Dezember 2023: 1,6 Prozent weniger als im Vormonat

Deutsche Industrie drosselt Produktion zum vierten Mal in Folge

Experten sind überrascht und besorgt: Die Produktionsleistung der deutschen Industrie fällt ab.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Die deutsche Industrie kommt nicht in Schwung. Im Dezember 2023 viel die Produktion vierten Monat in Folge [siehe Bericht »n-tv«]. Sie war 1,6 Prozent geringer als im Vormonat. Es war der niedrigste Wert sei März 2023.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die deutsche Industrie-Produktion 2023 insgesamt um 1,5 Prozent zurückgefallen.

Besonders betroffen waren energieintensive Industrieproduktionen.

Deutschland hat derzeit unter den G20-Staaten das niedrigste Wirtschaftswachstum, ist somit absolutes Schlusslicht unter den westlichen Industrielängern.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freiherr-von-Preußen

Immer runter mit der BRD Industrie, die Politiker in BRD und die EU-NGO lebt dann wie die Made im Speck von den Produkt Steuern der neuen Fachkräfte.

Gravatar: Patriot

Der Mietwohnungsbau ist um rd. 50% zurückgegangen. Gewerbliche Bauten um rd. 25%.

Und unser Bundesgrinser und seine Freundin Gaywitz entwickeln einen 14-Punkte-Plan zur Rettung der deutschen Bauwirtschaft. Ich möchte vermeiden, dass die Polizei bei mir auftaucht und versage mir jeden Kommentar. Es geht besser: lesen sie selber

https://www.bmwsb.bund.de/SharedDocs/topthemen/Webs/BMWSB/DE/Massnahmenpaket-bauen/massnahmenpaket-artikel.html;jsessionid=B09328A5BDEA5BF24ED98507C7754B3D.live872

Wenn es nicht so existenzgefährdend wäre, würde ich darüber schallend lachen.

Gravatar: Sam Lowry

p.s.: Und belastet eure Angehörigen bitte nicht mit euren Problemen, ich habe gerade 2 Pflegebedürftige hier im Haus und mache, was ich als Poly-Toxikomane halt helfen kann.

Müsste aber schon lange in eine Entgiftung...

Gravatar: Sam Lowry

Ich sehe ein sehr großes Problem bezgl. Gesundheit.

Neulich habe ich versucht, bei einem Hautarzt wegen einem akten Problem einen Termin zu bekommen: Unmöglich.
Die gegoogelte Salbe aus der Apotheke hat gottseidank geholfen. 10 Euronen, im Net 4.

"Wir nehmen keine neuen Patienten mehr" ist der Standardspruch. Krankenhaus ist meist pleite oder kurz davor (St. Elisabeth Lahnstein, Stift Koblenz usw.).

Mich hat man neulich bei meiner vorsätzlichen Vergiftung (Distraneurin-Überdosis) 30 km weit fahren müssen, damit ich überhaupt ein Bett auf der Intensiv erhalte. Hätte unterwegs auch den Löffel abgeben können... nur so am Rande.

Altenheime und Pflegedienste finden keine "Fachkräfte" mehr, dass muss doch eigentlich jedem noch so verblödeten Chatter der Regierung auch mal langsam bewusst werden. Und davon laufen hier mindestens 2 rum. Ja, werdet bitte mal pflegebedürftig eines Tages, dann merkt ihr selbst, wie blöde ihr seid.

Good luck!

Gravatar: Sam Lowry

"Nein, die sind nicht pleite. Die produzieren nur nichts mehr."

Und womit bezahlen die Miete und Mitarbeiter? LoL

Gravatar: dr weiss

ob die hundertausend glücksdemonstranten welche gegen was rechtes auf die strasse gingen , also kein so ein politdreck wie zur zeit , mit ihrem privatvermögen ( so vorhanden) die politiker und idioten unterstützen müssen wird die tage habeck verkünden...ich finde schon... alles weg und du wirst nichts mehr besitzen aber glücklich sein...so wolltest du das doch mit deiner gestörten demo allen mitteilen... du hast glück:
es wird so kommen... bin dann mal vorher weg ...

Gravatar: Rita Kubier

Unsere BIP sinkt von Tag zu Tag. Deutschland befindet sich unter den weltführenden Wirtschaftsnationen nur noch auf dem 7. Rang!!
1992 lag Deutschland noch auf Platz 3. hinter Japan (2.) und den USA (1.). Jetzt liegt China - kometenhaft emporgeschossen - sogar vor den USA auf Platz 1. Und Deutschland wurde inzwischen von Indien (Platz 3) und sogar Indonesien überholt. Und zum Unmut des Westens auch von Russland, das sich trotz aller Sanktionen schon auf dem 4. Rang befindet.
Der weitere Abwärtstrend Deutschlands ist ersichtlich, spürbar, wahrnehmbar und nicht zu verhindern bei dieser rotgrünen (Wirtschafts)Politik, dieser Ampel, die alles tut, um diesen Absturz zu fördern, ja noch zu beschleunigen.
In 2 Jahren, wenn die Ampel fertig hat oder auch nicht, wird Deutschland nur noch unter ferner liefen zu finden sein mit einem Wirtschaftsniveau bzw. BIP eines Dritteweltlands mit herrschender Armut in der Bevölkerung und stinkendem Reichtum bei herrschenden linken Politikern, ausländischen Clans, Mafiosi und sonstigen Oligarchen. DAS ist die GWOLLTE Zukunft Deutschlands, dessen ausländische Neider und Hasser, die seit ewigen Zeiten Deutschland den Garaus machen wollen, ihr Ziel dann endlich erreicht haben und die in ihren eigenen Ländern - vor allem den USA und UK - von den dorthin geflohenen intelligenten, klugen, schaffenden und arbeitsamen Deutschen profitieren (werden). Trotzdem werden es DEUTSCHE sein, die deren Fortschritt und Entwicklung bestimmen. DAS ist nicht ausradierbar, nicht leugbar, nicht vernichtbar! Das bleibt bestehen, wenn auch nur mit einem sehr schwachen Trost für uns, die deutsche Nation. Doch wenn diese es zugelassen hat bzw. zulässt, auch noch von Hassern aus den eigenen Reihen, der eigenen deutschen Nation vernichtet zu werden, dann hat sie es wohl nicht anders verdient.

Gravatar: dr weiss

Die Energiewende wird unbezahlbar "Deutschlands Industrie ist dann zwar nicht insolvent, hört aber auf zu produzieren"

Übermaß an Windenergie, Abbau von Windrädern und nicht produzierter Phantomstrom kosten dem deutschen Steuerzahler jährlich Milliarden Euro. Das „grüne Desaster“ treibt Deutschland in den Ruin.

Gravatar: J. L.

Mein Therapeut hat mir immer geraten, eine konstruktive Sichtweise einzunehmen: Der Fachkräftemangel ist jetzt kein so großes Problem mehr! Toll.

Gravatar: siggi

ist jetzt die Ukraine dran schuld, oder doch Trump

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang