Man dürfe nicht über Ehrenmorde in Deutschland schweigen

Beatrix von Storch: Ehrenmorde sind importierte muslimische Gewalt gegen Frauen

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. In den Jahren 2018-2021 wurden laut ehrenmord.de in Deutschland 170 sogenannte Ehrenmorde und 110 Mordversuche aus einem »Ehrenmotiv« begangen. Der Bundesvorsitzende der Polizeigewerkschaft DPolG geht aber von einer hohen Dunkelziffer aus und rechnet mit deutlich über 100 Ehrenmordfällen in Deutschland pro Jahr.

Screenshot Bundestag
Veröffentlicht:
von

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. In den Jahren 2018-2021 wurden laut ehrenmord.de in Deutschland 170 sogenannte Ehrenmorde und 110 Mordversuche aus einem »Ehrenmotiv« begangen. Der Bundesvorsitzende der Polizeigewerkschaft DPolG geht aber von einer hohen Dunkelziffer aus und rechnet mit deutlich über 100 Ehrenmordfällen in Deutschland pro Jahr.

Die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Beatrix von Storch, erklärt:

»Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen darf man nicht über die Ehrenmorde in Deutschland schweigen, was vor allem das rot-grüne Multikulti-Milieu gerne tut. Ehrenmorde sind ein Ausdruck der Herrschaft muslimischer Männer über Frauen und Mädchen – ein abstoßendes Verständnis von ‚Ehre‘, was mit dem Menschenbild unseres Grundgesetzes nicht das Geringste gemein hat.

Diese importierte muslimische Gewalt in Deutschland ist genauso scharf zu verurteilen wie die Gewalt gegen Frauen im Iran im Namen des Islams. Während im Iran Frauen und Mädchen unterdrückt, verfolgt und getötet werden, weil sie sich nicht länger dem Kopftuchterror des Mullah-Regimes unterwerfen wollen, wird von Islamisten in Deutschland und ihren links-grünen Freunden eben dieses islamistische Kopftuch verteidigt und aktiv propagiert als Ausdruck von vermeintlicher Freiheit und Selbstbestimmung der Frau: Das werden wir als AfD-Fraktion im Bundestag immer mit aller Entschiedenheit bekämpfen.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Desperado

Ist das neu in der BRD ? In Deutschland oder Preußen gab es keine Ehre für Mörder, aber wie die Politik so ihr Wunschvolk.

Gravatar: Fritz der Witz

Ehrenmorde sind "gelebter Feminismus", würde die "Kulturministerin" Claudia "Hassklumpen" Roth mutmaßlich sagen.

Gravatar: Alexander Achtstätter

Ich hab mir sagen lassen dass Ehrenmorde ein hochstilisierter Kampfbegriff aus dem Nazijargon ist.
Das wären Familiendramen wie sie schon immer passiert sind.
Ich war echt platt wie man die selbst noch widerwärtigste Tat verniedlichen und verharmlosen kann und hab auch meine Bewunderung darüber kundgetan.

Gravatar: Patriot

Immer noch sind es die Frauen, die diese kleinen Bastarde zur Welt bringen, die dann zu diesen verlausten Schwarzbärten mutieren und sie malträtieren. Es könnte einfach sein, dem abzuhelfen...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Diese importierte muslimische Gewalt in Deutschland ist genauso scharf zu verurteilen wie die Gewalt gegen Frauen im Iran im Namen des Islams.“ …

Tatsächlich???

Holte unsere(?) nach wie vor Heißgeliebte(?) - und in ihr versprochener Weiterführung ihrer Politik nun verstärkt auch ihr Ole – entsprechende Kreise nicht auch deshalb nach Deutschland, weil ihnen Ehre und die Erhaltung ihrer Werte über Alles geht???

Gravatar: Tom aus+Sachsen

Intererssiert mich aber nicht wirklich, ich habe die nicht zur lebenslänglichen Vollversorgung in mein Land gebeten.

Gravatar: Werner Hill

Selbst wenn die AfD die Inflation, die Klimaerwärmung oder die Lockerung der Coronaschikanen "mit aller Entschiedenheit bekämpfen" würde - wehe der anderen Partei aus dem Kreis der Alternativen GEGEN Deutschland, die dem zustimmen würde! Und wehe den Medien, die bei sinnvollen Initiativen der Opposition erwähnen würden, daß auch die AfD dafür gestimmt hat!

So gehört eben der Islam weiter zu Deutschland und unsere Medien sind gehalten, die Unterdrückung der Frauen bis hin zu den Ehrenmorden (welch ein Unwort!) zu vertuschen oder gar als Teil der "Kultur" des Islam zu verteidigen.

Gravatar: werner S.

Für die Ehrenmorde ist die Merkelregierung und die derzeitige Regierung voll verantwortlich. Sie alle haben die illegalen Moslems nach Deutschland gebeten.

Gravatar: Peter Lüdin

Kürzlich im Fernsehen ein Mann: Ich arbeite 70 Stunden die Woche um dem Staat nicht auf der Tasche zu liegen“
Tausende Asylbetrüger kommen täglich illegal über die Grenze um dem Staat lebenslang auf der Tasche liegen zu können.
Wie weltfremd und blöd muss man eigentlich sein?

Gravatar: Desperado

,,Eine Meisterleistung eines sehr hart arbeitenden Mannes,,
Vater von 102 Kindern ruft um Hilfe – zu große Last
Zwölf Frauen, 102 Kinder und 567 Enkelkinder: Musa Hasahya gilt als der polygamste Mann im Bezirk Butaleja in Uganda. Bisher konnten alle Familienmitglieder gut versorgt werden. Doch die immer knapper werdenden Ressourcen und schwindende Nahrungsmittelproduktion fällt der Großfamilie nun zur Last.Musa Hasahya: Deshalb beschloss der Geschäftsmann in Baby Produktion, die Familie zu vergrößern.Der Plan: mehr Frauen heiraten. ( Na das ist doch eine Freude für die Grünen,ab in die BRD wir haben hier Reichtum für Alle Goldstücke.),,zur Zeit 682 x Bürgergeld nur 350.000,-€ im Monat,, einfach die Deutschen bis 80 arbeiten lassen und deren Rente sparen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang