Wahlrecht für die Jüngsten? - Warum nicht?!?

Emilia Fester, Die Grünen, fordert Wahlrecht für Kleinkinder

Die jüngste Bundestagsabgeordnete fordert das Wahlrecht für die Jüngsten. - Eine Glosse

Foto: Screenshot, Youtube
Veröffentlicht:
von

Emilia Fester ist bislang die jüngste Abgeordnete im Bundestag. Sie ist die Hupfdohle der Grünen und forderte erst kürzlich in der Debatte um die Impfpflicht kreischend die Impfpflicht für alle, damit sie endlich wieder tanzen gehen kann.

Die 24-Jährige, die für schlappe 20.000 Euro im Monat im Bundestag, wie selber sagt, ihre Jugend für Deutschland opfert, hat nun einen neuen Vorschlag fürs Parlament eingebracht: Alle, »die wollen«, sollen wählen gehen dürfen. - »Wirklich alle?«, wird Fester gefragt. - Alle! - Auch 2-Jährige? - Auch 2-Jährige.

Fester ist zwar Parteipolitikerin genug, um den Standpunkt der Grünen zur Beruhigung anzuführen; schließlich kommt sie nur über einen Listenplatz wieder ins Parlament. Fester stellt also klar, für ihre Fraktion gelte weiterhin: »Die 15- und 17-Jährigen sollen wählen dürfen.«

Aber Emilia Fester, die Grünen, ist der Meinung, dass 2-Jährige zur Wahl gehen dürfen sollten. Und das passt.

Schließlich wird ein 24 Monate altes Balg mit Sicherheit beurteilen können, ob die feministische Außenpolitik von Frau Baerbock oder die Strategie von Robert Habeck beim Gas-Einkauf gut sind für Europa und Deutschland. Wer, wenn nicht dieses Kleinkind, das jeden Tag mit dem Lastenfahrrad zur Kita gebracht wird, die es allein noch nicht findet?

Und wenn Fräulein Fester schon einmal dabei ist, darf sie auch gleich das passive Wahlrecht für alle 24 Monate alte Mädchen und Jungen fordern. Wieso nicht, wenn schon sie selber, die 24 Jahre alte jüngste Abgeordnete, mit im Parlament sitzen und reden darf. Eine taufrische Schulabgängerin ohne jegliche Beruferfahrung nimmt sicher lieber neben einem Hosenmatz Platz, der ihr, Emilia Fester, den Unterschied zum aktiven Wahlrecht erklärt, während sie ihm die Windeln im Hohen Haus wechseln darf.

Mit dem passiven Wahlrecht für alle eröffnen sich für die Grünen völlig neue Möglichkeiten der Quotierung, um noch mehr inkontinente Inkompetenz in die Parlamente zu lassen. Wie wäre es mit einer gerechten Verteilung der Sitze nach Alter? Wenn 2-Jährige 3 Prozent der Bevölkerung stellen, werden sie in Zukunft 3 Prozent der Sitze belegen. Bei gleicher Bezahlung.

Vielleicht reden die dann jüngsten Abgeordneten nicht so geschliffen wie Frau Fester, wenn es um Impfpflicht und Maskenpflicht geht. Aber wenn es zu Beginn der Legislatur irgendwann heißt, die Grüne Emilia Fester sei die jüngste im Parlament, wird ein 6-Jähriger korrigieren und für seine Altersstufe passend reimen: Nicht die jüngste, aber die dümmste.

Und Fräulein Fester darf in ihrer Zwischenfrage nach dieser Steilvorlage tanzend auf den neuen Gesetzentwurf der Grünen verweisen, der eine Quote für Idioten vorsieht. Und darauf, dass die Grünen diese Quote als erste Partei schon lange erfüllen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Jngried Johansen

@Ede Wachsam

Interessant Jesaja 3.12.
" Kinder sind Gebieter meines Volkes und Weiber beherrschen es."
Wie hier so manches Mal zu lesen war, fordert Gott die ausnahmslos " pachtrechtliche " Nutzung und Bewirtschaftung der ganzen Erde nach dem " Weinberg = Erde - Vergleich -Gleichnis " nach NT. Markus 12, mit der gesamten Pachtzinszahlung an seinen Thron, aus dem " der Wasserstrom des Lebens, klar wie Kristall hervor fliesst".Joh. Off. 22.1
Zufolge nach Joh Off. 17.15 auszugsweise aber wortwoertlich " Die Wasser...sind Voelkerschaften, Nationen und Sprachen" die Kinder und Muetter ( Weiber ) der Menschen entsprechend Jesaja Zitat gemeint sind.
Ihnen wuerde durch die pachtrechtliche Umstellung das zufallen, was sie am sogenannten Brutto - Inland - Produkt, in Deutschland, ca. 3000.- Milliarden Euro alljaehrlich bisher, mit erwirtschaftet haben, naemlich ca. 1/3-tel davon,1000.- Milliarden Euro. Etwa 3000.- Euro monatlich je Kind unter 18 Jahren fuer die Muetter. Das bisherige " arbeitslose Einkommen " des Multi - Milliarden und Millionen deutschen Grundstueckbesitz - Adels.
So wuerden die Kinder gebieten und nicht mehr der genannte Adel, dessen Grundbesitz mit Staat und Steuern auf Gotteslandraub und -Diebstahl letztlich gruendet.

Gravatar: Joerg Berger

Moeglich, dass Frau Fester, wie gut 25% Nichtwaehler, das Waehlen fuer Schwachsinn haelt. In dem Sinne, dass richtig oder falsch nicht waehlbar ist.
Weshalb es Wurst sei, ob daran Kinder teilnehmen oder nicht.
Da zur Wahl, wie bisher, nur unfaehige Parteien teilnehmen duerfen.Was die Verhaeltnisse zeigen.
So vorausgesetzt, erscheint Frau Fester klueger, als ihre Kommentatoren hier.

Gravatar: Stefan Ha.

Diese Forderung ist ja auch völlig verständlich.
Außer kleinkindlicher bildungsarmer Verstand würde die ja in Zukunft keiner mehr wählen.
Wahlgrund für die Grünen 2025, weil die so schöne bunte Plakate haben. ;)

Gravatar: Ede Wachsam

Was regt ihr Euch so auf? Es ist uns doch in der Bibel alles vorausgesagt worden und jetzt passierte es eben,

Jes 3,12
12 Kinder sind Gebieter meines Volks, und Weiber beherrschen es. Mein Volk, deine Führer verführen dich und verwirren den Weg, den du gehen sollst!

Wir sind fast am Ende dieses Zeitalters und jetzt ufert die galoppierende Dummheit und Dekadenz aus und dann kommt für 3 1/2 Jahre das Schreckensreich des Antichristen (Für Atheisten, der Sohn Satans Off. 13) und übernimmt die angestrebte Weltherrschaft von WEF Schwab, Barak Hussein und den organisierten Geldsäcken angestrebt und vorgedacht. Die sog. Young Globlisten wie Schwab sie nennt, also hauptsächlich die Grünen, sind da nur allzu willige Werkzeuge.

Dies wird die schlimmste Diktatur aller Zeiten sein und
bedeutet das gerechte Gericht über die gottlosen Völker und Deutschland ist auch so ein gottloses Volk geworden. Dumm geboren, Böses schon mehrfach erlebt aber bisher meist nichts dazu gelernt. Dennoch wird Gott noch einmal laut rufen (wörtlich Er wird aus Zion brüllen), Joel Kap 4,13) und Hes. 38/39, wenn er die Feinde Israels, die sich gerade konstituieren in einem gewaltigen Donnerwetter der Naturgewalten vernichtet und die Heiden erkennen das ER der Gott der Bibel Wirklichkeit ist. Dann wird er noch einmal seinen Geist über alle Nationen verteilen, Joel 3,1-5 aber nach den 3 1/2 Jahren der Trübsal kommt Jeshua der Messias zum Gericht über alle Nationen zurück auf den Ölberg in Jerusalem und dann wird man des Geschlechtes der Boshaften nie mehr gedenken, wenn am Ende des folgenden 1.000 jährigen Reiches der Satan, nachdem er wieder viele Menschen verführt hat, mit denen zusammen in die ewige Verdammnis geht. Die jetzigen unbelehrbaren Boshaften werden ihn da schon gebührend empfangen.

Also regt Euch über solche beknackten Pläne nicht auf sondern suchet Jeshua und sein Licht, alles Andere hilft Euch nicht.
MfG
Ede Wachsam

Gravatar: Ronald Schroeder

Das Wahlrecht altermäßig zu begrenzen ist sicher in Einzelfällen schwierig. Es gibt zwölfjährige Hochbegabte mit einem Master in einer naturwissenschaftlichen Fachrichtung und es gibt Menschen wie Emilia Fester, wo sicher eine andere als altersmäßige Berechtigung zum Wählen schwierig zu vertreten ist. Andererseits hat die altersmäßige Begrenzung des Wahlalters bei der überwiegenden Mehrheit der Menschen seine Berechtigung. Ebenso übrigens auch das Kinderwahlrecht, welches natürlich die Eltern stellvertretend ausüben, um die Interessen junger Eltern in Wahlen besser zum Ausdruck bringen zu können. Das ist längst kein neuer Vorschlag und ein viel zu durchdachter, als das er von den Grünen kommen könnte.

Gravatar: Karl Napp

In einer Partei, in der die meisten eh nicht richtig lesen und schreiben und denken können, passt das!

Gravatar: Tom aus+Sachsen

@Phil 7.07.2022 - 16:06 , die gab es schon die saßen aber regelmäßig wegen asozialen Verhalten im Jugendwerkhof oder im Arbeitslager.

Gravatar: Croata

Wenn ich die sehe, glaube ich fast das die Wahlen gestohlen waren.....

Die Partei ist unter 5% . Sicher.

So 1 hysterisches Wesen.....

Gravatar: henrypaul

der dummen göre sollte man jede Stunde eemal uffn kopp hauen bis die Flöhe tanzen

Gravatar: asisi1

Für mich ist diese Forderung eigentlich logisch, denn nur Kleinkinder könnten diesen Scheixx, was die von sich geben , noch glauben.
Allerdings glaube ich, vielmehr ich weiss, das die Grünen Wähler nicht mehr Hirn haben als Kleinkinder.
Eigentlich müssten sie jetzt die Zentralen der Grünen stürmen, weil sie ja gegen die Atomkraft sind. Nein, sie sind und werden von dieser Bande belogen und betrogen worden. Und das wirklich Infantile ist, sie merken es gar nicht

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang