Video Interview mit Steve Bannon und Beatrix von Storch

Die großen Aufgaben der westlichen Welt im 21. Jahrhundert

Steve Bannon – seines Zeichens ehemaliger Chefberater von Präsident Trump – diskutiert in 45 spannenden Minuten mit Beatrix von Storch über die großen Herausforderungen, die sich unserer westlichen Welt im 21. Jahrhundert stellen.

Foto: Freie Welt TV
Veröffentlicht:
von

Das Interview mit Steve Bannon hier

Steve Bannon ist US-amerikanischer Publizist, Filmproduzent und politischer Berater. Vom 20. Januar 2017 bis 18. August 2017 war er Chefstratege des US-Präsidenten Donald Trump im Weißen Haus.

In einem Gespräch mit Beatrix von Storch für Freie Welt TV - Das ganze Bild spricht Steve Bannon über die Herausforderungen für die westliche Welt im 21. Jahrhundert und anderen wichtigen Themen unserer Zeit. Er spricht aber auch über die prägenden Ereignisse in seinem Leben und welche wichtige Rolle der Glauben in seinem Leben spielt. In dem Gespräch mit Beatrix von Storch zeigt sich Steve Bannon von einer Seite, die so noch in keinem deutschen Medium zu sehen war.

Messerscharf analysiert Bannon, warum die westliche Wertegemeinschaft aktuell enger zusammenstehen muss als jemals zuvor. Es gibt ein gemeinsames Wertegerüst, das mehr vereint als trennt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen sind gewaltig, der chinesische Drache ist erwacht und greife in der Zwischenzeit nach Europa, warnt Bannon.

Das politische Establishment schränkt elementare Grundrechte der Menschen, wie das Recht auf freie Meinungsäußerung ein; Globalisten hängen ihrem Traum der Vereinigten Staaten von Europa nach. Steve Bannon arbeitet die Wichtigkeit des Engagements des Einzelnen aus: es ist Zeit, die eigene Komfortzone zu verlassen und sich zu engagieren. »Es gibt viele, die die gleichen Werte vertreten. Wir sind nicht alleine.«

Das ganze Interview hier

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerstenmeyer

1945-1989 wurde den DDR-Bürgern das Leben das erste Mal gestphlen
1990 das zweite Mal durch die Wessis
2015 das dritte Mal durch Merkel

Seit 2013 wird ihnen durch den Bergoglio der Glaube genommen.
2019 wollen uns auch noch unsere eigene Enkel beklauen.
Wie oft und wie lange wollen wir uns das noch alles gefallen lassen? Wie lange wollen wir noch Opfer sein?
Wie lange wollen wir noch "wählen"? Wie lange wollen wir noch demonstrieren?
Der verzweifelte Ruf der DDR-Bürger nach FREIHEIT wird einfach überhört.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Messerscharf analysiert Bannon, warum die westliche Wertegemeinschaft aktuell enger zusammenstehen muss als jemals zuvor. Es gibt ein gemeinsames Wertegerüst, das mehr vereint als trennt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen sind gewaltig, der chinesische Drache ist erwacht und greife in der Zwischenzeit nach Europa, warnt Bannon.“ ...

Schwadroniert der Timmermans Frans als EU-Vize etwa deshalb über Völkermord an Europäern https://www.anonymousnews.ru/2019/05/19/vizepraesident-der-eu-kommission-wir-werden-monokulturelle-voelker-in-europa-ausradieren/,
weil die USA das Modell der freien Marktwirtschaft wie kein anderes Land verkörpern
https://www.bpb.de/izpb/181041/die-us-amerikanische-wirtschaft?p=all,
Trump die Sanktionen gegen Russland, China, Venezuela, Iran etc. aber erst aufheben kann,
wenn auch die deutsche ´Göttin(?) Europas` den Nationalstaaten ihres Kontinents den Handel mit
den genannten Staaten ´völlig untersagt` und den US-Amerikanern die Weltherrschaft endlich einräumt??? https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-21731965.html

Liebt unsere(?) Allmächtige(?) ihre Barack etwa deshalb so abgöttisch
https://www.n-tv.de/politik/Merkel-empfaengt-Obama-wie-einen-Freund-article20951093.html,
weil ´er` ihren auch folgend beschriebenen Weg freihielt???
https://www.nachrichtenspiegel.de/2017/05/05/die-rolle-deutschlands-auf-dem-wege-der-weltherrschaft-der-usa-und-seine-jetzigen-und-kuenftigen-kriege/

Gravatar: b

Hoffentlich schafft er es die EU zu torpedieren, denn sie
ist ein Monster der Mafia-Banken geworden. Die EU von
Hallstein sah etwas anders aus, wie sie bereits 1924 vor-
gesehen war.

Gravatar: Hans von Atzigen

Wer wollte konnte sich längst mit dem ganzen Themenkomplex auseinandersetzen.
Je früher mögliche Fehlentwiklungen erkannt werden
um so grösser die Chanse diese zu minimieren oder abzuwenden.
Meinungsfreiheit ist das eine, die offenheit gegenüber anderen Meinungen auch kontroversen ist das andere.
Das dritte element ist die Debate, die ergebnisoffene
suche nach der bestmöglichen Lösung.
Dabei sollte auch nicht ausser acht gelassen werden
extreme Lösungen führen zumeist in Sackgassen, genau wie Lösungen, und Entwicklungen, die sich mit
den elementarsten Gesetzen der Physik der Natur
anlegen, dem zuwiederlaufen.
Zum eingangs erwähnten Titel:
Christopher Lasch
Die blinde Elite
Macht ohne Verantwortung.
( Hoffmann und Campe. 1995.)

Gravatar: Petr

Sagt er bei Minute 40 wirklich die islamische Welt wäre als potentielle VErbündete zu sehen?

Gravatar: germanix

Stephen Kevin Bannon - ein amerikanisch denkender Mensch, der (auch im Interview mit Frau von Storch) keine Lösung anzubieten hat!

Die Gretchenfrage wäre gewesen:

"Wie können wir die seit Jahrzehnten eingeschüchterten, lethargisch, indoktrinierten Deutschen, über denen seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland das Damoklesschwert "Nazikeule" schwebt, aufrichten und ermutigen, wieder stolz auf Deutschland sein zu dürfen?

Das Interview ist mir zu flach und kommt nicht auf den eigentlichen Punkt!

Das was Bannon sagt, ist für die weltpolitische Bühne eine Show-Einlage - nichts anderes!

Frau von Storch gibt sich Mühe, aus ihm gewisse Dinge zu entlocken, die den Typus Deutschland betrachten - vergebens!

Bannon ist nicht genug informiert, wie es in Deutschland zugeht!

Die Länder, die er aufzählt, wo der Konservatismus in Europa greift, ist zu billig - eine 1:1 Kopie von Italien oder Ungarn auf Deutschland projiziert, ist nicht durchdacht und entbehrt daher jeglicher Grundlage! Deutschland hat im Gegensatz zu den anderen Ländern, den Krieg verloren, hat den Holocaust (zu Recht) unter die Haut injiziert bekommen - und daran scheiden sich die Geister substanziell!

Was allerdings nicht geht ist - das immer und immer wieder nach über 70 Jahren dem Deutschen der Schuldkomplex eingetrichtert wird!

Solange hier keine grundlegende Wendung eintritt, indem den Deutschen wieder Mut, Nationalstolz und Würde gegeben wird, wird das Experiment AfD scheitern.

Es ist durchaus möglich, dass das Bannon weiß - daher wird dieses schwierige Thema einfach übergangen!

Das bedeutet allerdings, dass die AfD auch keinen durchschlagenden Erfolg haben wird, weil in dieser Partei Ängste bestehen, die nur vereinzelnd wie von Dr. Jongen angesprochen werden!

Diese Thematik wird allerdings nicht weiter verfolgt und damit keine Wende eingeleitet!

Daher: "Die großen Aufgaben der westlichen Welt im 21. Jahrhundert" sind aus meiner Sicht zu abgehoben, zu amerikanisch, zu weit weg vom wirklichem Problem der Deutschen Bürger!

Gravatar: Theo

Solange Gewaltbereite -geduldete- Gefährder mit schussbereiten Kriegswaffen in ihrer Wohnung angefunden - und in Deutschland geduldet - mich als Ungläubigen ihrer 1.400 Jahre jungen Gewaltreligion ansehen (dürfen) und mich nach den Statuten dieser Gewaltreligion auch töten können (dürfen), und solange eine Kritik dieser Gewaltreligion mich und meine Familie weltweit als Ungläubige per UN-Definition auch verfolgen dürfen, weil eine Kritik gegen dieses Leute schon als "Phobie" strafbar gemacht und damit verfolgbar werden soll, ist mir eine vollständige Besetzung Europas durch eine 6.000 Jahr alte Kulturnation lieber, die es noch schafft, die fanatischen Vertreter dieser 1.400 jungen Gewaltreligion in Umerziehungszentren einzusammeln, so dass solche Fanatiker dann doch die Vorteile einer "Zivilisation" erkennen mögen.

Wenn nach dem untergehenden PAX AMERICANA die Alternative Unterwerfung unter den Islam oder die Adaption der Chinesischen Kultur ist, dann ist mir die Letztere doch lieber.

Von Deutschland, der EU oder Europa habe ich sowieso nichts mehr zu erwarten als eine ganz neue Form der Verfolgung à la 1933. Nur unter anderen Vorzeichen eben.

Gravatar: karlheinz gampe

Recht hat er ! Kriminelle Antidemokraten in CDU + SPD zensieren und schränken unsere Meinungsfreiheit ein ! Keine Freiheit für diese, die Feinde unserer Freiheit ! Neusprech und politische Korrektheit sind Indikatoren der Diktatur !

Stellt CDU Stasi IM Erika, Antifa Maas und Konsorten vor Gericht. Keine Freiheit für diese, die Feinde unserer Freiheit !

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang