Es brennt, Brüder, es brennt!

Heute morgen bekam ich per E-Mail einige der Prophezeiungen von Nostradamus zugesandt, der für das Jahr 2021 den Beginn des Dritten Weltkrieges vorausgesagt haben soll. Nun, man muss heute wahrlich kein Prophet sein, man muss nur den Mut haben, genau hinzuschauen, um zu sehen, dass die Situation immer brenzliger wird.

Veröffentlicht:
von

In den Morgennachrichten kam die Meldung über den Brand der Kathedrale in Nantes, die den Aposteln Peter und Paul geweiht ist. Sie ist eines der wichtigsten gotischen Gotteshäuser Frankreichs. Mit ihrem Bau wurde am 14. April 1434 begonnen.

An der Art, wie das Feuer sich ausgebreitet hat, liegt der dringende Verdacht auf Brandstiftung nah. Der ermittelnde Staatsanwalt Pierre Sennès sagte im französischen Fernsehen, dass es drei Brandherde in der Kirche gab: An der großen Orgel, dann auf der rechten Seite und auf der linken Seite des Kirchenschiffs. Die große Orgel soll vollständig zerstört sein, die Plattform, auf der sie steht, instabil.

„Das ist es kein Zufall, es ist sogar eine Unterschrift“, sagte der Staatsanwalt. Wir dürfen gespannt sein, ob die Täter ermittelt werden können.

Der Brand war kaum ausgebrochen, begann das Framing. Die Hitze sei schuld, meldeten sich „Experten“ in den sozialen Netzwerken zu Wort. Eine leere Flasche vor der Kathedrale soll den Brand verursacht haben. Eifrig wurde darauf hingewiesen, dass die Kathedrale schon mehrmals gebrannt hätte, als sie im Zweiten Weltkrieg bombardiert wurde oder in den Siebziger Jahren, als ein Bauarbeiter während Reparaturarbeiten den Dachstuhl mit einem Lötkolben in Brand setzte. Man bekommt den Eindruck, dass mit diesem verbalen Feuerwerk von dem Verdacht abgelenkt werden soll, dass es sich um den nächsten Akt einer Reihe von Angriffen auf französische Gotteshäuser handelt. Wenn kleinere Kirchen geschändet werden, ist das meist nur eine Meldung in den Lokalnachrichten. Mehr Aufsehen erregten Brände wie der vor fünf Jahren in Nantes, als Teile der Basilika Saint-Donatien aus dem 19. Jahrhundert zerstört wurden. Im Jahr 2016 kam es zu einer Attacke in einer Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray in der Normandie, für welche die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) die Verantwortung übernahm. Dabei wurde einem über 80-jährigen Priester die Kehle durchgeschnitten. „Wir stehen einer Gruppe des IS gegenüber, die uns den Krieg erklärt hat“, erklärte der damalige Staatschef Frankreichs Hollande.

Jetzt wird anscheinend alles getan, um vom Verdacht einer solchen Kriegserklärung abzulenken.

Es brennt aber nicht nur in Frankreich. Kirchen werden in ganz Westeuropa angegriffen, vor allem in Italien, in Belgien, aber auch in Deutschland. Die meisten dieser Kirchenschändungen werden der Öffentlichkeit schamhaft verschwiegen und sind nur Meldungen in den Lokalnachrichten.

Die politische Klasse verschließt die Augen vor diesen Warnsignalen, ganz nach dem infantilen Motto, wenn ich die Gefahr nicht sehe, dann sieht die Gefahr mich auch nicht. Dass unser Alltag immer mehr von extremistischen Attacken aller Couleur bestimmt wird, ist kein Thema.

In Berlin brennen fast jede Nacht Autos, neuerdings auch Tiefgaragen. Politische Motive wollen die Behörden dabei nicht sehen. In Neukölln wurden in einer Garage sechs Autos abgefackelt. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Der Schaden war so schwer, dass das darüberliegende Haus für baufällig erklärt und geräumt werden musste.

Während die Corona-Kontrollen mit aller Härte des Rechtsstaats durchgeführt und die Bußgelder ohne Gnade eingetrieben werden, verlaufen die Ermittlungen bei brennenden Autos in der Regel im Sand. Wenn Antifanten bei der Anbringung von Mordaufrufen gegen Politiker erwischt werden, wie kürzlich in Berlin geschehen, weil ein aufmerksamer Bürger die Polizei rechtzeitig alarmieren konnte, wird den Beamten von den Tätern ins Gesicht gesagt, dass sie bei dieser Regierung nichts zu befürchten hätten.

Bei den Ermittlungen nach der Randale in Stuttgart verweigern Täter Angaben zu ihrer Person und können sicher sein, dass sie, trotzdem sie nur geduldet sind oder gar der Erstantrag auf Asyl noch läuft, nicht abgeschoben werden.

Oder Duisburg: Seit den Festnahmen von zwei mit Haftbefehlen gesuchten jungen Männern „scheint es in Marxloh und Umgebung wieder zu brodeln“, schreibt die „Rheinische Post“, die aus einem internen Polizeibericht zitiert.

Es kam zu zwei weiteren „Tumultlagen“ und einer Drohmail an die Polizei in Duisburg. „Wir haben 2000 Stück AK-47-Sturmgewehre mit genügend Munition aus der Türkei und Russland beschafft. Allahu Akbar, tötet alle Ungläubigen“.

Dies sind sichtbare Anzeichen, dass wir auf bürgerkriegsähnliche Zustände oder Schlimmeres zusteuern.

„Es brennt, Brüder, helft, es brennt! Die Hilfe liegt in eurer Hand, es brennt! Ist euer Städtchen teuer, nehmt die Eimer, löscht das Feuer…beweist, dass ihr das könnt! Steht nicht, Brüder, steht nicht länger und regt nicht die Händ! Steht nicht, Brüder, löscht das Feuer – unser Städtchen brennt!“ (Nach Mordechaj Gebiertig)

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sam Lowry

Die bulgarische Seherin "Baba Vanga" hat exakt den Zusammenbruch des dänischen Schallplattenmarktes vorausgesagt. OMG, welches Niveau...

Gravatar: Gast

Der Herr selbst ist da sehr pessimistisch:
Mattth. 24, 12: Und weil die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, wird die Liebe in vielen erkalten...
Matth. 24, 39...und nichts merkten, bis die Sintflut kam und sie alle dahinraffte, so wird (es) auch (bei der)... Wiederkunft des Adamssohnes (Jesus Christus) sein..

Also alle ihr Halberwachten: Lest das letzte an Wahrheit, was uns noch geblieben ist: Die BIBEL. Dann werdet ihr ganz aufwachen und die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen! (Wahrheit = Jesus).

Gravatar: kassaBlanka

Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter.
Er ist die wahre Pest!“


Marcus Tullius Cicero* römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr.
3. Januar 106 v. Chr. in Arpinum; † 7. Dezember 43 v. Chr. bei Formiae

Gravatar: Martina Schulze

Das sind die Folgen des kranken, verlogenen Merkel Imperiums, dieser Linken Doppelmoralisten! Wie in der DDR, da gab es auch keine Mörder, keine Verbrechen und Straftaten, wurde vom SED Regime Honecker, Merkels Lehrmeister, einfach vertuscht!

Gravatar: Gerstenmeyer

Der Feind steht tief in den eigenen Reihen. In der Familie, am Arbeitsplatz, im Sportverein. Alles ist unterwandert. Es ist zum Heulen, was aus diesem Land geworden ist. Wir können nicht einmal auf die Jugend setzen. Die ist keine Hoffnung, sondern ein Alptraum.
Wollen wir diesen Leuten unser Land heil und kampflos überlassen?

Gravatar: lutz

Peter Scholl-Latour hat nach dem Anschalg 9/11 das Ende der Spaßgesellschaft prognostiziert und gesagt, daß der 3. Weltkrieg asymetrisch und schon da sei. Daß wir uns also im Krieg befänden.

Der kriegserfahrene Scholl-Latour äußerte auch sein Erstaunen darüber, wie ein vormals friedliches Land, sich nach nur 2 Wochen Krieg (oder Bürgerkrieg) dran gewöhnt hätte.

Unsere vielfältigen Probleme kamen schleichend gekrochen und deshalb ist es wohl so schwer, die Menschen zu gewinnen.
Man muß sie meist über die Ziellinie tragen, aber dann laufen sie doch wieder zurück.

Sträube dich gleich im Anfang. Ovid

Wir werden von allen Seiten betrogen, und ich mache das mal fest an Maastricht. Um den Maastricht Vertrag zu ratifizieren, mußte das Grundgesetz geändert werden. Es ist quasi auf den Kopf gestellt worden.

Art. 23 Geltungsbereich des Grundgesetzes (alt)
Dieses Grundgesetz gilt "zunächst" im Gebiete der Länder Baden, .. und Würtmberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Detuschland ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.

Das klingt nicht nur bestimmt, Art. 23 ist eine Bestimmung! Eine verbindliche politische Verpflichtung!

Der Artikel ist nach dem Mauerfall sang- und klanglos getilgt worden und ersetzt mit einem EU-Artikel:

"Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und e"inen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet"."

Damit meinte das Parlament das GG einfach abgeschafft zu haben.
Die staatsrechtlichen Irritationen aufzulisten, würde zu lang.

Es brennt schon lange. Das konnten die Brüder und Schwestern aus dem Osten aber nicht ahnen und der Westen schnarchte.

Rechtliche ist es aber UNMÖGLICH, das GG zu verbiegen oder auszulöschen.

Art. 19,2 GG!!
Art. 79,3 GG!!

Art. 21, 2 Parteiengesetz
Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig.

Verfassungswidrig ist die nächste Stufe nach verfassungsfeindlich und bedeutet "verboten". Wir wählen seit dem Mauerfall "illegale" Parteien.

Das GG basiert auf dem Völkerrecht und das geht dem GG vor, das VR ist rechtlich bindend und von der Bundesregierung ratifiziert worden.

Wir könnten zurück in eine erweiterrte BRD auf Grundlage des GGs, alle EU-Verträge ohne Aufhebens für nichtig erklären, und die Ausländer rauswerfen.
Wir könnten Schadensersatzforderungen in Billionenhöhe stellen.

Traumhaft.

Jetzt brauchen wir nur noch einen Anwalt.

p.s. da steckt natürlich noch viel mehr drinnen, aber der Moderator zwingt mich zum Ende. Schließlich will er nicht die ganze Nacht vor meinen Ausführungen verbringen.

Glauben Sie an den Herrgott, Vera Lengsfeld?

Gravatar: Elke, die Erste

Hans Habe, Erfahrungen, Seite 127,
zum Thema Charles de Gaulle:

"Er konnte Frankreich im Zweiten Weltkrieg vor einer Niederlage bewahren, weil der Zweite Weltkrieg die letzte Schlacht des Ersten Weltkrieges war. Der Frieden von 1945 war der Beginn des Dritten Weltkrieges."

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Oh je, oh je
wie wollen wir denn nun die Weltkriege zählen? frage ich

Das Buch erschien 1973.

Gravatar: Unmensch

Es ist offenbar so, dass auch die Kirche zu denen gehört, die ihre Identität umwandeln wollen. Ich werde sie nicht aufhalten, aber folgen werde ich ihnen auch nicht.

Gravatar: Hannes Kleber

Ich glaube die meisten sind bereits aufgewacht. Die meisten sind auch bereit für einen Bürgerkrieg zur Verteidigung unserer Freiheit und Demokratie vor der Antifa und dem Islamismus. Was fehlt, sind die Waffen! Wie sollen wir uns sonst gegen bewaffnete Feinde wehren? Wie soll das gehen? Es wird Zeit die "Aufwachparolen" zu beenden und zu "Taten" zu schreiten. Was Deutschland braucht, ist eine bewaffnete Armee der öffentlichen Ordnung, die mit solchen Leuten kurzen Prozess macht und die auch alle dazu nötigen Befugnisse hat. Die Polizei schafft das nicht mehr und ist bereits von Antifa und Migranten unterwandert.

Gravatar: Elke, die Erste

Nein, könnte es nicht schon der 4. Weltkrieg sein, wenn man das Internet für Wirtschaftsspionage, Ideenklau von geistigen Eigentum, Vernichtung von Existenzen zugrunde legt?

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Ich weiß nicht welches Lied laut erklingen sollte ?
Wach auf , wach auf ,du deutsches Land ( Johanes Walter ),oder ,, Wir sind des Geyers schwarzer Haufen ". das Kampflied des Florian Geyer , machtvoll das das Land erbebt !!!!!
Für das erstere ist es wohl zu spät !!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang