Aufruhr und Verärgerung in Schweden

Astrid Lindgrens Bücher sollen wegen angeblichen Rassismus verbrannt werden

Die Schweden sind nicht unbedingt dafür bekannt, dass sie heißblütig oder gar aufbrausend sind. Sei gelten eher als unterkühlt und distanziert. Doch was man jetzt im hohen Norden vorhat, könnte die Schweden eher auf die Barrikaden bringen als die Verteuerung des Wodkas: Pippi-Langstrumpf-Bücher sollen wegen angeblichen Rassismus verboten und verbrannt(!) werden.

Veröffentlicht:
von

Jedes schwedische Kind kennt Pippilotta Viktualia Rullgardina Krusmynta Efraimsdotter Långstrump und ihre Abenteuer, die von Astrid Lindgren vor mehr als 70 Jahren ausgedacht und niedergeschrieben wurden. Mehr als 66 Millionen Bücher über das kleine sommersprossige Mädchen mit den hellroten Zöpfen und der markanten Zahnlücke wurden verkauft, die Geschichten in 70 Sprachen übersetzt. Und bis vor rund zehn Jahren hat sich niemand wirklich daran gestört, dass Pippis Vater in den Büchern »Negerkönig« in der Südsee ist.

Auch, dass sie mit einem nicht artgerecht gehaltenen Affen und einem noch weniger artgerecht gehaltenen Schimmel gemeinsam in der Villa Kunterbunt lebt, kein Erziehungsberechtigter in erreichbarer oder verfügbarer Nähe ist, sie sich unregelmäßig und falsch ernährt, ohne Fahrerlaubnis ein fliegendes Auto steuert und noch etliche andere, heute weder erziehungswissenschaftlich noch politisch korrekte Handlungen vornimmt, hat über etliche Jahrzehnte wirklich nur einen verschwindend geringen Promilleanteil der Leserschaft irritiert.

Doch das ist jetzt vorbei. Jetzt macht man in Schweden Nägel mit Köpfen. Die Abenteuer von Pippi Langstrumpf werden aus den Bücherregalen der öffentlichen Bibliotheken verbannt. Der Inhalt sei rassistisch, heißt es dazu in einem Bericht aus Botkyrka, der exemplarisch für zahlreiche andere Regionen ist. 

Das allein sorgt bereits dafür, dass den Schweden eine Zornesader auf der Stirn schwillt. Doch was das Fass zum Überlaufen bringen könnte, sind die Meldungen darüber, dass die ausrangierten Bücher verbrannt werden sollen. Die Berichterstattung in den schwedischen Medien (u. a. Expressen) lässt zumindest darauf schließen, dass hier ein ganz heißen Eisen angefasst wurde, welches die schwedische Seele tief bewegt. Bücher aus ideologischen Gründen zu verbrennen, so der in Schweden sehr bekannte investigative Journalist Janne Josefsson, sei etwas, dass ihn veranlasst, »Stopp« zu sagen. Man könne Bücher nicht einfach verbrennen, bloß weil sie im Laufe der Zeit unangepasst wirken. So hat man damals gedacht, gesprochen und geschrieben. Das ist ein Zeugnis der damaligen Zeit und muss als solches erhalten bleiben, so Josefsson. 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: egon samu

Nicht aufregen!
Bücherverbrennung ist ein deutlicher Beweis für JEDE Diktatur.
Als nächster Schritt wird die Selektion von "Wertem und unwertem Leben" erfolgen.... Durch Tötungskommandos im Namen der Humanität, Gleichberechtigung und Buntheit....

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Doch das ist jetzt vorbei. Jetzt macht man in Schweden Nägel mit Köpfen. Die Abenteuer von Pippi Langstrumpf werden aus den Bücherregalen der öffentlichen Bibliotheken verbannt. Der Inhalt sei rassistisch, heißt es dazu in einem Bericht aus Botkyrka, der exemplarisch für zahlreiche andere Regionen ist.“ …

Lassen diese Merkel & Co. in Deutschland entsprechend mit der Bibel nachziehen, weil diese Christen etwa längst zu dem Standpunkt gelangt sein könnten:

„Satan ist Gott“???
http://www.gottwissen.de/goetter/satangott.htm

Gravatar: H.von Bugenhagen

Wenn deutsche Frauen anfangen sich wie Bat Man zu kleiden und so in den Städten herum laufen kommen sie in die Psychiatrie
Wenn deutsche Männer ihre Geschlechtsteile überall herausholen (wie die Moslems)kommen sie in die Psychiatrie.
Im Orient werden Frauen getötet weil sie Anträge von Hässlichen-Alten und verkommenen Männern ablehnen (alles gesetzlich genehmigt)
Wie viel Krankheit wird hier noch ins Land gelassen ??? Wie kann sich eine Finanz GmbH anmaßen ein Land zu zerstören ohne dafür den Kopf hinhalten zu müssen...,,eine Milchmädchen Rechnung,,

Gravatar: Mittelradikal

Ich habe es gelesen aber glauben kann ich es nicht. Wenn das passiert, wird Schweden von meiner Urlaubsliste gestrichen.

Gravatar: Karinga

„Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.“

Heinrich Heine

Gravatar: Bernd

Bücherverbrennung? Da war doch was! Ach ja, damals bei den Nazis da wurde auch verbrannt was den Machthabern nicht so recht in ihr Weltbild passte.
Ist es schon wieder soweit? Erst brennen die Bücher, dann die Menschen und der ganze Kontinent. Hat denn keiner was gelernt?
Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen ich bin der Faschismus, er wird in einem anderen Gewande daher kommen (so oder so ähnlich habe ich das mal gelesen). Die Zeit ist da der neue Faschismus heißt Links-Grün-Gender.

Gravatar: Angela Kunter - Bunt

@ Angela Blaustrumpf

... zwei mal drei macht vier, ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd, alle, groß und klein, trallalallalad' ich zu mir ein, und die Welt, die mach' ich widdewiddewie sie mir gefällt ...

... das Lied der Deutschen!

Das muss Pippi sein, beim oben verlinkten YouTube abgeschaltet:

https://www.youtube.com/watch?v=vS4DNnp8ZhM

Gravatar: Stephan

Ich wäre ja dafür, dass man die Idioten verbrennt, die solch einen Schwachsinn aushecken! Ich weiß, ist ne krasse Ansicht, aber nicht weniger krass, als das, was die vor haben!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang