Stromausfall in Baden-Baden: Kein Klimawandel, sondern Erdschluß

Die erste Meldung des SWR “… habe die Ummantelung offenbar den heißen Temperaturen nicht standgehalten…” beinhaltete mit dieser Formulierung eine Irreführung. Wer die Unseriösität der Lügenmedien durchschaut hat, kann davon ausgehen, daß dies gezielt geschah.

Veröffentlicht:
von

Der seit zwei Tagen in schweißtreibender Hitze vor sich hin brütende Leser sollte glauben, daß die Ursache das heiße Sommerwetter sei und somit folgern, daß der Klimawandel mit seinen Extremwetterereignissen nun auch noch zu Stromausfällen führt.

Wenn man die Sache durchdenkt kann das nicht sein. Ein schwarzes Armaturenbrett aus Kunststoff wird zwar sehr heiß in praller Sonne, aber es schmilzt nicht dahin.
Bei einem Erdkabel, das nicht der direkten Sonnenenstrahlung ausgesetzt ist und zudem mit einer Ummantelung versehen ist, die für Stromdurchfluß (=Erwärmung) ausgelegt ist, mit entsprechenden Sicherheitszuschlägen für Überlastung, kann der im Bild dargestellt Schaden nicht einfach durch Sonneneinstrahlung bzw. Sommerhitze entstehen.

Immerhin hat das SWR inzwischen eine plausible Erklärung geliefert. Es war ein technischer Fehler und die “heißen Temperaturen” sind durch einen Erdschluß (= Kurzschluß im Erdreich) entstanden. Siehe hierzu den Artikel beim SWR. Nix, Ursache Klimawandel!

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Stromausfall in Baden-Baden: Kein Klimawandel, sondern Erdschluß
Die erste Meldung des SWR “… habe die Ummantelung offenbar den heißen Temperaturen nicht standgehalten…” beinhaltete mit dieser Formulierung eine Irreführung. Wer die Unseriösität der Lügenmedien durchschaut hat, kann davon ausgehen, daß dies gezielt geschah.“ ...

Weil etwa schon seit göttlichem(?) Diktat ´beschlossen` wurde, besonders „Schüsse“ sehr ´bewusst` zu überhören
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/abstimmung-steinmeier-merkel-hat-den-schuss-nicht-gehoert/8084690-2.html,
wobei der Ole die göttliche(?) Politik nun weiterzuführen hat!!?

Gravatar: Sam Lowry

Kupferdiebe? Kannte einen, der schlug zwecks Diebstahles mit einer Axt ein Kabel durch und flog mal gerade so einen Meter durch die Luft, so knallte es.

Gleichzeitig fielen in einem Fußballstadion die Flutlichter aus.

Ein Transporter voll Kupferkabel brachte nach seiner Aussage etwa 10 Tausend Euronen.

Weitermachen...

Gravatar: Tom aus+Sachsen

Das sind solche Schreiberlinge wie diejenige, welche Foto´s von Kernkraftwerken und deren Kühltürme möglichst düster einfärben , damit der Wasserdampf auch schön giftig aussieht. Und so blöde wie die sind glauben die auch noch , damit eine Heldentat getan zu haben.

Gravatar: WF BECK

Das Presseluegenvolk der MSM belügt die Menschen mittlerweile unverschämt. Leute spart euer Geld. Es reicht schon, wenn wir die Zwangssteuer fuer die öffentlichen Lügenanstalten bezahlen müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang