Eigenwillige Berichterstattung zum Jahrestag der Anschläge

Deutsche Medien verschweigen islamischen Hintergrund zu »9/11«

Gestern jährten sich die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA zum achtzehnten Mal. In der Zwischenzeit ist erwiesen, dass Chalid Scheich Mohammed Chefplaner dieser Terrorangriffe ist, ein islamischer Extremist. Doch davon war gestern keine Rede.

Attribution: Michael Foran / Wikimedia / CC BY 2.0
Veröffentlicht:
von

Am 11. September 2001 verübten islamische Terroristen verheerende Anschläge in den USA. Dieses Datum gehört zu denen Tagen, an denen die meisten Menschen noch genau wissen, wo sie waren und was sie machten, als sie von den Anschlägen hörten und die Bilder sahen. Vier perfekt aufeinader abgestimmte islamische Terrorteams attackierten die beiden Türme des World-Trade-Centers sowie das Pentagon und mutmaßlich das Weiße Haus. Letzteres ist und bleibt eine Vermutung, da der Flug United Airlines 93, von seinen Passagieren zum Absturz gebracht wurde, bevor er sein Ziel erreichen konnte.

Hinter den Anschlägen, das ist heute sicher, steht Chalid Scheich Mohammed, ein pakistanischer islamischer Extremist, samt seines ausgeklügelten Netzwerkes. Die Attentäter wurden über einen längeren zeitraum geschult und gezielt auf ihre Einsätze vorbereitet. Sie waren zu der damaligen Zeit die Speerspitze der nach wie vor existierenden islamischen Expansionspolitik. Die Anschläge sollten den islamischen Vormarsch mitten in das Herz der zivilen Welt der USA tragen.

In der gestrigen Berichterstattung deutscher Mainstreammedien war davon nichts zu hören. Ganz im Gegenteil. Es wurde versucht, aus den bestens vernetzten vier islamischen Terrogruppen unabhängig voneinander agierende Einzeltäter zu konstruieren. Dass hinter den Anschlägen die islamische Ideologie als Intention dieser Mörder stand, wurde komplett unter den Tisch fallen gelassen. Da wurde verschleiernd vom »Hass auf westliche Werte« gefaselt und ähnliche Worthülsen wurden gestrickt. Hinter den Anschlägen vom 11. September 2001 steht die Ideologie des Islam. Doch deutsche Mainstreammedien verschließen in dieser Hinsicht lieber die Augen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@Karl Napp 12.09.2019 - 11:04

Dazu kann man nur sagen, dass der, der sich von den verlogenen und vertuschenden Mainstreammedien blenden und verdummen lässt, einfach selbst nur dumm ist. Der hat sich sein eigenes Denkvermögen nehmen, also sein Gehirn waschen lassen! In der DDR wurde genau das Gleiche vollzogen bzw. zumindest versucht. Allerdings mit sehr wenig Erfolg beim normalen Volk! Wer soetwas mit sich machen lässt, kann einfach nur dumm, einfältig und/oder zu faul zum selbstständigen Denken sein! Anders ist es nicht zu erklären, wenn Menschen auf die regierungshörigen Medien hereinfallen, denen immer noch Glauben schenken und wenn sie deren Verlogenheit nicht durchschauen und nicht erkennen!!

Gravatar: Rolo

Das politische Establishment und die durch sie geleiteten Staatsmedien der öffentlich rechtlichen Sender, setzen auf das Vergessen! Eben deshalb unterbleibt die Erinnerung an den Tod von fast 3000 Menschen vor 18 Jahren in New York, durch islamischen Terror! Wer so handelt, macht sich aber zumindest moralisch mitschuldig an jeglichem islamischen Terror in der Vergangenheit und in der Gegenwart!

Gravatar: Unmensch

Der Islam ist jene Religion, die am meissten durch üble Nachrede bedroht ist. Logisch, dass die Gutmedien dieser Diskriminierung mutig entgegen treten.

Gravatar: Andreas Schulz

Die deutschen " Qualitätsmedien" dienen nicht der Wahrheit.Da muss man mit allem rechnen.
Zum Thema WTC 9/11,man darf ja nicht vergessen, dass noch im Jahr vor dem Anschlag,wie viele Jahre lang, Osama bin Laden mit ca 20 Millionen US Dollar "unterstützt" wurde. Und Fakt ist auch , um ein Verkehrsflugzeug, in einer Ellipse in ein Gebäude zu steuern, bedarf es mehr als einen kleinen Flugschein und eine Computersimulation. Es war der erste " Angriff" auf amerikanischem Boden seit Pearl Habour.
Patriotismus wurde geweckt, in ungeahntem Ausmaß.
Und dieser Angriff hat die Welt verändert, Terrorgefahr.
Rechtfertigt seitdem alle Einschnitte in die Privatsphäre der Weltbevölkerung.
Ein Schelm, wer böses denkt.

Gravatar: Karl Napp

Im Strafrecht gibt es sogenannte "Omissiv-Delikte", das sind Straftaten durch Unterlassung, z.B. unterlassene Hilfeleistung. Die grün-rot unterwanderten Staatssendeanstalten ARD/ZDF haben sich zu Experten auf dem Gebiet der "omissive fake news" entwickelt. Sie verbreiten Nachrichten, die dadurch gekennzeichnet sind, daß sie wichtige Teile weglassen, die für ihre Beurteilung durch den Bürger entscheidend wären. Häufigstes "omissive fake news": Bei einem Bericht über sexuelle Übergriffe auf Frauen wird verschwiegen, daß es sich (mal wieder) um einen illegalen islamischen Immigranten handelte. Meisterhafte Vorgänger dieser Methode waren der nationale Sozialist Dr.Goebbels (Reichsender Adlershorst) und der internationale Sozialist Schnitzler (Schwarzer Kanal DDR).

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang