Wer ist in mein Messerchen gelaufen?

»Der Täter habe wohl große psychische Probleme gehabt.« Echt? Meist ist das Blut am Messer noch nicht getrocknet, da sehen geübte Leser schon Täter, Motiv und Tathergang auf dem Silbertablett vor ihrem geistigen Auge vorüber ziehen (und rollen mit selbigem. Also mit dem Auge, nicht mit dem Tablett!). Klarer Fall: Die Deutschen sind zu einem Volk der Hobby-Forensiker geworden! Warum nur?

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen, Sidebar - Empfohlene Blogs | Schlagworte:
von

Das Übliche

Wer dann doch weiter liest, wie am heutigen Donnerstag, wird in der Regel mit »Informationen« dieser Art beglückt: »Zunächst verkündete der IS über sein Sprachrohr Amak im Internet, ein IS-Kämpfer habe die Tat begangen. […] Der Sender BFMTV berichtete ohne klare Quellenangabe, der Mann sei den Behörden als radikalisiert bekannt gewesen und habe beim Eingreifen der Polizei ›Gott ist groß‹ auf Arabisch gerufen. Nach mehreren Stunden dann die Wendung: Die Ermittler tendierten zu einem Familienstreit.« [1]

So ein Zufall, daran hatte ich auch als Erstes gedacht! *erleichtertguck* Nicht auszumalen, wenn dieser psychisch gestörte IS-Kämpfer versehentlich völlig Fremde niedergemetzelt hätte, eventuell sogar noch aus politisch-religiösen Motiven! Man darf da natürlich keine voreiligen Schlüsse ziehen. Nur, weil jemand ungefragt Angaben über die Abmessungen Gottes macht…

Einmal Geschnetzeltes, Herr Ober!

Beispielsweise am Tag zuvor (Mittwoch) in Belgien: »Der Täter habe am Mittwoch das Lokal betreten und mit einem Messer auf mehrere Menschen eingestochen. […] Bei den Opfern handelt es sich […] um die Ex-Freundin des Täters sowie um deren Mutter. Zudem seien mehrere Besucher des Restaurants in Plombières in der Provinz Lüttich verletzt worden. Auch der Täter sei tot.« [2]

Nein, sagt nichts! Es ist nämlich gar nicht so schlimm. Wie bereits aus den ersten privaten Ermittlungen des Stadtoberhauptes eindeutig hervorgeht: »Bürgermeister Thierry Wimmer schloss einen Terrorakt aus und sprach von einer privaten Tragödie.« — Also, Leute. Wenn plötzlich beim Restaurantbesuch ein verstört blickender Mann auf euren Lebenspartner einsticht, dann steht einfach ruhig auf und sagt mit fester Stimme: »Eyh. Nisch Deine Mudda! Geh anderswo Messer. Alder.«

Staatsbürger bei der Arbeit

Auch muss man (heutzutage) nicht erst in die Ferne schweifen, wenn man Blut sehen will. Wie in diesem Fall am Dienstag in Bayern: »Messer-Attacke in Partenkirchner Festzelt: Ein Streit zwischen zwei Männern ist so eskaliert, dass der eine mit einem Messer auf den anderen losging und es ihm in den Kopf stechen wollte.« [2]

Es handelte sich dabei, wird eilig nachgeschoben, um einen Garmisch-Partenkirchner und einen Farchanter (gehört das zu Europa oder Asien?), beide »deutsche Staatsangehörige«. Also Entwarnung. Wer kennt das nicht: Da hebt man fröhlich ein Gläschen und *zack* steckt dem Tischnachbarn ein Messer im Kopf! Sowas passiert…

Irritierend ist nur folgende Zeugenaussage, Originalton: »Der hat gleich zum Stänkern angefangen.« (Was, bitteschön, hat ein Fünfjähriger im Bierzelt verloren?) »Was er wollte – keine Ahnung. Der hat mich auf Polnisch angemacht.« — Tja, was wird der wohl gewollt haben? Natürlich den Personalausweis sehen! Damit er nicht versehentlich einen Ausländer absticht. Was denn sonst?

Der nette Psycho von nebenan

Weniger Glück mit dem staatsbürgerlichen Nachbarn hatte am Montag diese arme Frau aus Düsseldorf: »Der Mann habe sich von hinten an die Frau herangeschlichen und auf sie eingestochen. […] Wie bereits zuvor von Zeugen berichtet, pflegten Täter und Opfer eine freundschaftliche Beziehung. […] Der iranische Staatsbürger lebt seit 2001 in Deutschland, hat seit 2010 die ›Flüchtlingseigenschaft‹. Bisher sei er nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Er leide an einer 50-prozentigen psychischen Behinderung.« [4]

Ob sich der Täter aufgrund seiner psychischen Herausforderung kurzzeitig für einen besoffenen Polen aus Bayern, die Frau für einen zu klein geraten Gott gehalten oder sie schlichtweg mit seiner Mutter (Ex, Schwester, Tante, Oma, Cousine fünften Grades, irgendeiner Frau…) verwechselt hat, konnte oder wollte die Polizei bisher nicht verraten. Fest steht nur: Sie ist in den Armen eines guten Freundes gestorben. Das ist nicht jedem vergönnt.

Ganz normale Woche in EU-Schland

Natürlich darf man aus dieser schnittigen Woche keine falschen Schlüsse ziehen. Nur, weil man von einem liebeskranken Jüngling angemessert wird [5], spontan Hausbesuch hereinplatzt (viele alte Leute freuen sich, wenn mal jemand zum Reden vorbei kommt!) [6], ob es nun orientalische Jungböckchen [7] oder altgermanische Kampfgreise sind [8], Probleme mit der Wohnung [9], Probleme ohne Wohnung [10], auf der Arbeit [11], wegen Kleidung [12], für Duft [13] oder einfach nur so [14]…

Das ist alles gaaanz normal. Ihr wolltet es schön bunt? Jetzt es ist schön bunt! Blutrot, Burkaschwarz, Blau bis zum Anschlag, so ist das Leben in einer modernen Groß-, Mittel- und Kleinstadt, auf dem Dorf, im Wald, daheim. Dagegen kann man nichts machen! Das ist wie mit dem Wetter. Und seien wir ehrlich: Es ist gut fürs Geschäft. Amazon hat bereits die Jogger-Mode für 2019 im Programm. [15] Nur 419 Euro, solange der Vorrat reicht.

[1] www.merkur.de/politik/paris-trappes-messerattacke-mit-schrecklicher-wendung-in-paris-zr-10147374.html
[2] www.tag24.de/nachrichten/plombieres-belgien-mann-geht-in-restaurant-mit-messer-auf-gaeste-los-drei-tote-thierry-wimmer-744298
[3] www.tz.de/muenchen/region/garmisch-partenkirchen-messer-attacke-in-festzelt-10141111.html
[4] www.derwesten.de/region/toedliche-messer-attacke-in-duesseldorf-polizei-sucht-ali-akbar-shahghaleh-id215142351.html
[5] www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/List-17-Jaehriger-droht-mit-Messer-auf-offener-Strasse
[6] www.infranken.de/regional/nuernberg/nuernberg-frau-in-eigener-wohnung-ueberfallen-mit-messer-bedroht-und-gefesselt;art88523,3634080
[7] www.pnp.de/nachrichten/bayern/3048798_Im-Streit-Mann-verletzt-Kontrahenten-und-bedroht-ihn-mit-Messer.html
[8] www.swp.de/suedwesten/staedte/schwaebisch-hall/64-jaehriger-schlaegt-mit-messer-nach-61-jaehrigem-27410970.html
[9] www.sz-online.de/nachrichten/rentner-mit-messer-bedroht-polizei-4000509.html
[10] www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-giessen/giessen-wohnsitzloser-verletzt-29-jahrigen-mit-messer_19019484
[11] www.op-online.de/film-tv-musik/ard-erklaerung-darum-hat-es-messer-mord-in-offenburg-nicht-in-tagesschau-geschafft-zr-10136380.html
[12] www.volksstimme.de/sachsenanhalt/zwei-jugendliche-in-halle-mit-messer-bedroht-und-beraubt/1535004949000
[13] www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Ladendieb-bedroht-Mitarbeiter-in-Drogeriemarkt-mit-Messer-article3926520.html
[14] www.fnp.de/rhein-main/blaulicht/Mann-sticht-im-Bahnhof-mit-Messer-auf-50-Jaehrigen-ein;art25945,3081406
[15] www.amazon.de/Tragbare-Ritterr%C3%BCstung-Ritter-Schwert-185cm/dp/B005HE4BUO/

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Jürg Rückert

"Fokuß" berichtet genau 4 Monate vor Weihnachten : Deutsche stürzt von Klippe!
Oh Gott, die arme Kippe?
Weiter unten: Ein Mann hilft stürzen ... ein Marokkaner ...
Später dann vielleicht: Weihnachtsmarkt explodiert sich ...
Rätsel über Ursache ... Später: verwirrter (H)einzelmann ...

Gravatar: Ede Wachsam

Na klar sind diese Allah Götzendiener allesamt psychisch krank, denn sie sind von einem satanischen Mordgeist besessen, wenn sie zu diesem Götzen also einem der gefallenen Engel beten, oder ihn in ihr Leben einladen. Neu ist das alles nicht, denn die Bibel berichtet darüber schon seit vielen Tausend Jahren. Auch unsere geschlossenen Anstalten sind voll mit solchen besessenen Leuten, weil sie sich mit okkulten Dingen und damit mit dem Bösen eingelassen haben und nun fremd gesteuert werden. Solche Menschen sind oft gemein gefährlich und können nur durch Jesus Christus wieder frei werden. Da man aber IHN ablehnt, verachtet und nur für einen einfachen menschlichen Wanderprediger hält, bleiben diese Menschen Gefangene des Bösen bis in alle Ewigkeit und die Allah-Gläubigen gehören mit dazu. Nur so sind die oft grausamen Taten dieser religiös Verführten überhaupt zu verstehen, aber Ungläubige und Gottesverächter haben davon keinen Schimmer.

Ich selbst war schon dabei als besessene Menschen durch die Kraft Jesu Christi wieder frei wurden, daher weiß ich von was ich hier schreibe. Da wurde auch kein religiöses Brimborium veranstaltet, auch werden diese Menschen keinesfalls angerührt, sondern allein die Kraft Gottes, der Heilige Geist im Namen Jesu, welcher oft durch Fasten im Verbund mit vollmächtigem Beten wirksam wird, macht diese Menschen wieder frei, so wie es Jesus schon vor 2.000 Jahren vielfach getan hat.

Immer noch gilt die Verheißung Jesu für seine treuen Nachfolger auch in dieser unserer bösen Zeit in der wir heute leben. Matth. 10,7+8 und Markus 16,15-18! Allerdings liegt es an unserer Hingabe und unserem Gehorsam in wieweit wir die göttlichen Vollmachten punktuell in den entsprechenden Situationen bekommen und in Redlichkeit und Treue anwenden dürfen. Gott hat keine Lieblingskinder, wir selbst, ein jeder von uns hat es durch Gehorsam und Treue in seinen eigenen Händen in seine göttliche vollmächtige Berufung zu kommen.


Die Kirchenleute der Amtskirchen aber haben zu 95 % keine Vollmacht, denn sie dienen meist selbst den Götzen, ihren selbst gemachten Bildern und nicht Jesus Christus allein. Meksatz: Je weniger innere geistliche Kraft jemand hat, je mehr äußere Religion und Rituale braucht er. Wer sein Heil z.B. von Maria erwartet, wird es nie erleben, denn sie ist auch nur ein Mensch gewesen, zwar ein gehorsamer Mensch, aber eben nur ein Mensch wie wir. Sie ist auch nicht wie Jesus in den Himmel gefahren, sondern wie alle Menschen gestorben und wurde begraben. Ja und sie war verheiratet und hatte noch mehrere Kinder von ihrem Ehemann Josef. Matth. 13,53-57 (Marias = Miriams ihr richtiger Name, Söhne waren Jakobus, Josef, Simon und Judas, Dazu kommen noch diverse Schwestern, welche nicht namentlich genannt sind. Jungfrau war Maria nur bis Gott in ihr durch den Heiligen Geist, der auch die Kraft ist, durch welche das Universum gemacht wurde und es bis heue zusammen hält, Jesus gezeugt hat und sie IHN geboren hatte. Danach war sie eine ganz normale Ehefrau und Mutter. Und so widerlegt die Bibel das katholische Märchen von der ewigen Jungfräulichkeit und damit sogar die Verunglimpfung der Maria, welche durch Jesus auch unsere Schwester im HERRN ist.

Mir ist es schleierhaft wie man daran zweifeln kann, dass der Schöpfer des Universums nicht in der Lage gewesen sein soll in einem von IHM geschaffenen Menschen, also in diesem Falle einer jungen Frau, durch sein gesprochenes Wort, einen neuen Menschen ins Leben rufen zu können ohne Mann, also höchst selbst, nur durch sein Wort und seinen Geist. Insofern scheinen der Frau Käßmann doch einige graue Zellen zu fehlen, um nicht dem Schöpfer solche Kleinigkeiten zutrauen zu können. Aber ich vergaß ja, sie ist ja nur eine religiöse Ungläubige bar jeder Realität. Schlimm daran aber ist, dass durch solche Menschen durch deren eigenen Unglauben, ganze Scharen von Menschen durch die öffentlich verkündigten Irrlehren in die ewige Verdammnis kommen können und/oder werden.


Jesus Christus aber ist von den Toten auferstanden und ER ist Gott in Menschengestalt bis zum heutigen Tage, denn er will es für uns in Ewigkeit bleiben auch wenn er nun einen geistlichen Leib hat wie es z.B. im 1. Kor. 15,1-58 hier besonders in den Versen 44 - 57 geschrieben steht. Auch wir sollen einmal einen solchen Herrlichkeitsleib bekommen, und damit ebenfalls ewig leben auf einer neuen Erde und in einem neuen Himmel wie es vor dem Sündenfall im Paradies normal war. Wir werden nicht nur körperlose Seelen bleiben und damit wie der „Münchner im Himmel“ auf einer Wolke sitzen, Mißtöne mit der Harfe verbreiten und auf das Manna warten, sondern IHM Jesus gleich gestaltet werden und ein traumhaft schönes Leben in Frieden und Gerechtigkeit führen dürfen. Jeder durch Jesus gerettete Mensch wird seine ihm einst verliehenen Gaben und Talente einsetzen können und was kann es sinnvolleres geben, als das tun zu dürfen, wofür man als einmaliges Original als ein Gedanke Gottes geschaffen wurde?

Insofern ist es wichtig, dass auch die Moslems Christen werden, weil Jesus ja auch für sie am Kreuz für deren Sünde, gestorben ist. Nur solange sie in Mehrheit Niemand an sich heranlassen und gleich ihre Messer zücken, weil man eine andere Meinung hat, schließen sie sich vom neuen Himmel und der neuen Erde, welche kommen werden, selbst aus. Eine echte Tragödie.

Jesu Erscheinung vor den Jüngern
Lukas 24,34-43

34 die (Jünger) sprachen: Der Herr ist wahrhaftig auferstanden und Simon erschienen.
35 Und sie erzählten ihnen, was auf dem Wege geschehen war und wie er von ihnen erkannt wurde, als er das Brot brach.
36 Als sie aber davon redeten, trat er selbst, Jesus, mitten unter sie und sprach zu ihnen: Friede sei mit euch!
37 Sie erschraken aber und fürchteten sich und meinten, sie sähen einen Geist.
38 Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so erschrocken, und warum kommen solche Gedanken in euer Herz?
39 Seht meine Hände und meine Füße, ich bin's selber. Fasst mich an und seht; denn ein Geist hat nicht Fleisch und Knochen, wie ihr seht, dass ich sie habe.
40 Und als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen die Hände und Füße.
41 Als sie aber noch nicht glaubten vor Freude und sich verwunderten, sprach er zu ihnen: Habt ihr hier etwas zu essen?
42 Und sie legten ihm ein Stück gebratenen Fisch vor.
43 Und er nahm's und aß vor ihnen.

Ähnliche Erscheinungen Jesu lesen wir in Johannes 20,19-31
Jesus konnte plötzlich aus dem Nichts erscheinen und mit einem festen Körper mitten unter seine Jünger treten. Dieser Geistleib hat fantastische Eigenschaften und ER konnte damit sogar essen und sich anfassen lassen aber auch abrupt wieder in die geistlichen Dimensionen zurück kehren und für die Menschen unsichtbar werden. Was in Science Fiktion Filmen oft zu sehen ist, oder beschrieben wird, ist bei Gott Realität. Jesus könnte jedem von uns als Mensch erscheinen, jetzt in diesem Augenblick, wenn er es wollte. Aber es steht auch geschrieben:

Johannes 16,7-117 Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der Tröster (der Heilige Geist) nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden.
8 Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht;
9 über die Sünde: dass sie nicht an mich glauben; (dass sie mir nicht vertrauen)
10 über die Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht;
11 über das Gericht: dass der Fürst dieser Welt (Satan) schon gerichtet ist.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Wer ist in mein Messerchen gelaufen?“

... „Auch muss man (heutzutage) nicht erst in die Ferne schweifen, wenn man Blut sehen will. Wie in diesem Fall am Dienstag in Bayern: »Messer-Attacke in Partenkirchner Festzelt: Ein Streit zwischen zwei Männern ist so eskaliert, dass der eine mit einem Messer auf den anderen losging und es ihm in den Kopf stechen wollte.« ...

Wird als dies unter Merkel schon deshalb nicht mehr geahndet, weil es ja auch die Göttin ist, die - in Panik geraten – ihr Volk schon seit geraumer Zeit über die Klinge springen lässt???
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/30/nsa-merkel-geraet-in-panik-und-laesst-buerger-ueber-die-klinge-springen/

„Merkel, ganz im Vertrauen: ich danke Dir!“ https://philosophia-perennis.com/2018/04/16/merkel-ganz-im-vertrauen-ich-danke-dir/

Sollten wir diese, unsere(?) Göttin nicht schon deshalb mindestens dreimal am Tag wie folgt anbeten???

„Heute ist der Tag, an dem wir sagen müssen: Die Kaiserin hat keine Kleider an – sie ist nackt. – Noch nie sei ein Kanzler so „machtgeil und unpatriotisch“ gewesen“
https://schluesselkindblog.com/2017/11/25/auch-cdu-basis-will-merkels-ruecktritt/

Gravatar: Thomas Rießler

Da hilft alles Jammern nichts: „Er sagte zu ihnen: Ihr stammt von unten, ich stamme von oben; ihr seid aus dieser Welt, ich bin nicht aus dieser Welt. Ich habe euch gesagt: Ihr werdet in euren Sünden sterben; denn wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, werdet ihr in euren Sünden sterben.“ (Joh 8, 23-24). Und das ist erst der Vorgeschmack.

Gravatar: Wolfram

Sind doch im Chemnitz gerade wieder dieses Wochenende ein paar Russland-Deutsche in die stets geöffneten Klapp-Messerchen von einer Überzahl von Migranten gelaufen. mindesten ein toter Deutscher und mehrere Schwerverletzte (es sollten eigentlich zwei Tote deutsche sein) - doch auch von den Schwerverletzten berichtet ntv islamophil-lückenhaft nichts, nur großes Entsetzen bei der ntv-Redaktioin, dass sogar Kinder und Schüler bei dem einige Tausende Chemnitzer Bürger (lt. ntv Hunderte Rechte) umfassenden Protestmarsch mitgelaufen (ohne Fahnen vom deutschen Reich) sind !!!

Hm??? Müssen wir jetzt alle demnächst mit Kettenhemden oder schusssicherer Weste und Helm herumlaufen, um uns dieser kriminellen, gewaltbereiten Migrantenflut zu erwahren, denn die möglichst langen "Messerchen" sind wohl der Kultur unter dem Halbmiond gemäß bei fast allen ständig gezückt und im Hoody versteckt, um sofort zuzustechen !!!???

WIE EKELIG UND WIDERLICH DOCH DIESE HEUCHLERISCHE, VERLOGENE, SCHEINHEILIGE ANGEBLICHE KULTUR DES FRIEDENS UND DER VORGETÄUSCHTEN BARMHERZIGKEIT IST !!!

"An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!" sagt schon der Friedefürst Jesus Christus - aso - den lehnen sie ja als Sohn des lebendigen Schöpfergottes ab und wollen uns ihren erst 4.500 Jahre nach der Schöpfung auf der Bildfläche erschienen Kriegsgott Allah vertickern . mit Gewalt, ganz in der Tradition i9hres Propheten !!!

Ob sich wohl der Leibhaftige oder einer seiner Dämonen da vor 1500 Jahren als Engel Gabriel verstellt hat?? Der Schluss liegt nahe !!!

Allah ist lt. Koran der Listigste - und so erhielt ein zum Christentum konvertierter Muslim sofort eine Fatwa, weil er die frage stellte, ob nicht auch die Schlange im Paradies das listigste Tier war und eine Parallele zog !!!

Zuviel Wahrheit verträgt diese Gewalt- und Killer-Kultur / Religion nämlich nicht !!!

So wird wohl auch ihr vermeintliches Paradies eher stockfinster und glühend heiß werden - dumm gelaufen für 2 Mrd. von Schlangenlist fanatische Verführte !!!

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang