Türken in Deutschland haben mehrheitlich für Erdogan gestimmt

Beatrix von Storch: Rückendeckung für Erdogan zeigt, dass die Integration in Deutschland auf ganzer Linie gescheitert ist

»Bei der türkischen Präsidentschaftswahl haben bis zu 2/3 der wahlberechtigten Türken in Deutschland Recep Tayyip Erdogan in seinem Amt bestätigt. Der Rückhalt für Erdogan und seine autoritäre Politik ist damit unter den Türken in Deutschland noch größer als unter den Türken in der Türkei. Das zeigt, dass die Integration in Deutschland auf ganzer Linie gescheitert ist.«

Screenshot Bundestag
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: AKP, Beatrix von Storch, Recep Tayyip Erdogan, Zuwanderung
von

Erdogan ist wiedergewählt worden. In Deutschland hat er prozentual sogar mehr Anhänger als in der Türkei selber. Rund zwei Drittel der in Deutschland lebenden Türken haben Erdogan gewählt. Für Beatrix von Storch ist dies ein Alarmzeichen. Denn es zeige die Gesinnung dieser Menschen auf. Und es zeige, so von Storch, dass die Integration gescheitert sei.

Auf Facebook bezog Beatrix von Storch folgendermaßen Stellung:

»Bei der türkischen Präsidentschaftswahl haben bis zu 2/3 der wahlberechtigten Türken in Deutschland Recep Tayyip Erdogan in seinem Amt bestätigt. Der Rückhalt für Erdogan und seine autoritäre Politik ist damit unter den Türken in Deutschland noch größer als unter den Türken in der Türkei. Das zeigt, dass die Integration in Deutschland auf ganzer Linie gescheitert ist.

Wenn selbst Türken, die in Deutschland Jahrzehnte lang leben, arbeiten und die Schule besucht haben, sich in ihrer großen Mehrheit nicht zu Demokratie und Rechtsstaat bekennen, wie wahrscheinlich ist es dann, das hunderttausende muslimischer Migranten, die gerade erst in Deutschland angekommen sind, das in kurzer Zeit tun werden?

Erdogans Ziel ist klar, die Errichtung einer islamischen Diktatur und die Islamisierung Europas. 1998 rezitierte Erdogan, damals Bürgermeister von Istanbul, ein Gedicht mit folgenden Worten: "Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."

Eine geradezu prophetische Beschreibung der heutigen Lage, denn die vielen Wahlkampfauftritte türkische Politiker, gerade der AKP, die immer weiter aufflammenden Konflikte von Kurden und Türken in Deutschland, sowie die Kriegsspiele von jungen Türken in Moscheevereinen der DITIB belegen den weitreichenden Einfluss des türkischen Staates in unserem Land. Dass die Politik in Deutschland nach wie vor mit DITIP kooperiert, ist eine Schande.

Die Wahl gestern war ein Votum gegen die Demokratie und gegen den Rechtsstaat. Die Türkei darf niemals Mitglied in der Europäischen Union werden. Stellen Sie sich vor, wie jetzt die Lage in der EU wäre, wäre die Türkei bereits EU-Mitglied. Dann würde die Richtung der EU von einem islamistischen Autokraten bestimmt.

Es ist die Aufgabe der AfD im Bundestag offen auszusprechen, was alle wissen, aber die etablierten Parteien nicht zu sagen wagen:

Die Integration ist gescheitert und die Türkei gehört nicht in die EU.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Klingler

Ich persönlich halte die politischen Vertreter der Bundesrepublik für Traumtänzer. Warum sollen Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen? Was dabei herauskommt, sieht man hier ganz deutlich. Es ist eine Art "Märchen-Vaterlandliebe" Die sogenannten hier lebenden "Deutsch-Türken" sind weder noch. Sie sind Heimatlose, Getriebene. Sie werden nicht in ihrer Heimat akzeptiert, richten Schaden an der türkischen Demokratie mit ihrer Stimmenabgabe an, haben aber von den wirklichen Problemen in der Türkei null Ahnung. Und Deutschland , das interessiert sie erst recht nicht. Sie sch....en drauf. Ist das die Zukunft der multikulturellen Gesellschaft Deutschland? Und dann regt sich dieser Politheini von den Grünen noch über seine Landsleute auf, was diese gewählt haben. Mehr Realitätsferne geht nun wirklich nicht mehr. Deutschland ist für normaldenkende Menschen ein Hort der Schizophrenie ohne Vergleich. Wann hat dieser elendige Schwachsinn, mit all seinen pathologischen Vorgängen endlich ein Ende?

Gravatar: Naderer Manfred

Ergänzung:
Zum obig zitierten Ausspruch und Zitat von Recep Erdogan als Bürgermeister der Stadt Istanbul möchte ich wie folgt ergänzen:
Der Eingangssatz zum Zitat heißt wörtlich: "Die Demokratie ist nur der Zug auf den wir aufspringen, die Moscheen sind unsere Kasernen, usw...........

Gravatar: Tom der Erste

Das war doch völlig klar, daß die Türken nicht Merkel´s Füße küssen sondern ihre eigenen Interessen durchsetzen, aber die Links/Grünen sind da genau so hoffnungslos bescheuert. Die glauben nämlich auch, daß sie aus reiner Dankbarkeit neue Wähler in Massen und Mengen bekommen. Pustekuchen...

Gravatar: Das Licht

Es dürfte nicht schwer zu verstehen sein, dass eine "Endzeit" ein gewisses Maß an Gottlosigkeit erreichen muss, um den Umstand der Endzeit auch zu rechtfertigen.

Böse wird es werden und wer hier meint, er wäre nur durch Gerechtigkeit auf der Seite Gottes, ohne auch nur einmal ein Gebet abgelassen zu haben...der irrt.

Je größer das Kreuz getragen wird, was im Bild gemeint ist, um so kleiner sein Glaube.

Jesus sagte:

„Wer immer Vater und Mutter nicht hasst, kann nicht mein Jünger werden. Und wer nicht Brüder und Schwestern hasst und wer nicht das Kreuz trägt wie ich, wird meiner nicht würdig sein.“

Seine Worte dort sind ein Umstand des Zeugnisses und nicht der gottlosen Hingebung. Der Feind ist nicht nur außerhalb, sondern auch innerhalb.

Merkel, Macron, Juncker, Roth und wie sie alle heißen...sind Inkarnationen des Bösen! Jetzt denken Menschen ohne Wissen an Widergeburten von dunklen Seelen. Genau hier hapert es mit dem Verstand. Die Seele ist ein Teil Gottes und ist eine Projektion seines Lichtes.

Das Thomas Evangelium sagt es uns und es ist speziell für Zweifler von Jesus gemacht worden. Durch seine Worte, wie er auf Fragen antwortet. Thomas war ein Zweifler und er tat gut daran. Denn er war Jesus Liebster, weil er nicht dumm das Zeugnis getragen hatte, was heute viele in die Dunkelheit tragen.

Seine Jünger sagten:

„Zeige uns den Ort, wo du bist, damit wir dich finden können.“ Er sagte zu ihnen: „Jeder der hier zwei gute Ohren besitzt, der möge hören: Es ist Licht im Inneren des Menschen Lichts, das auf der ganzen Welt leuchtet. Wenn es nicht scheint, das ist Dunkelheit.“

Ihr alle habt das Böse, also den Teufel, den Satan, den Gott dieser Welt einfach vergessen. Und es frisst euch gerade mit Haut, Haaren und Seele.

Elena Aiello

April 1954: »Die Welt ist in einen Abgrund maßloser Verderbnis gesunken. Die Regierenden sind zur wahren Inkarnation des Bösen geworden; während sie von Frieden sprechen, rüsten sie und bereiten die tödlichsten Waffen vor, um Völker und Nationen zu vernichten.«

Der Augenblick, der gerade passiert. Wer fragt hier einen Seehofer nach Vernunft? Wer fordert von Gottlosen Menschen Verstand?
Was erwartet ihr, was sich zum letzten Tanz versammelt hat? Wo ist euer Zeugnis Jesu, was ihr braucht, um zu bestehen?

Gravatar: Kharl Deutscher

Frau von Storch , vergessen Sie nicht dass gewählt wurden damit Frau Kasner verschwindet. Alles andere ist lehres Blablablah .
Konzentrieren sich aufs Beste zur Heimat.
Das ist Ihre Pflicht . Das ist Ihre Stärke.

Frau Kasner in den Knast !

Gravatar: Siegrid

Wie sollen sich TürkINNEN integrieren? Sie haben eine
andere Mentalität. Was noch entscheidener ist, eine
völlig andere Religion, die auch politisch zu verstehen ist.

Hinzu kommt, sie sind Eroberer. Die Türkei war einmal
ein christliches Land. Sie passen nicht zu uns.
Nicht zu Europa. Überhaupt nicht in den Westen.
Die Türken haben ein Land, ihre Heimat, die Türkei, da
gehören sie auch hin und mit ihnen ihre deutschen Ehe-
männer und Frauen.

Gravatar: Rolo

Diese türkischen Migranten sind und bleiben Fremde im neuen Land, bleiben unter sich, bilden Parallelgesellschaften und zwar so lange, bis sie das neue Land in ausreichendem Maße parasitär infiltriert haben, um dann die neue Heimat zu ihrem Land zu machen. Integration ist daher von vornherein erst gar nicht beabsichtigt. Es geht schlicht und ergreifend um Eroberung neuen Lebensraums für den Islam und dessen Glaubensanhänger! Auf Kosten und zu Lasten der angestammten europäischen Bevölkerung! Warum ziehen denn die türkischen Migranten die in Europa leben und Erdogan in seiner Politik unterstützen nicht in die gelobte Heimat die Türkei zurück? Warum bezeichnen sich selbst die in der dritten und vierten Generation hier in Deutschland und Europa geborenen Nachkommen türkischer Migranten nicht als Deutsche, Österreicher, usw. nicht als Deutsche oder Österreicher sondern als Türken? Sie wollen Türken bleiben und eben keine Deutschen, Österreicher oder sonstige Europäer werden, warum integrieren, wenn es auch ohne Integration geht! Der Islam und dessen Glaubensanhänger sind für mich nichts anderes als die Nazis! Die sahen sich als Herrenrasse und der Islam und die Muslime sehen sich genauso, nur eben religiös verbrämt!

Gravatar: Werner

Die Türken wollen keine Deutschen sein. Sie werden sich nie integrieren. Sie wollen Deutschland und Europa einnehmen und islamisieren.
Als sie vor Wien standen sind sie mit Waffen gescheitert.
Jetzt ruft sie ihr Mufti Erdogan auf, drei Kinder und mehr in die Welt zu setzen und so eine Mehrheit in Deutschland und Europa zu erzeugen. Merkel, Steinmeier und das andere Gesindel befürworten das.
Es steht alles im Koran, wie sich Moslem verhalten sollen. Der Koran ist ihr einziges Gesetz.

Gravatar: frank-afu

Alle Kommentare zu diesen Artikel gehen nicht auf das wesentliche ein.
Sicher die Integration ist gescheitert aber nur bei Moslems weil Sie unsere Art zu leben nicht akzeptieren.

ICH BIN AFD Wähler….!!!

Aber was viel wichtiger ist man darf nicht die Unwahrheit schreiben wie die Massenmedien.
Es haben von ca. 1.440.000 Wahlberechtigten Türken nur Rund 50% gewählt und davon dann 65% für Erdogan gestimmt das macht in Summe ca. 468.000
Türken und das sind dann ca. 1/3 der Wahlberechtigten Türken. Es ist schon endscheidend ob man schreibt „der Wahlberechtigten „ oder „der zur Wahl gegangenen Türken“.

Noch dreieinhalb Jahre dann ist Wahl....

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang