Linken-Senatorin Breitenbach relativiert islamischen »Ehrenmord«

Die Linken-Senatorin Breitenbach relativiert islamischen ‚Ehrenmord‘ in Berlin. Berlins "Senatorin für Integration" sieht laut Medienberichten in der Tötung einer Afghanin, die in Berlin mutmaßlich von ihren Brüdern umgebracht wurde, weil sie die westliche Lebensweise ihrer Schwester nicht akzeptiert haben sollen, „keinen Ehrenmord“ und erklärte tatsächlich: „Es geht nicht um die Herkunft und die Nationalität der Täter, es geht um die Frage des Geschlechts.“

Veröffentlicht:
von

Die Berliner Staatsanwaltschaft Berlin geht davon aus, dass die beiden Männer die Mutter von zwei Kindern ermordet haben – und zwar „aus gekränktem Ehrgefühl“, weil sie nicht den Moralvorstellungen der Tatverdächtigen entsprochen haben soll. Die unfassbare Reaktion der Linken auf den islamischen Ehrenmord zeigt erneut das Scheitern der linken Integrationsideologie, die sich der Realität verweigert – auf Kosten von unzähligen weiblichen Opfern in Deutschland.
 
Es sind genau diese archaischen „Wertvorstellungen“ von vielen muslimischen Migranten, die in Deutschland nicht mit unseren Werten einer freien Gesellschaft kompatibel sind – und auch nicht sein werden, allen roten und grünen Wunschvorstellungen zum Trotz. Die Opfer dieser importierten Werte sind Mädchen und Frauen, die der Gewalt zum Opfer fallen. Um das zu vertuschen, versteigt sich die die Linken-Senatorin zu der unglaublichen Behauptung, dass nicht die Herkunft, sondern die Frage des Geschlechts relevant für Ehrenmorde sei: Was für eine zynische, menschenverachtende Behauptung. Aber welche moralischen Ansprüche kann man von einer Politikerin aus der Partei der Mauermörder schon erwarten?

In Frankreich hat ein ruandischer „Flüchtling“ einen katholischen Priester brutal ermordet. Der Geistliche sei das Opfer eines „dramatischen Mordes“ geworden, wie Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin mitteilte. Der Täter hatte im vergangenen Jahr gestanden, schon für die Brandstiftung in der Kathedrale von Nantes am 18. Juli 2020 verantwortlich gewesen zu sein. www.bild.de/news/2021/news/frankreich-katholischer-priester-ermordet-taeter-zuendete-schon-die-kathedrale-i-77330794.bild.html

Familien mit Kindern wurden Opfer linksextremer Gewaltexzesse in den USA: Die kriminelle Antifa prügelt in Portland/Oregon auf betende Christen ein. Für unseren Staatsfunk natürlich kein Thema. Nur wer sich mit alternativen Angeboten jenseits der Mainstream-Medien informiert, bekommt das überhaupt mit... 
www.freiewelt.net/nachricht/kriminelle-antifa-pruegelt-in-portlandoregon-auf-betende-christen-ein-10085894/

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Family Photos, Family Movies

Herrje, Afghaninnen und Afghanistan, es ist aber auch wirklich schlimm, dass so viele Deutsche irgendwie zu meinen scheinen, Afghanistan sei so etwas, wie das siebzehnte Bundesland Südrhein - Afghanistan, oder wie der 51ste US - Bundesstaat Planetoftheapistan.

Jetzt kommt auch noch der pädophile Biden und schiebt die Schuld auf Trump dafür, dass es die Amis in zwanzig Jahren nicht geschafft haben, Afghanistan umzukrempeln zu einem US - amerikanischen Satellitenstaat - Vasallenstaat, wie Deutschland.

Off Duty - Secretary of State Mike Pompeo findet es erbärmlich, "pathetic", und ich finde das auch ...

https://www.youtube.com/watch?v=nzQnQlOfe1k&t=213s .

Die Herren dagegen, die für die Taliban heute, 15.8.2021, in Würde in den Präsidentenpalast in Kabul eingezogen sind, erscheinen mir eher cool, settled, and distinct und ernsthaft, elegant gekleidet und durchaus bemüht um einen geordneten Machtübergang und insofern nicht unsympathisch, auch wenn die Frauenquote vielleicht noch ausbaufähig ist und das Unternehmen zur Zeit noch ein bisschen direkt rüberkommt mit jedem ein Maschinengewehr tragend ...

https://www.youtube.com/watch?v=BQhRsR7UdWw ,

... jedenfalls machen die Herrschaften nicht den erbärmlichen Eindruck, den diese dauergrinsenden, schwulen, heulenden, arroganten und suprematistischen, verspielten und albernen Showbiz - Affen, Opfer vom Dienst, SiegerInnenfressen und DrohnenkillerInnen machen ...

https://youtu.be/eAaQNACwaLw?t=250

https://www.youtube.com/watch?v=C-lNFuqeFB8&t=16s

https://www.youtube.com/watch?v=sEp9OUXix-w&t=80s ,

... wie die US - amerikanischen Freunde sie besonders auch dann mobilisieren, wenn es darum geht, US - Raubzüge und Rachefeldzüge der Welt gegenüber zu verkaufen und zu rechtfertigen.

Die Afghanen holen sich jetzt ihr Land zurück, und das ist gut so. Period. Wenn das Ganze schnell und ohne Gewaltexzesse über die Bühne geht, dann ist es noch besser. Es sind wohl nicht wenige Menschen in Afghanistan, die die Taliban als Befreier auffassen.

Gravatar: Alexander Achtstätter

Doch Frau Breitenbach, die Abstammung des Täters spielt durchaus eine Rolle.
Dies besonders wenn gewisse Kapitalverbrechen vermehrt von gewissen Ethnien ausgeübt werden.
Ich glaube dass der/die deutsche Bürger(in) durchaus wissen möchte wer welche Straftaten, in Deutschland, verübt.

Gravatar: Nordmann

Grundsätzliches Einreiseverbot und Niederlassungsverbot für bildungsferne Moslems. Eine Frage des Selbstschutzes der westeuropäischen Nationen.

Gravatar: Peter Lüdin

Wir sind vor 5 Jahren nach Australien ausgewandert, und bekommen öfter sehr starkes Heimweh. Wenn wir solche Nachrichten sehen oder lesem errinern wir uns wieder warum wir hier in Australien sind.

Gravatar: TANJA

Was ist ein Menschenleben (und Tierleben ....) WERT???

Gravatar: Sabine

Lt. Google haben im Juli und August insgesamt 4000
Migranten aus Moldawien in Berlin einen Asylantrag gestellt. Z.t. scheint diese Bevölkerungsgruppe die Mehrzahl unter den Zuwanderern darzustellen. Breitenbach warnt vor Vorverurteilung und sieht keine Hinweise auf Schleusungen. Diese Dame forderte eine Quote dahingehend, dass der prozentuale Anteil der Zuwanderer künftig in dieser Größenordnung in der Berliner Regierung vertreten ist...
Die Linken merken es ebenso wenig wie die Grünen, dass sie sich mit ihrer abstrusen Politik selber demontieren und immer mehr Stimmen verlieren.
Es wird immer unerträglicher. .

Gravatar: Manni

Wieder bestätigt sich das Kommunistenbild,Menschenhass ohne Gleichen,weg mit diesem Politmüll.Morde,Vergewaltigungen,Kriminalität,das ganze Brimborium ist zum Alltag in diesem Land geworden mit Hilfe dieser Roten Deutschlandvernichter.Ihr Deutschen macht endlich Schluss mit diesem Wahnsinn.Tut mir ein Gefallen und macht es endlich.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Mörder sind Mörder ,auch wenn sie von Spinnern getragen werden !!! Lenin erkannte SIE frühzeitig als blauäugige und nützliche Idioten !!!!!!!!Nur nach den Ungeheuerlichkeiten , Strömen von Blut und Leid des zwanzigsten Jahrhunderts und dem Wissen über die Geldgeber und Nutznießer Flick /Pharma und co ist die aktuelle Gegenward Horror !!!Die LINKE ,Mörder ,ungeschminkt immer der Farbe ROT haben löngst zur Menschenjagd geblasen !!!!Der Wohlstand frißt den Verstand ! LINKS die Freiheit !!!!!!!!

Gravatar: ropow

Aber gerade Menschen mit kulturellen Erfahrungen in diesen archaischen Wertvorstellungen werden hier doch unbedingt als Vorbilder gebraucht.

„Wir brauchen unbedingt Menschen mit Einwanderungsgeschichte in den Behörden. Wir brauchen sie als Fachkräfte und als Vorbilder… und ihre kulturellen Erfahrungen.“ - Elke Breitenbach (LINKE) am 22.01.2021

Und natürlich verüben Muslime keine Ehrenmorde an Frauen.

„Vorbehalte gegenüber dem Islam als einer vermeintlich rückständigen und frauenfeindlichen Religion sind ein Zerrbild.“ - Wolfgang Schäuble (CDU) am 21.02.2019

Das sind alles nur Femizide.

„In Deutschland wird jeden dritten Tag eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Das ist kein ‚Ehrenmord‘, das ist Femizid.“ - Elke Breitenbach (LINKE) am 08.08.2021

Und wegen der paar Femizide werden wir doch nicht auf das enorme innovatorische Potenzial von Muslimen verzichten.

„Für uns sind Muslime … ein enormes innovatorisches Potenzial!“ - Wolfgang Schäuble (CDU) am 08.06.2016

Wir werden eben unser Leben verändern müssen.

„Wir werden unser Leben verändern müssen.“ - Wolfgang Schäuble (CDU) am 24.12.2019

Schließlich wollen wir doch nicht weitermachen wie bisher und festlegen, dass ANDERE sich anpassen müssen.

„Der Begriff ‚Integration’ geht davon aus, dass es eine Mehrheitsgesellschaft gibt und dass Menschen, die hierherkommen, sich anpassen müssen. Das hat auch etwas Ausgrenzendes… Wir wollen nicht weitermachen wie bisher und festlegen, dass ‚die anderen‘ sich anpassen.“ - Elke Breitenbach (LINKE) am 22.01.2021

Wir können den Gang der Geschichte sowieso nicht aufhalten, das muss auch der letzte Deutsche jetzt endlich akzeptieren.

„Wir können nicht den Gang der Geschichte aufhalten. Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam ein Teil unseres Landes geworden ist… Und der Rest der Bevölkerung muss akzeptieren, dass es in Deutschland einen wachsenden Anteil von Muslimen gibt.“ - Wolfgang Schäuble (CDU) am 31.03.2018

Der Islam ist nun mal Teil unserer Gegenwart und unserer Zukunft.

„Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas. Der Islam ist Teil unserer Gegenwart und unserer Zukunft.“ - Wolfgang Schäuble am 28.09.2006

Na also.

Gravatar: Roland F.

Einige getötete Frauen oder auch vergewaltigte Frauen. Warum soll man sich dazu äußern?

Mein Kommentar: es ist schlicht und einfach nur menschenverachtend! und gilt für alle Kartellparteien!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die unfassbare Reaktion der Linken auf den islamischen Ehrenmord zeigt erneut das Scheitern der linken Integrationsideologie, die sich der Realität verweigert – auf Kosten von unzähligen weiblichen Opfern in Deutschland.“ ...

Geht die „Linke“ damit nicht auch in Opposition zu ihrem Genossen Fabio De Masi, der am Gegenteil zu dieser „Breitenbach“ sehr klar erkannte:

„Identitätspolitik stellt sich in ihrer Zuspitzung selbst ein Bein!“??
https://www.deutschlandfunkkultur.de/linken-politiker-fabio-de-masi-identitaetspolitik-stellt.990.de.html?dram:article_id=495455

Gravatar: karlheinz gampe

Ist linke Breitenbach breit? Jedenfalls die Hellste ist diese Rote nicht. Wie kommen nur immer und immer wieder rote Idioten zu Ämter? Gehören die nicht ins Irrenhaus?

Was gibt es wie bei der Bundeswehr auch einen Idiotentest für Politiker?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang