viel teurer das Weltklima retten, ein totaler Realitätsverlust, wir geben 2,5% des CO2 weltweit ab, alle sollten sich das Video von Prof. Sinn anschauen, Klimarettung ins Nichts.
Merkt Euch liebe Jugend, man will das Asozialste machen, Euch zu den bereits über 2 Bill Staatsschulden, weitere -zig Mrd / Bill Schulden vererben!

Gravatar: K.H.Kötting

Hallo - Hallo, habt ihr das denn alle noch garnicht verstanden??
Die neuen Einnahmen aus den so eben verabschiedeten
Gesetzen unter dem Vorwand "Klimaschutz" müssen doch jetzt verplant werden.
Nur noch ein Beispiel dieser ganzen Verarscherei :
Zitat: die EU zahlt ein Drittel davon !!! Von wem erhält die
EU denn das Geld oder drucken die jetzt auch schon selbst?

Die Erde hat schon immer ein Klima gehabt und wird auch immer eines haben, oder hat doch eventuell ein
früherer Steinzeitmensch die letzte Eiszeit vor 20T Jahre
verursacht ??

Gravatar: Christian Ahrens

Es geht munter weiter mit der Umverteilung von Unten nach Oben.
Es lebe die NWO.
Schade nur, dass dies dumme "Steuervieh" immer noch da ist oder soll man sagen Gott sei Dank, weil die zahlen ja die Zeche!

Nach dem ausgerufenen Klimanotstand der EU werden dann auch die entsprechenden "Notstandsgesetze" erlassen um den Bürger weiter zu bevormunden und ihn in seinen Grundrechten einzuschränken!

Dieses linksgrün vers***** Politikerpack hängt schön am Trog und sch**** auf die Sorgen seiner Bürger/innen!

Die Eliten werden siegen :-(

Gravatar: Horst Dopleb

Alle sollten sich vom Prof, Sinn das Video ansehen, Klimarettung ins Nichts !!!

Schon der AKW-Ausstieg mit Null CO2- Abgabe kostete mit der Energiewende bisher 1 Bill nach Minister Altmaier. Mit die sichersten AKW stellt man zuerst ab, auf der anderen Rheinseite stehen eher unsichere und um uns herum baut man neue, d.h. der Sicherheitsgewinn geht gegen Null.
Der totale Realitätsverlust geht weiter, D gibt 2,5 % CO2 weltweit ab, was wir noch sehr viel teurer einsparen spürt man weltweit kaum / nicht, das die USA, China, der Russe,...die 3.Welt viel mehr ausstossen werden, als wir einsparen können.
VdL trat gar nicht zur Wahl an, Weber bekam die meisten Stimmen, vdL bekommt den wichtigsten EU-Posten zugeschoben, ist das die Demokratie der Träumer von der EU-UdSSR ?
Jetzt gibt es 26 EU-Kommissare, wir übersteigen die Misswirtschaft des Ostblocks (s. BER, S21,...), der mit weniger Schulden Pleite ging, als heute die EU-Länder haben und dort flossen noch die Gewinne der Betriebe, Banken,...Rohstoffe zurück in die Staatskasse.
Nur zurück zur EWG kann uns noch retten

Gravatar: Dr.Schabulke

Auf meiner Arbeit tobt seit kurzer Zeit der Klimawahn !
Wo bleibt die Knete ??? Wer rettet den Arbeitsklimawahn ?
Absofort fordere ich ein paar Millionen aus Brüssel von unseren Laienpolitikern ! Durch unfähige Politik habe ich sicher schon ein paar Hunderttausend € Verloren . Her mit den Millionen !!! Ansonsten werden die Klimakillerbakterien losgelassen ........................,Ich drehe noch durch ,Sicher gibt es schon bald eine Impfung gegen den Wahn ?.:-))

Gravatar: Sapaud

"die EU ist vom Klimawahn erfasst. Es ist das alles beherrschende Thema, als ginge es darum, einen Krieg zu führen."
Es ist ein Krieg! Der Krieg der wenigen gegen die gesamte Menschheit zur Durchsetzung der NWO.

"16 Schiffe produzieren so viel CO2 wie alle Autos der Welt zusammen, aber wir sind am Klimawandel schuld", und Autos und speziell Diesel werden verboten (Agenda 21 / 2030).

" 16 Ships produce more CO2 than all the cars on the planet, but global warming is OUR fault?
All that CO2 doesn't matter because ships create sulfuric acid filled clouds that blanket the ocean and cool the planet.."
Source: "“Accidental Geoengineering” with Ship Tracks and Contrails - How cloud-making pollution became a climate engineering solution
" - https://climateviewer.com/2018/04/01/accidental-geoengineering-with-ship-tracks-contrails/

Wir haben es mit Kriminellen in einer nicht dagewesenen Qualität zu tun, die ausschließlich die Interessen der Machtelite verfolgen.
Die gehören nicht in Parlamente sondern für alle Zeiten in den Knast.

Gravatar: Karl Napp

@ Regina Ott-Hanbach

Genau deshalb haben die anderen EU Länder dem Vorschlag von Frau Merkel zugestimmt, Frau von der Laien nach Brüssel zu berufen: Sie wußten, daß sie von dieser politisch nachhaltig als inkompetent erwiesenen Frisöse keinen Druck zu erwarten hatten.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Die große Selbstdarstellerin von der Leyen ist eine unfähige Politikerin. Sie hat in ihren bisherigen Ministerien nichts zuwege gebracht und bei der EU wird es ähnlich verlaufen. Mehr fällt mir zu dieser Frau nicht mehr ein!

Gravatar: Werner

Das meiste Geld dafür kommt vom deutschen Steuerzahler. Die Lachnummer ist die selbe wie die Merkel.
Sie wurden beide von der Elite ausgewählt.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang