Tucker Carlsons PUTIN-Interview (deutsch): »Propaganda-Show« oder »Enthüllungs-Gespräch?«

Zum Entsetzen der Eliten und der Mainstream-Medien schaffte der US-amerikanische Moderator und politische Kommentator Tucker Carlson das, was den westlichen Journalisten nicht gelungen ist: Er interviewte den „meistgehassten, meistverachteten, gefährlichsten Mann der Welt“ – Wladimir Putin.

Veröffentlicht:
von

Sofort kommt die hiesige Medien-Keule: Tucker Carlson wird beispielsweise in der BILD als „Trump- und Putin-Kumpel“ und natürlich als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet, der ein „Skandal-Interview“ mit „Kreml-Diktator“ Putin führte.

Quellen: www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/tucker-carlson-der-mann-dem-putin-so-gerne-ein-interview-gibt-87086560.bild.html und: www.bild.de/politik/ausland/politik-inland/skandal-interview-mit-tucker-carlson-in-einem-fall-wuerde-putin-truppen-nach-pol-87092356.bild.html

Die Welt berichtet:

„Carlson selbst gilt als umstritten, weil er sich unter anderem zuvor kritisch über die Berichterstattung westlicher Medien in Bezug auf den Krieg in der Ukraine geäußert hat und der Meinung ist, diese Medien würden zugunsten Kiews berichten. Ihm wird außerdem eine enge Verbindung mit dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump nachgesagt (…)“

Quelle: www.welt.de/politik/ausland/article249997238/Waldimir-Putin-im-Interview-mit-Tucker-Carlson-Kein-Interesse-an-Polen-Lettland-oder-anderen.html

Während in den hiesigen Medien nun ein Shitstorm ausbricht, das Interview als „Propaganda-Show“ bezeichnet wird, jubeln die alternativen Medien über diesen Medien-Coup.

Ich habe eines von unzähligen Beispielen herausgesucht und zitiere nachfolgend die Website „Stop World Control“.

Nicht etwa, um denen auf den „Leim“ zu gehen, wie es sprichwörtlich heißt, sondern um die Argumente der Alternativen Medien zu präsentieren, die Putin eben nicht als den Dämon ansehen, wie die westliche Journaille und die hiesigen Politiker.


Stop World Control (Auszüge):

Dies könnte die meistgesehene Sendung aller Zeiten werden, mit weltverändernden Auswirkungen auf die gesamte Menschheit.

Und warum? Weil Tucker Putin zu einer Zeit interviewt, in der die weltweiten Finanzeliten, die auch als „Tiefer Staat“ oder „Kabale“ bezeichnet werden, mehr denn je darauf drängen, einen unbeschreiblich verheerenden Krieg mit Russland zu entfachen. Dies würde Dutzende von Nationen in den weltweit katastrophalsten militärischen Konflikt seit Anbeginn unserer Welt verwickeln und die ersten Weltkriege wie einen Kindergartenstreit aussehen lassen. Zweifellos würden Atomwaffen zum Einsatz kommen – in einem verzweifelten Versuch der Militärs des Tiefen Staates alias der NATO, ihren ärgsten Feind auszulöschen und die Kontrolle über die Ukraine zurückzugewinnen.

Aber dazu müssen sie erst einmal die ganze Menschheit über Putin belügen, und zwar so bösartig und überzeugend wie möglich, indem sie ihn als bösen Psychopathen darstellen, der zum Spaß tötet und nach Belieben in Länder einmarschiert – etwas, was die USA in der Tat schon seit vielen Jahrzehnten tun und dabei Millionen und Abermillionen von Menschen getötet haben – aber das ist natürlich irrelevant.

Aber das ist natürlich irrelevant. Was Putin tut, ist das Böse, nicht das, was die USA im letzten Jahrhundert getan haben, indem sie in Dutzende von Ländern einmarschiert sind und unzählige wehrlose, unschuldige Menschen abgeschlachtet haben.

Der tiefe Staat hat sein gesamtes weltweites Arsenal an Medienlügnern eingesetzt, um die Öffentlichkeit auf seine Seite zu ziehen und einen ausgewachsenen Krieg mit der größten Nation der Erde, Russland, anzuzetteln. Wenn sie Erfolg haben, könnte das für den größten Teil Europas und für viele andere Teile der Erde völlige Verwüstung bedeuten. Und wenn der größte Verrückte der Welt, Biden, die USA in diesen Krieg verwickelt, könnte das unser aller Ende bedeuten, und das ist wirklich kein Witz.

Aber dann ist da noch Tucker, dieser breit lächelnde, umwerfend grinsende, scharfzüngige, augenzwinkernde Großmaul, der zufällig das größte Publikum der Welt hat, mit Rekorden von einer halben Milliarde Zuschauern für einige seiner Sendungen. Dieser clevere Kommentator hat mehr Einfluss auf die gesamte Menschheit als alle Nachrichtenmedien weltweit zusammen. Und was macht er? Er reist nach Moskau und zeigt der Welt, wer Putin in Wirklichkeit ist.

Das könnte die Welt vor der schlimmsten Katastrophe bewahren, seit sie das Licht der Welt erblickt hat.

Und warum? Weil der tiefe Staat einen globalen Krieg gegen Russland nicht rechtfertigen kann, wenn die Hälfte der Weltbevölkerung weiß, dass Putin nicht der verrückte Diktator ist, den man ihr erzählt hat (…) seinem Plädoyer für den Frieden zuhören und verstehen, dass er keineswegs die Absicht hat, die Hälfte der Menschheit zu vernichten, wird die Welt vielleicht erkennen, dass sie belogen wurde. Sie werden dann mit Julian Assange übereinstimmen, der immer noch im Gefängnis sitzt, weil er Dinge gesagt hat wie:

„Alle Kriege der letzten 50 Jahre wurden von den Medien angezettelt. Die Bevölkerungen wollen keine Kriege. Sie müssen von den Medien zu Kriegen verführt werden.“

(…)

Die Frage ist jedoch: Warum versuchen so viele westliche Nationen immer wieder, Russland zu zerstören? Zunächst einmal müssen wir verstehen, dass diese Nationen von dem bereits erwähnten Tiefen Staat oder der Kabale kontrolliert werden. Dabei handelt es sich um ein globales Netzwerk astronomisch reicher Personen, die Regierungen in Richtung eines Ein-Welt-Staates unter ihrer Herrschaft manipulieren. Wenn wir dies verstehen, können wir die Antwort darauf finden, warum sie versuchen, Russland zu zerstören.

Der russische Präsident Wladimir Putin steht ihren Plänen zur Weltherrschaft diametral entgegen.

Seit Jahren verurteilt Putin die Normalisierung der Pädophilie und den Wahnsinn des Transgenderismus im Westen, während er die Kernfamilie verteidigt. Er ruft die Welt regelmäßig zur Rückkehr zu christlichen Werten auf und verurteilt die Verstrickung vieler westlicher Führer in den Satanismus. Putin ist in der Tat ihr schlimmster Feind.

Russland war während der kommunistischen Ära einst ein Land unter der Kontrolle der westlichen Eliten, aber um 2012 herum geschah etwas Tiefgreifendes, und Russland wurde von diesem Einfluss befreit (…)

Aber warum ist Putin in die Ukraine einmarschiert? Weil die Ukraine ein zentrales Hauptquartier für die kriminellen Operationen des weltweiten Tiefen Staates war. Die Regierung der Ukraine wurde direkt vom Tiefen Staat der USA als Marionettenregierung eingesetzt.

(…) Als Russland in die Ukraine einmarschierte, deckte es die Existenz zahlreicher von den USA finanzierter Biolabore auf, die eine existenzielle Bedrohung für die gesamte Menschheit darstellten.

Die russische Invasion zielte darauf ab, diese Biolabore zu zerstören (…)

Die Ukraine war auch ein zentraler Punkt für den Kinderhandel, die Geldwäsche, die internationale Rauschgiftindustrie und den Organhandel. Sie war ein zentrales kriminelles Zentrum der CIA und des globalen Deep State. Die Ukraine ist auch das Hauptquartier von George Soros, einem der bekanntesten Meisterverbrecher der Welt, der Regierungen und Nachrichtenmedien kauft und der für seine Operationen zum Sturz ganzer Nationen bekannt ist, indem er soziale Unruhen wie BLM und Antifa finanziert.

Die folgenden Äußerungen des derzeitigen „Putin“ sprechen Bände über seine entschiedene Ablehnung der Agenda für die Weltherrschaft der Kabale:

Auch die beispiellose weltweite Massenindoktrinationskampagne, die gegen Russland gestartet wurde, als sie begannen, die Nazi-Armeen, die Biowaffenlabore und die kriminelle Regierung des tiefen Staates in der Ukraine auszuschalten, während sie aufdeckten, wie die Ukraine das Zentrum eines weltweiten Netzwerks von Drogenhandel, Menschenhandel und Geldwäsche ist, ist ziemlich bedeutsam.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Menschheit nicht von den satanischen Eliten vernichtet werden wird, die versuchen, eine Ein-Welt-Regierung durch organisierte Pandemien, erfundene Klimaveränderungen und andere inszenierte Katastrophen durchzusetzen, die dazu benutzt werden, der Menschheit alle Rechte und Freiheiten zu nehmen, unter dem Deckmantel, sie „sicher zu machen“. Dies ist nicht das „Ende der Welt“. Wie „Putin“ sagt, arbeiten sie mit all ihrer Kraft daran, diese Übernahme der Menschheit durch die globalistischen Eliten zu verhindern.

Mit der „neuen Ära“ meint Putin nicht ihre neue Weltordnung, sondern er deutet an, dass die Ära der Eliten zu Ende gehen wird und eine bessere Zukunft für die Menschheit bevorsteht.

Das ist auch die Mission von Stop World Control, und deshalb sind wir mehrfach zensiert worden, um unsere weltweite Wirkung zu unterbrechen (…)

Quelle: stopworldcontrol.com/putin/

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Zu dem ganzen russlandfeindlichen Rummel der seit Jahren und vor allem zur Zeit gegen Russland von den westlichen Politikern und Medien veranstaltet wird eine wahre Aussage vom russischen Präsidenten.

"Leute, die ganze Nationen zerstören, haben nicht das Recht, uns über Demokratie und die Werte der Freiheit zu belehren."

"Wladimir Putin"

Gravatar: Axel Gojowy

Besser wäre gewesen, er hätte Herrn Navalny interwiewt

Gravatar: Nordmann

Vladimir Putin, Präsident der Russischen Föderation, ist der fähigste und auch der menschlich anständigste Spitzenpolitiker in diesem Vielvölkerstaat. Ihm ist es zu verdanken, dass dieser Staat auf fast allen Gebieten an die Weltspitze gelangt ist. Gleiche Anerkennung gilt seinem erfahrenen Außenminister Sergei Lawrow.

Die US-gesteuerte, primitive Hetze der gleichgeschalteten und unterwürfigen deutschen / westlichen Medien gegen RU ist eine Schande für Deutschland und Europa.

Gravatar: Werner Hill

Wenn es noch unabhängige Massenmedien gäbe,
müßten solche Auszüge von Stop World Control überall zu lesen sein. Und die ganze Bosheit der Möchtegern-Weltherrscher würde auch für die vielen medial Gehirngewaschenen offenkundig.

Da dies von den "Eliten" mit allen Mitteln verhindert wird, können wir nur noch hoffen, daß (vielleicht durch Trump) deren Ära zu Ende gehen wird und der Menschheit ein orwellsches Szenario erspart bleibt.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang