Infos zur Gemeinsamen Erklärung 2018

Am 8. Oktober findet endlich die öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages statt. Sie beginnt um 13.00 Uhr und endet um 14.00 Uhr. Ort ist das Paul-Löbe-Haus (PLH) E.400, Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin.

Veröffentlicht: | von

Ich darf eine Rede von 5 Minuten halten und mich dann den Fragen der Abgeordneten stellen.

Die Sitzung wird live im Parlamentsfernsehen und im Internet übertragen. Die Übertragung der Sitzung im Parlamentsfernsehen ist bisher für den (Haus) Kanal 1 vorgesehen.

Was das Internet betrifft, so würde – sofern verfügbar – der Abruf auch über das Kabelnetz (z. B. Kabel Deutschland Berlin) möglich sein.

Eine Aufzeichnung wird auf den Internetseiten des Bundestages zu sehen sein.

Weiterführende Erläuterungen zum Parlamentsfernsehen und zur Mediathek stehen ebenfalls zur Verfügung.

Ursprünglich war mir gestattet worden, zwei Unterstützer mitzubringen. Ich hatte mich für Henryk M. Broder und den Staatsrechtler Ulrich Vosgerau entschieden. Heute wurde mir mitgeteilt, dass ich nur einen Begleiter mitbringen dürfte. Eine Begründung dafür wurde nicht mitgeliefert.

Da es eine öffentliche Anhörung ist, müsste eigentlich Publikum zugelassen sein. Wer Interesse hat, sollte eine Anfrage an den Petitionsausschuss richten. Hier ist die Mailadresse: susanne.sarenio@bundestag.de. Der Bundestag hätte, bei entsprechender Nachfrage, durchaus die Möglichkeit, die Sitzung auf einer Leinwand nach Draußen zu übertragen. Vor dem Besuchereingang befindet sich eine große Wiese, auf der man diese Übertragung gut verfolgen könnte. Wenn dort hundert oder tausend Zuschauer stünden, wäre der Eindruck sehr nachhaltig. Tun Sie sich also keinen Zwang an!

Ich werde Sie nach der Anhörung auf jeden Fall informieren, wie sie verlaufen ist.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Blog gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
Plattform damit wir auch künftig diesen
Service anbieten können.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: SchlafKindleinSchlaf

Liebe Frau Lengsfeld,
Vielen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz und die Infomation zur Petition.Ich hoffe sie haben Erfolg.

Wer hätte gedacht das wir wieder solch schweren Zeiten entgegen gehen.Nachdem wir die DDR hinter uns lassen konnten.
Gut das es Menschen wie Sie gibt, die unermüdlich, standhaft und unerschrocken sind.
Bleiben sie gesund und alle guten Wünsche für Sie.

MfG

Gravatar: Jörg Ewert

Sehr geehrte Frau Lengsfeld,

alles Gute für die Petition.

MfG
Jörg Ewert

Gravatar: Unmensch

Erwartbarer Eindruck bei den Volksvertretern und deren Medien: Ignoranz und Missachtung. Weil's denen kein grosses Thema werden darf. Umso mehr dürfen Sie auf die Unterstützung der vielen hoffen, die es nicht gewagt haben in der Öffentlichkeit zu erscheinen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang