ZDF-Böhmermann: »Es gibt MEHR als zwei biologische Geschlechter!

Der „ZDF-Kasper“ Jan Böhmermann, bezahlt durch Zwangs-GEZ-Gelder, verbreitet immer krudere Verschwörungstheorien. Nun soll es sogar BIOLOGISCH FAKT sein, dass es mehr als zwei „biologische“ Geschlechter gebe. Als „Quellenbeleg“ nennt er dann den Tagesspiegel!

Veröffentlicht:
von

Damit reiht sich Böhmermann nahtlos in die Gendersozialistische Grün-rot-linke Woke-Politik ein, die genau diese Desinformation auf ihrer Agenda hat.

Seht hier selbst: Donna Krasniqi auf Twitter: „Am Sonntag um 20 Uhr gehen @Frollein_VogelV und ich live auf meinem Youtube-Kanal um dieser gefährlichen Desinformation des @ZDF durch @janboehm entgegen zu wirken. https://t.co/rOnGLsO74E“ / Twitter

Doch das ist noch längst nicht alles bezüglich des verbalen Ergusses der linken Mainstream-TV-Ikone.

Denn Böhmermann verbreitet auch noch, dass jeder, der BEZWEIFELT, dass es mehr als zwei biologische Geschlechter gebe, nicht nur „transphob“, sondern gleich gar ein „Nazi“ und „Fascho“ sei.

Das ist genau der Stoff, aus dem Andersdenkende, die sich gegen den Woke- und Genderirrsinn stellen, pauschal diskriminiert werden.

Und das ist gefährlich! Jeder, der sich als Mensch outet, für den es eben nur ZWEI Naturgemachte, biologische Geschlechter gibt, wird zum Feind, gleich gar zum Staatsfeind erklärt!

Unfassbar! 

Wo leben wir eigentlich, dass man mit solchen Diskriminierungen gegenüber Anti-Gender-Woke-Menschen ungestraft davon kommt?

Wo ist der Staatsschutz?

Warum wird Böhmermann nicht gleich abgeführt?

Aber es geht noch weiter. Denn Schuld daran an all dem hat – natürlich: der russische Präsident Wladimir Putin.

Sehr hier: Andreas Hallaschka ???????????????? auf Twitter: „Finanziert von der Allgemeinheit verbreitet Jan #Boehmermann im @ZDF @zdfmagazin Desinformation und Verschwörungstheorien: Es gebe mehr als 2 biologische Geschlechter. Wer anderes behaupte, sei „AfD-Fascho“ oder Nazi. Wie kann so ein Irrsinn im #ÖRR gesendet werden? @OERRBlog https://t.co/1KseEtEh8h“ / Twitter

Dieser Beitrag ist Satire, wenn er nicht so ernst und gleich gar nicht zum Lachen, sondern zum Weinen wäre!

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Don VitoCorleone

Allein bei den Männern gibt es schon mindestens 4 Geschlechter Mann, Hampelmann, Transmann und Böhmermann. Und dann noch Sonderformen wie "Binär", der klassische Macho und die Jungendversion dem Playboy.
Also alles gut, oder ? Da können die Transgesellschaften ja dicht machen und schließen.

Gravatar: Walter

Bei seiner eigenen Person hat Böhmermann vollkommen recht. Er gehört zu der Spezies der Laberaffen, welche man der Rasse geistlose Clowns zuordnen kann.

Gravatar: famd

Ich will das nicht lange ausdiskutieren und möchte diesem irren Böhmermann sogar glauben und ich meine zu sehen, dieser Typ ist weder Mann noch Frau - er ist eindeutig eine **** **** **** **** **** **** **** **** ****

Gravatar: Croata

Wir haben in der Schule so gelernt - 2 Geschlechter.
Steht in der Bibel - Mann und Frau.
Egal was der Typ sagt - er macht sich lächerlich und nicht nur er sondern die gesamte Politkaste in D.

3 Geschlechter in GG ?

Bitte AFD, sofort abschaffen -sobald ihr regieren werdet.

In der Rest der Welt sind es 2.

Gravatar: Hajo

Kenne nur zwei Geschlechter, nämlich Mann und Frau und die Frauen können die hellster Freude sein, wenn man es versteht sich ihrer Gefühle zu bemächtigen, die anderen sind völlig unbekannt und somit auch nicht von Interesse, wenn man Männerfreundschaften mal davon ausnimmt im Sinne gemeinsamer Abenteuer.

Alles was darüber hinaus konstruiert wird, findet nur in den Gehirnen kranker Subjekte statt und die sollten sich neu sortieren um die wahren Freuden kennen zu lernen unter geordneten biologischen Bedingungen oder die Klappe halten, weil es zu nichts führt, außer der Verdrehung menschlicher Triebe, die in ihrer Deformation vieles möglich machen, ob aber richtig, das ist eine andere Frage und steht auch den Religionen quer, was sie ja gerade ändern wollen um das vermeintliche Paradies zu schaffen, was auch nichts bringt, wenn man es von der trübsinnigen Aussicht betrachtet.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Denn Böhmermann verbreitet auch noch, dass jeder, der BEZWEIFELT, dass es mehr als zwei biologische Geschlechter gebe, nicht nur „transphob“, sondern gleich gar ein „Nazi“ und „Fascho“ sei.“ …

Weil „der Krieg der deutschen Bundesregierung gegen die Vernunft“ etwa mit Abstand allererste Priorität hat???
http://www.clemensheni.net/tag/ukraine/

Gravatar: Vasary

Ich würde mir diesen ********** von Böhmermann gar nicht anhören oder anschauen. Mir hat schon damals sein "Gedicht" gereicht. Wenn ich die Fresse vom Böhmermann erblicke, schalte ich sofort um.

Gravatar: massmaennchen

Der Typ ist es nicht wert. Bietet dem Würstchen keine Bühne hier Freie Welt.

Gravatar: Ulrich Müller

Böhmermanns Phantasie-Behauptung lässt sich ganz leicht widerlegen:

Es gibt auf der Erde nur zwei Arten von Gameten (Geschlechtszellen), nämlich Eier und Spermien, die bekanntlich für die Fortpflanzung zuständig sind. Es gibt keine dritte Gamete, also auch keine drei Geschlechter.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gamet

Gravatar: karlheinz gampe

Es gibt noch Böhmermänner!

Weg mit ARD und ZDF!

Dem verlogenem Rot- und STASI Funk.

Gravatar: Alexander Achtstätter

Das ist der Stoff aus dem Deutsch(Bunt)michels Träume sind.
Wenn der Tagesspiegel mit hochwissenschaftlicher Kompetenz so etwas veröffentlicht und eine Geistesgröße wie Böhmermann dies bestätigt dann muss es doch wahr sein!?

Gravatar: Matthias Rahrbach

Ich kann mich nur darüber wundern, dass Herrn Böhmermann seine Art der Meinungsmache nicht selbst viel zu blöd und viel zu aggressiv ist, und dass er sich selbst dafür nicht zu schade ist. Ich hatte seinen ganzen Beitrag gesehen und beziehe mich damit nicht nur auf den kurzen Ausschnitt, der hier verlinkt ist.

Er widerspricht einer Biologin. Aber genau das tun viele Menschen bei biologischen Themen, weil nicht die Qualifikation zählt und auch nicht die Wahrheit, sondern der ganz persönliche Lieblingsweihnachtsmann, an den die Menschen glauben bzw. der gerade von der Politik und den Medien propagiert wird.

Ein Laie kann normalerweise nicht beurteilen, welcher Biologe recht hat und sollte erstmal solchen Fachleuten in Ruhe zuhören.

Ironie der Geschichte: Gerade wer biologisch argumentiert, wird schnell zum "Nazi" erklärt oder damit verglichen. Dabei ist der Nationalsozialismus selbst eine biologiebezogene Ideologie und somit ebenfalls ein Beispiel dafür, wie Menschen eine Weltanschauung über die Biologie stellen und gegenüber der biologischen Fachwelt übergriffig werden.

Frau Vollbrecht widerspricht hier den Genderideologen, was viel zu wenige von uns Biologen tun. Sie verteidigt ihr Fach gegen übergriffige Ideologien.

Ich habe den Eindruck: Die Vertreter der Genderideologie wissen, dass sie in einer freien Diskussion gegen Biologen nicht bestehen können. Deshalb setzen sie auf Zensur, Repressalien und Anfeindungen.

Frau Vollbrecht verdient unsere Unterstützung:

https://www.gofundme.com/f/rechtshilfe-marieluise-vollbrecht


Hier mehr zu biologiebezogenen Ideologien

https://philosophia-perennis.com/2019/03/16/gefaehrliche-ideologien-mit-bezug-zur-biologie/

zu Repressalien gegen Biologen mit der juristischen Keule

https://philosophia-perennis.com/2020/08/24/prof-ulrich-kutschera-cancel-culture-per-anzeige/

und mehr

www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

www.evolutionsbiologen.de

Es gibt wirklich nur zwei Geschlechter! Und die biologische Definition von "Geschlecht" dient nicht dazu, Homo-, Trans- oder Intersexuelle abzuwerten und darf auch gar nicht dazu dienen!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang