Corona-Panik

Belgien lockert Maskenpflicht

In Belgien wird die Maskenpflicht am 1.Oktober deutlich gelockert. Dabei sind die Infektionszahlen sogar deutlich gestiegen.

Zinneke / CC BY-SA
Veröffentlicht:
von

Während Deutschland über weitere neue Beschränkungen diskutiert, um die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus zu senken oder zumindest nicht weiter steigen zu lassen, lockert das westliche Nachbarland die Maskenpflicht. Dabei weist gerade Belgien eine hohe Zahl von Neuinfektionen aus.Die Zahl der gemeldeten Fälle lag in den vergangenen beiden Wochen bei 139 Fällen auf 100.000 Einwohner und damit in der Spitzengruppe in Europa.

Der Grund für das ungewöhnliche Vorgehen erklärt die Regierung wie folgt: »Unser Land bewegt sich vom Krisen- zum Risikomanagement«, sagte die amtierende Ministerpräsidentin Sophie Wilmès. »Wir lernen, mit dem Risiko des Coronavirus in unserer Gesellschaft zu leben.« Die Bevölkerung nahm die Erklärung erleichtert auf. Es sind die Fachleute, die warnen un sagen, die Regierung sende das falsche Signal.

Bisher ist Belgien rigide vorgegangen. In den großen Städten mussten Kneipen und Lokale schließen, zeitweise musste die Maske sogar beim Fahrradfahren getragen werden. Die Maßnahmen waren nur zum Teil erfolgreich. Jetzt werden sie zum 1.Oktober aufgehoben.

Der Grund ist einfach: Die sehr restriktiven Maßnahmen wurde vielfach nicht beachtet. So durfte ein Haushalt nur mit fünf Personen pro Monat engen Kontakt haben. Zwei Wochen Quarantäne nach Kontakten mit einer infizierten Person waren Pflicht.

Jetzt sagte die Regierung: »Besser eine leichtere Maßnahme, die beachtet wird, als eine drastische, die niemand befolgt«, um die Lockerungen zu begründen. Ein Virologe widersprach: »Der nationale Sicherheitsrat wollte eine Entspannung, aber wir sind von der Realität überholt worden.« Er versprach, dass Belgien bald vor »großen Problemen« stünde.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Arno

Damit ist Belgien jetzt in Bezug auf Corona-Massnahmen ab dem 1. Oktober auf dem hiesigen Niveau, ohne das die Belgier gleich hysterisch werden, wenn sie mal eine Maske tragen müssen.

Zitat Auswärtiges Amt für das Reiseland Belgien:
"Es besteht Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln inkl. Haltestellen, Bahnhöfen und Bahnsteigen sowie an den Flughäfen, in Geschäften, Einkaufszentren, z.T. auch in Einkaufsstraßen, Gotteshäusern, Kultureinrichtungen, auf Märkten und beim Betreten von Restaurants/Cafés."

Gravatar: Tjorge Hinrichs

In Belgien wird die Maskenpflicht nur deswegen gelockert, weil nächste Woche in Brüssel ein EU-Gipfel stattfindet.
Es würde sich im TV nicht gut machen, wenn die Brüsseler alle Maske tragen müssten und die Politiker nicht.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Während Deutschland über weitere neue Beschränkungen diskutiert, um die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus zu senken oder zumindest nicht weiter steigen zu lassen, lockert das westliche Nachbarland die Maskenpflicht. Dabei weist gerade Belgien eine hohe Zahl von Neuinfektionen aus.Die Zahl der gemeldeten Fälle lag in den vergangenen beiden Wochen bei 139 Fällen auf 100.000 Einwohner und damit in der Spitzengruppe in Europa.“ ...

Sollte man das nicht schon deshalb verstehen, weil bis heute jede wissenschaftliche Begründung zu den Corona-Maßnahmen fehlt
https://www.heise.de/tp/features/Von-der-fehlenden-wissenschaftlichen-Begruendung-der-Corona-Massnahmen-4709563.html?seite=all,
was durch eine Wahlparty der SPD unterstrichen wurde???
https://www.welt.de/politik/deutschland/article216730360/Empoerung-ueber-SPD-Wahlparty-ohne-Masken-in-Koeln.html

Gravatar: Rita Kubier

Die irrsinnigen Maßnahmen, angeblich wegen eines angeblich immens gefährlichen Virus, von dem es sich herausgestellt hat, dass es ein sogar viel weniger gefährliches Virus ist als die bisherigen Influenzaviren. Wegen diesem wird aber seit Monaten und unbeirrt weiterhin weltweit die Wirtschaft ALLER Länder zerstört und zum Erliegen gebracht. Den Menschen damit die Existenzen genommen und die Menschen durch Kontaktverbot tyrannisiert, weil isoliert, was die EIGENTLICHE Gefahr für die Gesundheit und das Leben der Menschen ist!! Denn DADURCH werden die Menschen KRANK GEMACHT! DAS ist DIE ZERSTÖRUNG der Menschen, die die Regierungen WELTWEIT BEGEHEN! NICHT das Virus richtet den irrsinnigen Schaden an. DAS tun einzig und allein die verrückten, verantwortungslosen Regierungen! DAS tun DIESE den Menschen an - in voller Absicht!!
DAS ist ein WELTWEITES VERBRECHEN, das an der Menschheit durch Missbrauch und verlogener Nutzung eines Virus begangen wird!! Nicht das Virus bringt die Menschen um. DIE REGIERUNGEN BRINGEN DIE MENSCHEN UM, mit ihrer Verlogenheit, ihren, die Menschen massakrierenden Maßnahmen und zerstören somit BEWUSST und IN VOLLER ABSICHT ihre eigenen Länder und ihre eigenen Völker, für die sie jedoch einen Eid abgelegt haben, das Volk vor Schäden zu bewahren!! Sie tun genau das GEGENTEILl!!
Wenn die belgische Regierung diesen Wahnsinn nun langsam begriffen hat und wieder zurück zur Normalität - NICHT zur sogenannten neuen Normalität, die den Menschen jegliche Freiheit und Rechte nimmt - finden will, dann wäre das das einzig Richtige, was diese Regierung tun kann, um weiteren und immer größeren Schaden vom Volk und Land abzuwenden!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „In Belgien wird die Maskenpflicht am 1.Oktober deutlich gelockert. Dabei sind die Infektionszahlen sogar deutlich gestiegen.“ ...

Ist die Lockerung der Maskenpflicht in unserem(!) göttlich(?) diktierten Deutschland etwa schon deshalb nicht nötig, weil es hier laut „Bundeszentrale für politische Bildung“ gar keine „verfassungsrechtlichen Notstandsregelungen“ gibt https://www.bpb.de/politik/innenpolitik/coronavirus/307395/grundrechte
- woran sich bis heute nicht änderte???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang