Rund 70 Millionen Migranten könnten sich auf den Weg in die EU machen

Der EU-Migrationspakt droht Europa unumkehrbar zu verändern

Mit dem EU-Migrationspakt will die Brüsseler Bürokraten-Elite umsetzen, was bereits im »Global Compact on Migration« verkündet wurde. Das »Recht auf Migration für jeden« ist das Ende des Selbstbestimmungsrechts der Völker und der Nationalstaaten.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Die EU-Kommission hat am 23. September 2020 ihren neuen Asyl- und Migrationspakt vorgestellt. Dieser folgt der Richtung, die bereist zwei Jahre zuvor der »Global Compact on Migration« vorgegeben hat. Unter dem Vorwand, »die Sicherheit von Migranten zu verbessern«, soll der Migrationspakt der EU die juristischen, logistischen und politischen Voraussetzungen für eine Massenansiedlung von Menschen aus Entwicklungsländern schaffen, die nach Europa kommen wollen. Es gilt, für Jedermann ein »Recht auf Migration« umzusetzen. Die unmittelbaren Konsequenzen für die europäischen Völker und ihre Kulturen werden ausgeblendet.

Im Grunde geht es der EU-Kommission und ihren Technokraten darum, illegale Migration nach Europa zu legalisieren. Die EU fordert mehr Zusammenarbeit mit Schlepper-NGOs, erweiterten Familiennachzug und weniger Abschiebungen.

In den Unterlagen der EU ist immer wieder von »Resettlement« die Rede, von dauerhafter »Umsiedlung« von Migranten nach Europa. Allein in einer begleitenden Empfehlung der EU-Kommission taucht der Begriff »Resettlement« 112 Mal auf. Das zeigt, welche Grundgedanken dahinter stecken.

Hier konkrete Punkte des EU-Migrationspaktes:

Was fordert der Migrationspakt?


1. Die Einwanderung soll durch diesen Pakt verstärkt und gefördert werden. Selbst eine illegale Einreise soll legalisiert werden. Einwanderung soll ein »Menschenrecht« werden.

2. Abschiebungen sollen erschwert werden. Illegale Migranten sollen eine Duldung erhalten. Migranten, die auf der See aufgesammelt werden, sollen automatisch in die EU gelangen.

3. Verpflichtende Ansiedlung von Migranten in der EU nach einem Verteilungsschlüssel.

Was wären die unmittelbaren Folgen des Migrationspaktes?


1. Es besteht die Gefahr, dass unsere Sozialsystem zusammenbrechen.

2. Unsere Kultur und Zivilisation mit ihren eigenen Werten und Lebensweisen wird sich nachhaltig verändern.

3. Es entstehen mehr Parallelgesellschaften und No-Go-Areas in Europa.

4. Es droht ein Anstieg der Kriminalität und Konflikte.

5. Es drohen Massenarbeitslosigkeit und eine Verschärfung der Immobilienkrise.

6. Der Islam wird sich in Europa weiter verbreiten. In seinem Windschatten können mehr radikale Islamisten und Fundamentalisten nach Europa kommen.

In einem Europa freier Nationen könnte jedes Land selbst bestimmen, wie viele Migranten es ins Land lässt und dies den Erfordernissen anpassen. Durch den »Global Compact on Migration« der Vereinten Nationen und dem EU-Migrationspakt wird den europäischen Nationen dieses Recht auf Selbstbestimmung genommen.

Schon die Migrationskrise von 2015 hat den Bürgern einen Vorgeschmack auf das gegeben, was noch kommen kann.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: fishman

Es war zu erwarten, daß auf den Globalen Pakt der UN, unter sehr aktiver Mithilfe der Formulierung durch die Merkelregierung, jetzt der EU Migrationspakt folgen wird. Die politisch schwachen, jedoch immer zum Missbrauch noch gut geeigneten Weltorganisationen sind quasi zu Türöffnern für finanzstarke Privatinteressen weltweit verkommen. Es ist immer die gleiche Masche. In die Finanzierungslöcher, die zahlungsunwillige Staaten der Organisationen hinterlassen, springen zahlungskräftige Privatinteressen inklusive der Finanzwirtschaft ein. Für ihre Hilfe erwarten und erkaufen sie sich weltweite Möglichkeiten für Strategien , die auch total im Gegensatz zu den Gründungsprinzipien der Weltorganisationen stehen können. Natürlich geschickt versteckt und verpackt , jedoch mehr und mehr erfolgreich. Es brauchen immer weniger Apparatschiks überzeugt oder korrumpiert werden um ganze Kontinente oder Länder unter Kontrolle zu bringen. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, daß nur die Änderung einiger Begriffe, zum Beispiel der Begriff der Pandemie, im Begriffsarsenal der WHO, einer Unterorganisation der UN, den Level für das Ausrufen einer Pandemie , nach oben oder unten, zur Folge haben kann. Ein langfristig planender Stratege nimmt hierauf rechtzeitig, in friedlichen Zeiten Einfluss, um dann später in den Genuss seiner Beeinflussungen zu kommen. So könnte eine als normal empfundene Grippesaison, auch mit tödlichen Auswirkungen, heute von der WHO eine epidemische Lage der Grippe ausgerufen werden. Was noch nicht geschehen ist, kann ja noch werden. Auf die Vorbereitung der legitimierten Migration kommen gleiche Strategien zum Einsatz ,wenn auch das beabsichtigte Resultat auf den ersten Blick ein anderes zu sein scheint. Menschenliebe und Hilfsbereitschaft, die in fast jedem normalen Menschen angelegt sind , werden hier zu Türöffner missbraucht und strategisch umfunktioniert. Beispiel: George Soros. Mit seiner Central European University beginnt er mit seiner Beeinflussung bei jungen intelligenten Menschen. Mit verhältnismäßig geringen finanziellen Mitteln erreicht er einen großen Wirkungsgrad bei der Beeinflussung von jungen Menschen mit ausgefeilten Strategien, bei gleichzeitiger Beeinflussung der Politik. Man erinnere sich an den Empfang von Soros, dem Förderer von Migration, LGBT und vielem anderen, durch den Präsidenten der EU Juncker. Da können schon mal Überlegungen auf die Auswirkungen einer anfänglich grenzenlosen Migration durch wen auch immer, hinten an gestellt werden während deren Förderer garantiert einen detaillierten, rücksichtslosen Plan verfolgen.

Gravatar: Gastautor81

Man kann nur hoffen, dass die Wirtschaft in EU so stark zusammen bricht, dass dieser Warnsinn von selber ein Ende findet. Ganz besonders in Deutschland.

Gravatar: Michael

Weshalb haben bei diesem Migrationspakt eigentlich nur die Migranten Rechte, und nicht die Menschen, die sie alle aufnehmen sollen ... ?

Gravatar: Alfred

Nicht nur Fußballtrainer sondern auch die Sozialistin, Merkel, hat die Flasche leer!

Fuck the EU!

Gravatar: Alfred

Einzug der gefräßigen Wanderameisen!
Das wird der programmierte Untergang der Menschheit werden, da es gegen jedes Naturgesetz spricht.
Die faulen Säcke legen sich in die Hängematte und einige wenige Unverbesserliche lassen sich zu Slaven verarbeiten.
Gott segne die Funktionäre.
Fuck the EU!

Gravatar: Erika Kageln

Der Willkommenswahn wird nicht nur die EU, sondern auch D. spalten, mehr als ein Spaltpilz, de facto!
Dieser Tatsache wird heute noch beflügelt mit dem Kriegspräsident a la O-Bamma.
Was dort in Erscheinung kommt bedeutet nichts Gutes für die restliche Welt.
Bei uns ist noch gute Launestimmung, wie damals in Berlin bei dem Ankommen der Hussein....
Wenn nur die Europäer wenigstens aufwachen würden und für Neutralität, weniger Schulden und weniger Aufrüstungskosten plädieren würden, hätten wir den Schaden halbieren können, leider fehlt dafür bei den Eliten das Hirn.
Was sagen die Angehörigen der Toten dazu, daß wir nicht nur wenig, sondern den falschen Impfstoffe bestellt hatten? Werden sie auch angeklagt?
Schuld liegt auch wie immer in Brüssel (eine Ärztin und keine Ahnung!) und sie wollen uns noch fremde Kulturen aufzwingen, das machen wir nicht mit, basta-----

Gravatar: Wolfram

Oh es werden wohl nicht nur 70 Mio. "Eroberer" im Auftrag ihres heidnischen Propheten kommen. Da werden sich Hunderte von Mio. aufmachen - und da sind garantiert wie schon bei der letzten Migrationswelle wieder Tausende, dann jedoch wohl eher Zehntausende radikale Prophetenjünger dabei, die ihre Messerchen und Machten noch intensiver schwingen werden und ihre Fäuste noch ungenierter ballen werden - gegen Juden und Christen und deren Einrichtungen, dann gegen die deutsche Zivil-Bevölkerung, gegen die Polizei und danach gegen die Behörden, zuletzt werden wohl Medien und Politik dran sein - wer weiß ???

Naja, die Eliten werden sich - nach getaner Arbeit und vollbrachtem Ruin und Chaos in den westeuropäischen Ländern - elegant wohl sehr schnell und still heimlich nach Australien oder Paraguay in ihre Finkas absetzen - wer weiß ??? - Und sich daran hochgeilen, wie das Abendland ehemals jüdisch-christlicher Prägung endlich darniedergeht ???

Und die finsteren Geheimbundkreise werden jubeln und sich abklatschen. Die ziehen ja heute schon in Politik und Medien im Hintergrund insgeheim die Strippen !!!

Es ist eine Kultur der Gewalt, der Unterdrückung, der Vergewaltigung, der Versklavung und Zwangsarbeit, des Foltern und Tötens, die sich von Nordafrika über fast ganz Afrika ausgebreitet hat und über den Nahen Osten bis hinein in den Mitteleren Osten.

Diese Gewaltkultur unter dem Halbmond, die wohl die Speerspitze des weltweiten antichristlichen / antisemitischen Rassismus (?) zu sein scheint, ist gesättigt von Täuschung, List, Lüge, Lug und Trug (legitimiertes, ja gewünschtes TAQIYYA AL ISLAM) , vor allem Misstrauen und Verrat - und weil die Korruption und die Selbstbereicherung der religiösen und militärischen Eliten auf Kosten der Bevölkerung überhand nimmt (Musterbeispiel Gazastreifen) , versinken, ja verelenden diese Völker in Massenarmut, Massenarbeitslosigkeit,, Persepektivlosigkeit - ein zusätzliches Motiv für die Flucht heraus aus diesem Elend ihre eigenen Subkultur - am Besten nach Westeuropa - und bevorzugt Deutschland, wo es für Schlendrian und Müßiggang genügend, ja massenhaft Geld umsonst - ohne Arbeitsanstrengung und Schweiß - gibt !!! Einzige Ausnahme: die reichen Ölstaaten am Pers. Golf !!! Von dort kommt niemand heraus, es kommt jedoch auch kein Migrant hinein, denn so weit reich die vorgeschobene "Barmherzigkeit" dann wohl doch nicht !!!

Gravatar: Hajo

@ Ekkehardt Fritz Beyer

Zitat: Das Recht auf Migration für jeden ist das Ende des Selbstbestimmungsrechts der Völker und Nationalstaaten.

Diese Feststellung sollte man noch zu Ende denken, denn die Hegemonie nach innen und außen endet an der Stelle, wo der Raum es nicht mehr zuläßt und haben sie erst mal das große Weltendorf geschaffen, beginnt der letzte Verteilungskampf und der wird blutig enden, weil eine Diversifikation nicht mehr möglich ist und sich dann alles gegenseitig an die Gurgel geht.

Im Prinzip stecken zwei Gedanken dahinter. Der erste ist die unbegrenzte Ausbeutung der Resourcen zum Zwecke der weiteren Bereicherung einer gesellschaftlich kleinen Gruppe. Der andere ist die Kontrolle über den gesamten Globus zur eigenen Sicherheit und da ist der Nationalstaat im Weg.

Mit diesen beiden Maßnahmen glauben sie allen ernstes eine weltweite Hoheit zu erringen, wobei sie die Massen völlig unterschätzen, wenn die erst in Bewegung geraten und da wird sie dann niemand mehr schützen, weil die Revolution bekanntlich ihre eigenen Kinder frißt, was auch bekannt ist, aber es erst zum Amagedon kommen muß, bevor sie es glauben wollen.

Gravatar: Herbert Richter

Die jetzige Massenhysterie bezüglich des Corona-Virus
arbeitet denjenigen in die Hände,die eine "Neue-Welt-
Gesellschaft" schaffen wollen:Ein gigantisches Experiment,
das darin besteht,daß diejenigen Klammern,die ein Volk
zusammenhalten,abgeschafft werden:Religiöse Identität,
Nationale Identität und Familie:Ein wahrhaft satanischer
Plan:Man erzieht über die Massenmedien ganze Genera-
tionen um mit den Totschlag-Argumenten von "Rassismus",
"rechtsradikale Argumente"oder "Europäische Werte".
Man baut eine "rechtsradikale Ecke",in welche mißlie-
bige Kritiker strafrechtlich mundtot(später vielleicht:tat-
sächlich tot)gemacht werden.Hier wird eine totalitäre
Welteinheitsgesellschaft gebaut,die digitalisiert kon-
trolliert werden kann,und deren Bruttosozialprodukt-
nach Abschaffung des Bargeldes-allgemeines Staatsei-
getum ist.Die Coronakrise mit der immensen Neuver-
schuldung trigggert ja förmlich eine weltweite Staats-
pleite.Sollte die Bibel doch recht haben,daß es ein
solches weltweites "Reich des Anti-Christen" geben wird?

Gravatar: Wolfgang Schlichting

Die unter 1.) aufgeführten Sozialsysteme bestehen nur auf dem Papier, die Beiträge, die für die Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung eingezahlt wurden, sind noch am Tag der Einzahlung für andere Zwecke "verbrannt" worden.

Zu 2.) Auf unsere Kultur (die sich u.a. durch mehr als 500.000 Zivilprozesse, die von Nachbarn gegen Nachbarn geführt werden auszeichnet) und unsere Werte, die überwiegend aus Empanthielosigkeit, Denunziantentum, Feigheit, Hinterhältigkeit, Verschlagenheit, Geldgier und der Auslebung von Perversitäten bestehen (Ehen für Alle, etc.) kann ich persönlich gerne verzichten, dahingehend sind mir die Werte der Migranten erheblich sympathischer, die halten wie Pech und Schwefel zusammen, achten und ehren ihre Senioren und benötigen keine Pflegeheime, in denen die Vorfahren skrupellos entsorgt werden.

Zu 3-6 Der Islam wird sich weltweit durchsetzen, weil seine Kultur aus unserer "zerzivilisierten" Sicht zwar mittelalterlich ist, aber auf Naturgesetzen basiert. Soweit mir bekannt haben sich die "Neandertaler" nicht fortgepflanzt, weil Transvestiten, Transsexuelle, Schwule und Lesben die Kinder adoptiert haben, die von einer heterosexuellen Minderheit gezeugt wurden, sondern weil sich alle Angehörigen eines Stammes naturkonform verhalten haben und die Natur lässt sich auch von Merkel und Konsorten nicht manipulieren. In dem heute schon absehbaren Kampf der global agierenden Polit- und Finanzsyndikate gegen den Islam werden die Diäten- und Kapitalgeier nicht die Spur einer Chance haben, denn die Söldner der Diktatoren können nur unbewaffnete und perverse Feiglinge, sowie Frauen und Kinder zum Gehorsam zwingen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang