Mundus vult decipi

Ein Beispiel aus heutiger Zeit ist die Klimaschutzpolitik – Nicht Schwindel nur, sondern massiver Betrug – Was im Mittelalter die Ablasshändler sind heutzutage die Mainstream-Medien – NAEB-Stromverbraucherschutz: Deutschland in Physik nicht mehr führend – Kohlekommission ohne Fachkenntnisse – Parlamentsbeschlüsse gegen die Physik – Nicht Wissens-, sondern Glaubensvermittlung

Veröffentlicht:
von

Immer wieder, immer noch: die Klimaschutzpolitik. Bis zum Überdruss. Schon 126 Beiträge unter diesem Stichwort finden Sie auf dieser Web-Seite (www.kpkrause.de). Und doch muss das Thema auch hier weiterhin behandelt werden; es ist mit seinen ruinösen Folgen für unser Land, für die anderen europäischen Länder und für die Menschen einfach zu wichtig, der Überdruss gegen das aufklärende ständige Warnen also zu ertragen. Es liegt derweilen gut zwölf Jahre zurück, dass die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) einmal auch über die Gegenbewegung informiert hat – wenn auch irreführend und ironisch herablassend.*) Die Überschrift damals lautete „Ist der Klimawandel nichts als Schwindel?“ Das erweckt subkutan den Eindruck, als würden die Kritiker der Klimaschutzpolitik einen Klimawandel leugnen, also Klimaveränderungen, die es in der Erdgeschichte immer wieder gegeben hat und weiterhin geben wird. Sie leugnen ihn keineswegs, natürlich nicht, Klimawandel ist keineswegs Schwindel.   Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hans Diehl

Otto Weber sagt:

Gerade MIT der „Energiewende“ werden die Enkel und Urenkel im Dunkeln sitzen.
Wenn Sie *)wirklich besorgt sind, sollten Sie sich besser dafür einsetzen, dass statt das Geld in dieser Art von EE zu verschwenden, dieses zum NUTZEN folgender Generationen ausgegeben wird, also für NUTZBRINGENDE Bildung und ZUKUNFTSGERICHTETE Ausbildung, ebensolche Infrastruktur, Verkehrswege, Brücken, Bahn


@ Otto Weber

Alles was Sie aufgezählt haben ist nötig, aber im Dunkeln ist das alles nicht möglich.

Gravatar: Hans Diehl

Otto Weber sagt:
Wenn Sie so deppert sind, mehr Strom zu produzieren als Sie verbrauchen, müssen Sie den überschüssigen selbst speichern, und nicht virtuell oder den Preis akzeptieren, den ein anderer Ihnen für Ihr Zur-Unzeit-Produkt gibt.

@ Otto Weber .
Mache ich doch wenn ich den EON Vertrag unterschreiben würde. Ich akzeptiere für meinen überschüssigen Strom zur Mittagszeit ( keine Unzeit ) als Preis von denen einen virtuellen Speicher, von dem ich Strom abrufen kann wenn ich ihn brauche.
Die wiederum machen mit dem mittäglichen Spitzenlaststrom lukrative Geschäfte.

Mit Logistik scheinen Sie tatsächlich auf Kriegsfuß zu stehen.

Gravatar: Hans Diehl

Otto Weber sagt:

Sie können „den Strom abrufen“, ABER NUR weil verlässliche Erzeuger zwangsverpflichtet werden diese elektrische Leistung zur Verfügung zu stellen. Das ist weder Logistik, noch Speicherung, DAS IST WILLKÜR zu Lasten Dritter und Volksschädigung dazu, und Sie sind ein Schmarotzer!!!

@ Otto Weber
Wer gültige Gesetze, als Zwangsverpflichtung, und Willkür bezeichnet, sagt alles über sich.

Ich würde an Ihrer Stelle in ein Land auswanden, wo Gesetze nicht gelten, oder eingehalten werden.

Gravatar: Otto Weber

@Hans Diehl 18.06.2019 - 12:42
>>Ein Zeichen dafür, dass wir mit der Energiewende und der dezentralen Stromerzeugung und Verteilung, auf dem richtigen Wege sind. Unterstützt von Mega Speichern, die gegenwärtig übers Land verteilt wie Pilse aus der Erde schießen, kann da so großflächig weniger passieren<<.

???????????????

Och………, so dezentral, dass Monstertrassen gebaut werden müssen.

Und die „Mega Speicher“ so selten sind, wie Pilze in Spiritus-Lösung !!!!!

Na, @Hans Diehl , wieder zu viel „Pilse“ getrunken?????????

Anmerkung: Pils, Mehrzahl: Pilse
Das Pilsner aus dem böhmischen Pilsen, meistens Pils genannt, erfreut sich so großer Beliebtheit, dass es fast überall gebraut und vor allem getrunken wird. Vorsicht, enthält Alkohol, berauschendes Getränk, welches die Sinne stark beeinträchtigt!!

Gravatar: Otto Weber

@Hans Diehl 20.06.2019 - 15:52: >> Oder verschwenden Sie für Ihre nächsten Angehörigen keine Gedanken ???<<

>>>>>>>>>>>>

So manch eine(r) verschwendet auch so seine Gedanken, z. B. aus:

https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/zu-wenig-strom-fuer-die-aluminiumindustrie/

@merkelinfarkt
>>Stahlwerke, Aluminiumhütten, Autohersteller, Kraftwerke, Finanzdienstleister … passen nicht mehr zu Deutschland. Immobilienanlage, Bauhandwerk, Maschinenbau, Chemie, Transportwesen, konventionelle Landwirtschaft, Verbrennungsmotoren, Rüstungsschmieden, Bergbau und Rüstung passen auch nicht mehr zu Deutschland. Passend sind: Baumhütten, Autofackeln, Primitivzuwanderer, Entwicklungshilfe für China, Frauenquote in Vorständen, Gendertoiletten, Messerkunst, Antifa Zeckenbiß, Steuererhöhungen, Zentralisierung, GEZ-finanzierte Propaganda, Fahrverbote, Denkverbote und überbordende Verwaltung. Ein in breiten Schichten mangelndes Verständnis für Wohlstand, Wirtschaft, Nation und Demokratie, das die etablierten Parteien sorgfältig pflegen, werden dieses Land in Rekordzeit abwirtschaften. Stromausfälle für Aluminiumhersteller sind dabei nur ein Legostein. Es kommt schlimmer. Viel schlimmer<<.

@Marcel Seiler
>>Ich schichte gerade mein Aktiendepot um: nie wieder Deutschland. Wenn es noch schlimmer kommt, gehe ich selbst.
Aber meinen Neffen, alle unter 25, in absoluter Wohllebe aufgewachsen, kann die „Energiewende“ nicht schnell genug gehen. Weitere wichtigste Themen für sie sind die Diskriminierung von „Minderheiten“ und Frauen (die für sie zu den Minderheiten gehören) und die schlechte Lage der „Unterprivilegierten“, von denen sie keinen einzigen kennen. Physik und Mathematik in der Schule haben meine Neffen frühzeitig abgewählt<<.

@elly
>>Mein Neffe, hat in physikalische Chemie studiert und promoviert und lebt nicht mehr in Deutschland. Meine 3 Kinder, alle Akademiker und was so als „gut, verdienende Mittelschicht“ bezeichnet wird, haben unser Land, besser gesagt diese EU, verlassen. Und das ist gut so<<.

@MarkusF
>>Vielleicht sollte man die Dinge einfach so nehmen wie sie sind. Die jungen Leute anstatt Mathe und Deutsch pauken zu lassen beibringen wie man in einem deindustrialisierten Land lebt. Wie man zum Beispiel gebrauchte Nägel wieder gerade biegt oder wie man Nachbars Katze zu einem leckeren Dachhasen-Braten zubereitet<<.

Gravatar: Otto Weber

@Hans Diehl 20.06.2019 - 15:52

Nochmal und nach wie vor GANZ IDEOLOGIEFREI:

Sie können „den Strom abrufen“, ABER NUR weil verlässliche Erzeuger zwangsverpflichtet werden diese elektrische Leistung zur Verfügung zu stellen. Das ist weder Logistik, noch Speicherung, DAS IST WILLKÜR zu Lasten Dritter und Volksschädigung dazu, und Sie sind ein Schmarotzer!!!

Ohne diesen Zwang wären alle „Ihre Geschäftsmodelle“ obsolet (ausreichende Auswahl der Pleiten hatte ich schon mal gepostet).

Der von Ihnen erlogene „Nulltarif“, betrug, z. B. bei Solar in Form der EEG-Umlage, in 2017 DURCHSCHNITTLICH: 29,8 €Cent/kWh!! Der „Nulltarif“ geht bei Solar je nach Einstiegsjahr sogar bis >50 €Cent/kWh!!

Weitere LÜGE: Die verlässlichen Erzeuger „bekommen“ keinen Strom, sondern erzeugen diesen, und zwar nicht nach Sonneneinstrahlung, sondern verlässlich, aber zwangsweise so, dann wenn u. a. Ihre untaugliche PV immer wieder nichts oder zu wenig liefert.

Wenn Sie so deppert sind, mehr Strom zu produzieren als Sie verbrauchen, müssen Sie den überschüssigen selbst speichern, und nicht virtuell oder den Preis akzeptieren, den ein anderer Ihnen für Ihr Zur-Unzeit-Produkt gibt.

Es gibt noch genügend fossile Energieträger, um die Zeit bis zu einer anderen, ggf. völlig zukunftssicheren, Stromerzeugung zu überbrücken. Zum Beispiel reichen allein die Braunkohle-Vorräte in W-Deutschland noch rd. 200 (i. W.: zweihundert) Jahre lang. Wenn diese unter der Erde bleiben (und das werden sie, wenn sie nicht jetzt und anschließend gefördert werden) sind sie für die deutsche Volkswirtschaft und die Enkel VERLOREN.

Gerade MIT der „Energiewende“ werden die Enkel und Urenkel im Dunkeln sitzen.
Wenn Sie *)wirklich besorgt sind, sollten Sie sich besser dafür einsetzen, dass statt das Geld in dieser Art von EE zu verschwenden, dieses zum NUTZEN folgender Generationen ausgegeben wird, also für NUTZBRINGENDE Bildung und ZUKUNFTSGERICHTETE Ausbildung, ebensolche Infrastruktur, Verkehrswege, Brücken, Bahn, und, und, und, insbesondere nicht der Mehrung des Nutzens Dienende (Art. 56 Satz 2 GG) aus unserem Land raus, Dienende (Fachkräfte) rein, nachhaltige Kriminalitäts-Bekämpfung (damit Ihre Enkel z. B. nicht an Christal Meth mit 18 sterben oder schon vorher abgestochen werden).

Vielleicht sollten SIE sich Gedanken darüber machen, wie vorbildhaft Deutschland HEUTE aussehen würde, wenn die rd. 0,5 BILLIONEN, die allein für die „Energiewende“ Strom weitgehend nutzlos bis jetzt verschwendet wurden (auch an Schmarotzer, wie SIE), in die v. g. Bereiche geflossen wären!!!!

PS*): Ihnen sind doch Ressourcen-Schonung, Energiewende, CO2, Klimaschutz, Enkel ….. doch völlig egal.

Ihnen geht es bei Ihrem Geschreibsel NUR um die scheinheilige Rechtfertigung des Erhalts Ihres kleinkarierten Vorteils durch Ihre private PV-Anlage!!!

Ersparen Sie uns Ihre verlogene Antwort!!!!!!

Gravatar: Hans Diehl

Otto Weber sagt am 12.06

Sie können „den Strom abrufen“, ABER NUR weil verlässliche Erzeuger zwangsverpflichtet werden diese elektrische Leistung zur Verfügung zu stellen. Das ist weder Logistik, noch Speicherung, DAS IST WILLKÜR zu Lasten Dritter und Volksschädigung dazu, und Sie sind ein Schmarotzer!!!

@ Otto Weber.
Jetzt mal ganz ideologiefrei ihrerseits.

Das sind nun mal die neuen Geschäftsmodelle im Zuge der Energiewende. Neue Geschäftsmodelle in der Gestalt, dass die verlässlichen Erzeuger meinen Sonnenstrom zur Mittagszeit zum „Nulltarif“ bekommen, und den als Mittags Spitzenlaststrom lukrativ weiter verkaufen.

Und das alles im Sinne Ihrer Enkel und Urenkel, die nach Ende der Fossilen ja nicht im Dunkeln sitzen sollen. Oder verschwenden Sie für Ihre nächsten Angehörigen keine Gedanken ???



Wie oft muss ich Ihnen denn noch deutlich machen, dass Logistik der Schlüssel für die Energiewende ist.

Gravatar: Triumph des Willens

Wie gesagt, über die Spaltung der Gesellschaft von Grund auf und von Anfang an, die sie selbst ganz systematisch und mit voller Absicht herbeigeführt haben, versuchen Mainstreampresse und Bundesregierung inzwischen mit allen Mitteln zu täuschen, um Friede - Freude - Eierkuchenstimmung zu verbreiten, Erfolgsgeschichte, Sommermärchen, die Karawane zieht weiter.

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich in Anbetracht solcher Lüge, Heuchelei und Hybris kotzen möchte.
Und nein, cosi fan tutte, aber ich möchte nicht derart getäuscht, betrogen, verraten und verkauft werden.

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/unicef-studie-deutschland-bei-familiengerechtigkeit-auf-platz-sechs-a-1272155.html


'Kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich Regeln und Gesetze in Deutschland.

Nur sind die unter den 'Richtlinien der Politik' und unter der 'politischen Agenda' dieser Bundesregierung dem sogenannten 'Staatswohl' und dem sogenannten 'politischen Willen' gegenüber nachrangiger denn je.

https://www.spiegel.de/forum/panorama/arztbesuch-kita-partnerschaft-wenn-vaeter-diskriminiert-werden-thread-902938-2.html#postbit_75271407

Seit zwanzig Jahren zunehmend ist in Deutschland nämlich Politik nicht mehr ausübende Rechtslehre, sondern ausübende Rechtslehre ist Politik, und verfassungsmäßig garantierte Individualrechte der BürgerInnen als Abwehrrechte dem Kollektiv gegenüber gehen über in Rechte des Kollektivs gegenüber dem Individuum, während Staatswesen und freiheitlich - demokratische Grundordnung von den Füßen auf den Kopf gestellt sind.

Die entsprechenden rechts - und verfassungsstaatlichen Bankrotterklärungen sind längst ganz offiziell abgegeben, national und international.

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsa-affaere-ex-verfassungsrichter-papier-verteidigt-merkels-regierung-a-914763.html .'

Gravatar: Mundus vult delusionem

Schauen Sie sich neben der deutschen Bundesregierung nur hin und wieder einmal Spiegel online an, wenn Sie es irgendwie ertragen können.

Die Ökonazis, Feminazis und Homonazis bei der deutschen Mainstreampresse scheinen große Angst zu haben und allmählich vollkommen durchzudrehen, der Verfolgungswahn entwickelt eine kaum mehr kontrollierbare Eigendynamik.

Gravatar: Otto Weber

@Hans Diehl 11.06.2019 - 10:47

>>Mir wird der überschüssige Strom gutgeschrieben, und ich kann ihn abrufen, wenn die Sonne nicht scheint<<.

?????????????????

Zum 100.000sten Mal !!

Sie können „den Strom abrufen“, ABER NUR weil verlässliche Erzeuger zwangsverpflichtet werden diese elektrische Leistung zur Verfügung zu stellen. Das ist weder Logistik, noch Speicherung, DAS IST WILLKÜR zu Lasten Dritter und Volksschädigung dazu, und Sie sind ein Schmarotzer!!!

Wind und Sonne stellen sehr wohl „eine Rechnung“ und zwar eine sehr saftige, z. B.: Solar u. a. in Form der EEG-Umlage, in 2017 durchschnittlich 29,8 €Cent/kWh!!

PS: Wie wahr!!
@Manfred Hessel 11.06.2019 - 17:32
Überall, aber wirklich überall wird dem Herrn Diehl klargemacht, daß er nichts weiß, nichts ist und nichts kann - außer sich den lieben langen Tag im Internet herumzutreiben und die Leute mit seinen Weisheiten zuzutexten. Obwohl er oft genug wohlmeinende Ratschläge oder Hinweise auf seine laufenden Irrtümer bekam macht er stur weiter und ist der Meinung, daß außer ihm alle anderen blöd sind.

Gravatar: heinz

ist doch klar...wer sich zurück zieht kann nicht spitze sein.


deutschland wird zum archäologieland - leben in der steinzeit:

kein strom, kein licht, kein warm wasser, keine heizung,


lastenräder und fahrräder für die ganze bevölkerung.

seit die wölfe im waldkindergarten einfielen ist man vorsichtiger und bei nacht sind alle zuhause.

gleich wird der muezin die gläubigen zum gebet rufen.

strom ist zu teuer geworden als dass man ihn zur beleuchtung verwendet.

generell ist seit 2024 die stromversorgung ein problem.

die grünen haben bei der letzten wahl die absolute mehrheit gewonnen und sind sofort aus der kohle ausgestiegen. der erneuerbare ist nur minutenweise zu haben.

nach sonnenuntergang ziehen banden durch die städte, zerstörte autos bezeugen es. werden auch nicht mehr gebraucht, benzin ist alle.

die polizei fährt elekt. allerdings sind die karren mehr an der steckdose als im einsatz. deshalb bleibt man bei dunkelheit zu hause denn die polizei ist nicht fahrbereit, wie jeden abend und nachts.

zu hause brennen kerzen was aber wegen feinstaub verboten, doch alle solarbirnen sind defekt.

die kinder bekommen keine milch mehr weil sie als veganer beim staat gemeldet sind und so weniger steuer kosten.

vater und mutter sind arbeitslos, sie war am flughafen und er in der autoindustrie beschäftigt, vorbei der wohlstand von 2019

deutschland lebt nur noch von asiatischen ökotouristen die sich in deutschland den erfolgreichen umbau in die steinzeit anschauen möchten.

fliegen ist für deutsche unbezahlbar, benzin mangelware.

zu hause ist zwischenzeitlich abends das abbrennen von kerzen verboten wegen feinstaub, wenn doch dann müssen alle rolläden dicht verschlossen sein .

verstöße werden gegen belohnung des meldenden von der ökopolizei brutal geahndet.

das dynamoradio ist nur mit kurbel zu betreiben um die nachrichten von bundeskanzler habeck zu hören.


wirtschaftsminister hofreiter bestätigt die klimaziele noch nciht erreicht zu haben , man sei aber auf dem besten weg für 2050.

Gravatar: Manfred Hessel

Nicht aufregen, liebe Freunde ! Hans Diehl hat denselben Quark schon vor Monaten geschrieben. In anderen Foren ist er auch aufgrund seiner überragenden Sachkenntnis " höchst willkommen" https://www.pv-magazine.de/2019/05/22/klimaneutral-oder-low-carbon-politische-taeusch-begriffe-die-den-klimaschutz-behindern/ und https://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-tuev-die-sandra-und-die-gruenen-elektronen/ und https://www.sma-sunny.com/eeg-reform-bedeutet-energiewende-rueckwaerts/ und https://www.eike-klima-energie.eu/2015/04/02/energiewende-die-kostenspirale-dreht-sich-weiter/ und http://www.science-skeptical.de/politik/wohlfahrt-statt-wohlstand-gabriels-aufbruch-in-die-energiearmut/0015497/ , nur mal so als Beispiel. Überall, aber wirklich überall wird dem Herrn Diehl klargemacht, daß er nichts weiß, nichts ist und nichts kann - außer sich den lieben langen Tag im Internet herumzutreiben und die Leute mit seinen Weisheiten zuzutexten. Obwohl er oft genug wohlmeinende Ratschläge oder Hinweise auf seine laufenden Irrtümer bekam macht er stur weiter und ist der Meinung, daß außer ihm alle anderen blöd sind.

Gravatar: Egon Dirks

@ Hans Diehl,...

...weiß nicht, wie aus Sicht der Logistik, aber aus Sicht der Physik ist das der Dümmste Kommentar, den Sie Mal geschrieben haben, merken Sie sich, Sie sind der Einzige in DE EE Matrose, der die Logistik und Mengenlehre einfach dumm an die „Energiewende“ immer wieder anschmieren versucht... Was ist „überschüssiger“ Strom von Eurer Dachsolaranlage?, hab mehrmals der ganzen EE Depperei erklärt, es gibt keinen „überschüssigen“ Öko- oder jeden andere Strom in der Natur, Physik und „Elektroenergetik“, hab auch erklärt – wer und für welche Zwecken den „Überschüssigen“ aus dem Daumen raus gesaugt haben, die „kluge“ EE Matrosen sind längst auf „überschüssige“ Energie umgestiegen, das ist schon physisch richtiger, ABER so verliert man die EE Lügen-Emotionen, Energie, hat nicht Mal Maßeinheit, da kann man nichts anfangen, mit „überschüssiger“ Energie ist die „Energiewende“ tot! Mit „überschüssigen“ Strom, Ho-ho-ho!, da ist man im Sattel!

Was EON und neue Geschäftsmodelle angeht, das ständige von Ihnen – „EON lässt Grüßen!“, -da haben Sie nicht Mal verstanden, um was es geht und deshalb hier, bitte,-
„Bei der geplanten milliardenschweren Neuordnung ihrer Geschäftsfelder müssen die beiden Energiekonzerne E.on und RWE mit erheblicher Gegenwehr der Konkurrenz rechnen. Nach Informationen des SPIEGEL sind bei den zuständigen Kartellämtern in Bonn und in Brüssel entsprechende Beschwerden eingegangen. Mehrere Stadtwerke und Konkurrenten wie der Hamburger Ökostromanbieter Lichtblick wollen gegen den Teilzusammenschluss der beiden Unternehmen vorgehen - auch juristisch.“ SPIEGEL, 01.02.19., also, statt Freude haben wir Panik bei Ökostromspekulanten, wie LichtBlick, der deutschlandweit aus allgemeinen Netz 100%-gen Ökostrom „verkauft“...

Und wieder, lieber Hans Diehl, was ist größer 1 Kilowatt (kW) oder 1 Kilovoltampere (kVA) und was ist da der Unterschied? Beides sind Elektrische Leistung und wenn Sie das ABC der Natur des Stromes nicht wissen, da rate ich Ihnen nochmal – halten Sie sich mit Ihrer sinnloser EE Demagogie zurück...

Beste Grüße.

Gravatar: Ernst-Friedrich Behr

Herr Diehl, Sie schreiben:

"Nur ein Beispiel. Ich habe eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach, die über die Sommermonate theoretisch drei mal so viel Strom erzeugt, als ich selbst verbrauchen kann. Und das obwohl bei jeder Gelegenheit unser E- Auto betankt wird."

Zur Zeit sind die hellsten Tage des Jahres mit den höchsten (theoretischen) Sonnenscheindauern. Bei uns an der Nordsee regnet es aber und die Sonne scheint seit Tagen gar nicht. Was mache ich mit meinem E-Auto? Wenn ich Ihren im E.ON-Netz gespeicherten Strom zum Laden beziehen will, sind die E.ON-Speicher nach ein paar Stunden leer (googeln Sie mal die Kapazitäten der E.ON-Speicherkraftwerke). Und dann? Meine grünen Freunde und Verwandten empfehlen mir, dann zu Hause zu bleiben. Ich muss aber leider regelmäßig zum Arzt und zur Physiotherapie nach Husum. Wenn ich mit Bus und Fähre fahre, bin ich für eine halbe Stunde beim Arzt eineinhalb Tage unterwegs (Ich lebe auf einer Nordseeinsel und müsste ohne fahrbereites Auto in Husum übernachten). Was empfehlen Sie?

Gravatar: Hartwig

@ Ede Wachsam 08.06.2019 - 17:54

Es ist noch viel schlimmer. Der Atheismus kann nicht bewiesen werden. Voller logischer Fehler.

Niemand wird hinterher sagen können und dürfen, er hätte es nicht erkennen können.

Doch, sie können es alle. Die wollen es nicht.

Der Glaube ist der kurze Weg. Der längere Weg ist derjenige über die Beweisführung. Beide Wege führen zum gleichen Ziel.

Das einzig gültige Kriterium: die Wahrheit, nichts als die Wahrheit und alle Fakten auf den Tisch beachten müssen. Denn, das tut der Gegner mit Absicht nicht. Die größte Lachnummer ist der "Physiker". Der Witzbold schlechthin in der heutigen Möchtegern-Wissenschaft.

Die früheren Physiker hatten noch etwas, was man Bildung nennen könnte, oder etwas was dem würdig war. Heute kann man das vergessen. Die haben von nix Ahnung, aber eine sehr große Klappe und von Beweisführungen verstehen die NICHTS.

Wie arbeiten gottlose Menschen (Atheisten) dann?
Mit vielen Annahmen (vgl. Theorien, Theoriebildung), die NIE bewiesen werden können. Man glaubt nur daran, sie wären gültig. So wird der gemeine Bürger über den Tisch gezogen. Und vor allem, man vermeidet es tunlichst, den gläubigen Atheisten darüber in Kenntnis zu setzen, oder mit ihm darüber zu reden. Kritik wird nicht gerne gesehen. Solchen Leuten ist eine Karriere automatisch verbaut.

Und noch einige andere üble, törichte Tricks.

Ja, ja. Die Ehe für alles hat es in sich. :) Und selbst jetzt wird Ursache und Wirkung nicht beachtet. Klar.

Gravatar: Hartwig

@ Hans Diehl 11.06.2019 - 10:47

Und welche ZUSÄTZLICHEN und UNNÖTIGEN MEHRKosten impliziert das, Herr Klein?

Sie sind langweilig.
Und völlig unfähig.

Das Geld wächst nicht auf Bäumen. Und der Rest der Gesellschaft ist nicht dazu da, Ihre Albernheiten zu finanzieren.

Nur weil Sie von Ökonoie KEINE Ahnung haben, wichtige wirtschaftliche Zusammenhänge NICHT VERSTEHEN KÖNNEN, dagegen ist ein wenig Physik NIX, sollen wir Sie durchfinanzieren, oder was?

Jemand der ein wenig Ahnung von Physik haben will, mit Physikkenntnissen protzt, und den Sinn und Begriff und die Definition von Arbeit NICHT begreift, der hat NICHTS verstanden und der SOLLTE DURCH JEDE PRÜFUNG IN PHYSIK DURCHFALLEN und vor allem, so etwas sollte auch NICHT mitentscheiden dürfen.

Physik-Blender braucht niemand.

Gravatar: Hans Diehl

Die von der Kohlekommission haben keine Ahnung von Physik, so die Meinung hier.

Mit Physik alleine ist die Energiewende auch zu kurz gedacht. Logistik ist der Schlüssel für den Erfolg. Logistik das bedeutet, vorrangig die Phasen nutzen, wo Sonne und Wind keine Rohstoffrechnung schicken.

Dahin gehend ist die Entwicklung in Form von neuen Geschäftsmodellen, schon viel weiter, als man laut den Kommentaren hier wahr haben will.

Nur ein Beispiel. Ich habe eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach, die über die Sommermonate theoretisch drei mal so viel Strom erzeugt, als ich selbst verbrauchen kann. Und das obwohl bei jeder Gelegenheit unser E- Auto betankt wird.

EON bietet mir einen virtuellen Speicher, das heißt, sie nehmen mir meinen überschüssigen Strom ab, und bringen ihn dahin, wo er gerade benötigt wird. Benötigt zu relativ teuren Spitzenlastzeiten, denn mein überschüssiger Strom fällt naturgemäß um die Mittagszeit an, wo Strom relativ teuer ist, aber auch die Sonne am höchsten steht.

Mir wird der überschüssige Strom gutgeschrieben, und ich kann ihn abrufen, wenn die Sonne nicht scheint.

Wer nun glaubt, die Sonne schickt nur für Hausbesitzer keine Rechnung, der kann ja mal unter Mieterstrom googeln.

Gravatar: Duffy

In Bolivien werden die großen Lithium-Vorkommen (für die Herstellung von Batterien) teilweise in altmodischen Salinen abgebaut, also große quadratische Becken, in denen die Lithium-haltige Lösung verdunstet und das Salz anschließend abgetragen wird.
Weiß nicht, ob der Artikel in einer deutschen Ausgabe von NG erschienen ist, aber die Bilder sind recht anschaulich:

https://www.nationalgeographic.com/magazine/2019/02/lithium-is-fueling-technology-today-at-what-cost/

Gravatar: Sting

Extrasteuer für Elektrofahrzeuge
-
https://www.contra-magazin.com/2019/06/extrasteuer-fuer-elektrofahrzeuge/
-
Im US-Bundesstaat Illinois wird das praktiziert, was wohl auch in Europa irgendwann kommen wird: Extrasteuern für Elektrofahrzeuge wegen fehlender Mineralölsteuereinnahmen.
-
Der Umstieg von mit Benzin oder Diesel betriebenen Fahrzeugen auf jene mit Elektromotor wird von den Klimajüngern vorangetrieben. Ganz abgesehen davon, dass der Strom dafür auch irgendwie erzeugt werden muss (doch Kohle-, Gas- und Atomkraftwerke abgeschaltet werden sollen), gibt es noch ein anderes Problem: Steuern.

Im US-Bundesstaat Illinois hat man nun eine „Lösung“ für das Problem gefunden, dass Elektrofahrzeuge (EV) ja keine Treibstoffsteuern mehr einbringen. Wie die „Chicago Tribune“ berichtet, müssen die Besitzer solcher Fahrzeuge künftig mindestens 248 US-Dollar für die jährliche Registrierung bezahlen. Das sind 100 US-Dollar mehr als die Besitzer von Benzinern in der niedrigsten Steuerklasse bezahlen müssen....ALLES LESEN !!


Heiner kommentiert
-
So schließt sich dann der Kreis mit dem GRÜNEN CO2- und KLIMABETRUG.
.
1) Die ganze CO2 Kampagne ist von US-Milliardären erfunden, die an dem CO2 Handel profitieren wollen.
-
2) Ökostrom ist ist eben nicht günstig und unbegrenzt verfügbar.
-
3) Lithiumgewinnung für Batterien ist kathastrophal umweltschädlich.
-
4) Mindesten die Hälfte unserer Bürger haben in ihrer Garage KEINEN Stromanschlusß.
-
5) Der Staat geht pleite ohne Mineralölsteurern.
-
Eine wirklich Alternative für die breiten Massen sind NUR Hybrid- oder Brennstoffzellen-Fahrzeuge.

Gravatar: Sting

Grüne und Greta: Alles zufällig?
-
https://www.mmnews.de/politik/125152-gruene-und-greta-alles-zufaellig
-
Die Dauerpropaganda durch ARD, ZDF, SPIEGEL & Co. zeigt Wirkung. Grüne angeblich laut Forsa jetzt stärkste Kraft in Deutschland. Perfekte Inszenierung von Protagonisten durch Medien zum Zwecke Massenmanipulation. Der Fall Greta zeigt es.

Greta sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in Schweden auf dem Boden.
REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, in genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog,
REIN ZUFÄLLIG PR-Experte, dort vorbei und fotografiert.
REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld ausgestattet sind und dichte, global verzweigte Netze und sehr reiche Geldgeber haben.
REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender des Think Tanks “Global Challenge”.
REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage später ein neues Buch über sich und Greta heraus. Und natürlich
REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf Instagram und Facebook samt einem langen, herzerweichenden Artikel genau am Tag der Buchvorstellung.
REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und Gretas Mutter aber schon früher mal getroffen. Am 4. Mai 2018 bei einer Klimakonferenz.
REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch Vorsitzender des genannten Think Tanks. Der
REIN ZUFÄLLIG von Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.
Und los geht die PR-Kampagne für die linksgrün indoktrinierten, naiven jungen Menschen rund um die Welt. Ein dauer-schulschwänzender Teenager mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung linker Botschaften, das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt. Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden Plädoyer für die Klimarettung. Was die linientreuen Merkel-Medien natürlich nicht zeigten und erst ein Clip am folgenden Tag offenbarte: der Saal war fast leer…

REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien seit dem ersten Auftreten Gretas quasi durch die Decke gehen, er ist nebenbei auch
REIN ZUFÄLLIG Promoter der Firma “WeDontHaveTimeAB”, deren Gründer
REIN ZUFÄLLIG Ingmar Rentzhog ist und die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert. Diese “edle” Firma betreibt ausschließlich PR für die Pariser Verträge und die CO2-Agenda zur “Klimarettung”, die
REIN ZUFÄLLIG diese CO2-Zertifikate in die Welt gerufen hat.
Hinter “WeDontHaveTime” stehen “Aktivisten” von “Extinction Rebellion”, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung. Nachdem Rentzhog mit Greta für die Neuemission von „WeDontHaveTime“ geworben hat wurden etwa eine Million Euro eingesammelt.
Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben geschossen ist. Dass diese CO2-Zertifikate ein Riesengeschäft sind und alles andere als eine wirksame Waffe gegen die Umweltverschmutzung und CO2, ist mittlerweile bekannt.
Die Idee des Handels mit Verschmutzungslizenzen, durch den die Wirtschaft zum Energiesparen und Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht in ihr Gegenteil verkehrt. Sogar eine hochoffizielle in Berlin vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere Geschäfte machen.
Greta hat sich wahrscheinlich sehr mit dem Thema „Klimawandel“ beschäftigt und sich ganz dort hineingearbeitet – ihre von finanziellen Interessen getriebenen Eltern werden daran nicht unschuldig sein.
Es wäre typisch für eine Asperger-Patientin, dass sie den Klimawandel so sehr als Gefahr und Bedrohung erlebt, dass sie wirklich all das glaubt, was man ihr an Gefahren ausmalt. Zitat: “Ich will, dass ihr in Panik geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre“. Ob das wirklich eine „gute Sache“ ist, das Mädchen derart in Panik zu versetzen, so dass sie gut funktioniert?
Und man sehe sich mal an, was die “Aktivisten” nach ihrer Demo am Ort des Gesichtzeigens zurücklassen. Weggeworfene Pappschilder, anstatt daheim vorschriftsmäßig getrennt und entsorgt, Hamburger in Styroporkisten, massenweise Getränkebecher und Weißblechdosen, Plakate, Spruchbänder, Fahnen, bestückt mit superschlauen Klimarettersprüchen – alles einfach am Straßenrand entsorgt. Und Greta sitzt schon wieder im Zug und lässt sich beim Essen fotografieren. Zwischen Bergen an Plastikverpackungen und ihrem Einweg-Kaffeebecher.
Greta kann einem eigentlich nur leid tun. Sie versteht nicht, dass sie die Marionette für rein finanzielle Interessen ist. Dass man hierfür eine Behinderte missbraucht, ist umso verwerflicher. Im Gegensatz dazu sind all die linksgrünen Gesichtzeiger auf den Demos ja bekanntlich ideologisch derart gefestigt, dass sie ihre geistige Insolvenz für moralische Überlegenheit halten und weder willens, noch in der Lage sind, die wahren Zusammenhänge zu erkennen.

Gravatar: Sting

Greta Thunberg und Fridays for Future: Wer steckt dahinter und wer bezahlt das alles?
-
http://www.science-skeptical.de/klimawandel/greta-thunberg-und-fridays-for-future-wer-steckt-dahinter-und-wer-bezahlt-das-alles/0017666/#comment-2217601
-
Die Plant-for-the-Planet Foundation wird in Deutschland an führender Stelle von Frithjof Finkbeiner repräsentiert, dem Vater von Felix Finkbeiner.
-
Finkbeiner ist Mitbegründer des German Marshall Plan und Vizepräsident des Club of Rome in Deutschland. Beides sind berüchtigte Think Tanks unter dem Einfluss US-amerikanischer Machteliten. Der Vorsitzende des German Marshall Fund war David Rockefeller. Der Club of Rome verbreitet in Rockefellers Auftrag seit Ende der 1960er Jahre die grüne Ideologie, betreibt substanzlose Angstmache vor angeblicher Ressourcenknappheit und propagiert einen globalen Genozid an der angeblich zu großen Weltbevölkerung.
-
Aus den Denkfabriken der globalen Agenda ist die Idee, Schüler mit großen Streiks während der Unterrichtszeit zu instrumentalisieren, geboren worden. Auf der Suche nach passenden Ikonen für die Schüler kamen seltsame Sonderfälle wie Greta Thunberg sehr gelegen. Greta stammt zudem aus einer wohlhabenden und berühmten Familie in Schweden und ist über sieben Ecken mit dem Klimaforscher und Nobelpreisträger Svante Arrhenius verwandt...ALLES LESEN !!



Die Klimawandel-Lüge und wer daran verdient - Wissenschaft braucht auch nicht unbedingt Mehrheiten
-
https://www.youtube.com/watch?v=42pA64NPDkA
-
Heilige Kuh Klimawandel - Prof. Dr. Werner Kirstein
-
https://www.youtube.com/watch?v=8AuHsXl7vtE

Gravatar: Sam Lowry

Es geht nur noch um Oberflächliches und Emotionen.
Mit gutem Aussehen und Rhetorik rübergebracht, interessieren niemanden mehr die Inhalte.

Eine vernünftige Diskussion auf Basis von beweisbaren Fakten ist weder noch möglich noch erwünscht. Egal ob beim Klima, Migration, ...bei allem halt.

Ebenso in den "Nachrichten". Oh, Frau sowieso hat in "überschwänglicher Freude" ein Video mit Wasserdieben gemacht. Weil da ja die Freude größer war als der Nutzen. Nee, is klar.

Und natürlich arbeiten die Russen am Atom-Krieg.
Oh, ich habe solche Angst. Was soll ich tun? Mein Kopf ist nicht mehr in der Lage zu denken bei all den tausend Videos von Influenzern und Nachrichten. Ich brauche mehr Input, sagte bereits E.T.

Dazu der ganze Mist der ÖR-Medien, die man halt zum Vergleich heranziehen muss. "Helene Fischer is bäck!"
"Vettel siegt, oder verliert, Fußball, wir sind Papst..."
Juhuuuu

Dazu noch auf "politikversagen" und in den Regionalnachrichten die mittlerweile üblichen Messereien, Morde, Vergewaltigungen, Raub ist gar nicht mehr interessant genug, kein Blut.

Nein, hooligan-ähnliche (etwa Rechte?) Jugendliche verprügeln 2 Lesben im Bus. Kein Wort welcher Herkunft, keine Bilder der allumfänglichen englischen Überwachung, warum wohl? Man muss sich im Zeitalter des Framing so viel denken, ohne es zu wissen.

Wie in der Quantenphysik. Ich denke, dass da Strings und Branen in der Superstring-Theorie in der 12. Dimension unterwegs sind. Beweisen kann es keiner.

Absolut alles ist nur noch ein Wischiwaschi aus Theorien und Aussagen, auf der Basis von praktisch NICHTS.

Aber es kostet, und besonders jetzt ist es wichtig, dass es kostet. Das Wasser, die Luft, und ganz besonders die Erdbeeren (6 Euro die kleine Schale).

Die heutige Jugend arbeitet nicht, trägt keine Zeitungen aus, mit schweren Taschen am Lenker und auf dem Gepäckträger, für eine Mark die Stunde. Für den Bauer-Verlag. Um sich nach 2 Stunden Stress ein Päckchen Van-Nelle (Zwar-Shag plus Blättchen) kaufen zu können.

Nein, die heutige Jugend macht freitags blau, hüpft und hinterlässt dabei Berge von Müll; starrt wie hypnotisiert ständig aufs Handy, postet sich auf allen Portalen und findet sich dabei soooooo süüüüüüüß.
"Du siehst ja so toll aus :-)", "ja, Du auch :-)".

Diese werden den 3. Weltkrieg, und zwar gegen die Umvolkung und Islamisierung, binnen 10 Minuten verlieren. Weil sie in ihrer Gender- und Klimablase schneller platzen als sie überhaupt registrieren können, was passiert ist.

Nein, morgen fährt euch Mami mit ihrem SUV nicht mit 60 durch die 30-Zone, nein, morgen gibts nichts mehr zu fressen, morgen haben die Supermärkte zu und Mami und Papi keinen Job mehr. Übermorgen? Wirds keins mehr geben, zumindest nicht mit Hüpfen und bunten Fähnchen.

Allen Warnungen zum Trotz, allen Zeichen zum Trotz, allen Beweisen zum Trotz wird gehüpft, bis die Kacke dampft.

Man hat ihnen viel zuviel Macht gegeben, und zuwenig Liebe.

MFG
Sam Lowry

p.s.: Für diese Idioten werde ich keinen Finger mehr krumm machen oder Plastik an ehemals schönen Plätzen sammeln. Sie müssen diese Erfahrung machen.

Gravatar: Egon Dirks

Werter Dr. Klaus Peter Krause,...

...die Doktoren-Professoren, die da hinter dem Absatz „Kohlekommission ohne Fachkenntnisse“ stehen, sage wieder, sie haben kein Konzept, haben keine Ahnung von der Physik des elektrischen Stromes! „Auch die Natur des wetterwendischen Wind- und Solarstrom dürfte den meisten Mitgliedern nicht klar sein.“ Es sieht so aus, ob allen Doktoren-Professoren die Natur des Wetterwendischen klar ist, obwohl das Weitere NUR Wunschaussagen sind, die mit der Physik des Ökostromes überhaupt nichts zu tun haben. „Die Leistung der Anlagen richtet sich nach dem Wetter und nicht nach dem Bedarf. Daher ist dieser Strom praktisch ohne Wert.“ Wie kann man so was aufs Papier bringen? Also, der Strom ist schuld, dass er nicht nach Bedarf der deutschen Doktoren-Professoren da steht, obwohl die ganze Elektrowelt behauptet, dass jeder Milliampere Strom aus EE Quellen, ob es Drachen- oder Strom der Unterwasserströmungen ist, der wirtschaftlich genutzt werden kann, egal WANN und WIE, ist Goldwert, weil EBEN das führt zur Reduzierung vom Verbrauch der fossilen Energieträgern, deshalb habe auch ich immer gesagt, die Idee der „Energiewende“, der Wunsch zum Umstieg auf Stromversorgung aus EE Quellen ist GENIAL, die Umsetzung ABER aus Sicht der Physik grenzenlos DUMM! „Mal gibt es zu viel, mal gibt es zu wenig davon. Und bei nächtlicher Windstille fällt der Strom aus... Gibt es zu viel davon, muss er kostenpflichtig entsorgt werden.“ Also, wenn bei der Grünen Pferdestall Partei der Atom- und der Kohlestrom die Netze verstopft, dann ist das falsch und widerspricht der Physik, wenn ABER wir „ZU VIEL!“ Ökostrom im Netz haben, dann passt es mit Physik zusammen, der Ökostrom verstopft die Netze nicht, den übrigen Strom muss man bloß „entsorgen“! Übrigens, wie kann man Strom – die Kilowattstunde, Ware, Produkt, ARBEIT (1 kWh ist 3,6x10 hoch 6 Joule!) gemäß Physik „entsorgen“?, und so weiter, und so fort...

Hab mehrmals vorgeschlagen, kommt, klären wir hier bei FW auf Basis der Physik die besonders strittigen Themen der „Energiewende“, vor allem den Netzausbau und Ökostromspeicherung, oder, habe schon geschrieben, wie eine Kohlekommission OHNE Vertreter der Kohlestromerzeuger aus der Kohlestromversorgung austreten kann, mehr gesagt, mir nach sitzt das Kohleausstieg-Hühnchen noch im Nestchen, das Kohleausstieg-Ei steckt noch im Hühnchen, ABER das leichtsinniges Grünes Kohleausstieg Geschwätz stinkt schon zum Himmel...

Beste Grüße.

Gravatar: Gerstenmeyer

Die brennende Frage der Zeit: ist die Demokratie, sind Wahlen noch zeitgemäß?
Antwort: JA, aber mit Augenmaß!
Wir müssen über das allgemeine, gleiche Wahlrecht reden!
Wir müssen über das Frauenwahlrecht reden!
Wir müssen über die deutliche Anhebung des Wahlalters reden!
Wer viele Steuern zahlt, dessen Stimme muß mehr Gewicht bei Wahlen haben, als der, der wenige Steuern zahlt!

Gravatar: Hajo

Sehe ich genau gleich und es ist eine linke Idiologie, geschickt unter Glaubensaspekten verpackt und da sieht man ja auch das Zusammenspiel der Kräfte, von den Kirchen angefangen, über die Gewerkschaften und Sozialverbände und wenn dieser Kreis nicht durchbrochen wird, dann werden wir noch unser Wunder erleben und es wird höchste Zeit, daß die Schwarzen damit aufhören sich diesen linken Idiologien anzudienen, ohne dabei selbst Federn lassen zu müssen und ohne Merkel wird die Vernunft vermutlich wieder einsetzen und das heißt in Zukunft Schwarz, Blau und Gelb, denn es bleibt ihnen nichts anderes übrig, denn einzeln werden sie diese linke Bagage in ihrer Gesamtheit nicht mehr bändigen können, gemeinsam aus dem konservativ/liberalen Lager ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit möglich.

Gravatar: karlheinz gampe

@ Angie

Grüne und Rote sind Naturleugner, denn sie holen immer mehr Menschen in die BRD und pressen diese zusammen, wie ein Massenviehhalter (Gewinnmaximierung) seine Viecher im Stall. Das sowas zu Problemen auch mit der Umwelt führt dürfte selbst dem größten Deppen klar sein ! Die CDU plant nun weitere Zensur einzuführen, da die Kommentare über den roten CDU perversen Lübcke und dessen Hinrichtung schädlich für die Partei( CDU) seien.

Gravatar: karlheinz gampe

Wenn Leute wie der CDU Stasi Dr. IM Erika sich Physiker nennen dürfen und unter Beweis stellen, dass es bei denen sogar mit den mathematischen und physikalischen Grundkenntnissen hapert, dann ist der Abstieg Deutschlands vorgezeichnet.

Gravatar: germanix

@ Dr. Klaus Peter Krause

DIE FORMEL ALLER FORMELN LAUTET:

Germanorum vis decipi!

(Die Deutschen wollen betrogen werden)...nicht die Welt!

Selbst das Ausland ist davon überzeugt, dass die Deutschen die indoktriniertesten, ja dümmsten Menschen aller Völker der Erde sind!

Napoleon, Churchill und viele andere wichtigen ausländischen Politiker wissen und wussten das.

Gravatar: Ede Wachsam

Das ist ein alter Hut und eben so alt wie diese Welt. Denn wer dem Glauben die Tür versagt, dem steigt der Aberglaube ins Fenster. Wer die Engel Gottes verjagt, den plagen Satans Gespenster.

Gravatar: Hartwig

Deutschland in Physik nicht mehr führend?
Irgend jemand Anderes wird es sein.

Kohlekommission ohne Fachkenntnisse?
Was sind Fachkenntnisse?

Parlamentsbeschlüsse gegen die Physik?
Na und?

Nicht Wissens-, sondern Glaubensvermittlung?
Falsche Folgerung. Der Autor, obwohl ein kluger Mensch, hat NICHTS begriffen.

Es geht hier nicht um Materie, sondern um die Qualität des Geistes.

Stichwort, Schlagwort: Ehe für Alle!
Das ist die einzige relevante "Physik"!

Wer das hier nicht versteht, war nie gebildet.

Die christlichen Gesetze sind alle noch voll gültig.

Physikalische Gesetze dagegen sind bis heute NICHT beweisbar.

Die Ehe für Alle wird dieses Land nicht in das Mittelalter, nein, sondern in die Steinzeig zurück katapultieren. Das Mittelalter war sehr viel besser, als das was wir jetzt sehen müssen.

Wer sich mit der Physik der weltweiten Christenverfolung nicht beschäftigen will, verdient die kommende Armut.

Herr Krause, lesen Sie Max Thürkauf. Da wird Ihnen geholfen.

Gravatar: Unmensch

Sie arbeiten nicht gegen die Physik, sondern für den Wahlerfolg. Um den zu bekommen, müssen sie in den Medien gut rüberkommen. Um das zu schaffen, müssen sie alle grünen Erwartungen erfüllen. Oder sie werden diskriminiert, ausgegrenzt, verleumdet.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Kohlekommission ohne Fachkenntnisse – Parlamentsbeschlüsse gegen die Physik – Nicht Wissens-, sondern Glaubensvermittlung“ ...

Ich denke, dass man dies schon deshalb nicht so ernst nehmen sollte, weil unsere Göttin(?) scheinbar nicht nur in Sachen Energie einen „Blackout“ hat
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-88963871.html
sondern ´eben doch` längst schon ein „halbtotes Wrack“ ist???
https://www.nwzonline.de/politik/dann-will-ich-kein-halbtotes-wrack-sein_a_31,1,3610944332.html

Gravatar: Angie

"Klimaleugner" bzw. "Klimawandelleugner" - nichts weiter als dümmliche Kampfbegriffe der Pseudolinken. Den "Klimawahn" leugnet ebenfalls niemand, den gibt es! In seinem Zeichen wird zum Beispiel der halbe Habichtswald abgeholzt, um immer mehr riesige Windanlagen dort aufzubauen. Größeren Widerstand gibt es nicht. Im Hambacher Forst ketteten sich grüne Opportunisten noch an Bäume, um gegen eine Entscheidung zu protestieren, die sie selbst getroffen hatten. Die halten die Menschen wirklich für blöd. Naja, sozusagen der ideale Koalitionspartner für die Merkel-Union.

https://terminegegenmerkel.wordpress.com/2019/06/08/luebcke-skandal-merkels-eisiges-schweigen/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang