Von Belgrad nach Washington: Sturm auf Parlamente

Die Ereignisse in Washington sind durchaus für die internationale „Kotau-Brigade“ eine willkommene Gelegenheit, sich einem Präsidenten Joe Biden anzudienen.

Veröffentlicht:
von

Die Ereignisse in Washington sind durchaus für die internationale „Kotau-Brigade“ eine willkommene Gelegenheit, sich einem Präsidenten Joe Biden anzudienen. Loyalitätsbekundungen vor einem möglichen Amtsantritt, etwas völlig neues. Die Glaubwürdigkeit derartiger Bekundungen würde dann ohne Zweifel hoch sein, wenn mit der gleichen „Twitter-Verve“ die aus dem amerikanischen Kongress angezettelten und völkerrechtswidrigen Kriege von den gleichen Leuten mit dem gleichen Nachdruck verurteilt worden wären. Millionen Opfer seit dem NATO-Krieg gegen Jugoslawien waren das Ergebnis, das offenbar billigend in Kauf genommen wurde, um sich in Washington „lieb Kind zu machen“. Heute muß man sich nur in der Süddeutschen Zeitung das ellenlange Interview mit Frau Albright vor Augen führen. Nicht viele werden sich daran erinnern, wie sie die 500 000 toten Kinder im Irak infolge der amerikanischerseits durchgedrückten Sanktionen kommentierte. Solange in den sogenannten Leit-Medien solche Persönlichkeiten so viel Raum zugebilligt erhalten, ist es mit einen früher vorhandenen Wertesystem in unseren Medien nicht weit her. Die Zerstörung des Wertesystems wird erneut die Vorstufe von Elend und Krieg.

Washington und die Ereignisse am und im Kapitol sind ein „deja vue“ für diejenigen, die die letzten Jahrzehnte nicht vergessen haben. Es fing mit einer Präsidentschaftswahl in Rest-Jugoslawien 2000 an und die aus den USA stammende Bürgerkriegsplanung von OTPOR kam vor dem Parlamentsgebäude in Belgrad zur Feuertaufe. Heute noch geben die Filmaufnahmen der Erstürmung des Parlamentes in Belgrad den aufsteigenden Rauch wider, als die dort verwahrten Stimmergebnisse der letzten Präsidentsschaftswahlen in Flammen aufgingen. Man muß in Anbetracht der Ereignisse davon ausgehen, daß Ziel der Erstürmung des Parlamentes vor allem darin bestand, jeden Nachweis an die zuvor durchgeführten Wahlen zu vernichten.

Belgrad 2000 ist nur ein Nachweis dafür, solch schändliches Vorgehen wie jetzt in Washington nicht zum ersten Mal zu erleben. Selbst Caracas muß in die Erinnerung gerufen werden. Bei all diesen Ereignissen und das seit Mossadeqs-Zeiten, war immer mit der Gewißheit verbunden, wer für Erstürmungen dieser Art die Fäden gezogen hatte. Die Regie stammte stets von den -„üblichen Verdächtigen“. Nach den seither gesetzten „Standards“ bei Vorgängen dieser Art dürfte man davon ausgehen, daß die berechtigte Empörung über die Vorgänge in Washington verdecken soll, wer was in Kapitol unter dem Deckmantel einer Erstürmung wirklich bezwecken wollte. Nicht nur CNN wundert sich seit Tagen über die von lax bis einladend beschriebene angebliche Sicherung des Kapitols. Darin geht fast unter, daß zentrale Computer wichtiger Persönlichkeiten heruntergeladen worden sind.

Willy Wimmer, 8. Januar 2021

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Wolf Köbele

Jener büffelhorngekrönte Darsteller, den unsere Medien so gern als irren Trumpianer hinstellen, ist anscheinend ein Freund von Nancy Pelosis Schwiegersohn Michiel Vos (imolaoggi.it von heute).

Gravatar: Hajo

@ Blindleistungsträger

Der pensionierte US-General Thomas McInerney (ein älterer und seriöser Herr dem Eindruck nach) hat auf New Tube jüngsten Datums so ein denkwürdiges Gespräch geführt, wo er auch die Beschlagnahme der Labtops von Schumer und Pelosi bestätigte und zwar durch eine Sturm-Truppei der US-Armee, die sich unter die Demonstranten im Kapitol gemischt hatte.

Damit wäre dann auch die Nervosität von Pelosi zu begründen und Trump ist ja seit einigen Tagen nicht mehr zu vernehmen und angeblich sei er er Richtung Cheyenne Mountens gereist, dem Hauptquartier der operativen Heeresleitung.

Nun wird natürlich viel gesagt, aber wenn sich ein ehemaliger US-General soweit persönlich außert und zwar im Originalton, dann könnte auch etwas daran sein, warten wir es ab und wenn das nicht zutrifft, dann wäre das gesprochene Wort keinen Pfifferling mehr wert und wir müßten keine Nachrichten, egal welcher Art zur Kenntnis nehmen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Nach den seither gesetzten „Standards“ bei Vorgängen dieser Art dürfte man davon ausgehen, daß die berechtigte Empörung über die Vorgänge in Washington verdecken soll, wer was im Kapitol unter dem Deckmantel einer Erstürmung wirklich bezwecken wollte.“ ...

Und die Gefahr besteht, dass die Diskussion um die ´tatsächlichen Werte` des Westens, um welche ´alle` völkerrechtswidrigen Operationen der Amis vor Donald Trump
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten letztlich auch göttlich(?) unterstützt wurden, eskaliert?

Würde dies nicht auch deutlich machen, warum zumindest die westl. Covid19-Impfstoff-Hersteller keine Haftung für ihre ´Soße` übernehmen??? https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/covid-19-impfstoffe-keine-haftung-fuer-hersteller/

So wird selbst auch mir als abgewracktem Holzfäller immer deutlicher, warum sicherlich auch dieses Wissen ebenso verloren gehen ´muss`, wie z. B. das über „die verlorenen Schätze Ninives“
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/aufgedeckt-raetsel-der-geschichte-die-verlorenen-schaetze-ninives-102.html
oder den Fakt, dass die Erde eine Kugel ist, was von der christlichen(?) Göttin(?) bzw. ihrem Alten (Gott) - Trotz Allwissenheit - so lange geleugnet wurde, bis es nicht ging?
https://wirin.de/wissen-fuer-kids/8394-seit-wann-wissen-wir-dass-die-erde-eine-kugel-ist

Könnte dies ´den` Grund dafür darstellen, dass sich unserer(?) aller(?) Heißgeliebte(?) damals ´eben nicht` als Jesus oder auch Allah darstellte sondern als „Göttin ohne Gesicht“
https://www.die-goetter.de/die-goettin-inanna-ishtar
weil diese Figuren auf der Bildfläche jener Zeit wohl auch darum noch völlig undenkbar waren, da das Abzocken der von den damaligen Eliten unterworfenen Völker auch ohne christliche bzw. muslimische Gottheiten noch ´perfekt` funktionierte?

Ist es deshalb möglich, dass die politischen Eliten – ebenso wie die Führungen einiger Weltreligionen - Manipulation und Volksverdummung systematisch ´neu` erlernen wollen und die Inszenierung der Corona-Krise dafür als Vorlage nehmen???
https://www.rubikon.news/artikel/das-schulbeispiel

Gravatar: Hajo

Trump hat seine Anhänger vor das Kapitol eingeladen um in friedlicher Absicht gegen so manches zu protestieren was im Argen liegt und mit Gewalttaten konnte niemand rechnen oder hält man die Bürger zwischezeitlich in ihrer Gesamtheit für unmündig.

Gleichzeitig beschimpft der bayrische sozialistische Löwe Wähler hier in Deutschland als eine Art politische RAF, nach einem entsprechenden Bericht von heute morgen, die es gewagt hat, den Handlungen der Politik zu widersprechen und nun wissen wir ja, was die US-Sozialisten und ihre deutschen Satrapen von den Bürgern halten und ihre Anschuldigungen sind ja an Impertinenz nicht zu übertreffen und warten wir es ab, wer auf Dauer die Oberhand behält, so ganz bestimmt nicht, denn die überschreiten jedes Maß an Legitimität, was ihnen noch schwer auf die Füße fallen wird.

Gravatar: Blindleistungsträger

Wegen der beschlagnahmten Computer drehen die vermutlich gerade alle durch. Ich denke, die Dems wollten das gleiche Spiel wie bei der Querdenkerdemo in Berlin Ende August durchziehen und die Leute um Donald Trump haben dies geahnt oder sogar gewusst und haben ihrerseits Agenten in der Menschenmenge platziert, die Pelosis Laptop sicherten. Deswegen waren dort so wenige Polizisten, und diejenigen, die anwesend waren, haben im Flur Spalier gestanden und die Eindringlinge unbehelligt hineinspazieren lassen. So gesehen hat Nancy Pelosi die Demonstranten + Antifa + Special Forces hereingelassen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang