Frauen in Deutschland sind Freiwild

Die herkömmlichen Medien mögen es noch so verschweigen und die Gutmenschen und Möchtegernbesserwisser der Kartellparteien in Abrede stellen wollen, aber seit knapp vier Jahren ist die Zahl der sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen dramatisch angestiegen. Wer das zu leugnen versucht, ist entweder strunzdoof oder rennt mit Scheuklappen durch die Gegend.

Veröffentlicht:
von

Ein geflügeltes Wort beauptet, dass das erste Opfer eines Krieges immer die Wahrheit ist. Legt man dieses Wort auf die Verhältnisse in Deutschland an, so befinden sich die Menschen in diesem Land in einem Krieg. Spätestens seit dem Tag, an dem die Bundesraute ihr "wir schaffen das" in die Welt hinausnäselte; von hinausposaunen kann bei der Stimme ja nun wirklich nicht die Rede sein.

Was sie geschafft hat, ist, dass kultur- und zivilisationsferne Migranten das Land überschwemmt haben. Mit sich trugen sie die in ihren Kreisen anerzogene Ideologie des Islam, der Christen, Frauen und Juden als minderwärtig betrachtet. Diese verachtende Sichtweise haben sie, anders als ihre Identifikationsdokumente, allerdings auf dem Weg nach Germoney nicht irgendwo über Bord geworfen, sondern beibehalten. Genau wie das sauteure Smartphone, dass fast jeder von ihnen mit sich herumschleppt.

Ihre Invasion ist, wie die des Islam seit seiner Gründung vor nunmehr fast 1.400 Jahren, auf gewaltsame Expansion ausgelegt. Unmittelbare Kriege gegen nicht-muslimische Staaten können sie nicht führen; das hat sie das Desaster des IS gelehrt. Klar, sie können sich noch gegenseitig abmurksen wie im Stellvertreterkrieg im Jemen, wo der Kampf Sunniten gegen Schiiten auf dem Rücken der jemenitischen Zivilbevölkerung ausgetragen wird. Aber kein muslimischer Staat würde es wagen, einen christlichen Staat zu attackieren. Das würde nämlich eine recht radikale Antwort nach sich ziehen.

Also ändert man die Taktik: nach und nach sickern mehr und mehr dieser Menschen, in erster Linie junge, kräftige Männer, aus den Ländern mit dem rückständigen Weltbild in die zivilisierten Staaten ein. Dort höhlen sie dann nach und nach die bestehenden Strukturen aus, bis letztlich der "Wirt" derart ausgehöhlt ist, dass man einen Umsturz wagen kann.

Wer behauptet, dass es seit der nunmehr etwa vier Jahren andauernden Migrantenschwemme keinen erkennbaren Zuwachs an Straftaten gegeben hat, sollte sich dringend auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen. Allerdings besteht die Gefahr, dass der Arzt bei der Untersuchung nichts findet - also keine geistige Aktivität.

Für diejenigen, die sich nicht vom Staatsfunk oder den althergebrachten Propagandablättchen einlullen lassen wollen, sondern sich selbst eine Meinung bilden wollen, sei die nachfolgend eingebettete interaktive Karte, die mir ein Bekannter vor ein paar Tagen zukommen ließ, dringend empfohlen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten: die Vielzahl der Taten könnte die Menschen im Land verunsichern, wie Thomas die Misere einst in einer Pressekonferenz zum Besten gab.

www.refcrime.info/de/verbrechen/karte

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Elke

Wir befinden uns im Krieg, einem heimlichen und subtilen Krieg.
In allen Kriegen werden Frauen vergewaltigt und ihnen der Same der Kriegsgegner aufgezwungen, damit der Bastard des Gegners beim Feind weiter am Leben bleibt.
Je mehr Bastarde, je mehr wird der Plan der Vermischung und Umvolkung durchgesetzt.
Deutschland du sollst untergehen !!!

Gravatar: Fritz der Witz

Wer links-grün-rot-schwarz-gelb wählt, will auch Freiwild sein.

Anders kann man solch ein Wahlverhalten von "mündigen" Bürgerinnen nicht erklären.

Keine Wirkung, ohne - selbst zu verantwortende - Ursache.

Wer brutale Fakten und wohlmeinende Warnungen nicht wahrhaben will, muss fühlen.

Gewiss: Das trifft nicht auf alle Frauen zu, aber auch nicht gerade auf wenige.

Wer gern in der Herde läuft, läuft selten in die richtige Richtung.

Gravatar: Catilina

@ Gerstenmeyer: genau so wird uns die fremde Kultur aufgezwungen. Wenn der sicherste Platz fürvunsere Frauen und Mädchen zuhause sein soll, dann folgt als nächster Schritt das Kopftuch und schließlich die Vollverschleierung. Meiner Meinung nach der falsche Weg. Besser wäre Krav Maga.

Gravatar: Gerstenmeyer

Frauenschutz? Ja bitte!

Jeder Patriot hat darauf zu achten, daß sich angesichts der extrem gefährlichen Lage Frauen nicht mehr alleine ud unbegleitet in der Öffentlichkeit aufhalten. Bringt Eure Frauen und Töchter in Sicherheit!
Ihr Platz ist die sichere Wohnung.
Holt Eure erwachsenen und unverheirateten Töchter nach Hause!
Universitäten, Hochschulen, Arbeits- und Ausbilungsstellen sind nicht mehr sicher!
Lernt zu verzichten! Keine Urlaubsreisen, keine Ausflüge!

Gravatar: Willi Winzig

Zitat aus dem Blogbeitrag:....seit knapp vier Jahren ist die Zahl der sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen dramatisch angestiegen. Wer das zu leugnen versucht, ist entweder strunzdoof oder rennt mit Scheuklappen durch die Gegend. Zitat Ende

Obwohl sicher beides zutrifft, haben Sie noch vergessen darauf hinzuweisen, dass auch abgrundtiefe Boshaftigkeit des Establishments mit dazugehört und dass ist noch das schlimmste Verhalten bei dieser traurigen Horrorgeschichte für die betroffenen Opfer.

Gravatar: Dreckschleuder D

Also das stimmt ja nun nicht so ganz mit den Frauen, die in Deutschland angeblich 'Freiwild' seien.

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2

In Wirklichkeit stehen Frauen und Kinder in diesem Ihrem Lande doch unter Naturschutz / Artenschutz und werden von Mutti vorrangig 'gerettet.'

https://www.spiegel.de/forum/politik/grundgesetzaenderung-schwesigs-kinderrechts-plaene-gehen-der-union-zu-weit-thread-134250-8.html#postbit_16401010

https://www.youtube.com/watch?v=LxLVyXVsQ4Y

https://app.box.com/s/f0vkoj5ea4iyij5z1s4m

Wie das eben so ist, wenn ein Seelenverkäufer absäuft und 'Frauen und Kinder zuerst' gerettet werden.

Politisch korrekter Weise sind Frauen und Kinder in Deutschland 'Freiwild' also vielmehr nur für den alten weissen Mann, autochton, biodeutsch, dunkeldeutsch, Pack und Patriarsch, der Deutschland schon lange nicht mehr und jedenfalls längst nicht so sehr bereichert, wie die wogs (worthy oriental gentlemen), die gerne Muttis Einladung folgen und gerne auch die Initiative zur Familienzusammenführung nutzen, die sie mitunter ganz plötzlich entfaltet.

https://www.spiegel.de/forum/politik/wie-viel-zuwanderung-braucht-deutschland-thread-22135-32.html#postbit_6411414

Gravatar: Thomas Rießler

Bei der Eroberung des antiken Babylons mussten die Perser ebenfalls mit einer List vorgehen, um die starken Befestigungsanlagen der Stadt heimlich zu umgehen. Außerdem waren die Stadtbewohner gerade mit einem maßlosen Saufgelage beschäftigt.

Die Eroberung dieser Stadt entsprach aber auch Gottes Willen, denn die Babylonier hatten das Maß ihrer Sünde vollgemacht, freilich, ohne sich dessen bewusst zu sein. Wenn ich mir die unterirdische menschliche Qualität vieler Biodeutscher hierzulande anschaue, die abgrundtiefe Gehässigkeit und Bösartigkeit bei gleichzeitiger Selbsteinschätzung als umweltbewusste, antirassistische Gutmenschen, dann haben wir es wohl auch nicht anders verdient.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang