Nachtigall, ick hör dir trapsen

Timmermans und Soros sind ein eingespieltes Team. Zum Nachteil der Europäer. In Deutschland liest man nichts darüber.

Veröffentlicht:
von

Es ist, das stimmt schon, kein Geheimnis und steht auf der Webseite der Europäischen Kommission ( aber wer schaut da schon nach!): Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Frans Timmermans, ein holländischer Kommunist – er verzichtet lediglich auf revolutionäre Gewalt, weshalb er sich als „Sozialdemokrat“ bezeichnet –, und der amerikanische Milliardär und Spekulant George Soros trafen sich am Montag, also gestern, zu einem Gespräch. Man dürfte kaum fehl gehen, dass es um den in Brüssel unerwünschten demokratischen Wahlsieg einer konservativen Partei in Ungarn ging, die sich nicht der Einwanderungsagenda der EU unterwirft.

Soros wird natürlich in den ausschließlich ausländischen Vorberichten zu diesem Treffen nicht als Spekulant, sondern als „Menschenfreund" und Gründer der „Open Society Foundation" vorgestellt. Herr Timmermans wiederum ist ein Freund der „diversity" Europas. Darunter versteht er nicht etwa die bereits gegebene Vielfalt der europäischen Völker, sondern er meint etwas Anderes: die islamische Masseneinwanderung. Das ergibt sich aus den Fakten. Er stellt sich selbstverständlich auch als „Menschenfreund" dar, der nur friedlich lenken will, was angeblich überall die Zukunft sei, nämlich die multikulturelle Gesellschaft. Aber auch das ist eine Lüge: China, Japan oder die arabischen Länder sind nicht besonders „divers" und es steht nicht zu erwarten, dass sie es in naher Zukunft sein werden.

Ich habe bei einer Google-Recherche keine deutsche Zeitung gefunden, die dieses Treffen publik gemacht hätte. Nun ist Soros zwar nur ein Privatmann, aber doch kein gewöhnlicher; insofern ist es schon interessant, warum er sich regelmäßig mit den ranghöchsten EU-Politikern trifft (Juncker ist auch sein häufiger Gesprächspartner, so im April 2017). Dann ist der Zeitpunkt verdächtig: nur eine Woche nach den ungarischen Wahlen. Timmermans beruhigt aber entsprechende Frager: Er trete wie Soros für „offene Gesellschaften ein mit gleichen Rechten für alle Bürger"und kenne Soros schon seit 20 Jahren... Umso schlimmer, möchte man da sagen – eine alte Seilschaft ist das. Es spricht jedenfalls Bände, dass deutsche Mainstream-Medien nicht nachfragen, worum es genau bei dem Treffen von zwei glühenden Befürwortern der Islamisierung Europas ging und welche möglichen Einflussnahmen des Milliardärs auf einen EU-Politiker denkbar sind.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Aufbruch

Soros ist in einem Atemzug zu nennen mit Thomas B.M. Barnett, Peter Sutherland und den Bilderbergern. Nicht zu vergessen Frans Timmermans. Alles ragikale Befürworter der Massenimmigration zwecks Durchmischung der europäischen Bevölkerung mit Migranten aus Nord- und auch Zentralafrika. Peter Sutherland ist Anfang des Jahres verstorben. Das hindert die anderen aber nicht daran, in seinem Sinne weiterzumachen. Von was für einem Teufel werden diese Menschen eigentlich geritten?

Gut dargestellt werden die Intentionen dieser Weltumwandler in einem Artikel bei "Fassadenkratzer" mit den Titel "Globale Planung der Massenmigration", der im April 2016 erschienen ist. Wenn man den gelesen hat, kann man die Parallelen zu dem, was derzeit passiert, fast zu 100 % nachvollziehen. Wenn man weiter bedenkt, dass Sutherland ein Berater von Papst Johannes war, ist dessen Ausrichtung nicht verwunderlich. Das tete a tete zwischen Timmermans und Soros passt in diese Machenschaften. Diese beiden selbsternannten Wohltäter sind Scharlatane übelster Sorte, die ihre Vorstellungen mit aller Macht und viel Geld gegen die Bürger durchsetzen wollen. Das Schlimme ist, dass unsere Politiker nach deren Pfeife tanzen. Insbesondere Merkel.

Gravatar: Hand Meier

Nur mal angenommen, Soros ist Multimilliardär und er beeinflusst Berufsfunktionäre, die als Politiker zu Posten kamen, dann doch ganz gewiss, um weiterhin hohe Profite für sich zu realisieren, und das mit Hilfe von politischen Berufsfunktionären.
Bei allen Migranten-Wanderungen müssen alle Etappen immer in Bargeld bezahlt werden, was sich der Migrant durch einen Bargeld-Transfer-Dienstleister, ohne Banken-Konto-Buchungen, sondern mündlich per Telefon anweisen lässt. Nun zieht dieser „Bargeld-Bereit-Steller“ für seinen Transferdienst circa 10 % der Auszahlungssumme als „Entschädigung“ ab.
Wenn also große Summen in der Migranten-Schleusung zirkulieren, gibt es immer „einen Mr.-10 %“ der sehr großes Interesse zeigt alle politischen Berufsfunktionäre, in sein 10%-Erfolgskonzept einzubinden.
Welches Interesse sollten EU-Berufsfunktionäre denn haben, die nie von der Bevölkerung durch Beliebtheit in direkten Wahlen ausgezeichnet wurden. Die machen sich die Taschen voll und tauchen im Bermudadreieck ab, um dann dort fürstlich zu residieren.
Was sie mit ihrer Politik angerichtet haben, würde voraussetzen, sie wären keine „Berufsfunktionäre“, sonder beliebt beim Volk.

Gravatar: karlheinz gampe

Soros, der CDU Merkelfreund ist Freimaurer und kein Menschenfreund sondern eher als Krimineller zu sehen.
Marx, Engels, der Anarchist Bakuin, Lenin usw. waren Freimaurer. Die rote linke CDU Merkel sozialisiert im diktatorischem Mauermörderstaat zeigt die Freimaurer Raute. Es zeigt sich, dass Freimaurer und Kommunisten anscheinend dem gleichen Plan folgen. Einer Neuen Weltordnung so einer Art Diktatur des Lumpenproletariats. Selbst CDU Schäuble ist Freimaurer.
https://ddbnews.wordpress.com/2018/02/03/freimaurer-plaene-schon-wird-deutlich-der-plan-der-freimaurerin-merkel-ist-tatsaechlich-der-soros-plan/

Gravatar: ropow

„… er meint etwas Anderes: die islamische Masseneinwanderung. Das ergibt sich aus den Fakten.“

Das ergibt sich nicht nur aus den Fakten. Timmermans sagt selber ganz offen, was er genau unter Vielfalt versteht:

„Die Kommission engagiert sich stark für die Förderung der Vielfalt in Europa. Der Islam ist Teil unserer Geschichte, unserer Gegenwart - und er wird Teil unserer Zukunft sein.“ - Frans Timmermans am 30.03.2018

https://www.dailytrust.com.ng/eu-islam-is-part-of-our-history-present-future.html

Das Projekt „Eurabien“ ist ja durch den Widerstand der Visegrád-Staaten etwas in Stocken gekommen. Timmermans will Soros vielleicht nur davon überzeugen, dass er für den Dschihad schon etwas mehr tun muss, als nur die Muslimbrüder zu unterstützen:

https://twitter.com/i/moments/860146697376325632?lang=de

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „und der amerikanische Milliardär und Spekulant George Soros trafen sich am Montag, also gestern,
zu einem Gespräch. Man dürfte kaum fehl gehen,
dass es um den in Brüssel unerwünschten demokratischen Wahlsieg einer konservativen Partei
in Ungarn ging, die sich nicht der Einwanderungsagenda der EU unterwirft.“ …

Hatte der friedliebende S. George die Göttin(?) im Vorfeld nicht auch deshalb in der Flüchtlingskrise beraten http://www.neopresse.com/europa/george-soros-mann-beraet-angela-merkel-in-der-fluechtlingskrise/ ,
um sich – nachdem er seinen Engel dies bzgl. fit sah – entsprechend erfolgreich der SPD zuzuwenden? https://www.contra-magazin.com/2017/02/schon-bemerkt-soros-hat-cdu-und-merkel-durch-spd-und-schulz-ersetzt/

Gravatar: Hand Meier

@Petronius

Danke für den sehr aufschlussreichen Link zu Soros.
MfG

Gravatar: Gipfler

Zu @ Aufbruch
Über Timmermans, Sutherland und Konsorten hier der Link:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/02/globale-planung-der-massenmigration/

Wer die Steuerungsabläufe der Massenmigration und die entsprechende Wühlarbeit von Soros noch nicht kennt:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/14/gelenktes-fliehen-verursachung-und-steuerung-von-flucht-und-migration/

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/28/das-netzwerk-des-george-soros-fuer-grenzenlose-migration-in-europa/

Gravatar: Adorján Kovács

@Oblomow
Sehr interessantes Interview. Haben Sie das Buch gelesen? Wie seriös schätzen Sie es ein? Dass Russland von Bush sen. und Konsorten geplündert wurde, leuchtet ein. Die plötzliche Entstehung von Oligarchen unter Jelzin ist ja auch mehr als verdächtig. Putin hat ohne Zweifel richtig gehandelt, sie weitgehend zu entmachten und den amerikanischen Einfluss zurückzudrängen. In Ungarn ist übrigens der ehemalige postkommunistische Ministerpräsident Gyurcsány ein solcher Oligarch, was in der deutschen Presse nie erwähnt wird. Empörend ist auch, dass deutsche Journalisten Putin immer vorwerfen, die russische Wirtschaft nicht ankurbeln zu können, ohne die Sanktionen zu erwähnen. Auch Deutschland hätte unter Sanktionen Probleme.

Gravatar: Walter G.

Die üble Verleumdung: Russland bedroht den Westen
-----------------------------------------------------------------------------
Welcher idiotische Politiker oder sonstiger dumme Zeitgenosse will uns diese angebliche Bedrohung ständig einreden !?
-
Russland hat eine gigantische Größe von über 17 Millionen km 2 und die USA haben mit Alaska nur 9 Millionen km 2.
-
Russland ist das größte Land er Erde und ALLE BODENSCHÄTZE und Ressourcen die ein Land völlig autark machen.
-
Die USA haben bereits alle ihre Ressourcen aufgebraucht und müssen bereit auch in Russland zukaufen....von der Abhängigkeit der US-Raumfaht mal abgesehen, die ihre Satelliten mit russischen Raketen starten müssen.
-
Und wer ständig Kriege führt, Irak, Syrien, Libyen, Ukraine, usw.... gerade Länder die Öl und Gas haben oder wie in der Ukraine chemisches Experimentierfeld der USA sind ...natürlich die USA mit GB !!
-
Die UNO-Botschafterin Allbright der USA sagte vor einigen Jahren: WAS MACHT UNSER ÖL IN DER ARABISCHEN ERDE !?!?!?
-
Dazu haben die Anglikaner (GB ist darin Weltmeister) immer schon ein Hass-Szenario mit Verleumdungen und hinterhältigen Aktionen ausgedacht und einen Grund für den Überfall auf diese Länder zu begründen.
-
Der US-Rothschild-Clan möchte gerne alle Syrer vertreiben und dann einen Vasallen-Herrscher in Syrien einsetzen, der den USA das Öl praktisch kostenlos abtritt um den kranken DOLLAR zu retten.....das möchte man eigentlich auch mit Russland machen !!!
-
Jeder mit gesundem Menschenverstand, kann sich denken, dass die USA und der Vasalle NATO nicht anderes als die Eroberung des Nahen Ostens und Russlands wegen deren Ressourcen wollen.
-
Russland ist und war für Deutschland und Europa ein fairer Partner, die USA sind unsere Besatzer und Sklaventreiber durch UNSERE VON IHNEN GEKAUFTE POLITIKER.
-
Milliarden Handelsvolumen gingen bereits durch die von den USA angeordneten Sanktionen für uns verloren...von den Arbeitsplätzen ganz zu schweigen.
-
ALLES ANDERE SIND ÜBLE MÄRCHEN UND LÜGEN !!

Gravatar: Walter G.

Familiengeschäft: Mays Ehemann hat von Syrien-Bombardierung durch britische Armee direkt profitiert
-
https://deutsch.rt.com/international/68594-familiengeschaft-aktien-firma-von-mays-ehemann-syrien/
-
Philip May, Ehemann von Premierministerin Theresa May, arbeitet für den größten Anteilseigner des Waffenherstellers BAE Systems. Dessen Aktienkurs ist seit den jüngsten Luftangriffen unter Mitwirkung der Downing Street gegen Syrien deutlich gestiegen.
-
£6.3m worth of BAE missiles were fired in Syria. May's husband's company, Capital Group is the largest shareholder in BAE....ALLES LESEN !!!


Vision kommentiert
-
Bitte mehr von diesen Enthüllungen!
-
Dieses Pack muss der Welt so präsentiert werden wie es ist.
-
Das sind Heuchler, Lügner und Kriegstreiber und geldgierige Monster.


Saphir kommentiert
-
Insiderwissen in Zusammenhang von Industrie-/Unternehmensangehörigen und Börsengeschäften ist strafbar. Zumindest in Deutschland.
-
Und dann auch noch Insiderwissen von Politikern und Unternehmensangehörigem!!!(Das stolperte doch mal ein SPD-Politiker in den Amtsverlust)
-
Man sollte auch Macron und Merkel und das 4.M = Maas mit untersuchen, ob die beziehungsweis ihr Angehörigen-/Freundeskreis mit ihrem frühen Insiderwissen über bestimmte Waffengänge an den Börsen profitierten.


Steffen kommentiert
-
Krieg ist ein "Bombengeschäft" - vor allem für die Heuchler der sogenannten "westlichen Demokratien".


LeBon kommentiert
-
Poison, Cash and Bombing.
-
Nette Eheleute, möchte man gerne als Nachbarn haben.

Gravatar: Walter G.

Unsere Kassenbeiträge werden verscherbelt wie Bonbons bei Karneval, wer ist dafür verantwortlich unsere Kartellparteien.
Sozialversicherungsabkommen vom 30. April 1964 ( BGBl. 1965 II S. 1169
-
Gott sei Dank werden durch die AFD die Machenschaften der Alt- Parteien aufgedeckt.
-
https://www.youtube.com/watch?v=VsBTtioKsu8&feature=youtu.be

Gravatar: Walter G.

von Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD)
-
Liebe Leser, bekanntlich bin ich für unsere Bürgerpartei ins Europaparlament gegangen, weil auf EU-Ebene viele Weichen für die nationale Gesetzgebung gestellt werden und ich die Deutschen über all die Fehlentwicklungen, die von den Kartellparteien hier verursacht werden, aus erster Hand informieren möchte.
Besonders interessant war nun, was sich vor einigen Wochen im EU-Parlament zugetragen hat. Im Rahmen einer Abstimmung über die aktuelle Lage der Grundrechte in der EU musste über zahlreiche Änderungsanträge entschieden werden.
Änderungsanträge, die hauptsächlich von mir im Namen meiner Fraktion "Freiheit und Direkte Demokratie" (EFDD) eingereicht wurden. Änderungsanträge, die aus unserer Sicht hochnotwendig waren, um eine Fortsetzung der völlig fehlgeleiteten Politik unter anderem auf dem Gebiet der Masseneinwanderung zu verhindern.
Abgestimmt wurde namentlich. Das Ergebnis dieser namentlichen Stimmabgabe wirft nun ein bezeichnendes Licht auf die sich in Deutschland (allerdings nur exakt bis zur bayerischen Landtagswahl) stets als billige AfD-Kopie aufführende CSU.
So lässt der neue Innenminister und alte CSU-Chef Seehofer bekanntlich keine Gelegenheit aus, viel heiße Luft zu verbreiten bezüglich schnellerer Abschiebungen und einer geringeren Zahl illegaler Einwanderer.
Ganz nebenbei sei an dieser Stelle die Frage erlaubt: Warum wird die illegale Einwanderung von ihm als Innenminister denn nicht in Gänze unterbunden? Entscheidet nun er selbst, welche Gesetze in Deutschland gelten - und welche nicht?
Doch zurück zum Abstimmungsverhalten der CSU-Mitglieder des Europaparlaments, welches entlarvender nicht hätte sein können. Belege gefällig, liebe Leser?
Die Forderung nach zentralen Auffangzentren unter gemeinsamer Verwaltung der EU und des Flüchtlingswerks der Vereinten Nationen:
ABGELEHNT.
Die Unterscheidung von politisch Verfolgten bzw. Kriegsflüchtlingen mit Asylanspruch und irregulären Wirtschaftsmigranten (ohne Asylanspruch):
ABGELEHNT.
Die Forderung nach rascheren und effizienteren Verfahren zur Rückführung abgelehnter Asylbewerber:
ABGELEHNT.
Die Feststellung, es sei „ein herausragendes Merkmal staatlicher Souveränität aller EU-Mitgliedsstaaten, über Qualität und Quantität der Einwanderung selbst zu bestimmen“:
ABGELEHNT.
Stattdessen stimmten die CSUler geschlossen für die unbegrenzte Masseneinwanderung: Es solle "sichere und legale Migrationswege für ALLE nach Europa" geben. Sie taten dies in trauter Einigkeit mit CDU, Grünen, SPD und Linken, die das ja in Deutschland unter Merkels rot-rot-grüner Einheitsführung allesamt ganz offen so befürworten.
Hier fühlen sich die CSUler, anders als in Deutschland, offensichtlich unbeobachtet - und stimmen deshalb so ab, wie es in der Union mittlerweile erwartet wird.
Da wundert es nicht, dass auch auf anderen Gebieten interessante Ergebnisse herauskamen: Die CSU-Abgeordneten stimmten beispielsweise dagegen, dass die EU die jeweilige nationale Identität der Mitgliedsstaaten achten muss.
Sie stimmten für die verpflichtende gegenseitige Anerkennung der Homo-Ehe auch in denjenigen Mitgliedsstaaten, welche diese gar nicht vorgesehen haben.
Sie stimmten für „Lehrpläne der Toleranz“.
Sie stimmten für Gender-Unterricht an Schulen ohne elterliches Einverständnis.
Sie stimmten gegen die Aufforderung an die Kommission und die Mitgliedsstaaten, sich entschlossen für die Bekämpfung von religiöser Intoleranz und Gewalt gegen Christen einzusetzen und Fälle von Diskriminierung und Gewalt gegen christliche Flüchtlinge ausführlicher zu dokumentieren.
Und selbst beim Thema "Abtreibung als Menschenrecht" konnte sich auf Seiten der abstimmenden CSU-Parlamentarier nur die Strauß-Tochter Hohlmeier zu einer Enthaltung durchringen.
Deutlicher wurde es selten: Die CSU ist am Gängelband Merkels zur Karikatur einer konservativen Partei geworden. Ob den bayerischen Wählern das bei der Landtagswahl im Herbst reichen wird?
Ich bezweifle es. Sie werden, tief enttäuscht von einer entkernten CSU, nach einer konservativen, freiheitlichen und zugleich patriotischen Alternative Ausschau halten - und ich bin mir sicher: Viele von ihnen werden sie auch finden.

DAMIT IST DER VOLKSBETRUG VOLLENDET

Gravatar: Candide

@ Walter G: dem "Volk" ist das egal. Die Wirtschaft brummt, überall Baustellen, überall Personalmangel. Ein Unternehmer sagte mir, daß fast alle seiner Beschäftigten Ausländer sind. Ich fragte ihn woher, aus EU oder Osteuropa oder sonstwo und er zuckte nur die Achseln: es interessiert ihn nicht.
Bei den Angestellten ist es ähnlich: wegen niedriger Zinsen hat sich fast jeder gedankenlos verschuldet und fürchtet nun nichts mehr als ein Ende der aktuellen Politik. Die Zinsknechtschaft sorgt dafür, daß niemand aufzumucken wagt. Der Gesinnungsterror ist bereits so, wie man es aus Berichten vom 3. Reich kennt. Versuchen Sie gar nicht erst, mit jemandem zu diskutieren der die offizielle Meinung vertritt: es ist wie ein Ringkampf mit einem Schwein im Matsch, man wird selber furchtbar schmutzig und dem Schwein macht's Spaß.

Gravatar: Oblomow

@ Adorján Kovács 19.04.2018 - 07:22

Sehr geehrter Herr Prof Kovács,

nein, Manifest Destiny habe ich noch nicht gelesen. Ich halte Engdahl jedoch wegen anderer gut recherchierter Bücher und Artikel für durchaus seriös.

Eine Fundgrube bietet der Ihnen wahrscheinlich bereits bekannte Wochenrückblick von Lars Schall, dem Interviewer:

http://www.larsschall.com/2018/04/15/die-woche-im-rueckspiegel-betrachtet-228/

L. Schall kündigte gerade die Fertigstellung eines eigenen Buches an, das recht interessant werden könnte:

http://www.larsschall.com/2018/04/18/colin-powell-still-cant-come-clean/

Vielen Dank für den Hinweis auf den ehemaligen Ministerpräsident Gyurcsány und seine Oligarchenstellung. Davon hatte ich noch nicht gehört. Ist ja auch nicht gut für die Verbreitung westlicher Werte und das Gelingen politischer Projekte allgemein, wenn der Untertan zu viel weiß?

Tja, die Sanktionen gegen RL. Auch so ein Spielchen nach transatlantischen Regeln. Selbst der SPIEGEL wußte schon 2015 zu berichten, daß die Sanktionen den USA nicht schadeten:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/russland-sanktionen-helfen-us-firmen-europa-verliert-a-1036204.html

Scheint eine recht einseitige Sache zu sein, jene Freundschaft über den Teich hinweg.

Gravatar: Freigeist

Soros ist ungarischer gebildeter Jude, sehr sehr erfolgreich und intelligent. Ausserdem kann er sich die besten Sachverständigen der Welt leisten. Dass er die Gefahren, die der Islam bereit hält nicht erkennt ist eine oberdumme Unterstellung. Er hätte der Merkel nie geraten, diese Masseneinwanderung zu gestatten, hat er selbst gesagt. Die Islam-Schmuser sind aktuell die Kirchen, die mit den hier lebenden Muslimen ihre staatlichen Geld-Töpfe verteidigen.

Gravatar: Adorján Kovács

@Freigeist
Die ESI mit Gerald Knaus ist ein überwiegend von Soros finanzierter sog. Thinktank, der sowohl den „Merkel-Plan“ (umgesetzt mit dem sog. Türkeideal) als auch den sog. „Malta-Plan“ (wird jetzt als neue Dublinregelung umgesetzt) erfunden hat, denen die deutsche Kanzlerin wie die EU-Komission folgt. Außerdem existiert ein „Soros-Plan“ aus mehreren Punkten, von ihm verfasst, den die EU eins zu eins umsetzt. Alle diese Pläne haben eines gemeinsam: die kontinuierliche Masseneinwanderung von Mohammedanern nach Europa durchzusetzen. Dass v. a. die deutschen Amtskirchen hier mit ihrem Feind „schmusen“, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Gravatar: Karl Brenner

"Timmermans und Soros"

Und nichts davon in den Medien

Also müsste es heißen:

"Timmermans und Soros" und ihre Hofschranzenpresse
(ARD, ZDF, TAZ/FAZ, Zeit, Spiegel und faz, und alle anderen von Springer bis cicero)

Gravatar: Zehm

Und niemand spricht darüber , dass George Soros der Boss der Drug Policy Alliance ist!
Die Soros foundation hatte er eigentlich gegründet um die politische Drogen Alliance zu gründen! Das steht auf seiner eigenen Seite - siehe http://www.wipi.at/drogenalliance

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang