“Meine Brüder schikanieren mich und schlagen ihre Frauen und Kinder”

Den folgenden Leserbrief erhielt ich vor einigen Wochen von einer Bürgerin. Sie beschreibt einen Alltagsvorfall welcher einmal mehr die absurden Zustände unseres Landes beschreibt:

Veröffentlicht: | von

Sehr geehrte Frau Lengsfeld,

ich verfolge schon lange Ihren Blog und Ihre Betrachtung der Ereignisse unserer Zeit. Mehrere Begegnungen in meinem Umfeld haben mich zu diesem Brief an Sie bewogen.

Ich bin Mitte dreißig, habe studiert und lebe mit meinen drei Kindern in einer mitteldeutschen Kleinstadt.

Eine junge Frau hat gerade mein Büro verlassen. Ich sitze einmal mehr ratlos an meinem Computer und lasse das Gespräch Revue passieren. Die Frau ist Deutsche mit türkischen Wurzeln und hat gerade einige Fragen zur Kinderbetreuung in unserem Ort gestellt. Der Frau ging es aber anscheinend um mehr. Sie fragte mich, warum wir Deutsche so klein geworden sind. Ich fragte nach der Bedeutung des Satzes. Dann sprudelte es aus ihr heraus. Warum lasst Ihr euch das gefallen? Meine Brüder schikanieren mich und schlagen ihre Frauen und Kinder. Sie gehen, weil sie “Rücken” haben nicht arbeiten und abends verkaufen Sie Drogen. Es gibt absolute Straffreiheit und ich muss es als Frau ausbaden. Euer Kriechen belastet auch mich, da es keine Folgen für die Männer hat, wenn sie Scheiße bauen. Warum ist Deutschland Opfer? Ich will das nicht mehr und werde mich trennen. Trotz der Schikanen. Auch wenn der Staat mich nicht schützt. Ich werde eine Ausbildung machen und mein Kind anders erziehen. Meine Freundinnen denken genauso, schaffen aber nicht den Absprung. Eine Scheiße ist das hier und wir haben den deutschen Pass. Deutschland ist Dreck für Frauen und ein Paradies für Kriminelle. Ich kenne so viele aus Eurer Beratungsstelle, die Euch anlügen und sogar für die Zeitung posieren und Euch für dumme Opfer und so halten.

Diese Tirade höre ich von Frauen aus den muslimischen Ländern immer wieder. Sie müssen Kinder gebären, sprechen kaum Deutsch und wollen doch so ein Leben häufig gar nicht.

Aufgrund des Redeverbotes über meine Erfahrungen in meiner beruflichen Tätigkeit und der Sorge um meine Anstellung bin ich klein geworden. Ich bin heute verunsicherter als schon die Jahre zuvor, als das Gift “der Verharmlosung von Gewalt” begann zu wirken.

Ich habe mich vor einigen Wochen mit dem Bereichsleiter von Fachdienst Jugend getroffen. Direkt darauf angesprochen, dass ich Gewalt als Erziehungsmittel und zunehmende Verwahrlosung der Kinder in Großfamilien als Problem von Familien mit Migrationshintergrund sehe und wahrnehme wurde er harsch. Das Thema würde er kennen aber gar nicht bearbeiten. Die Kapazitäten reichen nicht aus und die Klienten würden derart Schwierigkeiten machen, da will er kein Fass aufmachen. Das sei politisch auch nicht angedacht. Außerdem sprechen die auch zu wenig Deutsch, um an Problemen in der Familie zu arbeiten.

Wieder einmal eine verdrehte unklare Antwort auf meine Beobachtungen.

Zahlen und Fakten will niemand hören, Berichte sollen unkritisch, aber mit kleinen Nuancen verfasst werden. Was hier in diesem Land abläuft ist mir ein Rätsel. Mit normalem Menschenverstand nicht zu begründen.

Eine Kollegin hat sich nach einer anderen Tätigkeit umgesehen. Sie meinte Soziale Arbeit würde nur Sinn machen, wenn es eine Perspektive gäbe. Sie will solche Strukturen nicht mehr bedienen.

“Nun, unser Land hat sich drastisch geändert. Es ist nicht mehr wiederzuerkennen. Innerhlab von nur zwei Jahren wurde uns die Leichtigkeit des Seins genommen, unsere selbstverständliche Sorglosigkeit, unser Vertrauen in die Zukunft.”

Ja, Frau Lengsfeld, leider ist es so- und der Staat vorne weg.

Mit Freundlichen Grüßen

XXX

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Blog gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
Plattform damit wir auch künftig diesen
Service anbieten können.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Andreas Berlin

Da die GRÜNEN in Deutschland in allen Umfragen immer weiteren Zulauf haben, scheint die überwiegende Mehrheit der Menschen dieses Leben genau so zu wollen.

Gravatar: Hannes

87 % der schon länger hier lebenden finden diese Zustände toll und erhaltenswert!

Gravatar: Ercan Aslan

Dann frage ich mich, warum soviele sehr junge Mädchen schon mit 10-11 provokativ mit Kopftuch herumtänzeln mit langen lackierten Fingernägeln am Handy rummdaddeln und unter ihrem Umhang angezogen sind, wie Nut... äh wie halt...naja "freizügig" halt! Werden sie tatsächlich dazu gezwungen? Früher(tm) habe ich sowas jedenfalls nicht beobachten können....nichtsdestotrotz streite ich den Wahrheitsgehalt des Berichtes nicht ab....es ist etwas oberfaul und die Meisten wissen das.....aber es wird aus Angst geschwiegen...Sonst kommt die große Rassismus- und Nazikeule... Wie wärs mal mit einer großen Wahrheitskeule? Wie groß muss diese sein?

Gravatar: Unmensch

So ist das, wenn das Staatsziel Nummer 1 die Maximierung der Einwanderung ist. Zu diesem Zweck darf kein schlechtes Wort über Migranten gesagt werden, unabhängig davon ob es begründet wäre oder nicht. Das geht so weit, dass auch Richter kaum Verbrechen druch Migranten anerkennen dürfen.
Es ist alles im Ziel der Sozial-Manipulation begründet: es soll die Gruppe der Migranten generell positiv erscheinen, gefördert werden, und alle die etwas dagegen sagen oder tun werden behindert oder bestraft. Weil es eine Ungleichheit ist, wenn Staatsbürger von ihrem Staat besser behandelt werden als Nicht-Staatsbürger, zum Ausgleich werden nun die Nicht-Staatsbürger besser behandelt.
Es ist die grüne, die linke Ideologie, die jegliche Abgrenzung hasst, jegliche Identität hasst, ausser jene der Klassen - und da haben sie heutzutage ihre globalen "Menschen" entdeckt, als Nachfolger des Proletariats, und als Kampfmasse gegen die bösen Staatsbürger in ihren bösen Rechtsstaaten, wo die böse Staatsgewalt herrscht. Diese soll nun durch die gute Anarchie ersetzt werden, mit tatkräftiger Hilfe vieler unzivilisierter junger Männer.

Gravatar: Stasiopfer_in_USA

Die Gruppenkriminalitaet ist islamisch. Es wird aber erst richtig schlimm, wenn die Afrikaner kommen. Von Zeit zu Zeit treffe ich zufaellig in den besseren Restaurants (ich kanns mir halt leisten) weisse Suedafrikaner. Einige sind sogar illegal hier und 2 haben mir gesagt, dass sie Selbstmord machen wuerden, wenn man sie zurueck schickt.
Die Stories, welche ich hier geschrieben habe, wurden von mir wieder geloescht. Ihr/Sie als Leser kennen die Horror-Geschichten. Fuer Schwarzafrikaner ist Kriminalitaet und deren Ausuebung taegliches Handwerkzeug. Des Weissen Horror-Geschichten, werden Eure sein. Schon bald.

Gravatar: Steffen Lutz

Liebe Frau Lengsfeld, der Brief: Es ist mehr als frustrierend und man ahnt, daß hier genau die Situation beschrieben wird, die man denkt, weiß, aber nicht mehr öffentlich ausspricht, aussprechen darf! Einfach Angst, als Faschist, Nazi oder dergleichen Wortungetüme, deren Verwendung durch den linken Faschismus und Extremismus geahndet wird, beschimpft zu werden. Eines scheint klar, wenn der Bürger nicht mehr reagiert, hat er sein Land aufgegeben. Dieses Land ist durch die unheilvolle und starrsinnige Politik Merkels nicht mehr zu erkennen. Unerträgliches Schönreden, Bürgermeinungen außen vor zu lassen, fragwürdige Rechtssprechungen, kaputte Straßen, kriminelles Abzocken bei unendlichen wirkenden Bauaufträgen, Belohnungen für Mißwirtschaft (siehe z.B. Abfindung mit 2,4 Millionen für einen erfolglosen Bahnchef) , ständig wiederholende "Wir müssen prüfen!" - Dummsätze, schäbige Altersrenten nach einem Leben voller Arbeit und und und - "Bürger macht die Schnauze auf! "

Gravatar: Die Strasse der Ölsardinen

Das ist alles einfach nur deswegen so, weil die Deutschen ihre Gäste gerne 'integrieren' und das 'Integrieren' lustig finden. Hier in diesem Falle zum Beispiel finden es 34.969.823 Leute lustig und fühlen sich gut unterhalten ...

https://www.youtube.com/watch?v=vcAN-Efb57I

... und in diesem Falle, wenn Mutti die Party schmeißt, finden es alle lustig und fühlen sich bestens unterhalten ...

https://app.box.com/s/yyynbg6qhvczypbbcn2j90miyjetwh9r .

Gravatar: E. Ludwig

Ein Beitrag aus berufenem Munde - im Internet gefunden

Ein Richter im Ruhestand gesteht...tiefer Ekel...

"Ich war von 1973 bis 2004 Richter am Landgericht Stuttgart und habe in dieser Zeit ebenso unglaubliche wie unzählige, vom System organisierte RECHTSBRÜCHE UND RECHTSBEUGUNGEN erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie SYSTEMKONFORM sind. Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht "KRIMINELL" nennen kann. Sie waren/sind aber SAKROSANKT (unantastbar), weil sie "PER ORDRE DE MUFTI" (Anm.: AUF ANWEISUNG VON OBEN) gehandelt haben oder VOM SYSTEM GEDECKT WURDEN, um der Reputation willen.....

In der Justiz gegen solche Kollegen vorzugehen, ist nicht möglich, denn DAS SYSTEM SCHÜTZT SICH VOR EINEM OUTING SELBST - durch konsequente Manipulation. Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann ÜBERKOMMT MICH EIN TIEFER EKEL VOR 'MEINESGLEICHEN':"

Frank Fahsel, Fellbach, in der "Süddeutschen Zeitung", 9.4.2008

Gravatar: karlheinz gampe

In USA hat man gerade ein komplettes korruptes Obergericht angeklagt. Trump räumt den kriminellen Saustall in USA auf. Stellt die rote kriminelle CDU Stasi Merkel vor Gericht.

Gravatar: Ron Ceval

Muslime, vor allem die "frommen" unter ihnen, haben keine Ahnung wie psychisch krank sie sind. Erst einmal die Bück-Übungen, die täglich fünf mal durchgeführt werden müssen. Das ist schon einmal demütigend fürs Selbstbewußtsein. Sodann die völlig banalen bis absurden Vorschriften, welche das Leben eines islam-Gläubigen bis ins Kleinste regeln, was selbständiges Denken und Eigenverantwortung praktisch unmöglich macht. Sodann der sexuelle Frust durch die wider-natürliche Praxis der Beschneidung. Bei diesem Ritual wird nicht einfach ein Fitzelchen Haut weggeschnitten, sondern Hunderte von Nerven-Enden durchtrennt, ähnlich wie beim Abschneiden einer Fingerkuppe oder der Zungenspitze. Man kann sich vorstellen, wie ein derart Verstümmelter von einer großen Anzahl wichtiger Empfindungen einfach ausgeschlossen ist. Das hat unweigerlich psychische Folgen.
Daher bin ich der festen Überzeugung, daß ein weltweites Verbot, Kinder zu beschneiden, für sehr viel mehr Frieden auf der Welt sorgen würde.

Gravatar: Carla Christiansen

Es wird offenbar gruselig in UNSEREM Deutschland!
„Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!“ sagte schon Kurt Tucholsky. Den SED-Kommunisten ist es größtenteils gelungen, was man schon wenige Monate nach 1989 befürchten konnte: Anfangs waren die Menschen natürlich glücklich, dass sie den SED-Kommunismus überstanden hatten und ihre Welt schien jetzt offen zu sein für Erneuerung und wirkliche Demokratie. Aber in diesem Glückstaumel wurden die Menschen unvorsichtig und nachlässig gegenüber revanchistischen Interessen der früheren Machthaber. Jetzt war es für „alte Seilschaften“ bzw. unverbesserliche SED/MfS-Bonzen leichtes Spiel … „wir schaffen das“: die Menschen so zu verwirren, dass die Aufarbeitung der Stasi-Verbrechen und vierzig Jahre Bevormundung , „Betreutes Denken“ und Verfolgung in den Hintergrund rückte. Moralische Werte konnten nun leicht verdreht – die Vorzeichen ausgetauscht werden … aus böse wurde gut und aus gut böse! Heute stellen sich jene SED/MfS-Täter als die Moral-Elite und „Kundschafter des Friedens“ dar (17./18. November 2007 an der Süddänischen Universität in Odense/Danmark) und betreiben auf perfide Weise wieder Gesinnungsterror. Und sie arbeiten heute immer noch oder schon wieder:
https://www.mfs-insider.de/ !!! :-(
Den Weg dazu bereiteten auch spezielle Stiftungen (!) und Verbände, die von früheren Stasi-Mitarbeitern und IMs (Inoffizielle Mitarbeiter) gegründet wurden und jetzt „geführt“" werden. Diese "selbstgereinigten" Damen und Herren sind heute für die „politische Korrektheit“ verantwortlich und betreiben „Spachhygiene“ im Internet – von der Merkel-Regierung dazu beauftragt?! Die Welt der Linken Einheitsfront ist wieder „in Ordnung“: Menschen mit eigener Meinung sind die Bösen und werden von den inzwischen zu Gutmenschen mutierten Gesinnungsterroristen wieder diskreditiert, diffamiert und zersetzt ( O-Ton Stasi)!

Gravatar: Walter Roth

Nun ja, so ist es...………
-
…..ich aber bin politisch interessiert seit ich als Kind, wir hatten ja nur 2 Fernsehprogramme, und unser Schweizer Fernsehen sendete Morgens nur das Testbild, mir halt die deutschen Bundestagsdebatten ansah.
Damals noch mit Franz Josef, von dem ich als Kind schon erkannte wie brillant er als Redner war.
-
Also, seitdem predige ich den Deutschen das ihr eure Demokratie verteidigen müsst, ihr wehrhaft sein sollt.

Aber was sah ich in all den Jahren, viele Deutsche ohne jedes Rückgrat, Untertanen eben.
Ich kenne auch viele meiner Landsleute die Hosenscheisser sind, aber nie war es so ausgeprägt wie bei euch Deutschen.
-
Seit vielen Jahren predigte ich auch den Jüdischen Organisationen, dass sie endlich aufhören sollen dem deutschen Volk einen ewigen Schuldkomplex einzureden, denn sie würden unter den Folgen dieses, am meisten leiden.
-
Antisemitismus in den Soziparteien, heute Alltäglich.
-
Das deutsche Volk wurde derart zum Schleimwesen erzogen das sich kaum noch welche finden die ihre Kultur und Werte verteidigen.
-
Und genau das ist es was diese Frau in ihrem Mail beschreibt.
Die Sozis in Deutschland haben nämlich keinerlei schlechtes Gewissen wegen ihrem nationalen Sozialisten, der auf ihrem eigenen Misthaufen gewachsen ist, sondern sie haben das ganze nur benutzt um Deutschland abzuschaffen.
-
Heute steht ihr bei 5 vor 12°° und wollen wir hoffen die AfD mit ihren Wählern kann euch noch retten.


Tja, Stauffenberg wird oft bewundert, …..dabei war er ja einer der eben gerade nicht das tat was die Gesellschaft und der Staat von ihm verlangten, sondern er missachtete das Gesetz und handelte.

Und heute in Deutschland, seit Jahren werden tausende Deutsche von Migranten erniedrigt, erstochen, ausgeraubt, geschlagen, aber nie hört man etwas davon das so ein Opfer zur Waffe greift, sich sein Gesetz selber gibt und handelt.
Illegale Waffe hin oder her, wenn der Staat derart gegen sine Bürger agiert, sollte sich jeder zu wehren wissen.
------------------------------
Aber was lesen wir in deutschen Kommentaren, …….. wir die gesetzestreuen Waffenbesitzer...…
….. die nichts gescheiteres zu tun haben wie diese
Verbrecher-Regierung ihrer Gesetzestreue zu versichern.
-------------------------------
-
Wie lächerlich, was würde ein Graf Claus Schenk von Stauffenberg heute dazu wohl sagen ?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang