Die SED und Nazis – eine enge Beziehung

Nachdem Bodo Ramelows Stratege Benjamin Hoff ganz tief in die Nazitrickkiste gegriffen hat und sich zu der Behauptung verstieg, der frisch gewählte Ministerpräsident Thomas Kemmerich wäre von Gnaden derer, die Millionen Menschen in Buchenwald gemordet hätten, gewählt worden, und Ramelow das mit einem Hitlerzitat sekundierte, ist es an der Zeit, an das Verhältnis von SED, die sich heute Linke nennt, und Nazitätern zu erinnern.

Veröffentlicht:
von

ie warb. Beim Kreisverband der SED Sonneberg las sich das in einem Rundschreiben so: „Nomineller Pg…die SED ruft Dich zur Mithilfe am Neuaufbau Deutschlands!…Wenn Du Hitler gefolgt bist, um Deutschland zu dienen, dann bist Du unser Mann…“ Wer es nicht glauben will: Sciencefiles hat das dokumentiert.

Dem freundlichen Aufruf folgten viele ehemalige NSDAP-Mitglieder, nicht nur im Kreis Sonneberg. Anfang der 50er-Jahre waren Zehntausende Mitglied der SED geworden. Außerdem wurde mit der NDPD auch noch eine eigene Partei für Ex-Nazis gegründet.

Im philosophischen Institut der Akademie der Wissenschaften bin ich selbst mindestens drei ehemaligen Nazifunktionären in leitenden Stellen begegnet. Einem HJ-Führer, einer BDM-Führerin und einem Ortsgruppenvorsitzenden der NSDAP Breslau. Letzterer, Professor Hermann Klenner, ist heute noch Mitglied des Ältestenrates der SED-Linken. Damals in der Akademie hat er uns junge wissenschaftliche Mitarbeiter nach seinen Westreisen, zum Beispiel nach New York, zusammengerufen, um von seinen lebensgefährlichen Abenteuern zu berichten und uns zu sagen, wie froh wir sein könnten, zu Hause bleiben zu dürfen. Als Ältestenratsmitglied wollte er eine junge Bundestagsabgeordnete der Linken aus der Partei werfen, die meine Verurteilung wegen „versuchter Zusammenrottung“, weil ich 1988 mit einem Plakat, das den ersten Satz von Art. 27 der DDR-Verfassung zeigte – Jeder Bürger der DDR hat das Recht, seine Meinung frei und öffentlich zu äußern – demonstrieren wollte, ein Unrechtsurteil genannt hatte.

Trotzdem gelang es der DDR, sich als „antifaschistisch“ zu deklarieren, im Gegensatz zur Bundesrepublik, die sie in ihrer Propaganda als Zufluchtsort aller Ex-Nazis bezeichnete, in der die braune Pest das Sagen hatte. Um die Propaganda zu unterstreichen, ließ die Staatssicherheit jüdische Friedhöfe in Westdeutschland schänden, was sie anschließend wirksam anprangerte, oder Naziakten fälschen, um westdeutsche Politiker wie Hans Globke und Theodor Oberländer als tief in die Nazidiktatur verstrickt hinzustellen. Diese Kampagnen hatten international großen Erfolg.

Während die DDR-Propaganda auf Hochtouren lief, wirkten im „antifaschistischen“ Staat Tausende Nazifunktionäre unbehelligt in hohen Funktionen.
Das „Braunbuch der DDR“ von Olaf Kappelt zählt mehr als 1000 hohe Funktionäre mit Nazivergangenheit auf. Bis 1989 waren acht Minister und zwei stellvertretende Ministerpräsidenten einst überzeugte Nationalsozialisten. Dazu gehörte Kurt Nier, der von 1973 bis 1989! Vize-Außenminister war, ebenfalls Herbert Weiz, der von 1967 bis zum Ende der DDR als Vize des Ministerrats wirkte. Als die Mauer fiel, saßen noch 14 ehemalige Mitglieder der NSDAP im SED-Zentralkomitee.

Was Thüringen betrifft, so hat eine Studie einer Soziologengruppe von der Friedrich-Schiller Universität Jena um Heinrich Best festgestellt, dass 13,6 Prozent der thüringischen SED-Spitzenfunktionäre NSDAP-Mitglieder waren – mehr als im Durchschnitt der Bevölkerung.

Nazigeneräle wie Vincenz Müller bauten die nationale Volksarmee auf. Ein besonders krasses Beispiel ist Arno von Lenski, der von 1939 bis 1942 am berüchtigten Volksgerichtshof tätig war und seit Mitte der 50er-Jahre die Panzertruppen der nationalen Volksarmee aufbaute.

Was den Aufbau der Volkswirtschaft betrifft, so waren auch hier Nazis führend beteiligt. Ernst Großmann ist ein keineswegs untypisches Beispiel. Er war Angehöriger der 5. SS-Totenkopf-Standarte im Konzentrationslager Sachsenhausen. Dort hatte er offensichtlich organisieren gelernt. Deshalb wurde er zum Gründer der ersten landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) in der DDR und leitete damit die Zwangskollektivierung ein. Das brachte ihm den Titel „Held der Arbeit“ ein. Er saß fünf Jahre im Zentralkomitee der SED.

Das ist die Partei, für die Bodo Ramelow mit dem perfiden Nazivorwurf an die AfD, die im Gegensatz zur Linken keinen einzigen NSDAP-Kader in ihren Reihen hat, sich wieder an die Macht drängen will. Dafür sollen, wie seine Fraktionsvorsitzende Hennig-Wellsow bereits öffentlich gefordert hat, die freien und geheimen Wahlen abgeschafft werden, indem die CDU vor der Wahl garantieren soll, dass Ramelow von ihr im ersten Wahlgang gewählt wird.
Mit dieser Forderung hat die Linke deutlich gemacht, dass der totalitäre Geist der SED in ihr fortlebt. Zu ihrer Naziverstrickung hat sie sich nie geäußert, also auch nicht distanziert.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hartwig

Was soll man dann von folgendem Buch halten, welches von der Nazi-DDR herausgegeben worden sein soll? Nur systematische Desinformation? Oder nach dem Motto: wir rächen uns an alle Nazis die nicht für die DDR arbeiten wollten?

Zitat:
"Braunbuch BRD

Hinweis

Dieses hier vorgestellte Buch stammt aus dem Jahr 1968. Viele der aufgeführten Personen
sind in der Zwischenzeit verstorben, auch wenn dies in dem Buch nicht angegeben ist.

Herausgeber

Nationalrat der Nationalen Front des Demokratischen Deutschland
Dokumentationszentrum der Staatlichen Archivverwaltung der DDR

Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik
Berlin 1968

Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik
ES 6 B 3 • VLN 610/62 • 134/68 DDR

Lektor: Otfried Schmack
Technischer Redakteur: Gisela Ostberg
Hersteller: Gerhard Kurth
Typografie: Günter Woinke
Satz, Druck und Bindearbeit: Karl-Marx-Werk Pößneck V 15/30

EVP: 5,80"

Quelle:
https://archive.org/stream/braunbuchBRD/braunbuch_djvu.txt

[Das ganze Buch ist unter dem obigen Link herunter zu laden.]

Gravatar: Marc Hofmann

Nazi = National SOZIALISTEN....und dieses Gedankengut eines Sozialisten ist ein Gedanke des kollektiven Gleichschritt/Emotionen...ein Gleichschritt der nur eines bewirken soll..das Diktat und Bestimmung über die Masse/Volk....Gleichheit und Gleichschritt sind des Sozialisten Visitenkarte...Kollektive Aufopferung bis in den Tod...Hitler hat dieses Soziale-System (Sozialistentum) angewendet um die Kontrolle über die Massen zu gewinnen genauso wie die DDR und der Kommunismus....alle kommen sie auf dieser Emotionalen Schiene...wir sind die "Besseren-die Guten Menschen" daher....alles andere wird entsprechend ausgegrenzt und bekämpft!

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

@Jürgen kurt wenzel , Nachtrag zu :,, das Denken srarrsinniger Männer " das ist Schäuble mit den schwarzen Koffern (wieder Flick)
, in einer Dokumentation den vergeblichen Kampf des Axel von dem Bussche , dessen Jugendfreundschaft, zu dem Ende April 1945 ,noch mit der Goldenen Heeresspange der Wehrmacht vorgeschlagenen Friedrich von Weizsäcker zerbrach !
Der Obersozi Egon Baar , Gegner der Einheit !! hatte bis 1944 in Belgien an der Flack abgeschosse Bomberpiloten von ihrer Falschirmseide beftreit ! - Bis Kriegsende war in der Rüstung für den Endsieg !
Zumindest hat er 2011 in der ,, Jungen Freiheit " den Artikel , Die Lebenslüge der Westdeutschen geschrieben !!
Sie hatten alle geduldet Kreide gefressen ! Aber nur !! bei den ,, Roten " wurde weiter geköpft und erschossen , aus politischen Gründen eingesperrt und mit dem Klassenfeind am darbendem Volk vorbei gekungelt und gejagt und gelogen und gelogen und beim Kaiser in der Schorfheide gejagt und und und .
Ja und nun haben sie die Nazis enddeckt und lügen und lügen und schaffen uns ab .....

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Der hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer sagte :, Wennich mein Büro verlasse , fühle ich mich im feindlichem Auskand ! ,, Der Staat gegen Fritz Bauer ", ,,Die Akte General".Hier interessante Dialoge Konrad Adenauer's!!!Es gab einen gravierenden Unterschied , Nazis in Ost oder West ! Obwohl der Umgang mit diesen in der Verantwortung und Endscheidung in der Verantwortung der Besatzungsmächte lag !
Im Westen gab es da bis 1989/ 90 die ,,Kanzlerbriefe"und die Braunen waren intigriert in des System Freiheit !
Nun der Henker der Geschwister Scholl wurde von den Amerikanern weiter verwendet . Von Braun ermöglichte die moderne Raumfahrt , Eichmann arbeitet bei Mercedes in Argentinien wie tausende , die über die Rattenlinie des Ludwig Erhard nach Südamerika und sonst wo fliehen konnte und dieser legte mit dem Blutgeld aus Auschwitz ,die Grundlage für das ,, Wirtschaftswunder "( Gaby Weber) , auf den juristischen Grundlagen des NS -Juristen Walter Hallstein( Mussolini und Adolf Hitler 1943 in Rom ! Sie fanden sich dann eben , geduldet von den Besatzungsmächten schon wieder finanziert von Flick und co als Demokraten , neu geboren und gereinigt in allen Parteien ( außer bis heute ) der Afd wieder !
Dazu noch ,, Das große Bundesverdienstkreuz " ( mit Stern) von Bernd Engelmann und wieder Gaby Weber !!!
Im Osten , ALLES bekannt ! Doch hier wieder weiter nach ,, wissenschaftlichen Erkenntnissen " in der Tradition Lenins , Stalins weiter im unendlichem Morden , den Golags und den bekannten Zwingburgen bis zu den Mauertoten und weltweiten Zerstöhrungen an Mensch und Natur !!!- Die Konzentrationslager der braunen Sozialisten wurden natlos weiter betrieben !
Die Opfer wurden auf beiden Seiten gedemütigt oder nach Bedarf instrumentalisiert !
Hier noch einmal das Schicksal des Axel von dem Bussche und dem dem Widerstand des 20. Juli !
,, Gerechtigkeit ist das Denken starrsinniger alter Männer "( Fernsehbeitrag in den 90gern )
Doch nach dem ,, Mauerfall ' tafen sich durch Kohl die Schweine am Trog !
Bis Merkel war Frieden !!Was kommt jetzt ????

Gravatar: Sam Lowry

Den Menschen sind die Werte verloren gegangen.

Eine Scheibe frisch gebackenes Brot kennt doch kaum noch einer, außer die, die eine Brotbackmaschine haben. Und die ist lange nicht das, was Handarbeit leistet.

Ach nee, wurde echt Zeit... (ich schließe mich selbst da nicht aus)

Gravatar: Armin

Dieser Sachverhalt wurde mir zur AfD Kampanie „Hol dir dein Land zurück“ bewußt, welche die in förderst unzähligen Gesprächen mit Kennern des Osten-Deutschlands und deren SED Geschichte zu meinem Erstaunen immer wieder mir zurechtgerückt wurde.
Meinen Monat langer Einsatz für diese AfD Kampanien in verschiedenen Foren ua. facebook und youtube, ergab ich aus der Tatsache, daß die AfD-Angehörigen damals personell und strukturell in den Massen an Forengruppen kaum real vertreten war und mir aufgefallen ist, daß seltsame Geschichtsverdrossenheit das Wort führte und sich als AfD pro ausgab.
Erst dachte ich mir, daß eben in den Gruppen und Beiträgen viele Meinungen zusammenprallen, mußte jedoch dann in den Foren und umfänglichen Nachverfolgungen feststellen, daß gerade Nazi Relativierer garkeine AfD`ler sind und auch in NPD pro und linken Kreisen sich tummelten.
Dies konnte ich mir nicht erklären, allemal mein damaliges engagieren und in Folge Versuche bei der AfD Unterstützung zu bekommen solchen Tendenzen mit entgegen zu treten, ins leere liefen.
Heute weiß ich, das in den Anfängen nicht nur wir mit der Masse an medialen Möglichkeiten überfordert waren bis letztlich der körperlichen Erschöpfung, sondern auch offizielle AfD Stellen personell dies noch nicht leisten konnten.
Grundlegend jedoch war zu sehen, daß aus offiziellen AfD-Stellen unser freimütiger Einsatz nicht wirklich zugeordnet werden konnte und mein mahnen über diese Tendenzen und bedenken dass ein falscher Eindruck über die AfD entstehen würde, wurde befremdet.
Es wurde mir schnell klar, daß die bestehende junge AfD Struktur mit ehrlicher Mitarbeit nicht umgehen kann und auch überfordert ist, auch wenig sich bewußt ist wie gefährlich dies ist was da abläuft. Wir hatten eher den Eindruck, trotz dann Mitgliedschaft, unerwünscht zu sein; obwohl monatelange Verausgabung erbracht wurde. Nunja.
Meine Analyse und Erfahrungen waren unbequem, heute weiß ich, daß bei den offiziellen AfD-Büros die Belastung wahrlich ebenso am Limit lag und wohl auch der kommende Nazivorwurf schon im Raum stand, ja bewußt wurde wie dies Ausgeschlachtet würde, daher Mahner wie meine Person schnell in dem Verdacht liefen bei der AfD gegen sie Nazi Stigmen aufzubauen.
Anderseits habe ich selbst erlebt, wie der Kreisvorsitzende bei meinem Antrag auf Mitgliedschaft explizite erfragte ob ich jemals einer rechtsradikalen, oder NS-Parteiung/Richtung angehört habe, da sonst eine Mitgliedschaft nicht möglich sei; dies konnte ich natürlich verneinen und konnte so Mitglied werden.
Nun dachte ich geht es los, ich könne mich über die schon von uns begleiteten Bemühungen einbringen, stellte jedoch schnell fest für schon Etablierte in der AfD und dem Machtgeschacherer scheinbar keinen Wert zu haben, daher kündigte ich die Mitgliedschaft jedoch wieder.
Zu dem Zeitpunkt war durch eben die internen Reflexionen meine Unsicherheit der Art gewachsen, daß ich keine andere Möglichkeit sah. Dennoch, allein schon aus dem Parteiprogramm und den erlebten Vorträgen bin ich bis heute AfD pro und AfD Wähler.
Ebenso ließen mich die Geschehen bis heute nicht in Ruhe und nach umfänglichen Prüfungen der Erlebnisse, zum Teil bis zur völligen Erschöpfung, stellte sich immer mehr heraus welche perfiden Hergänge vor und zu der Wahl und danach, wie auch bis heute ablaufen gegen die AfD durch die verwobenen Netzwerke aus etablierten Alt-NS Erbkreisen aus West und Ost.
Anderseits bin ich dennoch dankbar, insbesondere derweil feststellen zu dürfen, dass aus den Alternativen nunmehr immer mehr diese geheimbündlerischen sozialistischen Wölfe im Schafspelz, welche vorgeben zu sein was sie nicht sind und über dies versuchen ihre Täuschung anzuheften einer Bewegung, nämlich Opfern und Geprellten, ihrer Machenschaften faschistischer Antifaschistensimulation verfallen sind.

Ich bitte um Verständnis, wenn ich, aufgrund der Hergänge gegen meine Person durch auch CDU-Abgeordnete, welche versuchen mich zu kriminalisieren und zu pathologisieren nicht weiter hier differenzierter ausführe, da gegen mich weiter Rechtsverfahren betrieben werden und ich chemischer Folter ausgesetzt war und jederzeit damit rechnen muß erneut repressiv oder mehr bedacht zu werden.

Ich bitte Euch alle, die Ihr den Gesellschaftsbetrug in unserem Land satthabt, kämpft weiter an der Entlarvung dieser Täter.
Mein erklärter Widerstand bleibt daher bis zur Absetzung dieser elitär totalitären Diktatoren weiter entschieden aufrecht.
Unser lebendige HErr und Gott segne alle Mitkämpfer bei der AfD und möge allen Gebeugten mit seiner Kraft und Zusage sein.

Gravatar: Armin

Für diesen Artikel möchte ich mich recht herzlichst Bedanken.
Sehr wertvoll !

Dieser Sachverhalt wurde mir zur AfD Kampanie „Hol dir dein Land zurück“ bewußt, welche die in förderst unzähligen Gesprächen mit Kennern des Osten-Deutschlands und deren SED Geschichte zu meinem Erstaunen immer wieder mir zurechtgerückt wurde.

Mein Monate langer Einsatz für diese AfD Kampanie in verschiedenen Foren ua. facebook und youtube, ergab ich aus der Tatsache, daß die AfD-Angehörigen damals personell und strukturell in den Massen an Forengruppen kaum real vertreten war und mir aufgefallen ist, daß seltsame Geschichtsverdrossenheit das Wort führte und sich als AfD pro ausgab.
Erst dachte ich mir, daß eben in den Gruppen und Beiträgen viele Meinungen zusammenprallen, mußte jedoch dann in den Foren und umfänglichen Nachverfolgungen feststellen, daß gerade Nazi Relativierer garkeine AfD`ler sind und auch in NPD pro und linken Kreisen sich tummelten.
Dies konnte ich mir nicht erklären, allemal mein damaliges engagieren und in Folge Versuche bei der AfD Unterstützung zu bekommen solchen Tendenzen mit entgegen zu treten, in leere liefen.
Heute weiß ich, das in den Anfängen nicht nur wir mit der Masse an medialen Möglichkeiten überfordert waren bis letztlich der körperlichen Erschöpfung, sondern auch offizielle AfD Stellen personell dies noch nicht leisten konnten.
Grundlegend jedoch war zu sehen, daß aus offiziellen AfD-Stellen unser freimütiger Einsatz nicht wirklich zugeordnet werden konnte und mein mahnen über diese Tendenzen und bedenken dass ein falscher Eindruck über die AfD entstehen würde wurde befremdet.
Es wurde mir schnell klar, daß die bestehende junge AfD Struktur mit ehrlicher Mitarbeit nicht umgehen kann und auch überfordert ist, auch wenig sich bewußt ist wie gefährlich dies ist was da abläuft. Wir hatten eher den Eindruck, trotz dann Mitgliedschaft, unerwünscht zu sein; obwohl monatelange Verausgabung erbracht wurde. Nunja.
Meine Analyse und Erfahrungen waren unbequem, heute weiß ich, daß bei den offiziellen AfD-Büros die Belastung wahrlich ebenso am Limit lag und wohl auch der kommende Nazivorwurf schon im Raum stand, ja bewußt wurde wie dies Ausgeschlachtet würde, daher Mahner wie meine Person schnell in dem Verdacht liefen bei der AfD gegen sie Nazi Stigmen aufzubauen.
Anderseits habe ich selbst erlebt, wie der Kreisvorsitzende bei meinem Antrag auf Mitgliedschaft explezied erfragte ob ich jemals einer rechtsradikalen, oder NS-Parteiung/Richtung angehört habe, da sonst eine Mitgliedschaft nicht möglich sei; dies konnte ich natürlich verneinen und konnte so Mitglied werden.
Nun dachte ich geht es los, ich könne mich über die schon von uns begleiteten Bemühungen einbringen, stellte jedoch schnell fest für schon Etablierte in der AfD und dem Machtgeschacherer scheinbar keinen Wert zu haben, daher kündigt die Mitgliedschaft jedoch wieder.
Zu dem Zeitpunkt war durch eben die internen Reflexionen meine Unsicherheit der Art gewachsen, daß ich keine andere Möglichkeit sah. Dennoch, allein schon aus dem Parteiprogramm und den erlebten Vorträgen bin ich bis heute AfD pro und AfD Wähler.
Ebenso ließen mich die Geschehen bis heute nicht in Ruhe und nach umfänglichen Prüfungen der Erlebnisse, zum Teil bis zur völligen Erschöpfung, stellte sich immer mehr heraus welche perfiden Hergänge vor und zu der Wahl und danach, wie auch bis heute ablaufen gegen die AfD durch die verwobenen Netzwerke aus etablierten Alt-NS Erbkreisen aus West und Ost.
Anderseits bin ich dennoch dankbar, insbesondere derweil feststellen zu dürfen, dass aus den Alternativen nunmehr immer mehr diese geheimbündlerischen sozialistischen Wölfe im Schafspelz, welche vorgeben zu sein was sie nicht sind und über dies versuchen ihre Täuschung anzuheften einer Bewegung, nämlich Opfern und Geprellten, ihrer Machenschaften faschistischer Antifaschistensimulation.

Ich bitte um Verständnis, wenn ich, aufgrund der Hergänge gegen meine Person durch auch CDU-Abgeordnete, welche versuchen mich zu kriminalisieren und zu pathologisieren nicht weiter hier differenzierter ausführe, da gegen mich weiter Rechtsverfahren betrieben werden und ich chemischer Folter ausgesetzt war und jederzeit damit rechnen muß erneut repressiv oder mehr bedacht zu werden.

Ich bitte Euch alle, die Ihr den Gesellschaftsbetrug in unserem Land satt habt, kämpft weiter an der Entlarvung dieser Täter.
Mein erklärter Widerstand bleibt daher bis zur Absetzung dieser elitär totalitären Diktatoren weiter entschieden aufrecht.
Unser lebendige HErr und Gott segne alle Mitkämpfer bei der AfD und möge allen Gebeugten mit seiner Kraft und Zusage sein.

Euer Armin

Gravatar: Doppelgänger

Dass Ramelow überhaupt heute solche unterirdischen, abartigen Vergleiche absondern kann, hat wohl die Ursache, dass große Teile der Bevölkerung durch die „linke“ Dauerbestrahlung der Öffentlich-Rechtlichen „Demokratielenker“ offensichtlich schon so verblödet sind, dass man ihr jeden Scheiß auftischen kann. Zudem gibt es von den anderen Parteien keinen Widerspruch, da man für jeden offen erkennbar bereits ein konspiratives Netzwerk gegen die AFD geschlossen hat und alles toleriert was die AFD nur irgendwie in eine rechte Ecke stellt. Es sind Methoden der Kybernetik denen sich eigentlich nur totalitäre Regime bedienen, was die politische Situation in unserem Land jedoch jetzt kennzeichnet. Mit einem solchen Vergleich ist Ramelow als Ministerpräsident nicht mehr tragbar. Damit hat er auch die Linke als die wirklichen Antidemokraten in unserem Land entlarvt.

Gravatar: Olaf Fröhlich

Das ganze Nazipack hatte sich doch damals nach dem Krieg in diese Parteien gerettet, um dem Strick zu entgehen. Heute sind sie noch immer genauso wie früher, sie wollen den Menschen ihre Meinung aufzwingen. Diese ganze links radikalen sind der Wolf im Schafspelz sonst hätte, man nicht eine völlig demokratische Wahl, in Thüringen zerstört. Die Korruption ist hier im vollen Gange und es wird nicht einmal von den Gerichten etwas unternommen. Es wird Zeit und das am besten schon vorgestern für Neuwahlen.

Gravatar: Rainer Berg

... danke, wieder mal ein lesenswerter Artikel. Über die DDR wird viel zu wenig berichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang