Merkel hat sich verzockt!

„Noch zwei Fehltritte und Maaßen ist Bundeskanzler“, spottet man auf Facebook. Kanzlerin Merkel wollte einen unbequemen Kritiker entsorgen und nun muss sie ihn an ihrem Kabinettstisch ertragen! Dort können sie und ihre SPD-Minister sich aus erster Hand von Maaßens Kompetenz überzeugen.

Veröffentlicht: | von

Die absolute Monarchin musste hinnehmen, dass es Grenzen ihrer Macht gibt. Maaßen ist noch da, weil sich namhafte Stimmen hinter ihn gestellt haben. Auch in der Unionsfraktion gab es Widerstand. So sprach sich der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Manfred Grund, Abgeordneter aus Thüringen, in der Thüringer Allgemeinen für einen Verbleib Maaßens im Amt aus, nachdem Merkel ihren Wunsch, den Verfassungsschutzpräsidenten zu feuern, bereits kundgetan hatte. Wenn die Opportunisten sich aus der Deckung wagen, wird es für die Machthaber gefährlich.

Innenminister Seehofer hat sich für die Beförderung entschieden, weil ihm klar war, dass er selbst fallen würde, wenn er Maaßen schasst.

Derweil redet sich die SPD weiter um Kopf und Kragen. Parteichefin Nahles musste dem Coup zustimmen, weil sie die leere Drohung, aus der Koalition auszusteigen, nicht wahr machen konnte.   Eine Neuwahl muss die Partei mehr fürchten, als der Teufel das Weihwasser. Wer in der sozialdemokratischen Chaos-Truppe inzwischen das Sagen zu haben glaubt, wurde gestern auch öffentlich: Juso-Chef Kevin Kühnert, seines Zeichens Berliner Stadtteilpolitiker, verkündete, seine persönliche Schmerzgrenze sei erreicht. Der junge Mann ist schon übergeschnappt von der Rolle seiner Bedeutung, bevor er überhaupt in ein maßgebliches Parteiamt gelangt ist. Der Medienrummel um ihn hat ihm anscheinend den Kopf verdreht.

Die Medien, die in den vergangenen Wochen eine unvergleichliche Hetzjagd gegen Hans-Georg Maaßen orchestriert hatten, müssen sich ebenfalls eingestehen, dass ihrem Einfluss Grenzen gesetzt wurden. Die Kampagne war mindestens so heftig, wie seinerzeit gegen den Bundestagspräsidenten Philipp Jenninger, dem man unterstellte, vom Nazismus fasziniert zu sein, weil man seine Rede missverstehen wollte, nachdem die Grünen im Bundestag angefangen hatten, laut zu protestieren. Jahre später habe ich von Joschka Fischer gehört, dass man sich geirrt hätte, Jenninger hätte lediglich falsch betont, was zu dem Missverständnis geführt hätte.

Wenn Irrtümer zur Kampagne werden, werden schon einmal eine Karriere und die Reputation eines Menschen zerstört. Statt über das eigene Tun erschrocken zu sein und aus Fehlleistungen zu lernen, werden sie bei passender Gelegenheit wiederholt, wie u. a. die Causa Sarrazin beweist.

Ist mit der Inthronisierung Maaßens als Staatssekretär nun alles wieder gut? Keineswegs, denn der wahre Grund, warum Maaßen gehen musste, war dass er einer der letzten öffentlichen Kritiker des Linksradikalismus ist. Das Problem Linksextremismus ist aus der politischen Agenda so gut wie verschwunden. In der Regierungserklärung von Ministerpräsident Kretschmer anläßlich der Vorfälle in Chemnitz kamen linksradikale Ausfälle nicht vor, obwohl sich Antifanten munter als Schläger betätigten, versucht haben, den Gedenkort für den getöteten Daniel Hillig zu zerstören und am Tag der Demo „Herz statt Hetze“ begonnen hatten, Steine aus dem Gleisbett der Bahn zu klauben, die sie nur nicht eigesetzt haben, weil ihnen klar gemacht wurde, dass Steinwürfe die Glaubwürdigkeit der Demo schreddern würde.

Es kann nicht oft genug daran erinnert werden, dass Merkel Maaßen schassen wollte, um dem Video der Antifa Zeckenbiss den Schein der Glaubwürdigkeit zu erhalten. Das heißt, dass sie, ihre Regierung und ihre willigen Helfer in den Medien wild entschlossen sind, der Desinformationskampagne einer anonymen Antifa Glauben zu schenken, nicht aber den Ermittlungen der Polizei, der Sächsischen Staatsanwaltschaft und des Verfassungsschutzes. Eine Regierung, die sich auf Extremisten, statt auf die Verfassungsorgane stützt, ist zur Gefahr für den Rechtsstaat geworden.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Nachfolger von Maaßen sich als oberster Verfassungsschützer ausschließlich dem Kampf gegen Rechts verschreiben wird. Während dies geschieht, zeigen n die Linksextremisten, von den Medien verniedlichend „Aktivisten“ genannt, im Hambacher Forst, dass sie sich weder um Recht, noch um Gesetz scheren. Polizei und Mitarbeiter von RWE werden angegriffen, sogar mit Urin und Kot attackiert und die Medien geben sich alle Mühe, sie als brave Umweltschützer zu beschreiben, die nur aus Sorge um die Zukunft unserer Kinder ab und zu mal „überreagieren“. Natürlich darf man die militanten Antifanten, die munter mitmischen, nicht mit den friedlichen Baumliebhabern gleichsetzen! Das ist nur in Chemnitz angebracht, wo 750 Menschen zu Rechtsextremisten erklärt werden, weil sich ihrem Trauermarsch 50 Fußball-Hooligans angeschlossen hatten.

Nach dem Wechsel an der Spitze des Verfassungsschutzes wird der von SED-Linken und Grünen bereits laut geforderte „Umbau“ vorgenommen. Wenn diese Pläne durchgesetzt werden, haben wir die Stasi wieder, nur diesmal vielfältig und bunt.

Wer das nicht will, muss jetzt aktiv werden. Wer schweigt, stimmt zu!

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Blog gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
Plattform damit wir auch künftig diesen
Service anbieten können.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Querdenker der echte

Soll Niemand sagen: In der Geschichte wiederholt sich nichts, Im Gegenteil: Alles wiederholt sich!!
In den 20-er und Anfang der 30- er Jahre hatten sich die Linken (damals noch Kommunisten genannt) schon eine Prügel und Mörderbande geschaffen, Einer der populärsten Mörder war Erich Mielke, später Stasichef der DDR 1.0 ! Zur Gegenwehr wurde dann der Saalschutz, bzw. die SA gegründet. Und nun wurde "Lustig" aufeinander geprügelt. Und immer waren jeweils die Anderen schuld!! Heute haben sich die Kommunisten, genannt LINKE, die Prügelbande ANTIFA geschaffen!! Nun es gab zwar NOCH keinen Mord an Andersdenkende, aber, gab es nicht schon mehrfach Versuche? Alles eine Frage der Zeit!!

Gravatar: Jürg Rückert

Ich sehe die Rolle Seehofers nun tatsächlich anders. Er hatte sich bisher von der Merkel derart vorführen lassen, dass man ihm nichts mehr zutraute. Fast wird er jetzt noch zum "Held von Chemnitz", fast.
Aber es kommt nichts Besseres unter der Sonne ...

Gravatar: Hajo

Maaßen hin, Maaßen her, das Ergebnis ist, daß die große Vorsitzende im Prinzip nichts mehr zu melden hat, denn sie sitzt zwischen den Stühlen und wenn sie vernünftig ist, tritt sie zurück, denn besser wird es für sie nicht und ihre Helfer aus der internationalen Hochfinanz werden sie auch nicht mehr retten können, das Thema ist durch und warten wir ab, wann sie demissioniert, es ist nur noch eine Frage von Zeit.

Gravatar: karlheinz gampe

Rote CDU DDR Betonkopp Stasi Merkel hat falsche, verlogene Aussagen zu Chemnitz getroffen, die Maaßen zu recht kritisierte. CDU Stasi DDR Betonkopp Merkel lebt nach dem Motto sie hat immer recht, denn sie ist die Partei (die rote CDU). Sie sprach auch über Demonstranten in ihrem alten roten DDR Stasi Slang von Zusammenrottungen. Einmal Stasi immer Stasi, wie sich bei DDR Betonkopp Merkel zeigt. Mit Demokratie hat diese rote geistig kranke antidemokratische Frau, die inzwischen weltweit als irre gilt ,wenig am Hut.

Gravatar: Jan Trenk

Statt "Merkel muß weg" sollten wir jetzt rufen: "Antifa Zeckenbiss muß weg". Merkel hat sich mit Antifa Zeckenbiss gemein gemacht beim Verbreiten einer Falschnachricht, deshalb sollten wir sie nur noch Antifa Zeckenbiss nennen.

Gravatar: Tina

Frau Lengsfeld,

sie könnten Recht haben. So viel Scheise kann ein Mensch alleine nicht bauen.

Und sollte Herr Maaßen wirklich mal auspacken , dann sind sie alle dran.

Die angebliche Regierung lebt auf dünnem Eis, was jederzeit zerbrechen kann. Diese Regierung hat nicht nur Freunde sondern auch mächtige Feinde. Wir brauchen nur den Tag X.

Mit freundlichen Grüßen

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Merkel hat sich verzockt!“

Klar!!! Aber verzockt sie sich nicht schon seit Jahren, auch weil sie mit „gezinkten Karten“ spielt?
https://www.freundederkuenste.de/aktuelles/reden-ist-silber/meinung/angela-merkel-hat-sich-verzockt-und-mit-gezinkten-karten-gespielt-minsk-2-ist-nur-noch-makulatur.html

Allerdings scheint sie ´nicht grundsätzlich` zu lügen!

Kündigte sie ihre tatsächliche Absicht etwa nicht frühzeitig an??? https://www.youtube.com/watch?v=oHQc3tltKkU

Gravatar: Pedro

Nahles ist fällig für einen Abgang. Sie hat getönt: "Maaßen muß gehen, sonst geht die SPD aus der GroKo!". Nun, man kann nicht gerade sagen, daß Maaßen gegangen ist, nachdem er befördert wurde. Er ist der SPD jetzt noch viel näher. Und Nahles hat zugestimmt, damit die SPD nicht aus der GroKo gehen muß, wie sie vollmundig angekündigt hatte. Sie hat einfach den Mund zu voll genommen. Darum sollte sie jetzt gehen müssen. Doch bislang weigert sie sich noch. Mal sehen ob die Genossen es schaffen, daß sie bald gegangen wird. Und sollte die SPD sich weiter auf Maaßen einschießen, könnte das am Ende doch das Ende der GroKo sein. Wollen wir es hoffen.

Gravatar: Bernhard

Liebe Vera Lengsfeld,

herzlichsten Dank für Ihren schonungslosen Artikel.

Kleine Anregung: Diejenige Partei, die an der innerdeutschen Grenze ca. 40 Jahre lang Flüchtlinge nicht etwa zurückgewiesen hat, nein, erschossen hat, sitzt heute ungeniert und unkritisiert unter anderem Namen in vielen Parlamenten, auch im Bundestag. Und diese wollen uns sagen, wie Demokratie geht. Niemand kritisiert sie. Frau Lengsfeld, wäre das eine Aufgabe für Sie? Ich würde mich freuen.

Gravatar: Deutschland-verteidigen

Natürlich hatte Nahles nicht vor die GroKo platzen zu lassen, dafür sind die Annehhmlichkeiten für sie zu groß, wie Dienstwagen, hohes Gehalt, wo sie hinkommt hofiert zu werden, relativ großes Ansehen und so weiter. Sie meinte, es reicht eine große Klappe zu haben und alle werden vor ihr kuschen. "Und ab morgen kriegen sie in die Fresse!“ (die anderen Parteien). Da sollten die CSU und die anderen Parteien doch wohl Angst bekommen. Ätschi Bätschi haben sie aber nicht!
Nun wird es sicher aus dem SPD-Politbüro heißen: "Wir kehren jetzt zur Sachpolitik zurück, es gibt viel zu tun.", um damit jegliche Diskussion hierüber abzuwürgen.
Würgen tun die Bürger auch, wegen dem maaßlosen Verhalten der Nahles.

Gravatar: Sting

Warum Helmut Kohl ausgerechnet diese Frau als Ministerin und Führungskraft in der CDU ausgewählt hat ist mir eine Rätsel.
-
Allerdings scheint es mir sehr logisch, das Merkel gleich nach der Wende sich an die Bilderberger und Soros verkauft hat.
-
Ihre ganze Arbeit ist in den letzten Jahren auf die Zerstörung des deutschen Volkes durch uferlose Migration ausgerichtet und auch die Verteufelung unserer deutschen Technologie....siehe die Diesel-Affaire.
-
Merkel will im Auftrag ihrer Führer unser Volk, unsere Kultur und unsere Wissenschaft zerstören damit die PLEITE-USA wieder aufsteigen können.
-
Wer die Frau und deren Helfer (CDU-CSU-SPD-GRÜNE) wählt, sägt sich den Ast ab auf dem er selber sitzt !!

Gravatar: Sting

Frage: Was hat Herr Maaßen verbrochen?
Antwort: Nichts!

Er hat nur das gesagt, was die Mehrheit der Bevölkerung sah, nämlich KEINE Ausschreitungen, KEINE Hetzjagd auf Ausländer, KEINEN Menschenfeindlichen Mob. Sah natürlich eine Frau Merkel und ein Herr Seibert völlig anders, ähnlich wie das Politbüro der SED im Herbst 1989. Linksrotgrün wollte Maaßen´s Kopf, denn er hat ja der Großen Führerin widersprochen, und das geht überhaupt nicht, nee nee nee, also muss dieser Mann, der eigentlich nur nach dem Grundgesetz handelte, weg….in die Wüste, und zwar für immer. geht aber nicht, denn er weiß kraft seines Amtes viel zu viel, und Fallbeil o.ä. geht ja nicht mehr. Nun wirft man ihm auch noch Illoyalität und Unfähigkeit im Amt vor. Wenn das Grund ist, jemanden seines Amtes zu entheben, dann bitte bei Merkel, Steinmeier und Nahles anfangen.

Gravatar: Sting

BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL, CDU, ANLÄSSLICH DER VERLEIHUNG DES KARLSPREISES IN AACHEN AM 10.05.2018
...........
„Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“

Gravatar: Sting

GENAU DAS FÜHRT MERKEL JETZT AUS !!
-
Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
-
„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.
-
Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Gravatar: Gerhard Bleckmann

SA bedeutete SturmAbteilung, die waren für die Straßen, gegen die roten Garden da. SS war der SaalSchutz, Versammlungen schützen, wie heute, wenn die AfD tagt. Die Antifa hat die Aufgaben der SA übernommen, SS müssen private Schutzdienste übernehmen. Es waren die roten Garden, die Hitler auf das Pferd gehoben haben.

Gravatar: Elke

@ Querdenker, der echte

stimmt. Es kann sich alles wiederholen, da man Erfahrungen nicht weitergeben kann und auch nicht angenommen werden. Jede Generation fängt immer wieder von vorne an.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Darum ist es wichtig, sich Kindheit und Jugend der Politiker im Amt (vielleicht auch die der Lebenspartner?genauer anzugucken, denn diese ist prägend für das ganze Leben, meine ich.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

@ Sting, 21.9. um 10.44

Die Merkel kam wahrscheinlich nur ins Amt, wegen ihrer Unscheinbarkeit und Unauffälligkeit. Auch hübschte und schminkte sie sich nicht.

Niemand konnte damals in die Zukunft gucken, wie Madame sich entwickelt.

Das Leben läßt sich eben nur rückwärts erklären.

Gravatar: Old Shatterhand

Die kann doch gar nicht zocken, hat keine Ahnung davon, dass es beim Halma keinen Elfmeter gibt und meint beim Pokern wären die Straßen asphaltiert.

Gravatar: Old Shatterhand

@Gerhard Bleckmann 21.09.2018 - 12:01

SA = Sturmabteilung ist richtig, das waren die braunen Horden die gegen die roten Horden kämpften, beide sozusagen der Abschaum von Deutschland mit Kampf auf der Straße und in den Säälen.

SS = SchutzStaffel. das waren die schwarz gekleideten Mörderbanden, welche so änlich wie die römischen Prätorianer die NS Größen schützten, aber vor allem für die Vernichtung der Juden und andere von den Nazis gehassten Menschen als ausführende Organe die Hauptverantwortung hatten.

WaffenSS = eine Spezialtruppe der Wehrmacht, welche an militärischen Brennpunkten eingesetzt wurden, weil die als Elitesoldaten besonders ausgebildet waren. Heute hat jede bessere Armee solche Spezialtruppen wie z.B, unsere GSG 9 oder die US Navy Seals uvam.
Vielen Soldaten der WaffenSS hat man daher auch Unrecht getan, weil die an Kriegsverbrechen und Völkermord nicht alle beteiligt waren, sondern nur als Soldaten an den Fronten gekämpft haben. Auch waren nicht alle Waffen SS Männer Nazis, so wie die Schwarze SS, die allesamt überzeugte Nazis waren.
Die Pauschalisierung die heute besonders von Linken und Grünen vorgenommen wird ist daher blanker Hass gegen unser Land.

Gravatar: Ichwarsnicht

mein lieber Sting, wieso ist es Ihnen ein Rätsel weshalb dieser BK Kohl diese Madame ausgewählt hat???

Sind Sie da absolut sicher, daß dies ein Rätsel sei?

Also ich recherchiere seit 20 Jahren intensiv darüber und weiß die Antwort darauf, mit rätseln hat das allerdings nichts zu tun, daß ist einfach gesagt klar ersichtlich wenn man weiß welche wahre Religionsgemeinschaft die verbindet, was nichts mit dem Christentum zu tun hat.

Der Deckmantel der Christenheit ist herunter gefallen wenn Sie verstehen ...

so sieht es auch in vielen Kurchen aus, da stehen angebliche Christliche Geistliche vor einem und belügen die dummen Schafe frech ins Gesicht.
Eine die mir so unsympathisch wie sonst niemand einfällt ist die Säuferin Käsmann. Pädophile Pfaffen so zahlreich wie Sand am Meer, alles eine Clique und verlogen das sich die Balken biegen.

Googlet mal: wie die Kirche zu Geld kommt und wie sie es ausgibt!

Wer da dann nicht schlau draus wird, der sollte sich an Ratiopham halten.

Die Namen sagen es doch schon wer sie alle wirklich sind! Das ist doch kein Rätsel, daß ist wie ein offenes Buch, also bitte!

Gravatar: Volker Schulz

Ich verstehe diejenigen nicht, die glauben, Seehofer sei eine Hoffnung gegen Merkels Allmachtsansprüche. Vielmehr denke ich, daß der Bayer alles, aber auch wirklich alles mitmacht, was Merkel so täglich verzapft, manche nennen diese Dame sogar kriminell, zumindest wird ihr immer wieder bescheinigt, nicht auf dem Boden des Rechts zu agieren.
Nein, Seehofer ist ein Lakai, und die Maaßen-Affäre, eigentlich rein erfunden, ist kein Beweis für eine andere Sicht. Der "Widerstand" ist bei Lichte gesehen nur heiße Luft.

Gravatar: Reinhard

Frau Merkel hat ihre Karriere begonnen während der Wende durch einen erfolgreichen Erpressungsversuch gegenüber Helmut Kohl. Das weiß ich aus dem Buch von Hinrich Rohbohm "Merkels Maske". Während alle anderen Minister mit DDR-Vergangenheit schnell ihre Stühle räumen mussten (z.B. Günther Krause wegen einer Putzfrau) blieb Frau Merkel aber stur im Amt. Da ich ihre Vergangenheit auch privat kannte (ihr Vater war ein DDR-bekannter bolschewistischer Kirchenfunktionär und Erfinder von "Kirche im Sozialismus"), wunderte ich mich schon damals, warum ausgerechnet sie NICHT gehen musste ! Heute ist mir das klar. Da sie aber ein kommunistischer Führungskader in der DDR war, hat sie auch eine entsprechende Sozialisation ohne irgendwelche demokratischen Anklänge, im Gegenteil, auf ihre Veranlassung hin verloren einige ihrer Mitstudenten ihren Studienplatz. Ein bolschewistischer Funktionär schafft natürlich die Demokratie ab, denn nach kommunistischer Lehre ist ja die Demokratie die Ausgeburt des Finanzkapitals, was ja schlechthin böse ist. Dass Frau Merkel mit dem Finanzkapital (Herrn Soros) zusammenarbeitet, um die Demokratie abzuschaffen, ist dabei die Ironie der Geschichte. Kommunisten sind Despoten, die keinerlei Widerspruch dulden, was Frau Merkel eindrucksvoll beweist. Da hat Herr Seehofer keine Chance, von Anfang an nicht ! Wer widerspricht, wird rausgeschmissen, ohne Pardon. Auch ich konnte auf diese Weise in der DDR keine Karriere machen und habe das selbst erlebt. Es ist aber schlimm, das wir alle das jetzt zum zweiten mal erleben müssen unter dem Deckmantel der Demokratie. Spätestens seit dem Rausschmiss von Herrn Maaßen leben wir jetzt wieder in einer Diktatur. Sind wir deswegen 1989 auf die Strasse gegangen ? Bestimmt nicht ! Die Frage ist jetzt, wie lange der Spuk dauert und wir nichts Wesentliches tun können. Irgendwann platzt aber die Bombe wie am Ende der DDR, da bin ich mir sicher !

Gravatar: Teuro

Sting hat geschrieben:

„GENAU DAS FÜHRT MERKEL JETZT AUS !!

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

»Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ›Ungleichgewichten‹ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.
-
Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.«“

Diese Idioten glauben zwar selbst nicht, wollen aber, daß das von ihnen auf despotisch unterdrückte Volk glaubt, man könnte ein Gleichgewicht herstellen. Diese Unmöglichkeit nannte man früher „Egalitarismus“, aus dem dann später „Kommunismus“, danach verniedlichend „Sozialismus“ wurden. Mit „Bündnis 90“ und irgendeinem „Grünen“ hat das überhaupt nichts zu tun. Die lügen alle, um das egalitaristische Ziel zu erreichen, obwohl das noch nie möglich war und auch niemals möglich sein wird. Und sie sind alle Despoten.Sie wollen alle Macht, und dafür brauchen sie Geld.

Sie wollen alle an das Geld der Deutschen. Alles andere ist dem untergeordnet. Deshalb müssen sie sich auch ständig neue Lügen einfallen lassen. Sie betreiben Umverteilung auf einem Niveau, das sogar die Kommunisten erblassen läßt. Sie töten nicht gleich, sondern auf Zeit, denn das ist viel ergiebiger. Gleichzeitig können sie langfristig auch den Eindruck erwecken, als seien sie die „Barmherzigen“. Das war bei den Sowjets anders, weil die Russen arm waren (und übrigens immer noch sind). Wer eine breite reiche Mittelschicht ausbeutet und sicher sein kann, daß die so schnell nicht abwandert, kann politisch lange erfolgreich bleiben. Die deutsche Mittelschicht verfügt über mehr Vermögen als der Noch-„Staat“ an Schulden (die er ihr sowieso schon aufgezwungen hat). Solange die Kredite weiterlaufen, brauchen sie sich keine Sorgen über ihre Geldquelle und also ihre Machtquelle zu machen.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum es z.B. US-Amerikanern europäischer Herkunft, also den Weißen US-Amerikanern, nicht erlaubt ist, nach Europa, also in ihre Ursprungsregion, auszuwandern?

Vgl. https://www.youtube.com/watch?v=B_HeM7tLKmc ; speziell: https://www.youtube.com/watch?v=B_HeM7tLKmc&t=316s .

Gravatar: Teuro

Ich habe mit US-Amerikanern gesprochen, die nach Deutschland auswandern wollen, es aber nicht dürfen. Die rassistischen Globalisten, denen alle westlichen Regierungen gehorchen, haben vorgeschrieben, daß die EU-Mitglieder eine Einwanderung von weißen Nichteuropäern nach Europa verbieten sollen, und so ist es dann also auch geschehen, jedenfalls in den dafür hauptsächlich in Frage kommenden Ländern, und das am meisten in Frage kommende Land ist Deutschland.

Daher noch einmal: https://www.youtube.com/watch?v=B_HeM7tLKmc&t=316 .

Gravatar: Margarete Conzelmann

Hallo Reinhart,
Ich stoße immer häufiger darauf, dass Die DDR Vergangenheit von Frau Merkel ein wichtiger Grund für ihren Aufstieg war und scheinbar mit im Wesentlichen bestimmend für den Umbau der CDU und unseres Landes in den letzten Jahren. Ich frage mich nur, wie das geschehen konnte und wer dabei die Fäden im Hintergrund zog. Es müssen mehrere Schlüsselpositionen von Stasimitarbeitern nach der Wende oder sogar davor besetzt worden sein. Wer sind diese Leute. Haben Sie da mehr Informationen? Mir als Wessi dämmert es erst jetzt langsam

Gravatar: Teuro

Vera Lengsfeld hat geschrieben:

„Nach dem Wechsel an der Spitze des Verfassungsschutzes wird der von SED-Linken und Grünen bereits laut geforderte „Umbau“ vorgenommen. Wenn diese Pläne durchgesetzt werden, haben wir die Stasi wieder, nur diesmal vielfältig und bunt.“

Zwei Korrekturen:

1) Die Stasi hat sich doch schon während des Einheitsprozesses (1989-1990) aufgrund der typsich liberalen Toleranz der Bundespolitiker gegenüber den Intoleranten in ganz Deutschland eingenistet und sich immer mehr ausgedehnt.
2) Nicht „wir“ haben die Stasi wieder, sondern die heute noch Lebenden der damals etwas mehr als ein Fünftel umfassenden Deutschen in der DDR.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang