Aktualisierung: ARD hat inzwischen Klardarstellung veröffentlicht

ARD: Über 9400 Euro durchschnittliche Personalkosten pro Mitarbeiter?

9422 Euro durchschnittliche (!) Personalkosten pro Kopf und Monat? Trotzdem eine Erhöhung des Rundfunkbeitrages? Trotzdem das Gejammere der Intendanten? Aktualisierung: Die ARD hat inzwischen eine Klardarstellung veröffentlicht.

Foto: Jacob Bøtter / flickr.com / CC BY 2.0
Veröffentlicht: | von

Achtung: Die ARD hat eine Klarstellung publiziert.

Die ARD weist in ihrer Klarstellung darauf hin, dass die Berichte, die ursprünglich von »Heise-Online« und »Focus-Online« verbereitet wurden, »Vergütung« und »Personalaufwand« verwechseln.

Wörtlich erklärt die ARD in Ihrer Klarstellung:

»[...] Außerdem werden (bspw. in heise.de und Focus-online) bei einem Vergleich von Gehältern aktuell Äpfel mit Birnen verglichen: So verwechseln die einschlägigen Autoren beispielsweise "Vergütung" mit "Personalaufwand". Bei einem Vergleich von Gehältern muss beachtet werden, dass es sich bei den ARD-Angaben im KEF-Bericht um den Personalaufwand pro Kopf handelt, nicht um die Vergütung pro Kopf, unter der im allgemeinen Sprachgebrauch das Bruttogehalt verstanden wird. [...]«

 

Unser ursprünglicher Artikel:

Die Mitarbeiterkosten sind im Durchschnitt so hoch, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Pro Kopf und Monat zahlt die ARD durchschnittlich 9.422 Euro Personalkosten. Im Jahr sind das 113.060 Euro pro Person. Damit ist die durchschnittliche Vergütung höher als bei DAX-Konzernen. Ein Wahnsinn! Das sind Top-Gehälter, die die ARD-Mitarbeiter bekommen. Trotzdem will die ARD mehr Geld von Bürgern. Die GEZ-/Rundfunkbeiträge sollen erhöht werden. Was für eine dreiste Forderung angesichts dieser Gehälter und Personalkosten [siehe Bericht »Focus-Online«, »Heise-Online«]. Warum sind öffentlich-rechtliche Institutionen nicht zum Sparen aufgefordert worden?

Kein öffentlich-rechtlicher Rundfunk (ÖRR) und auch kein staatlicher Rundfunk auf der ganzen Welt ist so teuer wie unser ÖRR. Rund 8 Milliarden Euro kassiert der ÖRR jährlich von den Bürgern ab. Davon entfallen rund 5,5 Milliarden auf die ARD. Damit werden rund 20 Fernsehsender und fast 70 Radiosender finanziert.

Brauchen wir das? Angesichts der vielen privaten Sender? Angesichts des breiten Internet-Angebotes? Angesichts der vielen Auslandssender? Angesichts der vielen Musik-Flatrates? Angesichts der vielen sonstigen Informationsmöglichkeiten? Der ÖRR ist ein Dinosaurier aus einer vergangenen Zeit. Jetzt Gebührenerhöhungen zu fordern ist dreist gegenüber den Bürgern.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: xxx

Na irgendjemand muss dem dummen Deutschen Volk ja Meldungen wie die Folgende "schmackhaft" machen:

Merkel: Deutschland übernimmt Verantwortung für Nazi-Verbrechen in Griechenland

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die volle Verantwortung Deutschlands für die Nazi-Verbrechen in Griechenland deutlich gemacht. Griechenland fordert seit Jahren immer wieder Entschädigungszahlungen.

(Haben ja auch noch nicht genug unserer Steuergelder eingesackt :-) !)

Gravatar: Sting

Amis wollen mit Russen-Technik zum Mond fliegen
-
https://qpress.de/2019/01/10/amis-wollen-mit-russen-technik-zum-mond-fliegen/#comment-37305
-
Das generelle Problem dabei ist, dass die NASA-Experten vergessen haben wie man das bewerkstelligt. Ihnen steht dieser Tage die gute alte Technik dafür nicht mehr zur Verfügung, mit der sie einst und erstmals den Mond bezwangen. Alles nur erdenkliche Wissen, mit dem man vor vielen Jahrzehnten eine studiomäßige Bilderbuch-Landung nebst Rückstart auf dem Mond inszenieren konnte sind weg.
-
Heute ist klar, dass man damals das gesamte Wissen darum aus Sicherheitsgründen löschte, damit es nicht dem Klassenfeind in die Hände fällt. Hier ist es in englisch und Kurzform nachzuvollziehen: NASA asks Russian space agency to develop Soyuz spacecraft for flights to Moon …
-
Interessante Argumente für das Ersuchen
-
„Sie bitten uns, die Sojus-Sonde zu entwickeln, die zum Mond und zurück fliegen kann, um ein Backup-Raumtransportsystem zu schaffen“.
-
„Die NASA besteht auch darauf, dass Russland weiterhin US-Astronauten an Bord von Sojus-Raumschiffen zur Internationale Raumstation befördert“.
-
Das ist gar nicht so ungeschickt eingefädelt. Vielleicht kann man ja, während die Russen fleißig daran entwickeln, einfach mal so richtig abkupfern. Zumal doch das eigene Wissen nachweislich weg ist.
-
Es wird Zeit für uns ein wenig genauer hinzusehen. Besser noch, sich von allen Feind-BILD-ern gegenüber Russland zu verabschieden und den Argwohn viel gestrenger in Richtung der USA zu bündeln.
-
Zur Beurteilung der Situation und Einschätzung der Gefahr durch Russland, kann man sich sehr schnell mit einer kleinen Wissensfrage zur Geschichte behelfen. Die da kurz und präzise lautet: „Wann hat Russland das letzte Mal Europa überfallen“. Wer das herausfindet, ist der Lösung dieses ominösen Rätsels hart auf der Spur.


NEWS FOR FRIENDS schreibt was schon lange vermutet wird:
-
DIE MONDLANDUNG DER USA WURDE IN HOLLYWOOD GEDREHT !!

Gravatar: Sting

DIE DERZEITIIGEN POLITIKER VON CDU-SPD-GRÜNE SIND DAS DÜMMSTE WAS DEUTSCHLAND JE ZU BIETEN HATTE
-
Die Amis haben auch keinerlei Probleme mit den Sanktionen gegen Russland, im Gegenteil sie profitieren durch eigene Lieferungen nach Europa und in der EU haben die Marionetten Merkel und Macron alles versemmelt, was frau versemmeln kann, so daß die sogar nicht mehr von den eigenen Freunden ernst genommen werden können.
-
Russland wäre der richtige Partner für Deutschland, das aber bestimmt nicht die US-Soros-Maronette Merkel.
-
Von dem Land der länger hier Lebenden bleibt nach dem Ende des INF Vertrages sowieso nix mehr übrig, genauso wie nach der nachhaltigen Vernichtungspolitik der ehemaligen Industrienationen Deutschland nach dem grünen Terror.

Gravatar: Sting

Da wird uns über die russische Presse, die einwandfrei berichtet, nur Lügen zählt...
-
Willy Wimmer (CDU und ehemaliger Staatssekretär bei H. Kohl hat schon vor Jahren bestätigt, dass die Russiche Presse wohrhaftiger und besser berichtet als die Deutsche Presse !!

Gravatar: Frank

Naja, nun wissen sie als Putzfrau warum ihr Druchschnittverdienst 3600 € beträgt.

Vorausgesetzt zu ihrer Zeit gab es Mathematik statt Malunterricht!

Ist das nicht ein Grund zu höchster Freude!?

Endlich geht es UNS ALLEN gut! So gut wie noch nie!

Gravatar: FRost

Wer mit der Politik unter einer Decke steckt, der darf sich schon einiges erlauben. Dafür darf es nicht eine Partei wie die AfD geben. Die würde die Selbstbereicherungsmentalität der Dreisten nur stören. Ich weiß gar nicht ob es solch eine Dreistigkeit auch bei den Russen gibt. Wären die Russen so "anständig" wie unsere Akrobaten, würde man sicherlich nicht so oft über sie herfallen.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Die Staatsfernsehanstalten sind das Sprachrohr des Merkel-Regimes. Deswegen können und dürfen diese miesen Fernseh- und Rundfunksender sich so ziemlich alles erlauben. Es spielt im Übrigen keine Rolle, dass beide Staatsfernsehanstalten Gehälter weit über dem üblichen Niveau zahlen. Ihre Merkeltreue macht sich jedenfalls bezahlt, denn die Gebührenerhöhung kommt so sicher wie das AMEN in der Kirche. Die Neokommunistin Merkel machts möglich!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „9422 Euro durchschnittliche (!) Personalkosten pro Kopf und Monat“! ...

Will die ARD (trotz ´riesiger` Überschüsse - etwa deshalb eine ´höhere GEZ-Gebühr` durchsetzen https://deutsch.rt.com/inland/65492-ard-will-hohere-gez-gebuhr/,
weil es etwa die Altparteien sind, die dieses Geld dringend benötigen, um den linken Terror wenigstens in Deutschland zu finanzieren? https://www.youtube.com/watch?time_continue=90&v=IOfaW7psj0o

Scheinbar aber unterscheiden unsere Politiker sehr streng zwischen ´gutem` und ´schlechtem` Hass!!!
So kann es einem Nutzer von Facebook durchaus auch vorkommen, dass er gesperrt wird ... wenn er die Unabhängigkeitserklärung der USA postet!!!
https://philosophia-perennis.com/2019/01/11/guter-und-schlechter-hass-zweierlei-mass-bei-facebook-und-twitter/

Gravatar: Charles Eduard

80 % Der Deutschen haben es doch so gewollt.
In Berlin gibt es einige Gebäude zum Aussmisten bereit.
Eine bessere Art währe - GELBE WESTEN anziehen.
ALSO AUF DIE STRASSEN
salutations Charles

Gravatar: kassaBlanka

Jim Knopf und Lukas, der Lok"führer"...(*huch*)

Eine Insel mit zwei Bergen....

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang