Corona-Maßnahmen am laufenden Band

Ein Lügen-Lockdown tut Not!

Nach all den Lockdowns, die verhängt worden sind, wird es Zeit für einen wirklichen Lockdown: Den Lügen-Lockdown. Das Lügen muss endlich ein Ende haben. - Ein Kommentar

Foto: pixabay
Veröffentlicht:
von

Die sogenannte Corona-Epidemie wird gerne mit den großen Katastrophen des vergangenen Jahrhunderts verglichen: Dem Ersten Weltkrieg, der Spanischen Grippe, dem Zweiten Weltkrieg oder gar mit dem Dritten, der gar nicht stattfand. Tatsächlich hat die Epidemie Ähnlichkeit mit den Ereignissen jener Tage. Allerdings nicht in der Weise, wie es dargestellt wird.

Die Corona-Epidemie hat die Sprache wieder in jene Tage gebracht. Es wird dramatisiert und dabei gelogen. Nicht unbedingt bewußt. Aber mit Sicherheit verschließen die regierenden Politiker die Augen vor den Realitäten und suchen eine Lösung in starken Worten. Zum Beispiel dem Lockdown.

Die Wortschöpfungen der vergangenen Wochen – Lockdown-Light, Wellenbrecher-Lockdown oder gar End-Lockdown – sind teilweise grotesk. Mehr und mehr gleichen sie den Parolen aus den letzten Tagen der zu Beginn aufgezählten Katastrophen.

Deutlich wird das in diesen Tagen an der Art, wie sich die Forderungen nach einem Lockdown tagtäglich steigern und zugleich allesamt eines strikt ignorieren: Wenn die Lage wirklich so ernst wäre, wie die Regierenden sagen, dann hätten all die Lockdowns eines gemeinsam: Sie würden sofort verhängt.

Ganz offenbar macht es keinen Sinn, einen Lockdown nach Weihnachten, ab Silvester oder ab dem 10. Januar zu verhängen – wäre es wirklich ernst.

So erinnern die Maßnahmen an einen Raucher, der ab übermorgen aufhören will, an einen Herzkranken mit Gewichtsproblemen, der nur noch diese eine letzte Weihnachtsgans aufessen will.

Die Regierenden und die von ihnen Regierten, soweit sie gehorchen, toben heute und hier eine Sucht aus. Eine Sucht, von der sie im Grunde wissen, dass sie ihnen nicht gut tut. Aber eine Sucht, die sie genießen: Die Dramatisierung.

Das war schon ein Moment in den Tagen von Fukushima, als sich Deutschland in den Energiewendewahnsinn stürzte. Der Zweite Akt folgte im Herbst 2015. Und nun wird der drohende Lockdown genossen.

»Ausnahmezustand! Ausnahmezustand!« ruft das Land.

Doch wie immer, zahlt der Süchtige für seine Sucht einen Preis. Dann verlangt die Realität ihren Tribut. Und es wird ernst. Dann wird von der Wirklichkeit der Lockdown über das Lügen und Selbstbelügen verhängt. Und zwar sofort.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Leonidas108

Bericht aus Österreich: 2 Millionen Österreicher haben sich freiwillig testen lassen. 4.200 wurden als positiv eingestuft.
Und obwohl die 4.200 keinerlei Symtome zeigen, müssen sie für 10 Tage in Quarantäne.
Das sagt doch alles.

Gravatar: Wolfgang Schlichting

An francomacorisano

Die deutsche Regierung hat bereits in 2010 ein anderes Volk gewählt, laut einer EU Expertise sollen in Deutschland zukünftig 192 Millionen Menschen leben, unter denen die Reste des deutschen Volkes eine kleine Minderheit darstellen.
Da der Volksaustausch bisher zu langsam vonstatten ging, wird jetzt mit der Brechstange (der angeblichen Corona Pandemie) daran gearbeitet, dass der Volksaustausch rapide beschleunigt wird.

Gravatar: Gerhard Fenner

@ Wolfgang Schlichting

Nicht nur das Trinken von COCA COLA ist offenbar lebensgefährlich, sondern es muss auch das Autofahren, das Trinken von alkoholischen Getränken und das Rauchen ab sofort verboten werden. Es müssen deshalb nicht nur die COCA COLA-Trinker, sondern auch die Autofahrer, Alkoholtrinker und Raucher sofort unter Quarantäne und Kontaktverbote stellen!

Zudem ist auch das Singen von religiösen Liedern in der Kirche lebensgefährlich, ja sogar durch das Orgelspiel können CoVid-19-Aerosole im Sinne von "Superspredern" verbreitet werden.

Ab allerbesten wird sowohl Weihnachten als auch Silvester verboten, das würde dann auch zu einem besseren Verhältnis zu anderen, fremdländischen, religiösen Minderheiten führen. Zudem würde auch ein Verzicht auf das neue Jahr dem Klimaschutz dienen, denn so würde sich der Kauf von neuen Kalendern erübrigen. (Ironie aus!)

Gravatar: francomacorisano

"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
Bertolt Brecht, 1953

Gravatar: Wolfgang Schlichting

KEINE SATIRE SONDERN TATSACHE !!!

Der österreichische Politiker Michael Schnedlitz, Abgeordneter des Nationalstaatsrates und Fraktionsvorsitzender der "FPÖ" hat an einem Glas COCA COLA einen Covid-19 Test durchführen lassen, der positiv ausfiel, demzufolge müssen bei der Herstellung des Getränkes zumindest anteilig Coronaviren benutzt werden, das Getränk müsste demnach sofort verboten werden, weil es den Virus überträgt.

Meines Erachtens müsste die AfD als größte Oppositionspartei jetzt umgehend dafür sorgen, dass die deutsche Bevölkerung nicht weiter durch das Getränk mit Coronaviren Infiziert wird, parallel dazu müsste auch sofort festgestellt werden, welche positiv getesteten Personen vor dem Test COCA COLA getrunken haben, ich schließe nicht aus, dass kein Lockdown, kein Maskenzwang und auch kein Sicherheitsabstand mehr nötig ist, wenn alle COCA COLA Konsumenten in Quarantäne gehen müssen.

Gravatar: Stanley Milgram

Um es nochmal ganz knapp und deutlich zu sagen:
Das alles ist ganz genau so geplant!

JEDER, absolut jeder Regierungs-Politiker hat diesen Plan im Hinterkopf und nichts wird zufällig oder gar panisch entschieden.

Siehe auch: "Event201" "Great Reset"

Gravatar: Wolfgang Schlichting

Der Großteil der deutschen Bevölkerung hat offensichtlich den Schulbesuch nach der 2. Klasse abgebrochen, laut aktuellen Meldungen sind am 11.12.2020 insgesamt 440 Personen in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben, da in Deutschland täglich ca. 2.450 Personen versterben, waren 17,96% von ihnen mit dem Virus infiziert, laut behördlichen Abgaben sind durchschnittlich 97% der Coronatoten, (427 am 11.12.2020) über 80 Jahre alt und leiden überwiegend auch unter lebensgefährlichen Vorerkrankungen, was wiederum bedeutet, dass bundesweit wenn überhaupt, lediglich 13 Personen am 11.12.2020 durch das "Todesvirus" gestorben sind und dies auch nur, sofern sie nicht nur infiziert, sondern aufgrund ihrer Krankheitssymptome an Corona erkrankt waren.

Den täglichen Infektionszahlen (am 11.12.2020 waren es angeblich 23.679 Personen) steht eine nicht detailliert benannte Anzahl von Personen gegenüber, die wieder von einer nicht vorhandenen "Virenseuche" genesen sind, da diese Anzahl behördlich nur geschätzt wird halte ich jetzt einmal dagegen und schätze, dass am 11.12.2020 rund 35.000 "Virenverseuchte" genesen sind woraus sich dann ergibt, dass am 11.12.2020 ca. 11.321 Personen weniger infiziert wurden, als am selben Tag genesen sind.

Gravatar: Werner Hill

Untertitel heute bei Focus: "Die Alten verderben die Statistik": 87% der "Coronatoten" sind älter als 70.

Ein Unbedarfter könnte da auf die Idee kommen, daß statistisch sowieso ca. 87% der Verstorbenen über 70 sind.
Und an anderer Stelle heißt es, daß jeder Heimbewohner Anspruch auf 20 Tests pro Monat !! hat.
Ja, da steigt doch die Chance auf einen "positiven" Test gewaltig und noch dazu gibt es Zuschüsse für Totenscheine mit dem "C" für Coronatote.

"Gelogen" wird da natürlich nicht - es wird nur nicht alles gesagt ..

Gravatar: Weibliche Urlügen

Rätselhaft, wie Sie einen bestimmt dringend notwendigen "Lügen - Lockdown" bewerkstelligen wollen in einem Land, wie Deutschland, in dem die politische Agenda und die Richtlinien der Politik seit fünfzehn Jahren bestimmt werden von einer Personalie, die zu ihrer "Philosophie" und zu ihrer Auffassung von der Bedeutung von Kommunikation hochoffiziell aus dem Bundeskanzleramt heraus im deutschen Öffentlich - Rechtlichen Fernsehen Peter Frey und einem anscheinend weitgehend verblödeten Fernsehpublikum gegenüber verkündet (2008) :

"Reden, notfalls ehrlich reden, das haben alle deutschen Bundeskanzler sagnwermal auch mehr oder weniger immer so gemacht, aber mein Ziel ist es ..."

Das kann doch nur so aufgefasst werden, dass die Frau eine notorische und zwanghafte Lügnerin ist bis auf dieses einzige Mal, als sie die zitierte Äußerung getätigt hat.

https://blog.stalkerzone.net/412/notfalls-ehrlich

http://menschundrecht.de/spontifex%202007%20-%202020.pdf#page=115

http://menschundrecht.de/Spiegel%20online%202007%20-%202020.pdf#page=398

http://menschundrecht.de/Spiegel%20online%202007%20-%202020.pdf#page=651

http://menschundrecht.de/spontifex%202007%20-%202020.pdf#page=24


Ich fürchte, Sie müssen die Personalie entsorgen, wenn Sie das Lügen in der deutschen Politik beenden wollen.

Gravatar: Jprgen kurt wenzel

Einfach und wirkungsvoll !!,, Gruppenerziehung nach Makarenko !! In den Gulags den Produktionsbtrieben , den Zuchthäusern zur Steuerung der Massen allgemein ! Wer nicht spurt wird von der Masse erzogen !! Sonst werden ALLE bestraft ! Sehen wir nicht täglich wie SIE sich belauern !! Hier gepaart,, das Gutmensch ,"angestachel mit dem Gefühl Macht und Angst als ,, Brandbeschleuniger !! Das geht nicht gut !! Das wird eine Jagd auf ALLES und Jeden der sich wiedersetzt !!!Das Senfgas von Bayer und co bedurfte des Windes !! Jetzt laufen die Opfer in Panik versetzt freiwillig zum Gift von Pharma und co !!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang