Beatrix von Storch stellte Merkel zum EU-Vorgehen gegen Ungarn zur Rede

Beatrix von Storch: EU gegen Ungarn – Merkel spaltet Europa!

Beatrix von Storch fragte Angela Merkel nach dem Ausfall Ursula von der Leyens, die in ihrer Funktion als Kommissionspräsidentin ein ungarisches Gesetz als Schande beurteilt hat. Merkel unterstützt die Linie der EU-Kommission gegen Ungarn.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

[Siehe Video auf YouTube HIER sowie HIER]

Heute war Angela Merkel zu Gast in der Regierungsbefragung des Deutschen Bundestages. Es war ihre letzte. Eine anfängliche Warnung vor der »weiterhin gefährlichen« Pandemie-Lage durfte natürlich nicht fehlen.

Beatrix von Storch fragte Angela Merkel nach dem schäbigen Ausfall Ursula von der Leyens, die in ihrer Funktion als Kommissionspräsidentin ein ungarisches Gesetz als Schande beurteilt hat. Sogar ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn soll es womöglich geben. Derweil schützt das Gesetz nur Kinder und Minderjährige vor Einflussnahme des Staates.

Von der Leyen und die EU tragen zur Spaltung Europas bei. Die Souveränität von Ungarn ist angegriffen.

Die Antwort ist keine Überraschung: Merkel unterstützt die Linie der Einmischung der EU-Kommission gegen den souveränen demokratischen Staat Ungarn.

Auch zur aktuellen Debatte um die Beleuchtung der Münchner Arena und wie diese politische Instrumentalisierung mit der Unterstützung der Katar-WM zusammengeht, fragte Beatrix von Storch Merkel. Auch hier nichts Neues: Merkel erkennt keinerlei Probleme mit islamischen Regimen und ihrem Umgang mit (homosexuellen) Minderheiten. Mehr Heuchelei geht nicht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Reinhard

Frau von Storch hat wie immer Recht, wenn sie die Merkel-Molluske bloßstellt ! Schlimm ist aber, daß Merkel nichts lernt und alle Leute, die nicht ihrer Meinung sind, wie eine kommunistische Diktatorin behandelt, als ob diese nicht zurechnungsfähig sind. So wird auch Orban behandelt, aber auch die Polen, die Merkel wie 10 Pfund Schmierseife gefressen haben. Es wird Zeit, daß diese widerliche Person, die sowohl Deutschland als auch Europa in ihrer ganzen Regierungszeit schwersten Schaden zugefügt hat, endlich von der Bühne abtritt und dorthin geht, wo sie hingehört: Ins Hexenmuseum ! Früher habe ich mich über den mittelalterlichen Hexenhammer amüsiert, jetzt weiß ich, daß er auf Leute wie Merkel voll und ganz zutrifft ! Eigentlich müßte Merkel einer Spezialbehandlung mit diesem Hexenhammer unterzogen werden, aber auch alle ihre Gefolgsleute ! Nur so kann wieder Gerechtigkeit hergestellt werden !

Gravatar: Walter

Merkel
hat schon soviel Schwachsinn während ihrer Amtszeit von sich gegeben -
da ist auch kurz vor ihrem hoffentlichen Abgang von der politischen
Bühne nichts anderes zu erwarten.

Gravatar: Werner Philipzik

Der ungarische Ministerpräsident hat eine E-Post-Adresse ins Netz gestellt. Ich habe sie genutzt, um mich für die im Grunde bösartige und unverschämte Beleidigung aller Ungarn zu entschuldigen. Vielleicht schließt sich noch jemand an. Sein Netzauftritt ist übrigens auch ansonsten äußerst informativ, wenn man sich unabhängig von sQm (sogenannte Qualitätsmedien) objektiv informieren lasen will.
Die Adresse lautet:
If you wish to send an email to Mr. Orbán, please send it to the following address:
orbanviktor@orbanviktor.hu

Gravatar: Die Große Aggie

zuerst mal schließe ich mich der Bitte von ropow (24.06.2021 - 16:28 Uhr) an, man sollte das Ding mal selber (in deutsch) lesen können.

Dann finde ich es hoch interessant, daß im zweiten Link (der zur WELT-Version führt) Beatrix' hochinteressante Nachfrage zu Quatar gecutted wurde, während in der Beatrix-Version diese Frage gestellt wird, und die verquaste Merkel-Antwort ebenfalls dabei ist. Unglaublich, wie sich Merkel um die Antwort herumwindet.

im Freie Welt-Artikel: "EU-Kommission setzt Ungarn unter Druck" ist ein interessanter Artikel von n-tv verlinkt - Agitation pur, aber von dort aus erreicht man noch einen weiteren n-tv-Artikel mit dem Titel "Das steht in Ungarns Homosexuellen-Gesetz" - empfehlenswert das Gefasel, in dem völlig durcheinander geworfen wird, ob die diversen Verbote nun overall gelten, oder ob sie lediglich Kindern nicht zugänglich gemacht werden dürfen. Diese zwei ntv-Artikel alleine sagen eine reichliche Menge über Agitation & Propaganda in deutschen Medien aus.

Ich überlege, ob ich in Ungarn politisches Asyl beantragen soll (ok ok, war jetzt natürlich nicht ganz ernst gemeint)

Gravatar: Krönert Horst

Hat diese Person schon vergessen,daß Ungarn 1989 seine Grenzen öffnete,und damit den endgültigen Untergang des Ostblocks und der ddr einleitete! ohne dem hätte die Geschichte eventuell einen anderen Verlauf genommen!da würde sie heute noch Loblieder auf Partei und FDJ singen und mit Egon Krenz im ZK der SED sitzen!

Gravatar: Walter

Merkel
hat schon soviel Schwachsinn während ihrer Amtszeit von sich gegeben -
da ist auch kurz vor ihrem hoffentlichen Abgang von der politischen
Bühne nichts anderes zu erwarten.

Gravatar: W.E. Mai

MEINUNG
Diese EU trieb den Beitritt weiterer europ. Staaten insb. nach Osten massiv voran. Es "störte" dabei nicht, dass div. öst. Länder (dereinst UdSSR-angehörig od. zumind. systemverbunden) nicht die von Brüssel gesetzten Kriterien erfüllten, insb. was demokrat. Entwicklungen, Korruption und ökonom. Voraussetzungen betrifft/betraf. Jeder, der "wollte" wurde "genommen", obwohl auf unabsehbare Zeit Nehmer-Land.
Kalkül: Je größer der Bevölkerungsanteil, um so mehr Macht versprach sich Brüssel. Je nach Bedürfnis wurden denn auch Verträge gebrochen (no bailout-Klausel), dem deutschen Zahl-Michel der EURO oktroyiert, ohne die Zustimmung der Mehrheitsbevölkerung für eine dermaßen folgenschwere Entscheidung einzuholen. Glückliche Schweden, Dänemark und GB, die ihre Währungen behielten, ebenso CH und Norwegen, die bereits (bewusst) auf eine EU-Mitgliedschaft "verzichteten". Island nahm seinen Antrag vor Jahren wieder zurück.
Wenigstens werden sie nicht als "schlechte" Europäer diffamiert.
Österreich, Schweden und Finnland sind überdies nicht in der NATO, ohne dass sie "den bösen Russen" fürchten, auch Finnland mit seiner 1.300 km lange Grenze zu Russland nicht. Die von den USA dominierte NATO will natürlich mehr Geld von DEU, damit die US-Rüstungsindustrie bessere Geschäft/Profite machen kann.
Wenn nun die westl. "Werte"Gemeinschaft diese mit Vehemenz in die EU aufgenommenen (NEHMER-)Staaten ob deren souveränen Widerstand gg. Brüssel & Co.-Meinungsdoktrin anprangert/beschimpft (Rutte/NL: "Ungarn hat in der EU nichts zu suchen"), offenbart sie eher - bildlich gesprochen - ZITAT: "Und willst du nicht mein Bruder (meiner MEINUNG und Diktion folgend) sein, so schlag ich dir den (national.) Schädel ein."
Weder Ungarn, Kroaten noch Polen werden sich/haben sich bisher davon beeindrucken lassen. Die Brüsseler Drohungen sind für sie ohnehin nur "Schall und Rauch" od. auch "zahnlose Tiger", betreibt die EU (NATO im Schlepptau) doch weitere Aufnahmen im Westbalkan.

Resümee: All die EU-"Eliten/Granden" (einschl. deutsche "Werte"-Parteien) orchestrieren ihren "Wertekanon" aus ihren luxusversorgten Elfenbeintürmen heraus. Daher: Wo immer Gefahren für Macht- und Pfründeverluste gewittert werden (z.B. durch neue Konkurrenzparteien wie die AfD od. andere sachl. "Kritische"), wird sogar der Staatsapparat machtmissbräuchlich genutzt (u.a. z.B. BfV), während von DEMOKRATIESCHUTZ schwadroniert und die ("bio"deutsche) Mehrheitsbevölkerung besalbadert wird. Minderheiten bestimmen - mit freundl. medialer Unterstützung linksvergrünter Lifestyle-Chefredaktionen - wie Mehrheiten zu denken und zu meinen haben und nennen das dann DEMOKRATIE. Selbst der Regenbogen - überliefertes Hoffnungs-/Friedenszeichen seit Ende der Sintflut über Noahs Arche - wie auch der dudenmäßig schulisch im Deutschunterricht beigebrachte (benotete!) Sprachgebrauch werden missbraucht und verhunzt.
Diese Entwicklung ist besorgniserregend, zumal sich in den soz. Netzwerken (für mich absolute no gos) die so sehr beklagten negativen Folgen in erschreckender Weise abbilden.
"SO WAS KOMMT VON SOWAS"

Gravatar: empört

Das einzigste was man als Schande bezeichnen kann ist Flinten Uschi. wo die Auftaucht -die Speichelleckerin´von SED Merkel - herrscht Chaos . diese Frau hat noch nie was gutes zu Stande gebracht .Diese Frau ist dumm wie Bernd das Brot. Ist ne Deutsche Redet aber nur in Englisch - hat die Frau kein Ehrgefühl Vd Leyen ist die Schande für Deutschland. Naja nun ist Ihre Förderin ja bald weg , und vd Leyen bestimmt auch bald.

Gravatar: Peter Müller

Merkel und von der Leyen kennen alle Techniken der Spaltung, der Volksverdummung und der Zersetzung nach der Stasi-Richtlinie 1/76. Es ist wie in den kommunistischen Ländern üblich mit dem Unterschied, dass sich nicht gewählte EU-Präsidenten und selbstherrliche Staatschefs in die Angelegenheiten souveräner Staaten einmischen. Es wird Zeit, dass die EU zurückgebaut, besser noch endgültig abgewickelt wird.

Gravatar: Dr. Matthias Gubitz

Für mich ist es eine Schande, wie hier von den Herrschenden und ihren Handlangern in den Parteien, die das Attribut "demokratisch" exklusiv für sich beanspruchen, während sie immer mehr den Blockparteien der DDR ähneln, mit dem demokratischen Gesetzgeber eines befreundeten, souveränen Landes umgegangen wird.

Frau von Storch hat das sehr gut auf den Punkt gebracht. Nur wird sie dafür samt ihrer Partei verleumdet, diffamiert und immer wieder auch von den "mutigen Verteidigern von Demokratie, Vielfalt, Menschenrechten, Toleranz etc. pp." mit Farbbeuteln oder gar Brandanschlägen traktiert.

Auch hieran wird deutlich, wie das Wertesystem in diesem Land hier auf den Kopf gestellt ist: für schwere Perversionen darf, ja SOLL geworben werden, während demokratische Prozesse in einem anderen Land dann, wenn sie Gesetze herbeiführen, die der hierzulande oktroyierten pervertierten Moral zuwiderlaufen, als Zeichen einer Diktatur diffamiert werden.

Mit einem Satz: In Deutschland herrscht staatlich verordnete und von den Akteuren des Mainstreams, nämlich Medien, Kulturbetrieb und Sportszene, nach Kräften beförderte PERVERSION!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang