Gesichtsmasken für Kinder: Nutzlos und schädlich

In einer der letzten Ausgaben des Top-Journals "Science" (25. Juni 2021) berichtet ein Forscherteam, dass Gesichtsmasken die Übertragung von Coronaviren deutlich hemmen können. Fünf Tage später lesen wir in "JAMA-Pediatrics", dass für Kinder diese Mund- und Nasen-Bedeckungen schädlich sind. Wie sind diese Forschungsergebnisse zu interpretieren?

Veröffentlicht:
von

Menschen sind, wie alle anderen Großsäuger, aerobe Organismen, d.h., sie benötigen den Luftsauerstoff (O2) zur Aufrechterhaltung ihres Zellstoffwechsels und geben beim Atmen das Stoffwechselendprodukt Kohlendioxid (CO2) ab. Ohne genug Sauerstoff ersticken diese Lebewesen, eine Vorgang, der in der Biomedizin seit über zweihundert Jahren erforscht wird.

Seit Beginn der "Corona-Pandemie" Anfang 2020 -- der in Deutschland nach offiziellen Angaben innerhalb des ersten Jahres ca. 80 000 Menschen zum Opfer gefallen sind (d.h. weniger als 0,1 % der Bevölkerung soll mit oder an Corona gestorben sein) -- wird die Gesichtsmasken-Frage diskutiert. Ist eine Mund-Nasenbedeckung sinnvoll, und somit nützlich, oder eher schädlich?

Ich habe seit Februar 2020 alle relevanten Publikationen gelesen - archiviert und berufe mich üblicherweise auf eine Metastudie, veröffentlicht im Januar 2021, mit dem folgenden Resultat: es gibt keine sicheren Belege für die Wirksamkeit von Gesichtsmasken im Zusammenhang mit der Übertragung von SARS-CoV-2-Viren (A. Nanda et al., J. Evidence-Based Med, 2021, 1—15; 2021).

Beim Lesen der eingangs erwähnten Ausgabe des US- Periodicals "Science, 25. Juni 2021" habe ich aber erfahren, dass -- ganz allgemein gesagt -- Gesichtsmasken effizient die Wahrscheinlichkeit einer SARS-CoV2- Viren-Übertragen hemmen. Ein detailliertes Studium der Forschungsarbeit der Autoren Y. Cheng et al., Science 372,1439—1443; 2021, zeigt aber, dass diese Wissenschaftler zugeben, dass im Freiland eine Virenübertragung extrem selten erfolgt (was seit langem bekannt ist). Nur Innenraum-Verhältnisse, d.h. Büros usw., sind diesbezüglich gefährlich-- dort soll bei Erwachsenen Personen eine Schutzwirkung der Maske modellhaft belegt sein. In einem Science-E-Letter vom 5. Juli 2021 kritisiert ein Daten-Analyst sehr sachkundig und detailliert die Arbeit von Cheng et al. Resultat: das Modell der Autoren basiert auf fehlerhaften Annahmen und beschreibt nicht die Wirklichkeit; es ist daher von fragwürdiger Aussagekraft.

Kinder werden von Y. Cheng et al. ignoriert -- und da setzt die Forschungsarbeit der Autoren H. Wallach et al. an (JAMA Pediatrics Online-June 30, 2021).  Diese Biomediziner belegen ein weiteres Mal, was seit vielen Jahren bekannt ist. Gesichtsmasken blockieren nicht nur in erheblichem Maße die O2- Aufnahme -- d.h. die Atmung -- sie bremsen auch das Abatmen des Stoffwechselendprodukts Kohlendioxid (CO2, d.h. das Grundnahrungsmittel der photosynthetisch aktiven Pflanzen, Stichwort „Global Greening“). Hierdurch kommt es zur Anhäufung des für Menschen schädlichen CO2 -- Erhöhungen innerhalb des Masken-Raumes bis zum "gesundheitsgefährdenden Grenzwert für Innenräume" wurden gemessen. Resultat: Hyperkapnie, d.h. Ansäuerung des Blutes, mit gravierenden Folgen für die maskierte Person (Übelkeit, Kopfschmerzen, auf lange Sicht sogar Hirnschäden).

Da Kinder eine etwa doppelt so hohe Atmungsrate aufweisen (bezogen auf deren Körpermasse) verglichen mit Erwachsene, ist dieser Kohlendioxid-Rückatem-Effekt für diese Schutzbedürftigen besonders schwerwiegend. Sie sind von der Lungenerkrankung Covid-19 so gut wie nicht betroffen, werden aber gezwungen -- auch im Freiland! -- mit nutzlos-schädlichen Masken herum zu laufen. Hinzu kommt das rasche Durchnässen dieser naturwidrigen „Maulkörbe“. Bereits nach relativ kurzer Tragzeit sammelt sich eine Innen-Schleimschicht an, in welcher Bakterien und Pilze wachsen. Es ist offensichtlich, dass hierdurch die Einatem-Luft der Kinder kontaminiert wird, mit negativen gesundheitlichen Folgen für die Schutzbefohlenen.

Fazit: Die Zwangs-Maskierung unter-16-Jähriger, heranwachsender Menschen ist als "Kindeswohlgefährdung" zu bewerten. Zu den beschriebenen physiologischen Atem-Problemen kommen noch psychologische Effekte, da sich Menschen, seit Jahrmillionen, über ihre Mimik verständigen (Gesichtserkennung!). Lasst unsere schutzlosen Kinder atmen und kommunizieren, sie können sich nicht gegen irrationale Anordnungen "von oben" wehren und sind -- neben alten Menschen in Heimen -- die Verlierer der "Corona-Pandemie". Über 99% aller Bundesbürger haben diese "das ganze Volk erfassende Seuche" (Begriffsbedeutung) überlebt, und weitere " Wellen" dieser Winterviren-Plage sind nach Stand der Wissenschaft Mikrobiologie unwahrscheinlich.

Video zum Thema: siehe www.wissenschaftstehtauf.de

Details zur Coronaviren-Problematik, der Kohlendioxid-Masken-Rückatmungs- (und CO2- Photosynthese- Erderwärmungs)- Frage, sowie der Evolution des Menschen sind in dem kontroversen Fachbuch "U. Kutschera: Klimawandel im Notstandsland. Biologische Realitäten widerlegen Politische Utopien, 2. Auflage, Tredition, Hamburg, 2021" nachlesbar,

siehe tredition.de/autoren/ulrich-kutschera-37682/ 

Webpage des Autors Prof. Dr. Ulrich Kutschera, siehe   www.evolutionsbiologen.de



Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Popo Club Berlin, Popo Club Hamburg

... ja eben, und Stürmer online stellt wie immer die blödesten Fragen ...

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-und-die-masken-affaere-wie-drei-jungunternehmer-dem-gesundheitsministerium-vier-millionen-masken-verkauften-a-62ca159d-b981-4e79-bed8-10dd115d081f


"Maskenaffäre: Herzliche Grüße vom Minister

Die Maskenaffäre um Gesundheitsminister Jens Spahn weitet sich aus. Nach SPIEGEL-Informationen wurde eine Hamburger Firma bei der Auftragsvergabe offenbar vom Ministerium bevorzugt. Warum?"
...

... blöde Frage, weil die Hamburger ...

https://i.pinimg.com/736x/4a/a7/e1/4aa7e1835b2392ce7502473e286e9ad0.jpg

... besonders schwul sind, gleich nach den Berlinern ...

https://www.schikkus.de/media/image/58/f5/60/62034-thumbnail.jpg .

Gravatar: Werner Hill

Die gern zitierten unter unseren Politikern haben das wohl nicht gelesen, denn lt. Stern sorgen sie sich "angesichts steigender Coronazahlen" zunehmend um unsere Kinder und Jugendlichen.

Es ist ja auch schockierend, daß die Inzidenz schon wieder auf 6,2! gestiegen ist. Und 0,8% (nach bis zu 13%) der Getesteten sind "positiv".

Familienministerin Lambrecht plädiert deshalb für die Beibehaltung der Maskenpflicht in Schulen.

Man darf in Deutschland offenbar als Medium, Politiker oder Wissenschaftler (bis hin zur lebenslangen Schädigung von Kindern) alles empfehlen - aber nur solange es den teuflischen Zielen der Plandemiker dient.

Gravatar: Ede Wachsam

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Kutschera,
Ich behaupte mal das die Masken generell nicht nur völlig nutzlos, sondern sogar für die Träger absolut schädlich sind wenn sie längere Zeit über Mund und Nase getragen werden müssen. An der frischen Luft grenzt das Tragen der Stofflappen an Idiotie und bei Verordnung an vorsätzliche geplantem Mord der Träger.

1. Ein Corona Virus ist nur 125 nm klein.

2. Eine Masche der blauen OP-Stoffmasken** haben eine Weite, welche 50.000 mal größer als ein Corona-Virus ist. (Effekt Offene Scheunentore gegen einen Schwarm Fliegen)

3.) Durch die permanente O2 Unterversorgung durch ständiges Wiedereinatmen auch des eigenen CO2 kann es zu Apoplexen oder Herzinfarkten kommen. Besonders betroffen sind dabei Kinder, welche bei O2 Unterversorgung besonders gefährdet sind und einige sind auch schon einfach tot umgefallen, gerade aus diesem Grund. Anmerkung: Allein unser Gehirn benötigt von jedem zugeführen „Frischluft“ Atemzugs 30 % des eingeatmeten Sauerstoffs.
**Die weißen FFP 2 Masken verhindern noch mehr das ungehinderte Ausatmen von CO2 bzw. auch das Atmen generell. Diese Dinger beschleunigen noch die Schäden an ihren Trägern.

4.) Ein weiterer nicht zu unterschätzender Faktor ist die im feucht warmen Milieu der Masken bis explosionsartige Vermehrung der eigenen respiratorischen Viren und Bakterien, welches zu einer Überforderung bis zum Zusammenbruch des eigenen Immunsystems führen wird und auch dadurch schwerste Gesundheitsschäden wie Atemwegserkrankungen diverser Art führen und besonders labile Bevölkerungsgruppen und Kinder sind dadurch permanent mit dem eigenen Tode bedroht. (Allein die Isolation vor allem von Kindern führt zu massiven Schädigungen des Immunsystems, weil sie dem normalen Pool der diversen Keime nicht mehr ausgesetzt wurden. Dies gilt aber besonders auch für Alte- und kranke Personen.

5.) Last not least, wer dann noch 2 x mit mRNS Vakkzinen gespritzt wurde, denn mit einer als medizinisch deklarierten „Schutzimpfung“ hat das nichts mehr zu tun, der wird wahrscheinlich unweigerlich sterben müssen, was m.E. die perfide und auch boshafte Absicht dahinter ist.

Beste Grüße
Ede Wachsam

Folgend einige wichtige Links zum Gesamtthema:

https://michael-mannheimer.net/2021/03/09/us-virologin-erklaert-warum-der-covid-19-impfstoff-geplant-todbringend-ist/

https://michael-mannheimer.net/2021/05/27/britischer-virologe-alle-geimpften-werden-im-herbst-anfangen-zu-sterben/

https://michael-mannheimer.net/2021/05/21/dr-coleman-warum-und-wie-sie-planen-sieben-milliarden-menschen-zu-toeten/

https://michael-mannheimer.net/2021/05/04/nun-offiziell-bestaetigt-geimpfte-sind-lebensbedrohliche-gefahr-fuer-ungeimpfte/

https://michael-mannheimer.net/2021/06/05/erfinder-der-mrna-technologie-bestaetigt-geimpfte-werden-super-verbreiter-der-toedlichen-spike-proteine/

https://michael-mannheimer.net/2021/06/03/interview-mit-dr-fuellmich-ueber-die-zerschlagung-des-grossen-neustarts-und-den-bevorstehenden-kampf/

Gravatar: Klaus Reichel

Über Maskenträger im Freien habe ich schon immer nur den Kopf schütteln können. Das mit der Ansteckungsgefahr in geschlossenen Räumen ist mir auch nicht so ganz klar. Warum darf man dann die Klimaanlage nicht einschalten, die durch Raumöffnungen frische Luft ansaugen und eventuell vorhandene Virenbelastung verdünnen und nach außen befördern würde. Statt dessen plagt man sich beim Einkaufen in stickigen Räumen oder Anprobekabinen, wo das Risiko einer Ansteckung dann viel höher ist.

Natürlich ist es auch eine Frechheit, nur mit absoluten, gefährlich hoch erscheinenden Zahlen zu operieren, anstatt klar zu sagen, daß die Gefahr sich anzustecken, weit unter einem Prozent liegt. Könnte natürlich dazu führen, daß manch einer anfängt, über die angebliche Gefährlichkeit nachzudenken. Vermutlich wäre das dann aber "wenig hilfreich".

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Gesichtsmasken für Kinder: Nutzlos und schädlich“ ...
- was ´auch` vom „Zentrum der Gesundheit“ bestätigt wird!!!
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/news/gesundheit/covid-19/masken-fuer-kinder-schaedlich

Wollen unsere(?) Heißgeliebte(?) & Co. diesen Schutz(?) nun etwa trotzdem zur Pflicht auch bei Kindern machen, damit sie spätestens mit Eintritt in Rentenalter ´sozialverträglich Ableben` – wobei das entsprechend Unwilligen in „EU-Umerziehungslagern für Andersdenkende“ im Vorab entsprechend eingebläut werden kann?!

Gravatar: Werner Hill

Was die erwähnten "offiziellen" 80' Coronatoten betrifft, wird in einem Beitrag bei "AnonymousNews" glaubhaft nachgewiesen, daß 85% der angeblichen Coronatoten auch ohne Corona innerhalb kürzester Zeit gestorben wären.

Und was die Masken in der Schule betrifft, kann ich mich nur über das Phlegma der Eltern wundern. Sind die denn alle zu feige, um gegen diese sinnlose Schikane auf die Barrikaden zu gehen?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang