Offizieller Bericht bestätigt: Impfungen beeinträchtigen Fruchtbarkeit von Frauen

Bericht von 1972: WHO wollte Massensterilisation durch Impfung

Bereits 1972 wurde von der WHO ein Sonderprogramm für Forschung, Entwicklung und Ausbildung von Forschern auf dem Gebiet der menschlichen Fortpflanzung eingerichtet.

Tedros Adhanom/Bild: WHO Flickr
Veröffentlicht:
von

Schon vor der Gesundheitskrise, die als »Corona-Pandemie« bekannt ist, haben einige von uns mit Sorgen die Maßnahmen verfolgt, die die Weltgesundheitsorganisation (WHO) – wie auch viele andere Organisationen im Umfeld der Vereinten Nationen – durchgeführt hat, um die Gender-Ideologie mit Hilfe von Programmen zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit zu normalisieren. Aber vielleicht haben wir die wahre Wahrheit hinter den Kampagnen übersehen, von denen viele mit Massenimpfungen zu tun hatten, wie iFamNews berichtete.

Beatriz Montes von iFamNews stellt letzte Woche ihre Folgerungen online, bei deren Nachforschungen sie auf ein recht aufschlussreiches Dokument der WHO stieß: einen 1992 in Genua veröffentlichten Bericht mit dem Titel „Fertility regulating vaccines“ („Fruchtbarkeit-regulierende Impfungen“).

Vor diesem Dokument – bereits 1972 – wurde das WHO-Sonderprogramm für Forschung, Entwicklung und Ausbildung von Forschern auf dem Gebiet der menschlichen Fortpflanzung eingerichtet. Aus diesem Dokument geht hervor, dass die WHO an der Entwicklung und Evaluierung neuer und verbesserter Methoden der Fruchtbarkeitsregulierung interessiert ist, da die traditionellen Methoden (Spirale, Pille und Kondom) bereits im Rückstand waren.

Aus dem Bericht über Impfstoffe zur Regulierung der Fruchtbarkeit geht eindeutig hervor, dass die weibliche Fruchtbarkeit durch Impfstoffe kontrolliert werden soll.

Die WHO lenkt die Strategien auf globaler Ebene, einschließlich der so genannten »Familienpolitik«. Hinter diesem Begriff verbirgt sich, ebenso wie hinter dem Ausdruck »sexuelle und reproduktive Gesundheit«, nichts anderes als Abtreibung und Verhütung sowie die Überzeugung von Paaren, wenige oder keine Kinder zu bekommen.

In diesem WHO-Bericht werden zunächst die Hintergründe dargelegt, die Wissenschaftler dazu veranlasst haben, einen Impfstoff zu erforschen und zu entwickeln, der bei Frauen Unfruchtbarkeit hervorrufen würde. Die sexuelle Revolution der 1960er Jahre war der Schlüssel zu ihrer Dynamik.

Aber es gibt auch einen sehr wichtigen Aspekt, der in diesem Bericht enthalten ist: Sie geben zu, dass die früher durchgeführten Forschungen zur Kontrolle der weiblichen Fruchtbarkeit darauf abzielten, die Bevölkerung zu reduzieren, so Montes.

In den 1960er und 1970er Jahren gab es Fälle von Frauen, die ohne ihr Wissen sterilisiert wurden und die an Versuchen mit Verhütungsmitteln oder Injektionspräparaten teilnahmen, ohne dass ihnen eine Einverständniserklärung vorgelegt wurde.

In einigen Ländern wurden die Frauen nicht über die möglichen Nebenwirkungen von Verhütungsmethoden wie dem Intrauterinpessar (IUP) informiert.

Deshalb tarnten sie diese Versuche als umweltpolitische Maßnahmen – in Verbindung mit dem Klimawandel – und begannen, die Gesellschaft, insbesondere die Frauen, dafür zu sensibilisieren, ihren Lebensstil in Richtung kleinerer Familien zu ändern. Im selben Jahr, 1992, fand in Rio de Janeiro der Erdgipfel statt, aus dem die Agenda 21 hervorging, ein ganzes Programm zur Entvölkerung der Welt, um die Erde vor dem zerstörerischen Wirken der Menschen zu bewahren.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Vatis Bildungsplan 1998 - 2005 und Muttis Bildungsplan 2005 - 2021: Alles ***** Kram

@ Ganimed 13.10.2021 - 04:10

"@Uwe Kah

man sollte auch mal logisch denken und fragen, warum in den entwickelten Ländern die Geburtenrate so niedrig ist. Hätte man wirklich und ernsthaft seit 50 Jahren die Menschen unterstützt und aufgeklärt ..."


Ihre Therorien sind viel zu kompliziert. Dass in Deutschland die Geburtenrate sinkt, das liegt ganz einfach daran, dass sowieso seit der rotgrünen Scheixxe 1998 ...

https://www.youtube.com/watch?v=CHCEDv6XCO8 ,

... die übrigens gerade wiederkommt als Sahnehäubchen auf Muttis kranke braune Scheixxe 2005 - 2021 ...

https://menschundrecht.de/spontifex%202007%20-%202020.pdf#page=40 ,

... den Deutschen von ihrer Regierung eine gründliche Gehirnwäsche verpasst wird dahingehend, dass die Familie im hergebrachten Sinne und im Sinne des Grundgesetzes Hort allen Übels und der Unterdrückung und des Missbrauchs von Frauen und Kindern sei, die gemäßigte bürgerliche Mitte und mit ihr die Familie deshalb endgültig entsorgt werden müsse, und weiter dahingehend, dass Frauen und Männer eine sinnstiftende und konstruktive Kommunikation besser garnicht erst versuchen sollten, weil die Geschlechter von Natur aus zu unterschiedlich und Männer Untermenschen seien, und weil Frauen eine nachhaltige Kommunikation mit solchen Nichtmenschen eigentlich auch nicht zuzumuten sei ...

https://app.box.com/s/8xg7f3fwn8d66brpoukm

https://app.box.com/s/j6bu0a1ucwsu5vbp91on .

Im Übrigen scheint der "Gemeinschaft" und sowieso den "Erzeugern" allmählich die Lust zu vergehen, für die Plagen als Geschäftsmodell "alleinerziehender" Mütter zu bezahlen, die stur und fest behaupten, ihre Kinder hätte ihnen völlig ungeplant und ungebeten der Storch gebracht, und sie seien auch insoweit wieder nur arme, benachteiligte und diskriminierte "Opfer". Dieses Geschäftsmodell läuft sich nun allmählich buchstäblich tot, was allerdings schon seit 1998 absehbar war ...


- hier sollte jetzt das Video von Vanessa Schlesier für Spiegel TV Magazin "Der Niedergang der ehemaligen Schuhstadt Pirmasens" verlinkt sein, der "die Familie" der Diana Zwally zeigt, wie sie das entsprechende "Geschäftsmodell" mehr schlecht als recht betreibt: Eine arbeitslose "alleinerziehende" Mutter mit vier Kindern von fünf Vätern, die "natürlich" abwesend sind und deren Aufenthalt sehr wahrscheinlich auch unbekannt ist, die das entsprechende "Geschäftsmodell" mehr schlecht als recht betreibt -

Dieser Film kann leider nicht verlinkt werden, weil er im Internet nicht mehr auffindbar ist. Er zeigt sehr anschaulich die Sozialisierung und Demokratisierung von Elend, Verrohung, Verschlampung und Verblödung im seit dreißig Jahren von "unfreien" und "lustlosen" ...

https://www.dropbox.com/s/qm4qrrdq1neqsud/Die%20unfreie%20und%20lustlose%20Frau%20Ministerpraesidentin%20am%206.8.2021.mp4?dl=0

..."SozialdemokratInnen" regierten Rheinland Pfalz ...

https://www.spd-rlp.de/wp-content/uploads/2021/10/BTW-Header.png ,

... in diesem Falle in Pirmasens. Er wurde aus bekannten Gründen entfernt ...

https://www.mediengestalter.cc/wp-content/uploads/2009/06/zensursula1.jpg .

Gravatar: Ganimed

@Uwe Kah

man sollte auch mal logisch denken und fragen, warum in den entwickelten Ländern die Geburtenrate so niedrig ist. Hätte man wirklich und ernsthaft seit 50 Jahren die Menschen unterstützt und aufgeklärt, gäbe es vermutlich keine "Bevölkerungsexplosion", von der man im Übrigen nicht einmal weiß, ob sie so überhaupt stimmt. Verlässliche Volkszählungen gibt es m.W in den fraglichen Ländern nicht. Man muss sich also bei den möglicherweise manipulierten Zahlen auf diejenigen verlassen, die uns auch sonst in allen Bereichen belügen. Weiterhin wird auch hier die wissenschaftliche Forschung einseitig instrumentalisiert, um das Narrativ der Überbevölkerung aufrechtzuerhalten. Kontroverse Ansichten werden ebenso unter den Teppich gekehrt wie bei der Pandemielüge oder der Klimalüge. Bereits vor Jahren lief z.B im ZDF eine Sendung namens "Mythos Überbevölkerung", die aber kaum jemand kennt und über die demzufolge auch nicht diskutiert wird.
https://www.youtube.com/watch?v=yS_-HAFDJqg
Man kann also getrost davon ausgehen, dass wir auch zu diesem Thema massiv belogen werden.
Weiteres dazu bei "arte":
https://www.youtube.com/watch?v=QXN-NmOhfyo&t=397s

Gravatar: Ganimed

Beatriz Montes von iFamNews stellt letzte Woche ihre Folgerungen online, bei deren Nachforschungen sie auf ein recht aufschlussreiches Dokument der WHO stieß: einen 1992 in Genua veröffentlichten Bericht mit dem Titel „Fertility regulating vaccines“ („Fruchtbarkeit-regulierende Impfungen“).

Soso, das ist der Dame letzte Woche aufgefallen? Das Dokument von 1992 ist doch schon seit einer gefühlten Ewigkeit online!

Gravatar: Walter

Man sollte die "WHO" aufgrund dieser Aussagen umbenennen in "WEO"

WEO = Welt Eugenik Organisation

Diese Bezeichnung würde dieser Organisation gerecht werden.

Gravatar: Ketzerlehrling

Warum haben sie es nicht gemacht? Dann hätten wir heute nicht das Theater mit der Massenmigration, der Islamisierung und der Überbevölkerung. Schon im vergangenen Jahrhundert hätte in der dritten Welt drastisch durchgegriffen werden müssen. Die Ressourcen des Planeten sind endlich und bei der Geschwindigkeit des Bevölkerungswachstums wird die Menschheit bald an die Grenzen stoßen und dann wird das Problem mit brutaler Gewalt gelöst.

Gravatar: Moritz

Es ergibt wenig Sinn langsam schrumpfende Bevölkerungen, wie in ganz Europa, teilen Asiens und Nordamerikas mit sich stark vermehrenden Einwanderern zu fluten, so dass es überall mehr Menschen werden.
Die gleichen unlegitimierten Organisationen fördern das aber, besonders stringent sind sie also nicht.

Gravatar: Der Höllenkreis der Sch.: That's The Thing!

@ Uwe Kah 12.10.2021 - 15:42

"Corona ist nur die Generalprobe, um zu sehen, was man bislang übersehen hat." ...

... und um jetzt oder nie auszutesten, wie weit man es bei "Großer Transformation", "Great Reset", "New World Order", "Brave New World", "Wende", "Veränderung" und "Erneuerung" mit dem Maßnahmenstaat treiben kann ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Doppelstaat#Inhalt

... und wie weit die Leute die Sch. schlucken, ohne auf die eigentlich naheliegende Idee zu kommen, sie einfach zurückzuwerfen ...

https://www.youtube.com/watch?v=mjuaFfrIElw&t=151s .

Wobei die Deutschen die rotbraune Sch.schon immer ganz besonders gerne schlucken, wenn sie von oben kommt. Also, am besten zuscheissen und überbetonieren, diese Irren ...

https://www.spiegel.de/wissenschaft/zwanghafte-neigung-a-82d0d6f3-0002-0001-0000-000013511651 .

Es kommt immer nur darauf an, wer entscheidet ...

https://www.youtube.com/watch?v=BtInXIHfxeM#t=7m41s

https://www.youtube.com/watch?v=9XyXo-GcLsA&t=2566s .

Gravatar: asisi1

Damit sind aber nicht die zugereisten Frauen gemeint!
Denn man sieht es an den Hot Spots. Da In Stadtteilen wo viele Asylanten wohnen , sind die Zahlen am höchsten. Die Masse von Ihnen läßt sich nicht impfen.
Nur diese Zahlen werden nicht durch die GEZ Lügner verbreitet. Es ist wie bei der Kriminalität und den Knastologen. 80% Verbrechen werden von den zugereisten Ausländern verübt!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang